ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung bis 30t€

Kaufberatung bis 30t€

Themenstarteram 5. September 2018 um 15:25

Hi all

ich weiß nicht mehr weiter ; bitte help.

Bin in der Scheidung und habe dank den blöden Anwälten aktuell kein Auto mehr und in 2 Monaten erwarte ich eine schöne Summe ; davon habe ich 30t€ für ein Wunsch Auto reserviert.

Anfangs wollte ich einen Mustang GT v8 bj 2018 allerding die 9mon lieferzeit und der etwas hohe Preis an knapp 47t€ schreckt mich ab.

Dann hab ich mich an einen V6 E350Coupe bj 2014 vergugt und war auch zu 90% sicher es zu holen ; Leider habe ich erfahren das der nicht gasfest (lpg) sei.

Bin einer der fährt gerne sogar sehr gerne und wollte ein PKW was ich in zukunft auf LPG umrüsten lassen kann.

 

Also ich möchte wenn möglich ein Coupe (da single und kids sehe ich alle 14 tage)

über 300PS Benziner / Automatik Getriebe / Wenn möglich panaroma dach

was könnt ihr mir da noch empfehlen?

PS Ja ich will ich muss sogar protzen

Ähnliche Themen
39 Antworten

Ich weiß nicht wie die Preise so liegen, mir würde da ein 435i einfallen.Auf LPG umrüsten aber eher schwierig da Direkteinspritzer

Je nach Ausstattung wirst du momentan keine guten 435i für unter 35k bekommen. Natürlich vorausgesetzt deutsches Fahrzeug, unfallfrei und keine 100t km.

Meiner, zugegeben ein Unikat, ist aus 2014 hat 58t km runter und steht momentan für über 45k drin. Hatte schon ein paar interessenten. Ich denke momentan sind starke Benziner mit mehr als 4 Zylindern sehr sehr beliebt

LPG ist gelinde gesagt Schnee von gestern, heutige Autos mit DFI (Direct Fuel Injection) lassen sich nicht mehr umrüsten.

Das die Steuervergünstigungen bis 2021 schrittweise wegfallen ist auch klar, oder?

Inzwischen heißt die Lösung Hybrid, oft sehr viel sparsamer als normale Benziner lässt sich somit z.B. wie beim Lexus GS450h sehr viel einsparen und man hat trotzdem Leistung in der V8 Region. Nicht ganz so sparsam und günstig wie LPG, aber durchaus ausgereift gibt es die Variante inzwischen bei Lexus und einigen BMW Modellen. Bei Lexus spart man sich dadurch spürbar Sprit, bei BMW ist es eher Marketing und die Einsparungen sind meist den Mehrpreis erst bei hohen Laufleistungen und einem guten Gebrauchtwagenpreis wert.

Ansonsten greift man zu den teueren noch erhältlichen Saugermotoren, oder man nimmt einfach einen modernen sparsamen Motor eine Leistungsklasse darunter und gibt sich im Alltag wo man eh nicht vollgas geben kann mit einem niedrigeren Verbrauch zufrieden.

Einzige Alternative wäre das Mercedes E-Klasse Coupé C207 oder Cabrio als E500 mit 388 / 408PS je nachdem ob vor oder nach dem Facelift. Der wurde aber nur bis 2017 gebaut. Die müssten evtl. auf Gas umzurüsten sein.

Es gibt aber neben dem Mustang auch noch Camaro und Challenger als richtig dicke Coupés mit klassischen Amimotoren. Diese werden noch gebaut, oder eben eine Corvette, ist zwar nicht ganz so "fett" aber doch durchaus "dick" genug zum protzen, Nachteil, mit LPG kaum mehr Kofferraum.

Ich finde einige 2014-2015er 335iA mit M-Paket um die 30000.- €, um die 60000km

Hybrid lohnt sich nur wenn der tägliche Arbeitsweg nicht viel weiter ist wie die elektrische Reichweite

Auf langen Strecken bringt das so gut wie nichts

Zitat:

@sazan82 schrieb am 5. September 2018 um 15:25:05 Uhr:

Hi all

ich weiß nicht mehr weiter ; bitte help.

Bin in der Scheidung und habe dank den blöden Anwälten aktuell kein Auto mehr und in 2 Monaten erwarte ich eine schöne Summe ; davon habe ich 30t€ für ein Wunsch Auto reserviert.

Anfangs wollte ich einen Mustang GT v8 bj 2018 allerding die 9mon lieferzeit und der etwas hohe Preis an knapp 47t€ schreckt mich ab.

