ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kabelbaum hat durchgang - fehlersuche

Kabelbaum hat durchgang - fehlersuche

Themenstarteram 26. April 2020 um 10:52

guten tag!

Wir sind gerade am durchmessen eines motorkabelbaums. Beidseitig abgesteckt, ohmmeter drangehängt, und siehe da: Die kabelfarben, welche gleich sind, gehen teilweise nicht durch, dafür kann man teilweise einen durchgang zwischen verschiedenen kabelfarben messen.

Nun haben wir nach dem fehler gesucht...an pikanten stellen (also dort, wo der baum hitze ausgesetzt war), haben wir ihn mal geöffnet, aber innen sind alle kabel intakt...sttecker schauen auch nicht so aus, als würden sie einen defekt hervorrufen

wir sind nun ein wenig ratlos, wo man noch ansetzen könnte, und dachten, wir fragen mal hier nach ideen.

danke schonmal!

Beste Antwort im Thema

Im Prinzip gibt's ja zwei Sachen zu klären: Das Routing der Adern und einem Schaltplan. Dazu kam schon was.

Und dann ob die Adern unbeschädigt sind und ihren vollen Querschnitt noch haben. Da hilft ein Ohmmeter nicht wirklich. Sondern eine Spannungsfallmessung und dann eine höhere Prüfspannung und auch ein höherer Prüfstrom, je nach Querschnitt der jeweiligen Ader. Dafür brauchst du nur paar Lampen und ne 12V-Batterie, und einiges an Systematik.

https://www.youtube.com/watch?v=NjoDtujA-0w

Und schließlich: Wenn es Wackelkontakte dadrin gibt (thermisch/mechanisch), dann solltest du während der Messungen noch Wiggle Tests machen (Kabel bewegen) oder thermische Tests (mit Föhn/Heißluftpistole) und Eisspray. Teils ist auch Öl in den Motorkabelbäumen, das da z.B. vom Öldrucksensor durch Kapillarwirkung hochgekrochen ist.

An Autos, wo sich all der Aufwand nicht lohnt, wird (wenn es den nicht mehr zu kaufen gibt) gängig schon mal viel von der ganzen Analyse eingespart (das ist ja auch aufwendig) und gleich sofort ein neuer Kabelbaum wieder nach dem Original und Soll-Routing hergestellt. Zumal ein Motorkabelbaum ja noch geht von Länge und Komplexität. Andererseits kann man aber bei der Analyse auch viel lernen über die Funktion und Aufbau.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Kabelbaum mit passendem Stromlaufplan prüfen, darin ist zu sehen ob sich die Farben im Verlauf ändern.

Es soll aber auch so Künstler geben, die in einen Kabelbaum hinein eine Abzweigung eingebaut haben.

Das könnt ihr unter Umständen daran erkennen, das die Schutzhülle um den Kabelbaum herum einmal aufgetrennt und wieder umwickelt wurde.

Ansonsten habt ihr nicht viel Möglichkeiten als den Kabelbaum vollständig aufzumachen und jede Ader noch einmal, von Anfang bis zum Ende durch zu messen.

Eine Überlegung wäre es wert: Einen gebrauchten oder neuen Kabelbaum zu kaufen.

MfG kheinz

Themenstarteram 26. April 2020 um 11:33

Zitat:

@Tomy 69 schrieb am 26. April 2020 um 11:06:37 Uhr:

Kabelbaum mit passendem Stromlaufplan prüfen, darin ist zu sehen ob sich die Farben im Verlauf ändern.

gibt es denn kabel, deren farben sich, ohne daß ein stecker dazwischen hängt, plötzlich ändern, und welchen zweck hat das?

Logisch.

Zweck? Nicht nachvollziehbar.

Aber wie oben beschrieben, mit Stromlaufplan checken ...

