ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kann mich nicht entscheiden! BMW, Benz oder doch Audi?

Kann mich nicht entscheiden! BMW, Benz oder doch Audi?

Themenstarteram 23. November 2016 um 21:07

Hallo

Ich bin neu hier und hoffe das Ihr mir helfen könnt.

Aktuell fahr ich ein BMW E46 320i Coupé 2004 jg. M-paket seit 5 Jahren. Hab es mal geschenkt bekommen von meinem Vater und trotzdem hab ich es Ihm nach 3 Jahren zurück bezahlt.

Nun möchte ich ein neues Fahrzeug.

Ich spare schon seit 2 Jahren aber kann mich einfach nicht entscheiden welches Fahrzeug ich mir holen sollte.

Mein Traum wäre ein Mercedes Benz CLS 350. Nur finde ich hier in der Schweiz keines der mir gefällt (Muss Schwarz sein und mit AMG Paket). Suche ab Baujahr 2011 und die schmerz grenze liegt bei 40'000CHF. Mir ist es aber lieber unter 35k. (Lohnt sich ein CLS mit über 90000km?)

Danach wäre noch die E-Klasse, BMW M3 (lohnt sich das?) / 435i (optisch gefallt er mir sehr) oder evtl. Audi RS5.

Suche eig. nur V6/V8. und Benziner.

Was würdet Ihr mir empfehlen? Bitte kommt nicht mit "vergiss Mercedes, ist was für alte Menschen". Hör ich oft genug von meinen Freunden (Bin 25 Jahre alt). Finde die Autos sehr schön.

Versicherung, Service und Reparaturen (glaube ich) sollten keine Probleme sein.

Achja, gehe sehr gerne mit dem Auto in die Ferien. War mit meinem E46 an vielen Orten mit Freunden. (Berlin, Prag, Milano, Wien, Rimini, Barcelona, Lyon, Amsterdam)

Steh halt auf Sportlich und Elegant.

Hoffe Ihr könnt mir helfen. ;D

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@azrazr schrieb am 24. November 2016 um 17:53:12 Uhr:

Soweit ich das von (ex) BMW Softwareentwicklern erfahren habe, ist da nix Illegales implementiert. Ich gehe davon aus, dass das stimmt.

Höre auf hier wichtiger zu machen als du bist. Vor zwei Monaten als ahnungsloser Noob hier angemeldet, ein paar Stammtischparolen aufgeschnapt und gibt jetzt selbstsicher den größten Müll von dir. Musste ich mal loswerden :D

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Seit wann haben 25 jährige Ferien? :D

BMW steht bisher am wenigsten in Verdacht, wegen technischer Mauscheleien erwischt zu werden. BMW dürfte auch das beste Fahrfeeling vermitteln.

Mercedes sieht innen gediegener aus, hat mehr Blingbling, was mir persönlich auch besser gefällt.

Audi hat zwar den schärfsten Fahrspaß mit dem elegantesten Innendesign kombiniert. Aber traust Du dem Laden noch über den Weg? Ich nicht. Ich halte Audi auch für am wenigsten haltbar, was Langzeitqualität angeht. Das immer schlechter werdende VW-Herz genießt bei mir immer weniger Vertrauen.

Um Haaresbreite sehe ich den BMW vor Mercedes, und den Audi mit großem Abstand in der Schrottpresse.

Im Endeffekt solltest Du Dich nicht festlegen. Wenn Du etwas Interessantes unter den Dreien, oder besser Zweien findest, schau Dir das Angebot an, und kaufe das, was Dich Punkto Technik, Optik, Preis, Kilometerleistung, Zubehör und evtl. auch Garantie am ehesten überzeugt.

Von deinen genannten dürften sich bei der E-KLasse die besten Exemplare für dein Budget finden.

Noch ein Alternativvorschlag, hat zwar nur 4 Zylinder, aber trotzdem sehr gute Fahrleistungen, außerdem bekommst du da fast einen Neuwagen und die Optik finde ich genial, vllt. gefällt er dir auch, der Cadillac CTS zb: http://www.autoscout24.ch/.../cadillac-cts-limousine-2015-occasion?...

Zitat:

@conqueror333 schrieb am 23. November 2016 um 22:13:08 Uhr:

Seit wann haben 25 jährige Ferien? :D

Gute Frage :D

Er braucht drei Jahre, um einen 10 Jahre alten BMW abzubezahlen. Und zwei Jahre später hat er 40.000 gespart. Toll !!!!

