ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Beratung zum Autokauf (130-200 ps) max. 8k€

Beratung zum Autokauf (130-200 ps) max. 8k€

Themenstarteram 1. September 2019 um 20:33

Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum und wollte mal wissen, was ihr mir so empfehlen könntet:

Ich bin 20 Jahre alt, habe zur Zeit kein Auto, würde mir gerne ein gebrauchtes anschaffen.

Das Auto sollte maximal 8000€ kosten, ca. 130-200 ps haben, ruhig was auffälliger, nicht ganz unpraktisch (Kofferraum wo auch mal ein Reisekoffer mit Rucksack oder 2 Kästen Bier reinpassen), am besten mindestens 4 Sitze, ist aber kein Muss. Das Auto sollte nicht zu alt sein, muss aber nicht die neuste Technik haben (was ja klar bei dem Preis ist). Im Auge hatte ich schon einen Abarth punto, Toyota gt86 oder Scirocco.

Zu viel sollte das Auto auch nicht verbrauchen (werksangabe kombiniert höchstens 8 Liter am besten).

Was Marken angeht bin ich relativ flexibel!

Angst vor hohen Kilometerständen habe ich nicht, sollte aber nicht über 150k sein. Ausstattung: Klima sollte drin sein.

In der Haltung sollte es auch nicht zu teuer sein.

Schon mal vielen Dank für die Vorschläge!

 

Leon

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 1. September 2019 um 20:50

GT86 dürftest du wohl für das Geld vergessen können.

Der Rocco hat Schrott Motoren.

Punto, naja zumindest noch besser als der VW.

Kraft kommt von Krafstoff und gilt besonders für

ältere Autos der vor DI Zeit, die Motoren sind meist nicht

schlecht aber mit 8l Verbrauch im Bereich 150PS und

aufwärts wird schon kritisch.

Was nicht zu teuer in der Haltung in € für dich darstellt,

wäre auch eine interessante Frage.

Mir würde da ein E90 325er einfallen oder der W204

mit den schönen Kompressor Motoren.

Die Betriebskosten sind da natürlich nicht auf Aygo

Niveau, das sollte klar sein, bei anderen Autos

der Leistungsklasse ist das aber auch nicht anders.

1595 Treffer, Verbrauch und Unterhalt müsstest Du für Dich ermitteln :D

Moin,

Um dir auch nur Ansatzweise helfen zu können fehlen massig Informationen. Wieviel wirst du fahren? Bei 7500 km geht sicherlich anderes als bei 42000 km im Jahr. Dann ist es sicherlich auch spannend - wo fährst du Stadt, Land, BAB, Fahrverbotszonen, Parkmöglichkeiten/-situation.

Weiterhin ob du als Erstversicherer ran musst, 2 Jahre Fahrpraxis nachweisen kannst oder eine Zweitwagenregelung bekommst. Als letztes - was denn von deinem Einkommen für das Auto über ist (d.h. Nettoeinkommen - alle Zwangsausgaben die du hast, berücksichtige dabei aber bitte auch Hobby und Leben!). Denn davon wirst du ja die Kosten des Autos bestreiten müssen.

Dann nunja - die Frage was du mit dem Auto anstellen willst. Willst du sehr sportlich unterwegs sein ist ein Twingo RS sicherlich interessanter als ein kleiner Mercedes 6-Zylinder.

LG Kester

Der Toyota wäre von den dreien der einzige empfehlenswerte, gibt es für dein Budget aber nicht.

Allgemein würde ich mich bei deinem Budget und Alter eher bei den Kleinwagen umschauen.

Wobei sich selbst hier für 8.000€ die bekannten Zwerge wie Fiesta ST, Clio RS, Cooper S nicht finden lassen werden zumindest in keinem brauchbaren Zustand.

Deshalb eine Stufe drunter (120-150ps) und die Vorgänger anschauen.

Rotherbach hat ja schon mit dem Twingo RS einen Vorschlag genannt, viele schwören ja auch auf den

Swift Sport.

Wenn 4 Sitzplätze kein Muss sind und du dich mit dem Kofferraum Angebot arrangieren kannst wäre auch ein MX-5 empfehlenswerte. (hier würde schon fast GT86 Feeling aufkommen ;-)

Praktischer würde sich ein älterer Golf IV/A3 mit 1.8t erweisen.

Es könnte aber schwierig werden jetzt noch einen zu finden welcher nicht am Ende seines Zyklus steht.

Moin,

Ich finde den Punto Abarth nicht grundsätzlich verkehrt, geschweige denn untauglich. Mir ist da im wesentlichen eine Baustelle bekannt, die aber bereits gelöst sein könnte (bzw. kein Vermögen kostet, wenn sie zu beißt) und z.B. wenn auch in anderer Form auch auf den Clio RS zuträfe.

Ich glaube - dass man für 8000€ durchaus gute Clio RS VFL bekommen kann. Da sehe ich eher das Problem der stellenweise irren Unterhaltskosten (teure Reifen, teure Bremsen, teurer ZR, die nicht ganz günstigen Fahrwerksteile, überdurchschnittlich teure Versicherung, die bei hoher Einstufung schon weh tut) und der naja ... eher geringen Alltagskompetenz des Autos.

LG Kester

Für 8000 gibts ganz nette Swift Sports die auch im Unterhalt genügsam sind. Oder eben Clio RS. Insgesamt bräuchte man aber mehr Infos.

Moin,

Ein Clio RS ist im Unterhalt nur nicht genügsam ;)

LG Kester

Ja meinte damit nur den Swift, war missverständlich geschrieben :)

Fündig wird man ganz sicher bei den typischen Kompakten. Egal ob Astra H/J, Golf V/VI oder Focus 2./3.

~150 PS (je +-20) ist da bei jedem drin. Ist es das was man will? Das Fahrverhalten dieser Vertreter ist dann eher zügig und ausreichend, aber von sportlich würde ich da nicht sprechen wollen.

Zwei bis Fünf Türen haben sie alle, je nachdem welche Karosserieform man so wählt. Vom alter der Technik ist das dann nicht mehr das neueste, aber kann sich durchaus noch sehen lassen.

Wenn man es sich erlauben kann, würde sich zB ein Diesel anbieten. Das kommt natürlich dann auf die Rahmenparameter an. Tendenziell bekommt man dort mehr Leistung für weniger Geld. Aber halt auch tendenziell nur mehr Leistung zum Geradeausbeschleunigen/Durchzug auf der Landstraße.

Toyota Celica T23 ab 2003. Abgesehen vom Mindestalter von 14 Jahren passt sie am besten zu deinen Anforderungen und besonders zu deinem Budget.

Zitat:

@-Flono- schrieb am 4. September 2019 um 19:45:40 Uhr:

Toyota Celica T23 ab 2003. Abgesehen vom Mindestalter von 14 Jahren passt sie am besten zu deinen Anforderungen und besonders zu deinem Budget.

Shortblockproblematik bzw. beim 2zz Einlassnockwellenproblematik beachten!

Deswegen ab 2003. Aber ja, eine Auge sollte man bei der Besichtigung trotzdem darauf haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Beratung zum Autokauf (130-200 ps) max. 8k€