Themenstarteram 26. April 2020 um 12:10

ach so, ich dachte immer, die kabel wären, solange sie am stück sind, durchgehend in der gleichen farbe...bzw hab noch nie was anderes gesehen - außer, es ist ein sttecker dazwischen

Zitat:

@abm_70 schrieb am 26. April 2020 um 12:10:11 Uhr:

ach so, ich dachte immer, die kabel wären, solange sie am stück sind, durchgehend in der gleichen farbe...bzw hab noch nie was anderes gesehen - außer, es ist ein sttecker dazwischen

renault hat das gern gemacht mit dem farbentausch bei den älteren modellen

Im Prinzip gibt's ja zwei Sachen zu klären: Das Routing der Adern und einem Schaltplan. Dazu kam schon was.

Und dann ob die Adern unbeschädigt sind und ihren vollen Querschnitt noch haben. Da hilft ein Ohmmeter nicht wirklich. Sondern eine Spannungsfallmessung und dann eine höhere Prüfspannung und auch ein höherer Prüfstrom, je nach Querschnitt der jeweiligen Ader. Dafür brauchst du nur paar Lampen und ne 12V-Batterie, und einiges an Systematik.

https://www.youtube.com/watch?v=NjoDtujA-0w

Und schließlich: Wenn es Wackelkontakte dadrin gibt (thermisch/mechanisch), dann solltest du während der Messungen noch Wiggle Tests machen (Kabel bewegen) oder thermische Tests (mit Föhn/Heißluftpistole) und Eisspray. Teils ist auch Öl in den Motorkabelbäumen, das da z.B. vom Öldrucksensor durch Kapillarwirkung hochgekrochen ist.

An Autos, wo sich all der Aufwand nicht lohnt, wird (wenn es den nicht mehr zu kaufen gibt) gängig schon mal viel von der ganzen Analyse eingespart (das ist ja auch aufwendig) und gleich sofort ein neuer Kabelbaum wieder nach dem Original und Soll-Routing hergestellt. Zumal ein Motorkabelbaum ja noch geht von Länge und Komplexität. Andererseits kann man aber bei der Analyse auch viel lernen über die Funktion und Aufbau.

grasoman hats geschrieben. Und wenn Kabelbaum alt /beschädigt ist, sind im Kabel selbst Brüche oder Kuzschluss zwischen verschiedenen Kabeln ganz problematisch.

habe letzhin was gesehen wo jemand Kabelbaum selbst nachbaut. oder neu kaufen.

oder wirklich Fehlersuche - viel Spass , viel Erfolg!

Ohne Stromlaufplan mit Kabelfarben hast keine Chance. Um welches Auto geht's denn? Kann durchaus mehrere Kabel mit gleicher Farbe geben die nix miteinander zu tun haben. Umgekehrt können auch verschieden farbige Leitungen Kontakt miteinander haben. Also von Haus aus schon meine ich.

Da wird gerne mal mit den Farben und Anschlüssen gewechselt, damit der Kunde da ja nix selber machen kann. Hatte ich mal mit nem Blinkerhebel bei Ford in den 80ern. Teil vom Schrottplatz geholt, eingebaut - Peng - Sicherung hin. Da hatten die einfach + und - vertauscht bei identischem Stecker. Umgeklemmt und hielt bis zum Ende der Karre. Damals war das alles noch rein elektrisch ohne 5.277 Steuergeräte. Da ging nur die Sicherung kaputt - und Ersatz war da damals auch noch im Sicherungskasten - vom Werk aus.

So schauts aus. Wenn man etwas Interesse für Elektrik hat macht man da alles selber

Themenstarteram 28. April 2020 um 16:56

Zitat:

@opelkult schrieb am 27. April 2020 um 12:31:32 Uhr:

Ohne Stromlaufplan mit Kabelfarben hast keine Chance. Um welches Auto geht's denn? Kann durchaus mehrere Kabel mit gleicher Farbe geben die nix miteinander zu tun haben. Umgekehrt können auch verschieden farbige Leitungen Kontakt miteinander haben. Also von Haus aus schon meine ich.

ist ein vag produkt :O baujahr 2008, anfällige kiste (zum glueck nicht meine :P)

2008 is schon n Haufen Elektronik drin....

Ich habe es eher mit Autos aus Anfang der 90er. Da ist das alles sehr einfach gehalten. Vorausgesetzt man hat etwas Ahnung von der Materie

Um was für ein Fahrzeug handelt es sich denn genau?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kabelbaum hat durchgang - fehlersuche