ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Job als Kipperfahrer Baustellenverkehr und Anfänger Fragen

Job als Kipperfahrer Baustellenverkehr und Anfänger Fragen

Themenstarteram 18. April 2012 um 11:16

Hallo liebe Fahrerkollegen,

ich habe im Jahr 2009 meinen CE während einer 3 monatigen Ausbildung zum Berufskraftfahrer gemacht und bin seitdem für einen NFZ-Handel verschiedenste LKW´s gefahren. Meist waren es nur solo SZM, manchmal auch mit Auflieger oder selten auch Hängerzüge. Aktuell bin ich auf Jobsuche und habe ein Stellenangebot als Kipperfahrer im Baustellenverkehr.

Es ist eine Vollzeitstelle mit angeblich garantierter täglicher Heimkehr und zu 1900.-€ Bruttolohn plus Spesen. Ich finde das liest sich erstmal ganz ok auch wenn ich noch nicht weiß wie hoch die Spesen sind. Ich brauch nicht viel zum leben und bin eher der sparsame Typ.

Meine Fragen:

1. Muss man als Kipperfahrer schwere körperliche Arbeit verrichten?

2. Ist Baustellenverkehr empfehlenswert?

3. Ist der Lohn angemessen?

4. Kann ich mit CE ohne die 95 im Schein diesen Job machen?

5. Gibt es da 3 Dinge die man als Kipperfahrer unbedingt wissen sollte?

6. Gibt es eine Website auf der ich meinen Ausbildungsstoff auffrischen kann?

7. Wie hoch sind die Spesen im Baustellenverkehr bei täglicher Heimkehr?

Wenn ihr auf Jobsuche wärt, würdet ihr nach was anderem Ausschau halten, wie zb. Werksverkehr oder Containerfahrer? Lohnt es sich auch mal in den Nachbarländern wie NL oder Belgien nach Arbeit zu suchen in Bezug auf Gehalt?

Ich bin 31 Jahre jung, ledig und habe keine Kinder. Ich würde am liebsten einen Job machen bei dem man nichts schleppen muss da ich leichte Rückenprobleme habe. Mein Plan ist 2 oder 3 Jahre zu fahren und soviel Geld wie möglich zur Seite zu legen um mich irgendwann selbstständig zu machen. Ich habe auch kein Problem damit um 2 Uhr morgens anzufangen oder im LKW zu übernachten.

Mir ist es nur wichtig das ich auf ungefähr 1500.-€ Netto (inkl. Spesen) komme um mir 500.-€ zur Seite legen zu können. Ich weiß das viele Fahrer weniger verdienen und einige Wenige mit viel Erfahrung auch etwas mehr verdienen können.

Ich denke viele meiner Fragen wurden schon in anderen Threads beantwortet und ich habe auch schon fleißig gelesen. Dennoch würde ich mich freuen wenn mir jemand ein Paar nützliche Tipps geben kann.

Vielen Dank im voraus und allzeit gute Fahrt

Ähnliche Themen
29 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von checkHimForTicks

1. Muss man als Kipperfahrer schwere körperliche Arbeit verrichten?

das kommt darauf an, was du fährst...

Zitat:

2. Ist Baustellenverkehr empfehlenswert?

für einen anfänger schon...

Zitat:

3. Ist der Lohn angemessen?

es gibt fahrer die bekommen wesentlich weniger!

Zitat:

4. Kann ich mit CE ohne die 95 im Schein diesen Job machen?

sofern du deinen führerschein vor september 2009 gemacht hast, kannst du bis sept.2014 ohne die 95 fahren...

Zitat:

5. Gibt es da 3 Dinge die man als Kipperfahrer unbedingt wissen sollte?

1. der baggerfahrer hat immer recht...

2. die meinung des baggerfahrers ist gesetz...

3. gibts dazu genug infos in den bisherigen threads zu dem thema...suche nutzen!

Zitat:

Lohnt es sich auch mal in den Nachbarländern wie NL oder Belgien nach Arbeit zu suchen in Bezug auf Gehalt?

jop...

Zitat:

Mir ist es nur wichtig das ich auf ungefähr 1500.-€ Netto (inkl. Spesen)

das wirst du knicken können...

ledig, keine kinder - lohnsteuerklasse 1...da musst du schon fast 2500€ brutto haben, damit du diesen betrag aufs konto bekommst.

:rolleyes:

ohne berufserfahrung setzt dich keiner auf nen kipper das ist sicher.

im gelände ist alles anderst und jeder lkw fahrer knüppelt hart für sein geld hab das 10 jahrer gemacht und weiß von was ich rede.

