ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Kaufberatung Auris Hybrid vs. Prius II vs. Prius III (gebraucht)

Kaufberatung Auris Hybrid vs. Prius II vs. Prius III (gebraucht)

Toyota Prius 3 (XW3)
Themenstarteram 18. September 2016 um 9:48

Hallo,

wir haben Schwierigkeiten damit, dass wir uns zw. gebrauchten Autos entscheiden, allen voran: Prius II, Prius III und Auris Hybrid.

Absolutes Muss:

  • Zuverlässig, d.h. v.a. keine hohen Reparaturkosten / bösen Überraschungen
  • Automatik
  • Klimaanlage
  • Mindestgröße, Mindestmaß an... Fahrkomfort
  • Mindestmaß an Transportfähigkeit, die über Smart, Yaris hinausgeht

Die Kombination Verbrauch und Zuverlässigkeit lässt eigentlich nur einen Toyota-Hybriden als Schluss zu. Budget ist leider nicht sehr groß: 7-12.000 €. Wenn es sinnvoll erscheint, geht auch ein bisschen mehr, aber dann muss der Mehrwert stimmen (z.B. Zuverlässigkeit oder stark geringerer Wertverlust).

Bisher probegefahren:

Prius II 2008 und III 2010 und Toyota Auris Hybrid 2010. Alle drei sind: ok. Der größere Motor von Auris und Prius III wäre ein Wunsch, aber bei dem Budget muss man Abstriche in Kauf nehmen. Es wird aber schwer, sich zum Auris durchzuringen: Ist als Auto noch ein wenig hässlicher, die Sitze sind eng und unbequem, der Kofferraum ist ein Witz.

Eindrücke:

Prius III wirkte "angenehmer" und "gefälliger" als der Prius II. Geringere Lautstärke über 120km/h bei Prius III wäre ein kleines Argument, aber kein Ausschlusskriterium gegen Prius II.

Konkrete Angebote waren bisher:

Auris Hybrid: EZ 2010, ca. 91.000km, 10.900 €, Executive, reparierter Unfallschaden

Prius II: EZ 2008, ca. 110.000km, 8000 €, keinerlei Extras

Prius III: EZ 2010, 71.000km, 12.000 €, keinerlei Extras

Der Prius III ist ausgerechnet rot und bräuchte schön langsam eine kleine Lackaufbereitung. Aber ich glaube das ist für viele Autos mit rotem Lack normal. Farbe ist zwar egal, aber nach 6 Jahren ausgeblichen... nervt. Wenn Prius III, dann suchen wir evtl. etwas weiter, obwohl die 71.000km verlockend sind.

Prius III wirkt zwar etwas übersichtlicher als Prius II, aber bei beiden würde ich mind. PDC hinten, evtl. sogar eine Kamera nachrüsten lassen. Ein einziger blöder Parkrempler kann schon teurer sein als die Nachrüstung. Ich hasse es, nichts zu sehen.

Aufgrund des erheblich niedrigeren Preises frage ich mich, ob der Prius II die finanziell bessere Wahl wäre, oder, ob doch der Prius III gewinnt, weil er 2 Jahre jünger ist und 40.000km weniger hat. Das Auto soll diesmal nicht unbedingt gefahren werden, bis der TÜV uns scheidet. Anvisiert sind 6-8 Jahre Haltedauer, minimum 4 Jahre. Wir fragen uns, ob die Hybrid-Batterie aber ab einem Alter von ca. 15 Jahren im Durchschnitt kaputt geht und zum wirtschaftlichen Totalschaden wird.

Ich meine nur: kaufen wir den 2008er Prius II, fahren den 6 Jahre und er ist danach noch genau 200 € wert, dann sind knapp 8000,- € weg. Wenn der Prius III nach 6 Jahren 12 ist und noch einen Restwert von 4000-5000 € hat, dann... naja es wird grenzwertig und kommt schnell aufs Gleiche raus.

Ihr dürft ruhig ehrlich sein und bei dem Budget von den Hybriden und entsprechendem Alter abraten! Momentan schauen wir die Prius II mit z.B. mehr als 150.000 km und entsprechend billiger noch nicht an. Sollten wir das denn tun?

Dann habe ich noch eine Frage zu den Preisen:

Wir haben arge Sorgen, dass wir von einem unseriösen Händler über den Tisch gezogen werden, z.B. durch eine Tachomanipulation oder durch ein gefälschtes Scheckheft.

Viele Autohäuser, die seriös wirken, scheinen aber steinhart zu sein bei den Preisen: Nur, wenn man Beschädigungen findet (Lack o.ä.), die das Autohaus noch nicht kannte, scheint etwas möglich zu sein.

  • Sind wir zu naiv und müssen hartnäckiger verhandeln?
  • Wie realistisch sind obige Preise bei Händlern, der 12 Monate Gewährleistung bieten? Sollten wir in der heutigen Zeit mit den Autoanzeigenseiten grundsätzlich mit Festpreisen rechnen?
  • Privat-Angebote sind in den Anzeigen i.d.R. kaum günstiger als beim Händler, nicht zu selten aber besser ausgestattet (Kamera, Solardach...). Da die Gewährleistung fehlt... sind 10-15% Verhandlungsspielraum bei privat drin?
  • Sollte man lieber den Mehrpreis bei einem Autohaus auf jeden Fall akzeptieren oder kann eigentlich nichts Großartiges passieren beim Privatkauf?

