ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kauf E 220 CDI geplant, auf welche Probleme ist zu achten?

Kauf E 220 CDI geplant, auf welche Probleme ist zu achten?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 1. November 2016 um 14:36

Hallo,

ich will in den nächsten Monate ein Mercedes E220 CDI (150 PS) BJ. 2002-2004 mit Automatikgetriebe, ungefähr 200-250.000 km kaufen. Ich habe gelesen, dass es Probleme mit der Automatikgetriebe wären und mit dem Rost. Habt ihr irgendeinen Vorschlag, was soll ich mir näher anschauen wenn ich mir das Auto kaufe?

Vielen Dank

Mfg,

Claudiu

Ähnliche Themen
15 Antworten

Die Modelle von 2002-2004 sind schon ohnehin sehr kritisch wegen der SBC-Bremse. Diese Bremsen sind anfällig und ein Austausch ist sehr teuer! Bei 200.000-250.000 km ist ohnehin ein Wechsel so gut wie sicher, es sei denn es wurde schon gewechselt.

 

Automatik-Getriebe? Was soll ich sagen, zwar sind sie

Robust, aber schrecklich unkomfortabel und schlecht im Schaltverhalten. Nie bin in ich so eine schreckliche Automatik gefahren wie im Mercedes W211. BMW und Audi mit TipTronic können es besser. Handschalter ist die bessere und haltbare Variante

 

Rost ist kein Problem, nur Dachkantenrost kann auftreten.

 

Auf Elektronik achten!! Schlimmste Schwachstelle von den ersten W211er. Katastrophale Zustände gibt es dort.

 

Die besten Motoren sind für mich E200 CDI, E220 CDI und E320 CDI bei den Diesel

Wenn nach einem frühen Modell mit viel Kilometer geschaut wird, vermute ich mal ist das Budget klein? dann auf jedenfall darauf achten, das mal die SBC schonmal gewechselt wurde, erkennbar anhand der Nummer. Mehr zum Thema gibt's hier ausreichend im Forum, SuFu. Denn wenn die anstatt, ist mal locker ne 4 stellige Summe für den Austausch fällig, des sollte man schon mit einkalkulieren, wenn eh schon das Budget klein ist.

Zur Automatik muss ich wiedersprechen. Fahr selbst meinen 220CDI mit der 5G (ist nen 2004er, den ich vor 3 Monaten selbst mit 200 TKm gekauft hab), und kann nichts gegenteiliges feststellen. Ich persönlich finde, das diese gut harmoniert mit dem Motor, im Comfort Modus schaltet sie früh runter, ist also im unteren Geschwindigkeitsbereichen eher untertourig unterwegs, was sich positiv auf den Verbrauch auswirkt. Darauf achten solltest du, das auf jedenfall nachweisbar regelmäßig Ölwechsel gemacht wurde, oder zumindest vom Vorbesitzer eine Spülung schon getätigt wurde. Ansonsten wenn nicht, wäre des des erste was du machen lassen solltest, kalkuliere hier so umme 300-350 € ein, die aber gut investiert sind.

Elektronik hatten evt die ersten 2002er noch Probleme, da gabs aber ja einige Rückrufaktionen, die dann behoben wurden. Schlimmste Schwachstelle würd ich des definitiv nicht bezeichnen. Bei meinem sind keinerlei elektronische Probleme vorhanden. Beim Kauf letztendlich mal alles kontrollieren, ob alles funzt, oder Störungen vorhanden sind.

Ansonsten sollte noch viel über die SuFu zufinden sein (Kontrolle Traggelenke, Duftprobe nach Diesel-/Angasgeruch etc.). Ich persönlich würd dir empfehlen, schon min. einen 2004er zunehmen, da dort doch schon die meisten noch anfänglichen Kinderkrankheiten behoben wurden. Und darauf achten, das des ein ehrliches Fahrzeug ist, nicht eins was schon durch 5 Hände ging und keinerlei Nachweise von Reparaturen oder sowas vorhanden sind. Und beim Diesel lieber einen der mehr Kilometer hat und viel Langstrecke gefahren ist, als einer mit wenig Kilometer, die nur durch Kurzstrecken oder Stadtverkehr zustande gekommen sind ;)

Wie hoch ist denn das Budget. Vielleicht kannst du einen ab ca. 05/2004 kaufen, da gab es ein Elektronikupdate. Zu erkennen sind diese Modelle an dem geänderten Lüftungseinsatz im Armaturenbrett unter der Frontscheibe. Erst war der große Ausströmer sehr grob gestreift, danach in feiner Warbenform ähnlich der Mopf Modelle. Die Modelle ab 2004 waren auf jeden Fall schon etwas unanfälliger wie die Anfangsbaujahre. Ein gute gewarteter Langstreckenwagen wäre bestimmt kein schlechter kauf. Beachten dass der Wagen einen Filter haben sollte. Die waren erst ab 2004 Serie.

Ab Mitte oder Ende 2003 sollte auch die Rostvorsorge besser sein da Mercedes in dem Jahr auf Nanolacke umgestellt hat.