 

wenn du nen job suchst mit wenig bewegen und viel kohle absahnen dann ist fahren der falsche job, die bandagen werden immer härter , gerade im nahverkehr war auch jeden abend zuhause nach 14std mal5 in der woche noch fragen?

 

ich hatte 1800€ netto ledig klasse 1 , allerdings über 13€ std , berufserfahrung und keine angst vor der arbeit.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von checkHimForTicks

1. Muss man als Kipperfahrer schwere körperliche Arbeit verrichten?

das kommt darauf an, was du fährst...

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

2. Ist Baustellenverkehr empfehlenswert?

für einen anfänger schon...

Na ja ich bin selber Baustelle gefahren ,vorher International ,da fand ich Baustelle schon anspruchsvoller meiner meinung nach sollte man da schon gut Fahren können, daß ist um einieges Knifeliger als auf der straße !

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

3. Ist der Lohn angemessen?

es gibt fahrer die bekommen wesentlich weniger!

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

4. Kann ich mit CE ohne die 95 im Schein diesen Job machen?

sofern du deinen führerschein vor september 2009 gemacht hast, kannst du bis sept.2014 ohne die 95 fahren...

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

5. Gibt es da 3 Dinge die man als Kipperfahrer unbedingt wissen sollte?

1. der baggerfahrer hat immer recht...

2. die meinung des baggerfahrers ist gesetz...

3. gibts dazu genug infos in den bisherigen threads zu dem thema...suche nutzen!

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Lohnt es sich auch mal in den Nachbarländern wie NL oder Belgien nach Arbeit zu suchen in Bezug auf Gehalt?

jop...

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Mir ist es nur wichtig das ich auf ungefähr 1500.-€ Netto (inkl. Spesen)

das wirst du knicken können...

ledig, keine kinder - lohnsteuerklasse 1...da musst du schon fast 2500€ brutto haben, damit du diesen betrag aufs konto bekommst.

suche dir was im stundenlohn !!!!!!

Themenstarteram 18. April 2012 um 12:34

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von checkHimForTicks

 

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Mir ist es nur wichtig das ich auf ungefähr 1500.-€ Netto (inkl. Spesen)

das wirst du knicken können...

ledig, keine kinder - lohnsteuerklasse 1...da musst du schon fast 2500€ brutto haben, damit du diesen betrag aufs konto bekommst.

Danke für die Antwort. Ich hab mal so einen Brutto-Netto Rechner aus dem Web bemüht und komme bei 1900.-€ Brutto auf 1300.-€ Netto bei Steuerklasse 1. Mit Spesen komme ich so auf etwa 1400.- bis 1450.-€ Netto. Hab ich da einen Fehler oder taugen diese Brutto-Netto Rechner nichts? Ich bin nicht in der Kirche, liegts daran? Bei dem Job handelt es nicht um reinen Baustellenverkehr. Ich habe Touren im Umkreis von 300 KM und stell mir das so vor das ich die Baustellen nur beliefere. Ich hab noch keine genauen Infos, schreibs aber rein sobald ich näheres weiss.

Grüße

:confused: noch schlimmer baustellen beliefern, dh wenn kran da glück gehabt, keiner da kein kran kein niemand dann handarbeit zb zementsäcke ins trockene sack für sack auf schulter hiefen und rein tragen :rolleyes:.

 

oder isolierung , handarbeit kann da schon vorkommen .

oder hat der zug nen heckstapler , dann ist es was anderes .

 

mfg

Themenstarteram 18. April 2012 um 12:43

Zitat:

Original geschrieben von gsxr-750r

:rolleyes:

ohne berufserfahrung setzt dich keiner auf nen kipper das ist sicher.

im gelände ist alles anderst und jeder lkw fahrer knüppelt hart für sein geld hab das 10 jahrer gemacht und weiß von was ich rede.

 

wenn du nen job suchst mit wenig bewegen und viel kohle absahnen dann ist fahren der falsche job, die bandagen werden immer härter , gerade im nahverkehr war auch jeden abend zuhause nach 14std mal5 in der woche noch fragen?

 

ich hatte 1800€ netto ledig klasse 1 , allerdings über 13€ std , berufserfahrung und keine angst vor der arbeit.

mfg

Hallo GSX,

ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich habe keine Probleme damit mal ordentlich anzupacken und auch keine Angst vor Arbeit! Ich suche halt eine Fahrerstelle bei der man keine Belade/Entlade Tätigkeit verrichten muss da das mein Rücken nicht mitmacht. Ich Arbeite schon seit meinem 14 Lebensjahr und weiß wie es ist hart zu arbeiten. Ich habe von Jobs gehört bei denen man meist nur fährt und nicht täglich 2 Stunden schleppen muss. Spricht etwas dagegen das ich nur solche Stellen suche, oder muss ich mir dann den Vorwurf anhören ich wäre Faul oder habe Angst vor der Arbeit? Wenns mein Rücken mitmachen würde hätte ich auch keine Probleme mit täglich 2 Stunden schleppen.