Dringlichkeit: Ist ein wenig gegeben. Das momentane Auto hat im Januar TÜV, schlimmer aber: Irgendwas stimmt nicht, mit dem Getriebe oder so. Es wird jetzt 19 Jahre alt und muss schleunigst weg, denn jeder reinreparierte Euro ist jetzt zuviel. Vielleicht fährt es noch bis Januar, keine Ahnung, vielleicht bleibe ich heute Nachmittag liegen... :-/

Favorit wäre:

Prius III mit Solardach, scheckheftgepflegt, max 6 Jahre alt, PDC vorn und hinten, Rückfahrkamera, deutlich unter 100.000km, einwandfreier Zustand. Als Spielerei noch das selbstlenkende Einparken. Nicht rot. Audio, Chromleisten, Tempomat... alles egal. Das Radio sollte... funktionieren.

Dürfte aber mit dem Budget schwierig werden, Solardach und selbstlenkendes Einparken sind völlig verzichtbar. Sehr guter Zustand eher nicht verzichtbar; km auf dem Tacho: Keine Ahnung, wie sich das auf Reparaturbedürftigkeit auswirkt.

Grüße!

PS: Lasst Euch bitte nicht von meinem Foren-Nick abschrecken, er ist gedankenlos, bitte ignorieren.

Beste Antwort im Thema

Ich bin vor einer Weile Prius 2 und Prius 3 probegefahren und habe dann einen 3er gekauft. Vor allem auf der Autobahn fährt dieser besser. Tolles Auto.

 

MfG

 

Für meinen P3 mit 200tkm habe ich 7000 gezahlt, der fuhr grundsätzlich wie neu

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich bin vor einer Weile Prius 2 und Prius 3 probegefahren und habe dann einen 3er gekauft. Vor allem auf der Autobahn fährt dieser besser. Tolles Auto.

 

MfG

 

Für meinen P3 mit 200tkm habe ich 7000 gezahlt, der fuhr grundsätzlich wie neu

Hallo,

zuverlässig sollten alle Drei sein, würde aber einen mit deutlich kleiner 100.000km nehmen. Komm halt auf Deine jährliche Kilometerleistung an, aber wenn Du einen mit 150.000km nimmst und den dann so um die 6 Jahre fahren willst, kannst Du ihn danach verschenken.

Ich stand im Januar vor einer ähnlichen Entscheidung. Auris 1 fiel wg. des kleinen Kofferraums raus und der Prius II gefiel mir optisch nicht. Es stand bei mir auch noch ein Lexus CT200 auf dem Zettel, aber eigentlich auch zu klein und teilweise Mondpreise, ansonsten aber lecker.

Nach ein wenig suchen ist es dann ein Prius III vom Toyota Händler geworden.

Prius 3 Executive

Unfallfrei

EZ 10/2010

18.200km

Touch pro

USB Anschluss

8-fach bereift

kleine Schrammen vorne links an der Stoßstange - werden aber beseitigt

Big Deal - 5 Jahre Garantie und 3x Inspektion nur Material

12.990€

Du kannst auch mal bei den Priusfreunden vorbei schauen, dort werden auch immer wieder mal welche angeboten. Es sind dort oft langjährige Forenmitglieder mit nachvollziehbarer Fahrzeughistorie und Kilometerangaben. Würde dort auch von privat kaufen.

Grüße

Koni

Themenstarteram 18. September 2016 um 11:17

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

Das hilft uns schonmal weiter.

Wir tendieren daher grad zu einem Prius II ähnlich wie oben, evtl. reparierter Unfallschaden aber nur 48.000km und mit PDC, dafür 1000,- € teurer, auch 2008, direkt vom Toyotahändler. Einfach, weil er's tut - und schöner im Budget liegt.

Wenn wir allerdings einen Prius III wie von Koni beschrieben finden für 12.990 € mit den benannten Eigenschaften, würden wir sofort zuschlagen.

Koni, darf ich fragen, ob Ihr gehandelt habt oder ob es ein Festpreis war?

Tut mir leid, wenn ich naiv klinge, aber ich habe bisher wesentlich wesentlich wesentlich ältere Autos gekauft, da sind die Verhandlungsthematiken anders, da sind die Händler froh, wenn das Auto am selben Tag den Hof verlässt.

Wie gesagt, DIESEN Prius würden wir sofort kaufen.

Die Priusfreunde schaue ich mir an. Vielen Dank soweit, wenn jemandem noch was einfällt, lesen wir gerne.

Verhandeln, verhandeln, verhandeln. Man kauft kein Auto zum ausgeschriebenen Preis, egal wie alt, egal ob vom Händler oder Privat. Und wenn der Gegenüber sich nur um 500 Euro geschlagen gibt, das sind 500€ für die ihr zigmal essen oder ins Kino gehen könnt.

