ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Audi a4 etc..

Kaufberatung Audi a4 etc..

Themenstarteram 15. November 2015 um 22:24

Hallo liebes forum ;)

Ich werde nächstes jahr 19 und es wird zeit für mein 2. auto.

Hab in Österreich den L17 gemacht und fuhr jetzt immer einen golf 4 mit 90 ps.

Nun suche ich ein neues in einem budget von ungefähr 15000 euro.

Mein wunschauto ist ein Audi a4. Baureihe ab 2008 und unter 100000 km. (eher 80k)

Aufgrund des verbrauchs und der spritpreise in österreich sollte es schon ein diesel sein.

Mein vater fährt einen ford s-max mit 140 ps und der zieht eigentlich recht gut deshalb denke ich sollte es in dem leistungsbereich liegen, die a4 limousine ist dann noch etwas leichter ;)

Sportsitze sind pflicht. also eher ambition. oder gibt es ambiente mit sline ausstattung?

was hält ihr vom ambition fahrwerk. würde es mit 18 zoll felgen kombinieren. hätte gern irgendwelche rs felgen, leider sind diese neu sehr teuer. kann man sich nachbauten kaufen im internet oder sind diese völliger schwachsinn?

bin auch für andere vorschläge offen, zb ein bmw 3er gefällt mir auch sehr gut.

sind solche premiummarken in dem preisbereich überhaupt zu empfehlen? oder lieber einen neueren skoda.. muss aber auch sagen dass mir eigentlich nur audi oder bmw zusagt vom äußeren..

 

mfg

Beste Antwort im Thema

Das ist wirklich ist verwirrend, aber wie gesagt, der Motor im 8K ist ein anderer.

Kühlwasserverlust --> Da gab es ganz kurz mal ein Problem mit dem Zulieferer, wurde aber von Audi ausgetauscht

Steuerkette: Hatten wir im Forum ganz selten mal, ist aber nicht die Regel

Ölverbrauch: Das vermischt sich in den Threads, da der 2.0 TFSI das Problem hat.

 

 

Stimmt bei VAG (und dazu gehört Audi nun mal) sind immer alles nur Einzelfälle. Die Probleme beim TDI bezogen sich im Zweifel auch eher auf den Abgas-Betrug. Also schön mal die Brille abnehmen.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Diesel ist Unsinn, alle denken immer nur ans Tanken, aber das ist doch nur ein kleiner Kostenfaktor im Vergleich zu dem was du sonst so fürs Auto zahlst, das mit der Treibstoffersparnis lohnt sich nur, wenn du jeden Tag um die 100km unterwegs bist, bei unseren Tempolimits ist die sowieso geringer als in D.

Audi und BMW sind halt schon wegen des Markennamens ziemlich überteuert, für dein Geld wirst du da nur ziemlich alte Fahrzeuge mit entsprechendem Verschleiß bekommen. Wenns unbedingt was von denen sein muss würd ich einen möglichst jungen BMW 1er der 2. Generation mit Benziner empfehlen.

Wie gefällt dir der neue Mazda 3?

zb: http://www.gebrauchtwagen.at/detailansicht.php?id_fahrzeug=5792905

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 15. November 2015 um 23:47:37 Uhr:

Diesel ist Unsinn, alle denken immer nur ans Tanken, aber das ist doch nur ein kleiner Kostenfaktor im Vergleich zu dem was du sonst so fürs Auto zahlst, das mit der Treibstoffersparnis lohnt sich nur, wenn du jeden Tag um die 100km unterwegs bist, bei unseren Tempolimits ist die sowieso geringer als in D.

Audi und BMW sind halt schon wegen des Markennamens ziemlich überteuert, für dein Geld wirst du da nur ziemlich alte Fahrzeuge mit entsprechendem Verschleiß bekommen. Wenns unbedingt was von denen sein muss würd ich einen möglichst jungen BMW 1er der 2. Generation mit Benziner empfehlen.

Wie gefällt dir der neue Mazda 3?

zb: http://www.gebrauchtwagen.at/detailansicht.php?id_fahrzeug=5792905

Unfug.

 

Schau in meine Signatur. Im Vergleich zu meinem alten Auto spare ich mit dem jetzigen Gefährt pro Jahr ca. 1000€ bei 20000 km Fahrleistung.