Themenstarteram 24. November 2016 um 13:06

Zitat:

@LKOS schrieb am 24. November 2016 um 11:48:31 Uhr:

Zitat:

@conqueror333 schrieb am 23. November 2016 um 22:13:08 Uhr:

Seit wann haben 25 jährige Ferien? :D

Gute Frage :D

Er braucht drei Jahre, um einen 10 Jahre alten BMW abzubezahlen. Und zwei Jahre später hat er 40.000 gespart. Toll !!!!

In diesen drei Jahren war ich auch noch in der Ausbildung (Weiterbildung) nd hatte mein Abschluss. Plus war ich noch 4 Monate im Ausland. Dazu hat mein Bmw 17000Chf gekostet 2011 mit 40000km und voll ausgestattet.

In diesen zwei Jahren hab ich auch ordentlich gespart dazu wohne ich zuhause bei den Eltern und verdiene auch sehr gut so das ich die hälfte meines Gehalt auf die Seite legen konnte.

Also spart euch so beschiessene kommentare.

Themenstarteram 24. November 2016 um 13:08

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 24. November 2016 um 01:30:52 Uhr:

Von deinen genannten dürften sich bei der E-KLasse die besten Exemplare für dein Budget finden.

Noch ein Alternativvorschlag, hat zwar nur 4 Zylinder, aber trotzdem sehr gute Fahrleistungen, außerdem bekommst du da fast einen Neuwagen und die Optik finde ich genial, vllt. gefällt er dir auch, der Cadillac CTS zb: http://www.autoscout24.ch/.../cadillac-cts-limousine-2015-occasion?...

Der Cadillac ist wirklich schön aber leider "nur" ein 4 Zylinder. Ich trau den Fahrzeugen mit 4 Zylindern mit viel Leistug nicht so. :D

Aber danke dir.

Themenstarteram 24. November 2016 um 13:10

Zitat:

@azrazr schrieb am 23. November 2016 um 22:34:27 Uhr:

BMW steht bisher am wenigsten in Verdacht, wegen technischer Mauscheleien erwischt zu werden. BMW dürfte auch das beste Fahrfeeling vermitteln.

Mercedes sieht innen gediegener aus, hat mehr Blingbling, was mir persönlich auch besser gefällt.

Audi hat zwar den schärfsten Fahrspaß mit dem elegantesten Innendesign kombiniert. Aber traust Du dem Laden noch über den Weg? Ich nicht. Ich halte Audi auch für am wenigsten haltbar, was Langzeitqualität angeht. Das immer schlechter werdende VW-Herz genießt bei mir immer weniger Vertrauen.

Um Haaresbreite sehe ich den BMW vor Mercedes, und den Audi mit großem Abstand in der Schrottpresse.

Im Endeffekt solltest Du Dich nicht festlegen. Wenn Du etwas Interessantes unter den Dreien, oder besser Zweien findest, schau Dir das Angebot an, und kaufe das, was Dich Punkto Technik, Optik, Preis, Kilometerleistung, Zubehör und evtl. auch Garantie am ehesten überzeugt.

Bin komplett deiner meinung. Viele meiner Freunde die ein Audi (benziner) fahren beklagen sich extrem jedoch die wo Diesel besitzen sind sehr glücklich damit.

Danke dir.

...bis ihre Diesel stillgelegt werden :-D

Wahlweise, bis ihre Diesel alle Naselang zum verschlimmbessern in die Werkstatt einbestellt werden....

Zitat:

@azrazr schrieb am 23. November 2016 um 22:34:27 Uhr:

BMW steht bisher am wenigsten in Verdacht, wegen technischer Mauscheleien erwischt zu werden.

Das Gegenteil ist der Fall. BMW hat 2007 die entsprechende ECU bei Bosch in Auftrag gegeben.

Warum die Presse das nicht aufgreift kann ich dir allerdings nicht sagen.

Gruß

Martin

Soweit ich das von (ex) BMW Softwareentwicklern erfahren habe, ist da nix Illegales implementiert. Ich gehe davon aus, dass das stimmt.

Zitat:

@Snappii schrieb am 24. November 2016 um 13:06:24 Uhr:

Dazu hat mein Bmw 17000Chf gekostet 2011 mit 40000km und voll ausgestattet.

Ein 7 Jahre alter E46 mit 40000km kostet 40tsd SFr? Meine Fresse....

Ich wäre für den Wagen, bei dem ich das beste Wohlgefühl verspüre, wenn ich mit dem Gedanken spiele, der Wagen muss bezahlt, gewartet und gepflegt werden. Schau Dir mal ganz nüchtern die Seite des Unterhaltes an. Versicherungen, Steuer, Services, Reifen, Wartungen, Bremsen.... Wenn Du dann hochrechnest und kalkulierst bei wie vielen KM im Jahr du welchen Betrag monatlich weg packen musst: Aha... and the winner is.....?