Ansonsten: ganz klar Prius 3. Der Antrieb ist leiser, sparsamer und zumindest ab Landstraßentempo etwas kräftiger. Die Heizleistung im Winter ist besser, und die Autos schlichtweg jünger. Bis auf den Preis spricht einfach nichts für einen Prius 2.

Themenstarteram 18. September 2016 um 16:30

Oh je, die Heizleistung ist auch besser? Die war einer der Punkte, die mich am Prius störten. Wenn die beim Prius III besser ist, spricht bald nichts mehr für den PII angesichts des Alters.

Danke an der_hausmeister !

Zitat:

Koni, darf ich fragen, ob Ihr gehandelt habt oder ob es ein Festpreis war?

Hi,

war zu dem Preis inseriert. Aber es gab noch neuen KD + TÜV + Hybrid Check, original Gummifußmatten + Kofferraummatte, Navi Update und eben bei DIT München das Big Deal Paket.

Der Preis lies sich leider nicht mehr drücken - aber ich war damit zufrieden :)

Grüße

Koni

Themenstarteram 19. September 2016 um 11:32

Vielen Dank!

Dies hat meine Perspektive verändert preislich. Ich habe evtl. von privat einen gefunden, vielleicht ist die Suche dann wirklich schnell schon beendet.

Zitat:

@JetztEinMercedes schrieb am 18. September 2016 um 16:30:00 Uhr:

Oh je, die Heizleistung ist auch besser? Die war einer der Punkte, die mich am Prius störten. Wenn die beim Prius III besser ist, spricht bald nichts mehr für den PII angesichts des Alters.

Jap, der Unterschied ist deutlich. Die schwache Heizleistung des Prius 2 Powertrains (der nur leicht verändert im Yaris Hybrid zum Einsatz kommt) war einer der Hauptgründe warum ich zum Lexus CT gewechselt habe, denn der hat den P3-Antrieb 1:1 übernommen, inkl. des EHR-Systems mit dem das Kühlwasser über die Abgase aufgeheizt werden.

Themenstarteram 19. September 2016 um 17:42

Abgasheizung, das erinnert mich an was.... was hatten wir früher Spaß im VW Käfer meines Bruders. :-D Gott sei Dank konnte man die Fenster ja herunterkurbeln.

Also ich will ehrlich sein: Ich könnte mich für Supersportwagen begeistern - oder auch für eine top ausgestattete Mercedes E-Klasse. Wie heißen die größeren Motoren, E350 oder so? Vermutlich ist auch ein Golf mit 160 PS schon eine ganze Ecke "netter". <-- Ja, mein Nick heißt "JetztEinMercedes". Aber ich habe von Mercedes ehrlich gesagt keine Ahnung, ich dachte nur ganz kurz, ich würde einen gebrauchten Mercedes kaufen, bis ich den Prius näher ansah, dessen TÜV-Berichte, Pannenstatistiken, Gebrauchtpreise. Bis ich das wusste hatte ich den Namen hier schon gewählt.

Aber wenn ich sehe, wie der Verkehr einen hier überall ausbremst, dazu die Haltbarkeit eines Prius, der Benzinverbrauch... dann sagen sowohl Bauch als auch Verstand: "Reicht doch, wenn das Teil Klima und Automatik hat!".

Der Prius ist ein rundum entspanntes Auto. Ich fahre auch gerne mal schneller und habe den Prius nie als lahm empfunden, eher im Gegenteil. Man kann sich auch ohne Reue mal erlauben aufs Gas zu treten ohne dass der Verbrauch durch die Decke geht, und das bei sehr niedrigen Unterhaltskosten.

Themenstarteram 19. September 2016 um 17:53

Zitat:

Ich fahre auch gerne mal schneller und habe den Prius nie als lahm empfunden, eher im Gegenteil.

Wir haben ja welche probegefahren - und wir sind zufrieden. Ist ja eh viel Stadtverkehr bei uns.

In den Innenraum gelangt da nix :D Der "Wärmetauscher" sitzt direkt hinter dem Kat, geniales kleines System, meine drei Winter mit dem Yaris Hybrid (= Prius 2 Antrieb) waren grausig, 10-15 Minuten bis überhaupt mal warme Luft kam, und selbst auf Langstrecke hat er nie ordentlich geheizt. Ich hatte da immer kalte Füße. Der eine Winter mit dem CT (2015 auf 2016) war dagegen total angenehm, es dauert nur 2 Minuten im Schnitt (bei -20 Grad natürlich länger) bis warme Luft aus den Düsen kommt und spätestens nach 10 Minuten ist es angenehm warm im Innenraum.

Man darf nicht vergessen das im Prius ein Benzinmotor mit fast 40% Wirkungsgrad sitzt, so viel wie kaum ein anderer Benziner. Hohe Effizienz = weniger Abwärme. Daher baut Toyota in den Prius 3 und den Lexus CT das EHR ein. Im Yaris oder Auris Hybrid wurde das leider eingespart. (zumindest für den deutschen Markt)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Kaufberatung Auris Hybrid vs. Prius II vs. Prius III (gebraucht)