ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Kalte Außentemperatur => Motor ruckelt, vor allem nach längerem Schiebebetrieb

Kalte Außentemperatur => Motor ruckelt, vor allem nach längerem Schiebebetrieb

Themenstarteram 4. November 2002 um 23:38

Audi 80, Baujahr 1993, Digifant, Motor ABK

Seit es kalt ist (<2 Grad) habe ich folgendes Phänomen:

Der Motor springt einwandfrei an. Nach 3-4 Minuten läuft der Motor nicht mehr rund. Das Problem taucht auch vor allem massiv auf, wenn ich in den ersten 5 Minuten (solange der Motor noch kühl ist) längere Zeit im Schiebebetrieb fahre (z.B. den Berg runter mit losgelassenem Gaspedal). Im Anschluss an den Schiebebetrieb auf ebener Strecke dann fängt das Ruckeln an, wenn mäßig Gas angeboten wird. Wird mit Vollgas beschleunigt, so spürt man das Ruckeln nicht.

Das Ruckeln will ich mal so beschreiben: Läuft der Motor an der Grenze zwischen Last und Schiebebetrieb kann sich der Motor nicht mehr zwischen „Gas“ oder „Gas weg“ entscheiden. Das Gleiche passiert aber auch zuweilen, wenn man auf der Autobahn längere Zeit mit konstanter Geschwindigkeit fährt, auch hier kann sich der Motor kurzzeitig, schlagartig nicht mehr zwischen „Gas“ oder „Gas weg“ entscheiden.

Der Motor reagiert in diesen Momenten sehr heftig auf Bewegungen am Gaspedal.

Bereits durchgeführte Massnahmen (in Eigenarbeit erfolgt):

=============================================

Da der Fehler erst seit kalter und feuchter Witterung auftritt habe ich bereits Zündkabel, Zündverteilerkappe und Verteilerfinger neu eingebaut. Dies brachte keine Besserung.

Mein zweiter Verdacht war ein Defekt in der Ansaugluft-Vorwärmung. Habe daraufhin die Gängigkeit und die korrekten Widerstandstandswerte (Klappe und Temperatursensor) des Luftmengenmessers kontrolliert. Sind korrekt. Die unterdruckgesteuerte Luft-Klappensteuerung funktioniert auch. Auch die Widerstandswerte des Kühlmittel-Sensors stimmen (gemessen bei 50 Grad Celsius).

Auch die Funktion des Leerlauf-Stabilisierungsventils habe ich überprüft (für meine Begriffe ist die Funktion einwandwandfrei).

Drosselklappen-Potentiometer wurde gegen ein neues ausgetauscht (Bosch-Dienst) Kostenpunkt der Tauschaktion ca. 250 EUR (das obligatorische Komplettprogramm wurde natürlich durchgeführt, ohne Wirkung)

==> Problem ist weiterhin vorhanden.

 

Bei wärmeren Temperaturen habe ich manchmal das Gefühl der Motor hat keinen richtigen Durchzug.

Bei kälteren Temperaturen kommt das teilweise extreme Ruckeln.

Deshalb meine Vermutung: Das Problem ist das ganze Jahr über vorhanden, aber so richtig merken tut man es nur im Winter, wenn der Wagen sehr empfindlich auf Gemischveränderungen reagiert.

Mein letzter Verdacht ist evtl. der Druckregler, da der Motor ziemlich heftig bei jeglicher Gaspedalbewegung reagiert. Jede Gaspedalbewegung ruft doch den Druckregler auf den Plan, und vermindert/erhöht den Kraftstoffdruck.

Kann man den Druckregler pragmatisch wie folgt testen ?

Wenn das Phänomen des Ruckelns wieder auftaucht schalte ich den Motor aus, ziehe ich den Unterdruckschlauch am Druckregler ab, dichte das offene Ende des Unterdruckschlauches ab (um das restliche Unterdrucksystem nicht zu beeinflussen) und fahre weiter. Dann müssten doch die vollen 3 Bar Kraftstoffdruck der Kraftstoffpumpe anstehen ?

Ist so ein Test möglich, oder sauft dabei die ganze "Mühle" ab ?

Danke für Eure Hinweise.