Dann hab ich mich an einen V6 E350Coupe bj 2014 vergugt und war auch zu 90% sicher es zu holen ; Leider habe ich erfahren das der nicht gasfest (lpg) sei.

Bin einer der fährt gerne sogar sehr gerne und wollte ein PKW was ich in zukunft auf LPG umrüsten lassen kann.

 

Also ich möchte wenn möglich ein Coupe (da single und kids sehe ich alle 14 tage)

über 300PS Benziner / Automatik Getriebe / Wenn möglich panaroma dach

was könnt ihr mir da noch empfehlen?

PS Ja ich will ich muss sogar protzen

E92 335i mit N54 Motor und DKG. Ein 435i bekommt man für 30k zwar, allerdings nur Re-Importe mit Vorschäden.

 

Ansonsten:

-E500

-Gebrauchter Mustang?

-Audi S5

Themenstarteram 6. September 2018 um 7:34

was hält ihr vom infinity q50s

hybrid motor mit 306 ps und reichlich extras

luxus marke von nissan

optisch gefällt der mir echt erste sahne

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 5. September 2018 um 17:26:22 Uhr:

Ich finde einige 2014-2015er 335iA mit M-Paket um die 30000.- €, um die 60000km

Hybrid lohnt sich nur wenn der tägliche Arbeitsweg nicht viel weiter ist wie die elektrische Reichweite

Auf langen Strecken bringt das so gut wie nichts

Du redest von Plugin-Hybriden. Bei einem Vollhybriden ist das maximal bei konstanter Autobahnfahrt wahr. Fährt er viel Stop&Go oder hat hügelige Strecken dabei, spart der Vollhybrid egal wie lang die Strecke ist.

Infiniti ist so eine Sache. Händler sind rar, du solltest also schon in der Nähe eines Guten wohnen. Du wirst leider nicht viele finden, die einen fahren um Erfahrungen zu bekommen.

Ich finde das Bedienkonzept mit zwei grundsätzlich ungleichen Touchscreens nicht sehr prickelnd (nicht ausgedachte Umsetzung und der obere ist echt extrem pixelig).

Technik ist ja hauptsächlich Nissan und teils Mercedes (beim Q50 weiß ichs nicht).

Themenstarteram 6. September 2018 um 13:18

lexus ls 300 mit 232 ps und 4liter verbrauch (ok real sicherlich knapp 5-6 ) ist auch hammer..

Ich finde das mit 2 touchscreens und der größe hat es was von einem Tesla und das spricht mich an zzgl halt die 475NM die einen sicherlich an den Sitz pressen werdne

Meinst du den IS300h oder?

Weil einen LS 300h gibt es nicht und der IS300h hat auch 223PS Systemleistung, ist aber nichts für Vmax Liebhaber, Beschleunigungsfetischisten und BMW 3er ist "inzwischen zu schwer und zu luxuriös" Fahrer.

Der IS300h war bei mir sehr weit oben in der Liste der Autos die ich mir als Nachfolger holen wollte, abgehalten hat mich am Schluss folgendes:

- Relativ seltenes Modell und noch relativ teuer

(mein Limit hatte ich mir aber nur bei 20t € gesetzt und das war auch vor 6 Monaten)

- Er ist recht schwer und groß

(Autos werden leider immer Größer und uns reicht eigentlich vom Platz schon ein Polo)

- Keine umklappbare Rücksitzbank

(das kannte ich schon vom W210 E55 AMG und hat uns da öfters gestört, noch dazu hat der Lexus den nochmal kleineren Kofferraum)

Wirklich beeindruckt hat mich dabei aber:

+ Luxuriös, komfortabel, leise und entspannt

(Der BMW 3er fürs gleiche Geld ist lauter, aus meiner Sicht wirkt er zu schwer und ist dafür zu straff abgestimmt, der Lexus ist das komfortablere, aber trotzdem nicht wirklich spürbar wankendere oder langsamere Auto, dazu weniger hochwertig, der IS300h ist eigentlich die 3er Konkurrenz, ich empfand ihn aber eher auf Augenhöhe mit dem 5er)

+ Ausstattung geht mehr oder anders

(Belüftete Sitze sind beim BMW dem 5er vorenthalten, das Navi des Lexus ist dagegen ein wenig hinterher)

+ Trotz trägem CVG-Getriebe und Atkinson haben mich positiv überrascht

(Der Wagen will nicht wie der 3er der möchtegernrennwagen sein, er ist souveräner, geht aber trotzdem mal spaßig ums Eck, die Beschleunigung ist eher zwischen 318i und 320i und bei 200km/h GPS, bzw. 210 Tacho ist Ende, aber das reicht eigentlich voll aus und wer an der Ampel flott startet ist trotzdem meist deutlich schneller als alles was nicht gerade ein M / AMG oder (R)S drauf hat. Natürlich habe ich auch so viel negatives über das träge Hybridsystem gelesen, dass ich am Ende wohl nur positiv überrascht werden konnte.)