Hätte ich jetzt 37000 EUR hier, würde ICH mir einen Saab 9-5 2.8T V6 AWD Limo holen. Understatement pur. Alternativ einen Phaeton V8 4-Sitzer

Bei Deiner eingeschränkten Vorauswahl wäre es bei mir ein Wagen aus München. Fertig. Audi geht gar nicht mehr, Benze der neueren Generation sind eher für China designed als für meinen konservativen Geschmack. Innen wie außen.

Phaeton ist eine unzuverlässige Schrottkarre mit irrwitzigen Ersatzteilpreisen - und damit ein Geldgrab.

35.000 CHF sind in der Schweiz nix - wenn ich das in EUR übersetze: vielleicht mal 20.000 EUR, wenn überhaupt (von der Kaufkraft her).

Und wie die Schweizer ihre Autos besteuern und versichern sei mal dahingestellt - da haben wir wohl Null ahnung :-)

Exoten wie Saab sind Hobbys, aber keine Autos.

Abzüglich Audi (Audi ist wie eine Pralinenschachtel mit schimmligen Pralinen - man weiß nie, was man kriegt) sind die anderen Beiden gute Fortbewegungsmittel. Bleibt nur noch die Entscheidung nach Geschmack. Billig sind beide nicht, aber für die Leistung, die sie bieten, durchaus angemessen bepreist.

Zitat:

@azrazr schrieb am 24. November 2016 um 17:53:12 Uhr:

Soweit ich das von (ex) BMW Softwareentwicklern erfahren habe, ist da nix Illegales implementiert. Ich gehe davon aus, dass das stimmt.

Höre auf hier wichtiger zu machen als du bist. Vor zwei Monaten als ahnungsloser Noob hier angemeldet, ein paar Stammtischparolen aufgeschnapt und gibt jetzt selbstsicher den größten Müll von dir. Musste ich mal loswerden :D

Zitat:

@conqueror333 schrieb am 24. November 2016 um 21:44:59 Uhr:

Zitat:

@azrazr schrieb am 24. November 2016 um 17:53:12 Uhr:

Soweit ich das von (ex) BMW Softwareentwicklern erfahren habe, ist da nix Illegales implementiert. Ich gehe davon aus, dass das stimmt.

Höre auf hier wichtiger zu machen als du bist. Vor zwei Monaten als ahnungsloser Noob hier angemeldet, ein paar Stammtischparolen aufgeschnapt und gibt jetzt selbstsicher den größten Müll von dir. Musste ich mal loswerden :D

Ja, die Welt braucht nur Dich.

Ich bin technisch ein "Noob" - ich kann einen Gebrauchtwagen nicht beurteilen. Weder vor 30 Jahren, noch heute. Sie interessieren mich einfach nicht (bzw. nur dann, wenn ich eins brauche/möchte).

Bezüglich einiger Themen habe ich aber (zufällig) ziemlich kompetente Kontakte, dazu gehören auch Software-Entwickler aus der Automobilbranche, auch Solche, die "tief drin" stecken (nicht in den Mauscheleien, sondern tiefes Systemverständnis haben). NATÜRLICH spricht man mit diesen Leuten im Rahmen der VW-Affäre. Ein Bekannter hat bei BMW genau da gearbeitet, wo VW geschummelt hat, und der hat Einiges zum Thema gesagt, was mir Zusammenhänge verständlich gemacht hat (nichts Internes, nur technische Zusammenhänge, völlig wertneutral). Auf die Frage: "Hat auch BMW Dreck am Stecken?" dachte er kurz nach und sagte "Am wenigsten". Mehr und Konkretes weiß ich auch nicht. Nach BMW habe ich gefragt, um abzuschätzen, ob ich mit dem 3-er auch mal "dran" wäre, nachdem ich den EA189-Golf im April verkauft habe. Mit dem BMW ist nach heutigem kenntnisstand unwahrscheinlich, dass es krachen wird (aber ausgeschlossen ist natürlich nichts).

Insofern: der tiefste Insider, den ich jemals kennegelernt habe, hat dem BMW einen nicht ganz blütenweißen Persilschein ausgestellt - aber an der Wurzel des Übels hat er auch nicht gearbeitet. Er hat auch nur seine Einschätzung abgegeben.

Er arbeitet übrigens nicht mehr für BMW - er ist beruflich aufgestiegen.

Ich schätze es übrigens sehr wenig, wenn Leute sinnlos persönlich werden. Noch so ein Post von Dir, und Du bist Nr. 31. Das Forum wird nämlich durch Ignore immer lesbarer :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kann mich nicht entscheiden! BMW, Benz oder doch Audi?