ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Webasto Thermo Top E Fehlersuche Wo sind die Sth. Experten

Webasto Thermo Top E Fehlersuche Wo sind die Sth. Experten

Themenstarteram 12. November 2018 um 18:38

Hallo zusammen,

Ich habe mir eine gebrauchte Webasto Thermo Top E gekauft und diese erfolgreich in mein Diesel Fahrzeug eingebaut. Die Standheizung hat etwa 450h und 1500starts auf der Uhr.

Die Standheizung lief. Allerdings immer erst wenn das Fahrzeug schon warm war nachdem es bewegt wurde.

Habe ich die Sth. im kalten Zustand gestartet hatte Sie div Fehler im Fehlerspeicher. Flammwächter 1, kein Start usw.

Also gut dachte ich mir. Nach 450h könnte es auf den Brennereinsatz hinauslaufen. Gesagt getan. Brennereinsatz und eine neue Wasserpumpe eingebaut. Die alte war irgendwo undicht.

Nun startet die Standheizung aber gar nicht mehr. Sie qualmt kurz und geht dann wieder aus nach ca. 2 Minuten. Im Fehlerspeicher steht einfach nur "kein Start". Dies macht Sie nun auch wenn das Fahrzeug zuvor Warm gefahren wurde.

Wenn ich die Komponente einzeln ansteuer scheinen alle zu Funktionieren.

Was mich "verwundert". Die Dosierpumpe klackert extrem laut in Gegensatz zu anderen Pumpen die ich schon so gehört habe. Kann es damit zu tun haben? Kraftstoff fördert sie aber. Hat jemand eine Liste wie viel ml diese in einer Minute fördern muss?

Oder hat jemand noch eine andere Idee/Erfahrung?

Vielen Dank

Ähnliche Themen
30 Antworten

Wie hoch ist die Spannung in Volt, vor - bei - nach - dem Start der Heizung?

MfG kheinz

Themenstarteram 12. November 2018 um 20:24

Vor dem Start bei 12.3V und wärend des anlaufen mit Glühkerze geht es auf 11.3V zurück.

 

Sollte ja alles i.O sein da die Grenze zur Unterspannung irgendwo bei 9,5V liegt.

Mir fällt da spontan Glühstift und Verdampfervlies ein

Themenstarteram 13. November 2018 um 15:59

Alles neu da das alles im Brennereinsatz integriert ist.

Das Gebläse läuft aber an?

War die STH schon mal an der Diagnose?

Die eingetragene Unterspannungsabschaltung lässt sich nur bis 10,2 V absenken. Welcher Wert ist eingestellt?

Mit der Diagnose kann die Fördermenge getestet werden da die Pumpe getaktet wird.

Es ist bisher unbekannt mit welchem Brennstoff die STH betrieben wird, weil die Werte der Fördermenge der Pumpen sind bei Diesel und Benzin unterschiedlich.

Themenstarteram 14. November 2018 um 21:48

Ja ich habe eine Diagnose über die Arbeit.

 

Laut tester liegt die Unterspannungsschwelle bei 9,5V. Ich habe die Option dies per Tester zu ändern noch nicht gefunden!

 

Deswegen fragte ich ja nach dem Wert für die Fördermenge Pro Minute? Oh entschuldigt. Es ist eine Diesel.

 

Ich hab jetzt mal die alte Dosierpumpe ausgebaut und so ein China-Kracher für 20€ eingebaut. Läuft deutlich ruhiger aber die Sth. funktioniert trotzdem nicht.

 

Ja das Gebläse funktioniert. Kann ich per Tester ansteuern und hört sich eigentlich auch normal an.

 

Gruß

 

20181112_175329.jpg
20181112_173954.jpg
Alter Brenneinsatz.jpg
Themenstarteram 15. November 2018 um 12:20

Vllt kann mir jemand bis heute Nachmittag mal Jemand die Dosiermenge pro Minute für eine Dieseldosierpumpe nennen. Das wäre Spitze. Glaube zwar nicht das es daran liegt aber würde es gern ausschließen.

Bei Diesel 9 – 12 ml in 60 sec.

Die Unterspannungsabschaltung ließ sich bei mir mit dem Diagnosekabel nicht verändern, dass wurde dann bei MB gemacht.

Aber 9,5 V ist untauglich weil zu niedrig, denn moderne Autos (ab 2001 Z. B. Mercedes) starten ab 10,0 V nicht mehr weil dann die WFS nicht mehr frei gibt.

Was ist die STH für ein Bj?

Themenstarteram 17. November 2018 um 12:15

Meine Sth. hängt an einer extra Batterie.

Oh da müsste ich nachschauen. Kann ich momentan nicht sagen.

Zur Zeit befindet sich das Steuergerät bei einem Mikroelektroniker. Vllt kann dieser mir etwas genaueres sagen. Falls jemand Unterlagen über das Steuergerät einer Webasto Thermo TOP E hat Bitte per PN melden.

Danke

Themenstarteram 25. November 2018 um 22:01

Update:

 

Das Steuergerät wurde von einem Fachmann geprüft. Da ist alles okay. Die Elkos, NTc etc.pp

 

Trozdem funktioniert die Heizung nicht. Einzeln angesteuert funktionieren alle Komponenten. Allerdings bricht die Heizung nach 2min mit dem Fehler ab "kein Start".

 

Noch jemand eine Idee?

 

MfG

Was und wie hat den der Fachmann geprüft?

Nicht das unter dem Strich das ganze Problem nur an einer nicht ausreichenden stabilen Spannung liegt.

Zum Testen der Heizung ist eine externe stailisierte Spannung notwendig!!!!!!

Überigens, wenn die Heizung mal gelaufen ist, wie lange ist sie dann am Stück gelaufen?

Störungen bis zum total Ausfall gibt es immer wieder und liegen in der Regel daran das die Heizung zu kurz gelaufen, nie richtig warm geworden ist.

Beispiel meine Webasto allerdings ein anderer Typ: Ich habe die Schaltung so umgebaut das ich nach Bedarf einmal im Monat, egal bei was für einer Innen- / Aussentemperatur, die Heizung mit voller Leistung mindestens 30 Minuten läuft. - Externe Stromversorgung angeschlossen -

Das hat dazu geführt das ich in 9 Jahren nie eine Störung hatte.

MfG kheinz

Themenstarteram 25. November 2018 um 22:26

Sie lief nur 1-2 mal bei mir länger 25min. Ich hatte sie ja(Leider) gebraucht gekauft.

 

Ich werde das ganze nochmal mit einer 2.Batterie + Ladegerät testen um den Fehler der Spannungsversorgung ausschließen zu können.

 

Geprüft wurden:

 

die großen Kondensatoren links unten

- der NTC

- die Power-MOSFet-Transistoren (die großen und mittleren Käferchen mit drei Beinen)

Themenstarteram 28. November 2018 um 17:49

Also auch mit einem Tausch Steuergerät und einem 30A Ladegerät an der Batterie kommt der Fehler" Kein Start".

 

Ich habe jetzt nur noch die Dosierpumpe im Visier.

 

Welche Unterschiede gibt es zwischen DP42, DP41 und DP2. Laut Netz soll an die Thermo Top E die DP2.

 

Kann das jemand Aufklären?

 

Besten Dank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Webasto Thermo Top E Fehlersuche Wo sind die Sth. Experten