ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Kaufberatung 350d Mopf oder Vormopf

Kaufberatung 350d Mopf oder Vormopf

Mercedes
Themenstarteram 6. November 2019 um 22:00

Hi zusammen,

nachdem ich nun kurze Zeit einen R350d aus 2011 mit 265 PS fahre hat mich 6-Zylinder-Virus angesteckt.

Und der einzige Nachteil am R(hino) ist das hohe Gewicht und die 4Matic, die ich als Flachlandtiroler nicht brauche aber den Verbrauch in die Höhe treiben. Um die 10L sind bei gemischter fahrweise und Streckenprofil leider Alltag. Und da kommt mir als Gedanke einen 212er mir mal anzuschauen.

Am liebsten wieder mit 6 Zylinder und auch gern den 350d mit 265 PS, also so einer ab Juli 2010.

Euro 5 wäre mir wenn die Preise gut sind dabei egal. Laufleistung unter 150TKM, am liebsten unter 120TKM.

Mein Budget wären 15T € aber wenn ich Argumente bekomme auch bis 25T €.

Was mir wichtig ist: Distronic, Totwinkelsensor, Leder und Schiebedach. Nett wäre Harman-Kardon (bringt es etwas?) und Standheizung - aber kein muss.

Jetzt meine Fragen: Sind 7,5-8L realistisch zu erreichen?

Eigentlich gefällt mir das Vormopf Modell besser. Gibt es gute Gründe doch ein Mopf-Modell zu favorisieren?

Gibt es einen 6 Zylinder Diesel der besonders zu empfehlen ist in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Anfälligkeit?

Vielen Dank für Eure Meinungen.

annyro

Ähnliche Themen
22 Antworten

Behalte den R, er ist der Dino in der Klasse und der letze seiner Art.

Ich fahre einen S212 und bin am Überlegen auf einen GL zu wechseln, dauert aber noch,

da ich Ansprüche habe.

Schönen Abend

AtzeKalle

P.S.: wenn schon dann Vor-Mopf

Hallo; ich fahre seit einem Jahr einen S212 3,0l 231Ps Bj 2010 also Vormopf ,vorwiegend Kurzstrecken Ortsverkehr bei zarter Fahrweise sind 10l üblich geht's es über Land oder Autobahn geht der Verbrauch runter bis ca 7,5 l bei normaler Fahrweise ,ich bin von dem 6 Zylinder total begeistert es ist ein tolles Auto, leider ist die Anhängelast nicht so übig ich könnte etwas mehr gebrauchen als Wohnwagenfahrer, ein GL oder Q7 würden mir schon gefallen.

Ich denke das ist bis auf den Verbrauch realistisch.

 

Ich habe einen 350 CDI mit 231 PS und fahre in etwa einen Standard-Drittelmix mit derzeit ca 9,5 Litern. In der Stadt komme ich wegen sehr vielen Staus auch auf 11, auf der Autobahn bei Tempo 120 schnell unter 7 Liter. Ein ordentlicher Haferzuschlag ab Tempo 140 ist normal, über 13,2 Liter waren es aber auch bei sehr flotter Fahrweise nie.

Im Vergleich zu einem 320 ML mit 4matic, höherem Leergewicht und der Form einer Dampfwalze sind es 1 Liter weniger.

 

Vor-Mopf sind IMO die schöneren 212er, aber das ist Geschmacksfrage.

Laufleistungen von unter 150.000 werden bei denen aber schon selten.

Ein scheckheftgepflegter mit JS oder MB100 (MB100 ist bis 10 Jahre bzw. 200.000 km möglich) wäre ideal, weil eine Reparatur schnell teuer wird.

 

Bei Leder würde ich Klimatisierung und wenn möglich gleich die Aktiv-Multikontursitze mit Massagefunktion dazu bevorzugen.

 

Die 4.0er COMAND NTG Navis bekommen übrigens eher schlechte Karten-Updates, wenn überhaupt. Ich hab die 2017er Karten und finde da teilweise Straßen nicht, die es in einer Großstadt seit 2013 gibt. BT Audio zickt auch teilweise, ein Softwareupdate soll das beheben. Also dafür schon mal keinen Zuschlag zahlen.

 

Aber sonst sind das schöne Autos, ich fahre selber einen S212er aus 2010 mit inzwischen 175.000 km.

Kann mich über meinen 300BT auch nicht beschweren. Verbrauch über die letzten 10tkm bei 7,3l, viel AB mit Tempomat 160 wo es noch geht und Landstrassen. In der Stadt zwischen 9 und 10l.

Themenstarteram 7. November 2019 um 7:16

Schonmal vielen lieben Dank für eure Beiträge!

 

Gibt es Alternativen zum 265PS Motor?

 

In Tendenz um die günstigsten Euro 5 Angebote zu kaufen tendiere ich zu 2010 2011er Baujahre mit 265 PS.

 

Grüße annyro

Sicher hat der 265 PS mehr Bums untenrum, aufgrund des höheren Drehmomentes, obenrum ist der Unterschied zum 231 PS überschaubar. Ich bin mit dem "kleinen" LS zufrieden (klar, mehr wäre immer schön, aber es reicht) und spekuliere auf eine gute Haltbarkeit :)

Zitat:

@annyro schrieb am 6. November 2019 um 22:00:56 Uhr:

 

Jetzt meine Fragen: Sind 7,5-8L realistisch zu erreichen?

Eigentlich gefällt mir das Vormopf Modell besser. Gibt es gute Gründe doch ein Mopf-Modell zu favorisieren?

