ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Jetzt muss ich mal blöd fragen ... Exzenter / UPM

Jetzt muss ich mal blöd fragen ... Exzenter / UPM

Themenstarteram 28. August 2014 um 13:44

Moin Moin zusammen,

Also jetzt muss ich mal eine sau Blöde frage stellen. Ich besitze eine Exzenter Poliermaschine, und auch schon verschiedene Autos problemlos damit bearbeitet.

Nun habe ich mich soeben spaßeshalber durch,s Netz geklickt und hab die verschiedensten Dinge gelesen.

Ich versteh die Welt nicht mehr ... einige behaupten man sollte nur mit 600upm Polieren, doch die Lupus Exzenter beginnt laut Beschreibung erst bei 2.500 ??

Kann mir da mal einer auf die Sprünge helfen ???

Ähnliche Themen
18 Antworten

Grundsätzlich gibt es ja keine blöden Fragen. Auch diese hier nicht ;-)

Bei einer Exzenter handelt es sich nicht um Umdrehungen wie bei einer Rota, sondern gibt die Zahl die exzentrischen Bewegungen an.

Bei ner Exzenter wie der Lupus kannst du zusehen, wie schnell (langsam ) die sich dreht. Also nix mit 2500 Umdrehungen.

Themenstarteram 28. August 2014 um 14:06

und wie ist es dann "richtig" ?

Eher länger und mit niedriger Stufe Polieren oder wie ich das bisher gehandhabt habe ?

Stufe 1, ohne Druck, zum Verteilen

Stufe 3-4, mit leichtem Druck

und anschließen Stufe 5-6, mit festerem Druck bis durchgearbeitet ?

ich sollte aufhören mit Googlen, danach stell ich mit mehr fragen wie vorher.

Blöde Fragen gibt es nicht, aber ....naja...wisst schon. ;)

Der Exzenter kombiniert 2 verschiedene Bewegungen. Zum einen die Rotation und zum anderen eine "elipsoide Linearbewegung", um es mal so zu beschreiben. Bei zu viel Druck bleibt der Teller stehen bzw. wird die Rotation gestoppt. Und da Torsion höhere Krafteinwirkungen zulässt, im Vergleich zu Zug-/Druck sind Rotas effektiver/"abrasiver". Von daher kannst du hier weniger von "Umdrehungen" im eigentlichen Sinne ausgehen und nicht mit einer nackten Rotation vergleichen. Somit bei einer Exzenter die einzelnen Stufen (meist 1-6) die praktikablerer Angabe bei der Bearbeitung.

mfg

Für stärkere Swirls oder feine KRatzer brauchst du Cut. Ich persönlich fahre die Politur dabei nicht ein, um keinen Cut zu verschenken. Nur verteilen und dann auf Stufe 6 mit Schaumstoffpad (stärkerer Druck, aber keine Gewalt) oder Stufe 4 mit MF-Pad (wenig Druck, meist reicht das Eigengewicht der Maschine) durcharbeiten. Fährst du danach noch eine Runde mit Finishpolitur, brauchst du auch nicht rausfahren. Benutzt du ein One-Step-Produkt, willst also mit einem Durchgang fertig sein, nach dem Durcharbeiten noch mal zwei bis drei Kreuzstiche auf Stufe 2-3 mit leichtem Druck rausfahren.

Bei einer Finishpolitur ist das Vorgehen eigentlich genau so, denn auch Finishpolitur soll ja feinste Lackschichten abtragen.

ÜBrigens - mit meiner Rupes-Exzenter-Maschine komme ich durch den größeren Hub mit deutlich weniger Druck aus als mit den DAS Derivaten.

Zitat:

Original geschrieben von fschroedie

Für stärkere Swirls oder feine KRatzer brauchst du Cut. Ich persönlich fahre die Politur dabei nicht ein, um keinen Cut zu verschenken.

moin,

was bedeutet, das du i.d.F. gleich vom Verteilen, übergehst zum Polieren (Stufe 5/6,hoher Druck) ?

