ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. kann ein Panoramadach ein Cabrio ersetzen ?

kann ein Panoramadach ein Cabrio ersetzen ?

Themenstarteram 31. August 2021 um 3:26

Moin ;)

würde gerne mal wissen ob ein Panoramadach ein Cabrio ersetzen kann ? und wie ist das mit Windabweisern für die fordern Seitenscheiben kann man damit das Fenster komplett öffnen ohne das es laut wird und so viel verwirbelte Luft ins Auto kommt ?

Ähnliche Themen
55 Antworten

Die Antworten auf deine Fragen:

- nein

- nein.

Fahre mal ein Cabrio oder einen Roadster und dann eines mit Panoramadach. Da spürst du den Unterschied. Das Pano ist ein kleines Stück Offenheit und macht mir z.B. Im VW Tiguan den Verzicht auf meine Roadster etwas erträglicher, wenn ich mit mehr Platzbedarf unterwegs bin oder saisonbedingt den Tiguan fahren muss. Eine geschlossene Blechkiste ohne Pano wird es bei mir wohl nicht mehr geben.

Windabweiser an den Seitenfenstern.hatte ich mal an einem Ford Galaxy. Es war eine interessante Belüftungsart, wenn bei Regen die Seitenfenstern etwas geöffnet waren und die Klimaanlage nicht genutzt wurde. Im Stand war das bei Regen auch gut, weil die Innenscheiben nicht mehr beschlagen waren, wenn man im Auto saß.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Zum Cabrio kann ich mangels Erfahrung nichts sagen.

Zu Windabweisern schon. Es ist von Auto zu Auto unterschiedlich, wie gut die Windabweiser wirken. Ich hatte die in einem Opel Omega, einem Honda Civic und im Firmenwagen Ford Ranger.

Während beim Omega die Windabweiser auch bei voll geöffnetem Fenster jeden Zug vermieden haben, funktionierte es beim Civic nur bis zum halboffenen Fenster. Beim Ranger bringt er NICHTS, da zieht es wie hulle, sobald man einen Schlitz aufmacht. Das hat einfach mit der Fahrzeugeigenen Aerodynamik zu tun.

 

Man hat es teilweise an der Parkhausschranke etwas schwerer, aber auch das hängt von Fahrzeughöhe und Fenstergröße ab.

Windabweiser ist für mich der falsche Begriff. Die Teile ermöglichen das Fenster etwas zu öffnen, ohne das gleich der Regen ins Auto kommt. Zug und Wind ist schließlich auch gewünscht, wenn das Fenster geöffnet wird. Geht physikalisch auch garnicht anders.

Ein Panoramadach ist schön, aber ein da kommt niemals Cabriofeeling auf. Auch ein großes Faltdach ist kein Cabrio. Cabrio ist, wenn ausser der Frontscheibe alles offen ist.

Ich hatte mir im März den Touareg "neu" geholt und bin - trotz Cabriosaison - überwiegend damit gefahren. Ist aber kein Cabrioersatz. Und so genieße ich wenigstens die letzten zwei Monate Open-Air.

Geschmackssache, nehme ich an. Die Frage ist wahrscheinlich, was will man vom Cabrio? Helligkeit? Sturm? Die Landschaft riechen? Merken, dass es 2-3 Grad kühler wird, wenn man in ein Waldstück fährt? Manches davon kann ein Panoramadach plus offene Fenster ersetzen, manches nicht.

Vielleicht ein Zwischending: Faltdach. Ich hatte lange Jahre einen MX5, der ein eher luftiger Vertreter unter den Cabrios ist, und hatte trotzdem auch in einem Twingo I mit Faltdach viel 'Offenfahr-Spass'. Ich könnte mir vorstellen, dass der Twingo, dessen komplettes Dach sich wegfalten lässt, luftiger ist als z.B. ein aktuelles E-Klasse-Cabrio. Dagegen habe ich den Rollo unter meinem Glasschiebedach im Volvo C70 immer geschlossen, das bisschen Licht gibt mir persönlich gar nix, sondern macht das Auto nur etwas lauter.

E-Klasse-Cabrio? Sieht immer zum Schießen aus, wenn die Dinger offen gefahren werden, aber am Scheibenrahmen dann der zusätzliche Windabweiser oben steht. So ein Teil hat mein EOS auch, bleibt aber immer unten.

Cabriolet und Panoramadach kann man nicht vergleichen.

Ich mag aber beides.