Gibt es einen 6 Zylinder Diesel der besonders zu empfehlen ist in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Anfälligkeit?

Ich fahre seit 22tkm einen 350er BT 4M Mopf mit 258PS, der Durchschnittsverbrauch liegt laut KI bei 7,5 L, fahre aber auch extrem wenig in der Stadt.

Ich gehöre zur Fraktion, die niemals einen Mercedes VorMopf kaufen würde. Die Veränderungen in den Mopf Fahrzeugen waren es mir immer wert. Allein das Argument, die Optik des 212er Vormopf gefällt besser, kann ich nachvollziehen. Scheint bei dir ja so zu sein.

Veränderungen am Mopf, die ich nicht missen will sind z.B. das LED ILS und die verbesserten Assistez-Systeme (z.B.Lenk Assi). Dann empfinde ich noch den Innenraum als deutlich aufgewertet, allein das alte Lenkrad ständig vor Augen haben zu müssen, ist eine schreckliche Vorstellung. Aber das ist reine Geschmackssache, wie die Optik, die mir beim Mopf deutlich mehr zusagt.

Beim Motor gabs ab Ende 2014 Stahl- statt Alukolben (dafür aber nur noch eine Simplexkette) und EU6 war für mich auch noch ein Argument. Ich denke beim 6Zylinder machst du grunsätzlich nichts verkehrt, die laufen alle gut.

Zitat:

@AtzeKalle schrieb am 6. November 2019 um 22:17:54 Uhr:

Ich fahre einen S212 und bin am Überlegen auf einen GL zu wechseln

Ich habe vor 6J vom S211 auf den GL gewechselt... und immer noch begeisterter Big-Dino Fahrer :D

@annyro, was sind denn 10L für so einen Dicken?

Themenstarteram 7. November 2019 um 15:59

Ich mag meinen Dicken und wenn ich nur privat Ihn fahren würde, würde ich auch nicht überlegen.

Wahrscheinlich werde ich Ihn auch behalten. Denn obwohl der R(hino) günstig war (2011er R350cdi 4Matic 265 PS mit ziemlich guter Ausstattung - Leder, Airmatic, 19 Zoll, SD, Keyless, 3 Zonen Klima, dazu mit nachvollzioehbaren KM Stand von nur 115TKM für €14k - fahre ich im Jahr mind. 30 TKM. 2 Liter weniger Verbrauch wären 600 Liter weniger in dem Jahr und somit ein Riesen mehr in der Tasche für einen Kurzurlaub mit der Familie.

Z.B. bin ich heute mit dem R 250km relativ leere Autobahn gefahren und habe ganz diszipliniert den Tempomat auf 130kmh fest gemacht. Laut BC war er auf der Strecke nicht unter 8,5L zu bekommen. Da wisst Ihr was rauskommt wenn man 150-160kmh fährt...

Klar habe ich das bei dem Dickschiff vorher gewußt und er macht mit Platz und Kraft auch Spaß, aber wenn man 6 Zylinder noch günstiger fahren kann, dann fängt man an zu überlegen...

Aber ob ich den R(hino) a) wieder zu dem Kurs verkauft bekomme und ich b) dann einen gleichwertigen E zu dem Geld bekomme steht in den Sternen.

Meist muss man auch noch etwas investieren bei einem neuen Fahrzeug (Winterräder, Fußmatten und kleinere Sachen wie Scheibenwischer oder so fallen meist immer an...

Nochmal zu Tante E zurück, kann man grundsätzlich alle 6 Zylinder Diesel empfehlen? Oder gibt es irgendeine Motor-Getriebe-Kombi die man meiden sollte. Na klar wäre Euro6 besser, aber das ist meist auch eingepreist.

Danke für eure Beteiligung an der Diskussion und liebe Grüße wünscht

annyro

Ich bin, auch wenn ich anfangs Probleme damit hatte, von der 9G Tronic restlos begeistert. Gerade das gegenüber der 7 Gang nochmal deutlich abgesenkte Drehzahlniveau hat was. 160 mit knappen 1800/min spart Spirit, schont den Motor, ist leise und kommt subjektiv sehr lässig rüber.

Wenn es sparsamer sein soll, dann müßte einen 4 zylinder Diesel nehmen.

 

Ich kenne sie beide, und mir gefällt der Vormopf auch viel besser von der Optik. Aber der Mopf ist technisch und Komfortmässig doch um Welten besser! Alleine schon die 9G ist ein alles entscheidender Grund. Dann die viel komfortablere Fahrwerksabstimmung. Also ich möchte nicht mehr zurück, trotz des besseren Aussehens....

@robotreto

Vielleicht gibt’s ne‘ Möglichkeit,bei dem Mopf auf die „vier Augen Scheinwerfer“ umzurüsten - dann hätte man wenigstens ein „bisschen“ Vormopf !

Mit den „Arschbacken“ rausziehen wird’s wahrscheinlich etwas schwieriger......!

Aber wer weiß - nichts ist unmöglich,wie damals bei Doyoda !

Ja,ich weiß - ich bin manchmal ein „lustiger Typ“,aber ich halt’s Maul jetzt !!!

Spässle g’macht - nix für ungut !

Schönes Wochenende noch.

Es findet sich sicher einer zum umbauen yder seine vormopf Scheinwerfer loswerden möchte.

 

Du brauchst halt jemanden mit der gleichen Farbe....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Kaufberatung 350d Mopf oder Vormopf