+ Sparsam trotz guter Fahrleistungen

( Ein 320i ist nochmal etwas flotter, verbraucht aber so bereits gute 8 Liter, bei sehr flotter Fahrweise werdens 9 - 10L, der Lexus lässt sich in der Realität mit 5 - 6 L bewegen und wenns mal wirklich Bleifuß gehen soll sind es immernoch 7 - 8L. Klar hier regelt die Vmax und das Verbrauchsoptimierte System mit rein und genau das finde ich eig. gar nicht so schlecht, man muss aber auch das wollen.)

+ Motiviert zur Sparsamkeit

( Die Ausrichtung der digitalen Systeme auf sparsames Fahren machen Spaß, hier trifft die Aussage: Freude am Sparen vermischt mit etwas weniger "Freude am Fahren." sehr gut!)

Themenstarteram 6. September 2018 um 14:42

tja da steh ich nun

der inifinti ist ein echter E350 Coupe killer und könnte mit einem mustang gt mithalten und das bei laut spritmonitor angegebenen ca 9 liter finde ich es angenehm

der Lexus ist eine Limousine mit coolen pferden und sehr sparsam;

Ich habe auch eine Überlegung einen alten Bj 2010er e350coupe mit 150tkm zu kaufen für 16t€ es nochmal auf lpg umrüsten bin dann bei 20t€ für ein 8 jahre altes Auto was dann am ende genau soviel verbrauchen wird wie ein infiniti q50 mit viel weniger fahrspass :(

Das Problem an dem Inifiniti ist aktuell das es nicht verkauft wird ! Ich finde aktuell 6 stück und 1 er ist in der nähe fast 100km entfernung (also entweder sind die käufer sehr begeistert und geben es nicht her oder es ist wirklich verdammt rar ; was ich mir in Deutschland nicht ganz vorstellen kann )

und ein unikat zu fahren was nicht jeder hat ist ja auch cool

Wenn du auf LPG Umrüsten willst dann schau mal hier : http://www.vialle-in-deutschland.de/autogas-lpg/ ,(unter Lieferbar) gibt es auch für Direkteinspritzer ! Wenn die eine Freigabe für einen Hersteller/Fahrzeugtyp geben, funktioniert es auch. Ist ein Holländischer Hersteller und sind Top, fahre meine seit 10Jahren, null Probleme. mfg.

Zitat:

@-Flono- schrieb am 6. September 2018 um 12:37:48 Uhr:

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 5. September 2018 um 17:26:22 Uhr:

 

Hybrid lohnt sich nur wenn der tägliche Arbeitsweg nicht viel weiter ist wie die elektrische Reichweite

Auf langen Strecken bringt das so gut wie nichts

Du redest von Plugin-Hybriden. Bei einem Vollhybriden ist das maximal bei konstanter Autobahnfahrt wahr. Fährt er viel Stop&Go oder hat hügelige Strecken dabei, spart der Vollhybrid egal wie lang die Strecke ist.

Ein Plugin Hybrid ist eine Variante des Vollhybriden

Der Plugin rekuperiert beim Bremsen genauso,hat aber eine größer Akkukapazität und rein elektrisch eine größere Reichweite.Wenn ich Hybrid anwähle wird der Benzinmotor genauso ständig nach Bedarf ab-zugeschaltet. Bei Fahrprofil auf Eco rekuperiert er so stark das es sich anfühlt als wenn er richtig bremst.

Auf der AB nutze ich die Energie meist für die bessere Beschleunigung,und nicht zum Sparen

 

Themenstarteram 7. September 2018 um 9:49

so wie ich das nun sehe und verfolge sind die neuen autos nicht mehr gasfest und lpg ist am sterben.

Lexus 300h ab bj 2014 spricht für sich der sehr niedrige Verbrauch mit Top ausstatung und noch sportliches feeling

Infiniti q50s sprich für sich das es sehr RAR ist und sehr sportlich

möchte halt wenn 30k hinblätter schon ordentliche Sound Anlage habe und die infinits haben ab Sport ausstatung glaub ich nur die Bose systeme drin.

Suche gerade wirklich Nadel in keinem Heuhaufen :)

Bang und Olufsen im BMW F10 sowie Burmester im MB 213 sollen der Hammer sein.

Umrüstungen aber wohl Fehlanzeige...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung bis 30t€