In der Stellenausschreibung steht auch das Anfänger eingestellt werden, insofern seh ich da kein Problem bezüglich Erfahrung. Es ist auch kein reiner Baustellenverkehr in dem Sinne das ich die ganze Zeit auf der Baustelle fahre. Ich habe Touren zu Baustellen und ich stell mir das so vor das ich Baumaterial zu Baustellen tranportiere oder wegschaffe.

Grüße

1900 Brutto im Umkrei von 300 KM ah ha wieviel tunden denkt du mut du machen für deine 1900 euronen ?? Und dann noch was im winter friert dir gerne mal die ladung an gerade bei auflieger ohne Heizung oder du Fährst schlamm oder scharz da, bist du am schaufeln wie ein blöder habe es öfter mal gehabt das mir 4-5 tonen nicht runtergerutscht sind ,dann ist tief stechen und weit werfen angesagt.ständig ärger mit den vorarbeitern und den baggerfahrern ( da geht noch ne schaufel drauf -neeeeiiiiinnnnn )das ist richtig scheiße !

Besser bist du im Fernverkehr drann da hast du unter umständen sogar mehr schlaf,da hast du dein bett immer mit mußt nicht erst nach hause fahren wo man dann doch erst wieder irgend etwas anderes macht als zu schlafen .

also wenn du schon rücken probs hast dann laß die finger weg vom fahren davon wirds nicht besser.

nach dem 2ten bandscheibenvorfall hab ichs gesteckt, nun bin ich in der industrie arbeite 7,5std und habe soviel freizeit wie noch nie trotz arbeit.

und am ende vom monat auch meine 1300€ netto , jedoch für deutlich weniger schweiß.

 

mfg

Themenstarteram 18. April 2012 um 12:48

Zitat:

Original geschrieben von gsxr-750r

:confused: noch schlimmer baustellen beliefern, dh wenn kran da glück gehabt, keiner da kein kran kein niemand dann handarbeit zb zementsäcke ins trockene sack für sack auf schulter hiefen und rein tragen :rolleyes:.

 

oder isolierung , handarbeit kann da schon vorkommen .

 

mfg

Ich werd mal genauer nachfragen was ich so transportieren werde und dem Chef meine Situation sachte näher bringen. Ich dachte das bei Kippern hauptsächlich loses Material geladen wird das man einfach abkippen kann.

Wie bereits geschrieben wäre gelegentliches Hand anlegen kein Problem. Wenns anders sein sollte, suche ich mir lieber einen anderen Job da die gesundheit vorgeht. Grüße

Zitat:

Original geschrieben von checkHimForTicks

Zitat:

Original geschrieben von gsxr-750r

:rolleyes:

ohne berufserfahrung setzt dich keiner auf nen kipper das ist sicher.

im gelände ist alles anderst und jeder lkw fahrer knüppelt hart für sein geld hab das 10 jahrer gemacht und weiß von was ich rede.

 

wenn du nen job suchst mit wenig bewegen und viel kohle absahnen dann ist fahren der falsche job, die bandagen werden immer härter , gerade im nahverkehr war auch jeden abend zuhause nach 14std mal5 in der woche noch fragen?

 

ich hatte 1800€ netto ledig klasse 1 , allerdings über 13€ std , berufserfahrung und keine angst vor der arbeit.

mfg

Hallo GSX,

ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich habe keine Probleme damit mal ordentlich anzupacken und auch keine Angst vor Arbeit! Ich suche halt eine Fahrerstelle bei der man keine Belade/Entlade Tätigkeit verrichten muss da das mein Rücken nicht mitmacht. Ich Arbeite schon seit meinem 14 Lebensjahr und weiß wie es ist hart zu arbeiten. Ich habe von Jobs gehört bei denen man meist nur fährt und nicht täglich 2 Stunden schleppen muss. Spricht etwas dagegen das ich nur solche Stellen suche, oder muss ich mir dann den Vorwurf anhören ich wäre Faul oder habe Angst vor der Arbeit? Wenns mein Rücken mitmachen würde hätte ich auch keine Probleme mit täglich 2 Stunden schleppen.