Insofern verstehe ich nicht, was diese Aussage bringen soll. Dass du ein Hybrid und Benzin-Fan bist, ist ja schön und gut, jedoch sollte man objektiv bleiben und Fakten nicht verdrehen.

Der TE hat ja noch gar nichts zum Fahrprofil gesagt, eher unwahrscheinlich, dass er so viel fährt wie du.

Und bei den Tempolimits in Österreich ist der Verbrauchsvorteil für Diesel geringer als in D.

Dass bei Dieselmotorn mit hohen Kilomterständen mehr teure Reperaturen anfallen als bei jüngeren, unkomplizierteren Benzinern hat auch nichts damit zu tun, dass ich Benziner lieber habe, sondern ist eine Tatsache.

Themenstarteram 19. November 2015 um 15:53

Also ich fahr schon so 20000 km im jahr. Hier in österreich sind diesel sowieso beliebter. Außerdem find ich zieht der 2.0 140 ps diesel auf landstraßen beim überholen von 60 - 100 oder so besser an als ein vergleichbarer benziner.

Hab mal ein paar rausgesucht dir mir gefallen:

BMW:

http://ww3.autoscout24.at/classified/279199133?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.at/classified/277856903?asrc=st|as

Audi:

http://ww3.autoscout24.at/classified/276388612?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.at/classified/265290856?asrc=st|as

 

Was mir auffällt bei BMW bekommt man fürs gleiche geld ein viel jüngeres baujahr. Welchen findet ihr bei diesen suchkriterien besser? Reichen beim 316d die 116 ps aus, oder kann ich den bei so wenig km noch problemlos chippen lassen?

Noch ein bisschen was zu mir:

Ich fahre gerne etwas schneller ^^ ich verwend jetzt nicht den ausdruck sportlich da ich weiß dass es das nicht ist, aber trotzdem relativ flott, das heißt ich bräuchte schon ein etwas strafferes fahrwerk. Mein arbeitsweg ist 50 km eine strecke, davon 50% autobahn und 50% landstraßen. fahr ich jetzt nicht jeden tag aber vielleicht einmal die woche, ansonsten bus.

Zitat:

@Davidheee schrieb am 19. November 2015 um 15:53:52 Uhr:

Also ich fahr schon so 20000 km im jahr. Hier in österreich sind diesel sowieso beliebter. Außerdem find ich zieht der 2.0 140 ps diesel auf landstraßen beim überholen von 60 - 100 oder so besser an als ein vergleichbarer benziner.

Hab mal ein paar rausgesucht dir mir gefallen:

BMW:

http://ww3.autoscout24.at/classified/279199133?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.at/classified/277856903?asrc=st|as

Audi:

http://ww3.autoscout24.at/classified/276388612?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.at/classified/265290856?asrc=st|as

Die BMW Diesel haben vereinzelt mit den Steuerketten zu kämpfen. Das kann teuer werden und muss geprüft werden. Der 1.8 TFSI hat Probleme mit stark erhöhten Ölverbrauch und der 2.0 TDI ist höchst wahrscheinlich (Müsste konkret an der VIN geprüft werden) vom Diesel-Abgasskandal betroffen. Bevor da nicht die ersten Berichte raus gekommen sind, wie sich die Motoren nach dem Softwareupdate verhalten würde ich da nicht zuschlagen.

 

Themenstarteram 19. November 2015 um 16:05

wie schlimm ist das mit den Steuerketten wirklich?

Könnte ich diese in einer werkstätte kontrollieren lassen ob man sieht ob sie in ordnung ist? und falls alles passt wie lange hält so eine steuerkette, muss man die im normalfall garnicht wechseln?

Zitat:

@Davidheee schrieb am 19. November 2015 um 16:05:33 Uhr:

wie schlimm ist das mit den Steuerketten wirklich?

Könnte ich diese in einer werkstätte kontrollieren lassen ob man sieht ob sie in ordnung ist? und falls alles passt wie lange hält so eine steuerkette, muss man die im normalfall garnicht wechseln?

Das kann ich leider nicht einschätzen. Ich meine nur, du solltest es nicht außer Acht lassen. Informiere

dich am besten dazu im BMW-Forum.

Soweit ich weiß hört man die defekten Steuerketten bei BMW am Rasseln.

Kommst du auf 20.000km im Jahr, obwohl du mit dem Bus zur Arbeit fährst?