Gruß,

HajoKe

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi,

informiere mich bitte, wenn Du die Ursache für das Ruckeln kennst. Bei mir fing es auch vor ca. 19000km an. Hatte damals Zündkerzen gewechselt, da war es kurz weg. Dann tauchte es immer mal wieder kurzfristig auf. Inzwischen kann ich kaum noch ohne ruckeln fahren. INsbesondere bei Tempo 120 auf der Autobahn merke ich es kaum, aber sobald ich anhalte ist es da (z.B. Stau). Mit dem Ruckeln ist bei mir ein enormer Leistungsabfall verbunden (A3 1,8T 150PS beschleunigt kaum über 130 km/h hinaus). Ich habe zweimal einen etwas verschmorten metallischen Geruch unter dem Wagen gemerkt. Von daher liegt meine Vermutung bei einem Problem mit dem Kat.

hallo Hajoke

Welches Audi Modell fährst du ????

Ich habe mit meinem Audi 80 Avant B4 die gleichen Probleme.

auch schon Drosselklappenpoti getausch usw. keine Besserung gebracht

Ausserdem-

Das Gaspedal pulsiert nach Gaswegnahme etwas nach

Je mehr Gas vorher gegeben war desto öfter pulsiert es nach.

Gaswagnahme nach Vollgase 6-7 leichte Pulsierende Bewegungen des Gaspedals.

Das fühlt sich ähnlich der ABS Bremse an wenn sie in den Regelbereich kommt.

Gruß B4-Roly

Das pulsierende Gaspedal ist völlig normal. Wußte schon einmal woher dies kommt, ist mir aber entfallen. Fahre selber B4 ABT seit knapp 9 Jahren. Hat der Wagen von Anfang an gemacht. Panik bekommen, in die Werkstatt gefahren und schließlich aufgeklärt worden.

Ein gewisses Ruckeln zwischen Schiebe- und Lastbetrieb ist Audi typisch. Vor meinem B4 fuhr ich ein Typ 89. Der hatte dies auch schon. Damals hat mich das mächtig gestört. Mittlerweile nach über 14 Jahren Audi 80 bin ich es gewohnt. Ein Tipp: Mit einem gefühlvollen Gasfuß ist so manches Ruckeln zu vermeiden.

Nicht das einer meint ich finde mich mit jedem Ruckeln ab. Da gibt es noch ganz andere Unregelmäßigkeiten im Motor eines Audi 80. Aber zu denen gibt es zig Expertenmeinungen. Jede sagt, prüfe dies, tausche das. Am Ende hast du ne Menge Geld ausgegeben und das Ruckeln ist trotzdem nicht weg.

Hallo B4 Roli,

Audi 80, Baujahr 1993, Digifant, Motor ABK

Motor ruckelt-Drehzahl schwankt

 

Hallo

Habr ihr außer dem Motorruckeln auch Drehzahlschwankungen???

Im Leerlauf ist noch alles in Ordnung.

aber wenn man mehr Gas gibt und das Gaspedal(oder an der Drosselklappenwelle festhält) auf einer bestimmten Drehzahl versucht zu Halten-schwankt die Drehzahl,je höher die Drehzahl desto stärker das schwanken

im Stand wirkt es sich folgendermaßen aus:

bei ca.2000U/min pendelt sie 250Umdrehungen rauf und wieder runter

bei 3000U/min ca 400Umdrehungen rauf und runter

bei 4000U/min ca.700Umdrehungen rauf und runter

Dieses Phänomen bewirkt glaube ich auch das ruckeln während der Fahrt

Zündkabel/Kerzen/Verteilerfinger u.Kappe/Luftfilter/Temperaturfühler im Kühlerschlauch

und Drosselklappenpoti mit unterer Einspritzeinheit wurden schon gewechselt

Ich bin total genervt.

Bin für jeden Tip dankbar

B4-Roly

Re: Motor ruckelt-Drehzahl schwankt

 

Hallo B4-Rolly,

genervt sind wir glaub ich alle:

Letzten Winter habe ich mit einer Styroporplatte zwischen Kühlergrill und Kühler einwenig Milderung (aber keine komplette Abhilfe) schaffen können.

Erzähl Dir mal von einer Zufallsbegegnung letzten Winter:

Habe eingeparkt. Gegenüber hat auch ein Audi 80 (gleiches Modell) geparkt. Bei näherem Hinsehen habe ich gesehen, dass auch der andere Audi eine Pappe-Platte zwischen Kühlergrill und Kühler gesteckt hatte. Witzig ;-( dachte ich und ging einkaufen. Als ich zum Auto zurück kam war der Audi gegenüber weg - dafür stand an seiner Stelle aber ein anderer (wieder gleiches Modell). Und was sah ich zwischen Kühlergrill und Kühler ?

Dreimal darfste raten - wieder eine Stück Pappe zwischen Kühlergrill und Kühler.

