ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kann ich drei Punkte ohne Fahrverbot bekommen?

Kann ich drei Punkte ohne Fahrverbot bekommen?

Themenstarteram 22. Dezember 2019 um 17:14

Hallo,

ich wurde anfang 2019 mit 23 Km/h zuviel geblitzt und habe einen Punkt bekommen.

Im November habe ich eine rote Ampel überfahren und erneut einen Punkt bekommen.

Jetzt wurde ich erneut geblitzt und war 24 Km/h zu schnell.

Muss ich mit einem Fahrverbot rechnen?

Ich habe bereits online recherchiert und habe dabei herausbekommen, dass es wahrscheinlich

kein Fahrverbot gibt. Kann das jemand so bestätigen?

Ähnliche Themen
37 Antworten

Bist du noch in der Probezeit?

Wenn du so weiter machst kannst du auch 8 Punkte bekommen, ohne Fahrverbot!

Also wenn du nicht mehr in der Probezeit bist, ist es kein Problem Punkte ohne Fahrverbot zu bekommen, nur wenn die Punkte dann voll sind, gibt's ein Fahrverbot.

Nein, Fahrverbot erst ab mehr als 30 km/h innerorts, mehr als 40 km/h außerorts. Oder mehr als 25 km/h innerhalb eines Jahres. Wirst aber eventuell mit einem erhöhten Bußgeldbescheid rechnen müssen.

So vom Gefühl her, arbeitest du dich aber erfolgreich an das Fahrverbot heran. Lange kann es nicht mehr dauern :p.

Aus der Erinnerung heraus - 8 Punkte kein Fahrverbot, sondern Entzug der Fahrerlaubnis.

Themenstarteram 22. Dezember 2019 um 17:31

Vielen Dank für die Informationen :)

Fahre seit 11 Jahren und hab glaube in den letzten 10 Jahren glaube ich 3 Punkte bekommen. Dieses Jahr ist es durch viel Stress und Pendeln leider etwas mehr geworden, aber es ist ja in wenigen Tagen Zeit für gute Neujahresvorsätze ;)

23 km/h zuviel, rote Ampel missachtet, 24 km/h zu schnell- und das innerhalb eines einzigen Jahres? Mal sehen, ob die Behörde das auch so entspannt sieht.

Wurde das MT-Tribunal schon zusammengetrommelt? :rolleyes:

Zitat:

@humanica schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:31:52 Uhr:

Fahre seit 11 Jahren und hab glaube in den letzten 10 Jahren glaube ich 3 Punkte bekommen.

Laß dir dazu am besten mal einen Kontoauszug aus Flensburg schicken - nicht daß du da von einer falschen Einschätzung ausgehst.

Zitat:

@NDLimit schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:34:09 Uhr:

Wurde das MT-Tribunal schon zusammengetrommelt? :rolleyes:

Ich sitze jedenfalls schon am Richtertisch der dann über das Tribunal entscheidet.............;)

Moorteufelchen

Zitat:

@PeterBH schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:23:39 Uhr:

Nein, Fahrverbot erst ab mehr als 30 km/h innerorts, mehr als 40 km/h außerorts. Oder mehr als 25 km/h innerhalb eines Jahres. Wirst aber eventuell mit einem erhöhten Bußgeldbescheid rechnen müssen.

So vom Gefühl her, arbeitest du dich aber erfolgreich an das Fahrverbot heran. Lange kann es nicht mehr dauern :p.

Bist du dir da sicher?

Immerhin ist da auch noch der Rotlichtverstoß.

Bei 3 solcher Verstöße, innerhalb von 8 Monaten, würde es mich nicht wundern, wenn ein 4 wöchigen Fahrverbot droht.

Zitat:

@humanica schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:14:16 Uhr:

dass es wahrscheinlich kein Fahrverbot gibt. Kann das jemand so bestätigen?

Ich würde eher mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Auch wenn die drei Einzelverstöße für sich genommen kein Fahrverbot zur Folge haben, können sie in der Summe dazu führen. Im Amtsdeutsch nennt sich das "beharrliche Verletzungen der Pflichten eines Kraftfahrzeugführers".

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:38:45 Uhr:

innerhalb von 8 Monaten

Wie kommst du auf diese 8 Monate?

Zitat:

@Deti4000 schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:55:13 Uhr:

Zitat:

@humanica schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:14:16 Uhr:

dass es wahrscheinlich kein Fahrverbot gibt. Kann das jemand so bestätigen?

Ich würde eher mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Auch wenn die drei Einzelverstöße für sich genommen kein Fahrverbot zur Folge haben, können sie in der Summe dazu führen. Im Amtsdeutsch nennt sich das "beharrliche Verletzungen der Pflichten eines Kraftfahrzeugführers".

Zitat:

@Deti4000 schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:55:13 Uhr:

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 22. Dezember 2019 um 17:38:45 Uhr:

innerhalb von 8 Monaten

Wie kommst du auf diese 8 Monate?

Bin fälschlicherweise von April ausgegangen.

Der TE schrieb aber Anfang 2019, also irgendwas bei 10 bis 12 Monate vielleicht?

Ist aber auch egal, da innerhalb eines Jahres.

Ich dachte bei Rotlicht gibt es 4 Wochen zu Fuß oder war das knapp Gelb auf Rot ?

Bei überfahren der Haltelinie bei mehr als 1 Sekunde rot geht man einen Monat zu Fuß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kann ich drei Punkte ohne Fahrverbot bekommen?