Frank

Themenstarteram 28. August 2014 um 14:56

Er meint wahrscheinlich, dass er sich das Stufe 1 bzw. dem Verteilen der Politur auf dem Lack spart und so "nur" die Politur auf das Pad gibt, auf den lack tupft und gleich mit Stufe 6 Poliert.

d.H also, es wäre besser, wenn ich die Politur nicht mit Stufe 1 Verteile sondern nur auf den Lack aufdrücke und dann direkt mit Stufe 4 Poliere.

Habe mir soeben auch ein Video von Meguiars angesehen, was haltet Ihr denn von dieser "Vorgehensweise" ?? (Absehen von dem Polieren in der Sonne)

https://www.youtube.com/watch?v=Po39KcVjbLQ

Die Video ist Müll.

- Stufe 4 reicht nicht bei Lackdefekten

- eine halbe Motorhaube auf einmal ist viel zu groß, Politur würde trocknen

- Politurmenge zu viel (wobei auf ner halben Haube passt es wieder:rolleyes:)

- Vorschubgeschwindigkeit viel zu hoch (muss er im Video, weil die Fläche zu groß ist)

- wirklich Druck ist nicht zu erkennen

Also wenn man mehr als nur ein paar Hologramme entfernen will, wird das so nichts.

Richtig wäre:

Fläche: 40x40cm

Politurmenge: 3 erbsengroße Klekse

Politur Verteilen: die Fläche grob abtupfen und einmal auf Stufe 1 abfahren

Polieren: Stufe 6 (nicht Stufe 5 oder 5,5 sondern 6! ;) )mit viel Druck, ca. 1-2 cm/s Vorschubgeschwindigkeit ca. 3 mal im Kreuzstrich abfahren

Maschine abschalten und dann vom Lack heben.

@ 300-24

sehr schönes Fahrzeug Dein A124 :D

habe bei meinem ML auch alles mit Mike Sanders konserviert,

VG,

Michael

Ps, sorry für " off Topic":)

danke für die Blumen,

nachdem Technik und Karroserie auf Vordermann gebracht wurde, ist demnächst der Lack dran.

Dannach nur noch Handwäsche.

LG

Frank

@ Frank,

Wertsteigerung ,ist somit sichergestellt:D

 

VG,

Michael

Schau dir mal den Junkman2000 an. Dieses Video (insg. 5 Teile) ist recht gut erklärt - zumindest was seine Technik angeht (hier Teil 4). Er erklärt auch warum er etwas wie macht. Aber ich bin der Meinung, dass er zu wenig Druck ausübt. Das sollte bei den knochenharten Lacken kaum funktionieren.

Es ist sicherlich DAS Nonplusultra, aber dennoch gut erklärt.

Junkman2000 - Polishin Part 4

mfg

PS: Der Cellophan-Test ist her auch nochmal gut beschrieben.

Themenstarteram 28. August 2014 um 19:06

Also, eigentlich korrekt wie ich das mache.

So wie ich das rausgehört habe, kann ich mir aber: "Stufe 3-4, mit leichtem Druck" komplett sparen, richtig ?

Sondern nach dem verteilen direkt "Stufe 6" auswählen, korrekt ?

Für die reine Defektkorrektur: ja.

Themenstarteram 28. August 2014 um 19:21

Wunderbar, also bei jeder Kiste bisher einen Schritt komplett umsonst gemacht :D DANKE! Dann weiß ich ab nun, dass ich mir das sparen kann.

Man lernt nie aus.

 

PS: Welches Pad (bzw. welche Art) würdet Ihr denn für einen VW Golf verwenden ? Für den Exzenter sind 8x Weiß, 3x Lammfell, 5x Waffel-Schwarz und 5x Orange vorhanden.

(Das ding wurde bisher nur per Hand Poliert) möchte das aber nun mit der Maschine machen, wie gesagt andere Wagen sind bereits bearbeitet worden, diese hatten allerdings auch nur "lachhafte KLackhärten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Jetzt muss ich mal blöd fragen ... Exzenter / UPM