Ich finde wir alle sollten gemeinsam an Audi herantreten und klagen. Denn hier geht es nicht um ein Problem, welches von Vertragswerkstätten auf den Schultern der Verbraucher ausgetragen werden darf, sondern hier geht es meiner Meinung nach um eine WERKSSCHULD von Audi !!!

Audi muss eine Fehlerdatenbank bezüglich dieses Fehlers haben und Audi muss diesen Fehler eindeutig diagnostizieren und - zum Festpreis - beheben können.

 

Gruß Hajoke

Ich hatte schon 4Audis aber das wird wohl mein letzter sein.

Vorher fuhr ich 2 audi 100und als vorletztes einen 87'er B3,neu gekauft bis 4/02 über 350000km ohne große Probleme (regelmäßig Vergaserflansch)

Mit dem ganzen Elektronikscheiß hat man nur Ärger.

Habe auch schon an Audi gemailt aber wie erwartet keine Antwort erhalten.

Roland

Problemlösung?????

 

Hallo Hajoke

Hast du schon eine Lösung für das Motorruckelproblem gefunden???

Ich bin auch noch nicht weitergekommen.

Du schreibst das der Drosselklappenpotiwechsel bei Bosch 250 Euro gekostet hat.

Ist da die Fehlersuche und der Einbau auch dabei gewesen???

Mir besorgte ein Audi-Mitarbeiter den Drosselkpoti (den gibts nicht einzeln-es muß das ganze Vergaserunterteil gewechselt werden,Aussage von Bosch und Audi) und das kostete inkl. Mitarbeiterrabat und Steuer 300 Euro.ohne Einbau .

Bei Bosch wäre es noch teurer gewesen.

Gruß B4-Roly

Audi ruckelt

 

Also ich hab jetzt seit einem Monat den 1.8S von Audi. Ich hab langsam echt die schnauze voll davon.

Bie mir ist es genauso. Wenn er kalt ist läuft er einigermaßen in Ordnung, ein Ruckeln ist da so minimal zu spüren dass es nicht stört, bzw nicht bemerkt wird. Aber wenn er dann warm wird fängt er an. Es ist so, wenn ich auf das Gaspedal drücke, beschleunigt er, macht dann sowas wie ne kleine Pause und beschleunigt weiter. Die Pause kommt max dreimal, dann beschleunigt er wieder, eigentlich ganz ordentlich. Auch wenn ich normal fahre also so dass die Geschwingikeit gleich bleibt ruckelt er rum.

Gewechselt wurde jetzt der Vergaser-Flansch, Temperaturfühler, Verteilerfinger. Die Elektronik wurde auch durchgecheckt. Keine Besserung.

Ich hab jetzt vor selbst alle Elektrischen Leitungen zu prüfen, den Vergaser auseinandernehmen und ordentlich säubern.

Ein kleiner Verdacht wäre da noch. Ein Kumpel von mir hat nen Golf II, ist zwar weit von Audi, aber er hatte dass ähnliche Problem, lag an der Zylinderkopfdichtung, also auch dem nachgehen...

noch ein paar Monate und wenn dass nich bald behoben ist hab ich die Schnauze voll von Audi

Hallo

Ich habs gefunden.

Habe am samstag die Lambdasonde gewechselt,jetzt ist es weg ,das ruckeln,

Er lief seitdem 80km problemlos.

Günstige Sonden gibts bei www.uni-fit.de

Übernehme aber keine Garantie das es bei deinem das selbe ist.

Gruß Roland

Hallo alle miteinander

bin gerade neu hier und habe ein wenig rumgestöbert

fahre selber einen audi 80 b4 (europa austattung)

abt motor 90ps; bj1994; knappe 105tkm

habe das motoruckeln auch gehabt und folgende probleme gefunden nachdem ich vergaser-flansch, temeraturfühler und lambdasonde ausschließen konnte

1.problem wa ein kaputter unterdruckschlauch wodurch der motor falsch luft angesaugt hat 10cm schlauch 5Euro

2.problem ein defekt am drehzahlpoti der bei bosch ausgetauscht wurde 170Euro

material hat mich knapp 175Euro gekostet dazu kahmen dann noch der stundenlohn mit fehlersuche usw.

gesamt waren es knapp 240Euro und mein motor läuft wieder wie ne eins

momentan wenn es feucht ist springt er schlechter an mal schaun woran das wieder liegt aber sonnst nie ein schöneres auto gefahren und es wahren schon einige^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Kalte Außentemperatur => Motor ruckelt, vor allem nach längerem Schiebebetrieb