In der Stellenausschreibung steht auch das Anfänger eingestellt werden, insofern seh ich da kein Problem bezüglich Erfahrung. Es ist auch kein reiner Baustellenverkehr in dem Sinne das ich die ganze Zeit auf der Baustelle fahre. Ich habe Touren zu Baustellen und ich stell mir das so vor das ich Baumaterial zu Baustellen tranportiere oder wegschaffe.

Grüße

Darum fahre ich zur zeit nicht mehr, da Rücken kapputt hat bei mir nur ganze 13 jahre gedaurt aufm bock ,und wie gesagt glaube mir du schaufelst des öfteren mal .w

mh von was reden wir nun?

baustellen beliefern baustoffzug mit kran?

oder baustellen beliefern in loser schüttung?

 

eigentlich egal handarbeit ist garantiert ob schaufeln oder schleppen, schläge auf zu auf zu hoch runter das den ganzen tag .

 

frag mal den cheff wenn der nur schon rücken hört bekommt er auschlag ......................

 

und einfach kippen is nicht du mußt gerade stehen , sonst besteht die gefahr des einknickens beim kippen heißt lkw liegt auf spiegl auwa auwa.

oder er sackt dir hinten weg auf einer seite dann liegt er auch auf der seite, nur kippen ist einfacher gesagt als getan.

der kolege hat dir ja geschrieben zwecks schufeln usw.

 

mfg

Zitat:

Original geschrieben von gsxr-750r

also wenn du schon rücken probs hast dann laß die finger weg vom fahren davon wirds nicht besser.

nach dem 2ten bandscheibenvorfall hab ichs gesteckt, nun bin ich in der industrie arbeite 7,5std und habe soviel freizeit wie noch nie trotz arbeit.

und am ende vom monat auch meine 1300€ netto , jedoch für deutlich weniger schweiß.

 

mfg

Dito genau wie bei mir einmal Op an bandscheibe 3 sind noch kapputt darunter der operrierte auch wieder ,nur das ich noch Krank zu hause bin da mir die schmerzen und der streß auf die Psyche geschlagen sind ,was sich bei mir mit noch mehr schmerzen auswirkt richtige scheiße ,und einen tritt im Arsch von den Behörden bekommt man auch noch, dafür durfte man aber vorher immer schön zwichen 240 und 380 stunden arbeiten ganz großes kino

wenn du Rücken hast lass die Finger davon mein tipp !!!und der ist gut gemeint

Themenstarteram 18. April 2012 um 12:57

Zitat:

Original geschrieben von eumex10

1900 Brutto im Umkrei von 300 KM ah ha wieviel tunden denkt du mut du machen für deine 1900 euronen ?? Und dann noch was im winter friert dir gerne mal die ladung an gerade bei auflieger ohne Heizung oder du Fährst schlamm oder scharz da, bist du am schaufeln wie ein blöder habe es öfter mal gehabt das mir 4-5 tonen nicht runtergerutscht sind ,dann ist tief stechen und weit werfen angesagt.ständig ärger mit den vorarbeitern und den baggerfahrern ( da geht noch ne schaufel drauf -neeeeiiiiinnnnn )das ist richtig scheiße !

Besser bist du im Fernverkehr drann da hast du unter umständen sogar mehr schlaf,da hast du dein bett immer mit mußt nicht erst nach hause fahren wo man dann doch erst wieder irgend etwas anderes macht als zu schlafen .

Besten Dank für die Infos! Genau nach solchen Erfahrungswerten hab ich gesucht. Man stellt sich das ja immer anders (angenehmer) vor als es dann am Ende wirklich ist ;-)! Mit Stundenlohn rechne ich eh nicht da es schwer ist eine Stelle zu finden wo man Stundenlohn bekommt. Hab zuletzt als Kellner gearbeitet und dort 8,50€ die Stunden bekommen. Ich würde lieber für 6,50€ LKW fahren als permanent unter Stress zu kellnern.

Themenstarteram 18. April 2012 um 13:00

"Darum fahre ich zur zeit nicht mehr, da Rücken kapputt hat bei mir nur ganze 13 jahre gedaurt aufm bock ,und wie gesagt glaube mir du schaufelst des öfteren mal .w"

Das tut mit Leid mit deinem Rücken, ich wünsche gute Besserung!

Ich hab eigentlich keine direkten Probleme mit dem Rücken. Eher ist es so das ich wenig bis keine Rückenmuskulatur habe aufgrund wenig Sport. Wenn ich zuviel heben muss bekomme ich leichte Schmerzen. Nur Fahren und hin und wieder mal Hand anlegen ist jedoch kein Problem. Auch hat mein Arzt nichts festellen können und mir grünes Licht gegeben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Job als Kipperfahrer Baustellenverkehr und Anfänger Fragen