Im Sommer wird es beim Panoramadach "ziemlich warm" wenn man es ohne Rollo in die Sonne stellt.

So ziemlich die einzige Gelegenheit in der ich den Rollo benutze.

Im Gegenzug wird es im Winter wärmer.

So lange da kein isolierender Schnee darauf liegt.

Ein Panoramadach kann ein Cabrio niemals ersetzen. Ein Panodach hat aus meiner Sicht nur Nachteile:

Im Sommer heizt es sich im Fahrzeug auf, im Winter ist es eine Kältebrücke, bei Geschwindigkeitkeiten über Ortstempo wummert es, die Dinger klappern gerne und sie erhöhen das Gewicht

Zitat:

@autosmachenfreude schrieb am 31. August 2021 um 15:47:47 Uhr:

Ein Panoramadach kann ein Cabrio niemals ersetzen. Ein Panodach hat aus meiner Sicht nur Nachteile:

Im Sommer heizt es sich im Fahrzeug auf, im Winter ist es eine Kältebrücke, bei Geschwindigkeitkeiten über Ortstempo wummert es, die Dinger klappern gerne und sie erhöhen das Gewicht

Ich hatte noch kein Panoramadach erlebt welches beim fahren unangenehm wummerte oder klapperte.

Es kann ja auch mangels beweglicher Teile nichts klappern.

Das gilt doch eher für einige Cabriolets.

Zum Winter mit Panoramadach.

In der Nacht ist es evtl. ohne Rollo eine Kältebrücke.

Aber ganz ehrlich, wenn das Auto über Nacht draussen steht dann spielt das keine Rolle mehr.

Und wenn der Verbrennungsmotor warm ist, dann ist es auch die Heizung. Bis dahin einfach warm anziehen.

Tagsüber heizt das Panorama Dach eher als das es als Kältebrücke dient.

 

Ich hatte noch kein Panoramadach erlebt welches beim fahren unangenehm wummerte oder klapperte.

Es kann ja auch mangels beweglicher Teile nichts klappern.

Die Probleme mit den Pannodächern liegen eher in der Stabilität des Fahrzeugs und der Bewässerung.

Das war zumindest beim Tiguan I so.

Da gab es einige die ungewollte Wassereinbrüche hatten und wenige bei denen sich nach einem Geländeeinsatz

die komplette Karosserie verzogen hatte.

Nun kann man darüber streiten ob man mit einem SUV ins Gelände fahren sollte.

Meine Antwort auf die Ausgangsfrage:

"Nicht ganz, aber im Vergleich einiger Modelle fast"

Weil, Panoramadächer sind von der mögliche Öffnungsgröße unterschiedlich und bei Cabriodächern ist es auch so.

Hier mal ein Thread der einen Überblick über Modelle mit Panoramadächern gibt:

https://www.motor-talk.de/.../...berblick-hersteller-t7074642.html?...

Hier ein Überblick über günstige Cabrios:

https://www.welt.de/.../...guenstigsten-Cabrios-unter-30-000-Euro.html

Wenn man dann ein Smart-Cabrio oder einen Megane CC Cabrio mit einem BMW E91 mit Panoramadach vergleicht

https://www.youtube.com/watch?...

denke ich, dass bei geöffnetem Pano-Dach und vorne u. hinten voll heruntergefahrenen Seitenfensterscheiben der BMW nicht deutlich weniger Cabrio-Feeling bietet als das Smart- oder Megane-Cabrio.

Bei einem Vergleich mit einem Morgan Roadster oder meinem 300 SL von 1987 empfindet man die Außenwelt, vom offen gefahrenen Cabrio aus gesehen, natürlich weitaus frischer und luftiger.

P.S.: Das PanoDach in meinem BMW 330d von 2014 klappert bis heute überhaupt nicht und ich empfinde es als Besitzer von 2 Cabrios als eine schöne Ersatzlösung für Frischluftgenießer, die im Alltag einen PKW als Hauptfahrzeug fahren.

Meine Güte, ein Panoramadach ist toll für alle geschlossen PKW. Es ist aber kein Cabrio herbeizureden. Jetzt fängt das hier an, so wie auch der Begriff Coupe missbraucht wird für 4 türige SUV und Limousinen.

Haben beides und für mich gibt es nur eine Antwort, ganz klar nein, ist nicht vergleichbar.

Nein, kann es nicht!

Es kann aber den Schmerz erträglicher halten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. kann ein Panoramadach ein Cabrio ersetzen ?