Chiptuning und dergleichen lässt du besser bleiben, die verbauten Materialien vertragen das einfach nicht, lies das mal:

http://motorblock.at/.../

Das mit dem Durchzug liegt nicht am Diesel sondern am Turbo, ein Turbobenziner zieht auch gut.

Die verlinkten Audi haben Motorprobleme und sind zu teuer, der 316er BMW ist dir in dem schweren Auto sicher zu schwach, die BMW Diesel haben auch ein Problem, das behebt BMW zwar auf eigene Kosten, aber wer weiß, bis in welches Alter die das übernehmen, wenns danach passiert hast du den wirtschaftlichen Totalschaden (Motor muss zur Reparatur raus).

Ein Honda Accord hat den kräftigeren, zuverlässigeren Motor und ist auch sportlich zb:

http://www.gebrauchtwagen.at/detailansicht.php?id_fahrzeug=5678979

Falls es unbedingt was von Audi oder BMW sein muss empfehle ich einen 1er der aktuellen Baureihe als Benziner zb: http://www.gebrauchtwagen.at/detailansicht.php?id_fahrzeug=5759659

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 19. November 2015 um 16:37:18 Uhr:

Kommst du auf 20.000km im Jahr, obwohl du mit dem Bus zur Arbeit fährst?

Chiptuning und dergleichen lässt du besser bleiben, die verbauten Materialien vertragen das einfach nicht, lies das mal:

http://motorblock.at/.../

Das mit dem Durchzug liegt nicht am Diesel sondern am Turbo, ein Turbobenziner zieht auch gut.

Die verlinkten Audi haben Motorprobleme und sind zu teuer, der 316er BMW ist dir in dem schweren Auto sicher zu schwach, die BMW Diesel haben auch ein Problem, das behebt BMW zwar auf eigene Kosten, aber wer weiß, bis in welches Alter die das übernehmen, wenns danach passiert hast du den wirtschaftlichen Totalschaden (Motor muss zur Reparatur raus).

Ein Honda Accord hat den kräftigeren, zuverlässigeren Motor und ist auch sportlich zb:

http://www.gebrauchtwagen.at/detailansicht.php?id_fahrzeug=5678979

Falls es unbedingt was von Audi oder BMW sein muss empfehle ich einen 1er der aktuellen Baureihe als Benziner zb: http://www.gebrauchtwagen.at/detailansicht.php?id_fahrzeug=5759659

Die fett makierte Aussage ist vollkommen falsch! Der 2.0 TDI ist ein top Motor, der überhaupt keine Probleme macht. Im A4 8K Forum sind viele 2.0 TDI mit weit über 200.000km problemlos unterwegs. Auch der 1.8 TFSI ist ein sehr solider Motor und hat keine Ölverbrauchsprobleme. Die Ölverbrauchproblematik betrifft den 2.0 TFSI bis 2011.

Ich weiß nicht, woher diese Pauschalaussagen rühren, aber so viel Unsinn habe ich selten gelesen.

Eben - völliger Unsinn ;)

Dieser Thread handelt vom 1.8 TFSI im A3 8P, der hat mit dem Motor im A4 8K nichts zu tun! Nur der Hubraum ist gleich, sonst nichts!

Zitat:

@SQ5-313 schrieb am 19. November 2015 um 21:03:58 Uhr:

Eben - völliger Unsinn ;)

Dieser Thread handelt vom 1.8 TFSI im A3 8P, der hat mit dem Motor im A4 8K nichts zu tun! Nur der Hubraum ist gleich, sonst nichts!

Ok, bei exakt gleichen Werten zu Leistung, Drehmoment und den Drehzahlen in denen diese zur Verfügung gestellt werden, bin ich davon ausgegangen, das es der selbe Motor ist. Danke für den Hinweis.

Wenn ich aber ins A4B8 Forum schaue lese ich dort auch von erhöhten Ölverbrauch, Kühlmittelverlust und gerissener Steuerkette (http://www.motor-talk.de/.../...obleme-beim-1-8-tfsi-t4485027.html?...)

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

..wie wärs mit sowas hier (hat Serei 19er drauf)..

als 150-PS Diesel :

http://ww3.autoscout24.at/classified/279935490

oder doch als Benziner ?

http://ww3.autoscout24.at/classified/269497557

oder gar mit einem 3.2 V6 & Allrad ?

http://ww3.autoscout24.at/classified/277237371

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Audi a4 etc..