Ich fahr meinen 320er Modelljahr 2004 seit 10 Jahren und kann nicht bestätigen dass das Fahrzeug übermäßig viele Elektronikprobleme hat. Eher im Gegenteil, außer 2 - 3 Sensoren und zwei neuen Akkus musste ich nie was tauschen,

Motor und Getriebe sind bei den Fahrzeugen sehr robust, die Schaltvorgänge sind zwar ewigst langsam und beim Anfahren rührt der schon oft im Wandler, aber komfortabel und zuverlässig ist die Automatik auf alle Fälle.

Zu den negativen Punkten muss ich sagen dass die Vorderachse sehr reparaturanfällig ist. Meiner Meinung nach die größte Schwachstelle bei den 211er Vormopf, vorallem Traggelenke und Zugstreben halten nicht sehr lange.

Beim Rost würde ich auf die Türen besonders achten, ich hab bei meinem Kantenrost an den vorderen Türen, nix schlimmes, ansonsten sieht meiner nach 12 Jahren auch am Unterboden noch sehr gut aus.

Sorry, aber da muss ich wiedersprechen. Die landläufig bekannte "Problem-E-Klasse" war bei Mercedes der 211er. Der W211 war von Anfang an für Probleme bekannt. Besonders im Umfeld Elektrik/Elektronik liefen bei Daimler umfangreiche Projekte, um Elektronik-Probleme in Griff zu kriegen. Ebenfalls wurden umfangreiche Qualitäts-Massnahmen ergriffen. Diese Projekte haben auch irgendwann gegriffen. Leider hat die E-Klasse W211 immernoch den schlechten Ruf ("ist der Ruf erst ruiniert..."), wie z.B. auf Wikipiedia nachzulesen (suche nach W211). Quelle für die Aussage von Wikipedia, dass der W211 fehlerenfällig sei, ist übrigens ein Spiegel-Auto-Artikel, der vor den Baujahren 2002 bis 2006 warnt. Die Rache des Jürgen E. Schrempp

Themenstarteram 2. November 2016 um 12:30

Vielen Dank fur die schnelle Antworten.. Das Buget ware so knapp 5.000€.. Ein Paar habe ich auf mobile.de die vom Preis her passen wurden.. Falls ihr auch andere Seiten kennt, ware ich auch sehr dankbar..

Was ich so erkenne ist das bei den Automatikgetriebe immer darauf geachtet werden muss, das Ol regelmaßig gewechselt worden war und dass das Auto ab Bj 2004 sein sollte. Mit dem Elektronik werde ich mir den Subjekt ein bisschen besser anschauen..

Vielen Dank nochmal fur die Antworten und falls andere Meinungen noch sind, einfach schreibe..

Mfg,

Claudiu :-)

wer vom w210 kommt der weiss was wirklich probleme sind, w211 ist eine sahne mercedes ausser die sbc bremse.

Ich kenne hier einige in meinen privaten Umfeld die 211er fahren (und deshalb hab ich mir nach meinen W124 auch einen geholt, und ganz klar den W210 übersprungen), und ist keinerlei ein "Problem" Auto. Klar gibt es die ein oder andere Schwäche, aber des ist überschaubar, und welches Auto hat das nicht? beim W211 Vormopf wars die SBC, beim W210 der Rost (mein persönliche "Problem" E-Klasse), beim W212 wieder was anderes... die eierlegende Wollmilchsau gibt's nicht :D

Wer einen gepflegten W211 aus ehrlicher Hand ohne Reparaturstau nimmt, auch einen Vormopf mit einigen KM, der wird meiner Meinung nach einen treuen Begleiter bekommen.

Der Kauf eines ehemals teuren, nun 12 Jahre alten Autos kann immer ein Reinfall werden. Erst recht bei geringem Budget und hoher Laufleistung. Ich würde das nur machen, wenn man ein wirklich talentierter Schrauber ist. Die VorMopfs sind zweifelsfrei unzuverlässiger gewesen als die Mopfs. Nichtsdestotrotz finden sich - zurecht - auch Leute, die genau das Gegenteil erlebt haben. So ist Statistik nunmal.

Ich persönlich (!) würde - wenn es nicht ein reines Spaßauto wäre - solche Experimente nicht eingehen.

Die Modell vor Bj 2004 dürften bei regelmäßiger Wartung beim Daimler auch die Softwareupdates bekommen haben. Von daher würde ich nicht grundsätzlich davon abraten. Historie ist aber auf jeden Fall ein wichtiges Thema.

Habe mal etwas gefunden ist aber ein 2002er der Händler hat durchweg gute Bewertungen. Historie passt. Muss aber noch etwas im Preis gehen.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Kein DPF daher Preis runter oder DPF rein :-) sonst gut.

Themenstarteram 2. November 2016 um 22:51

Der siehr echt gut aus.. Danke.. Ist ein bisschen viel fur mich jetzt, aber der Kauf ist erst so im Januar geplant.. Vielleicht auch Februar.. Bis dann konnte ich mir den vielleicht leisten :-) Vielen Dank euch alle fur die Antworten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kauf E 220 CDI geplant, auf welche Probleme ist zu achten?