ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Japanischer Kombi gesucht

Japanischer Kombi gesucht

Themenstarteram 13. November 2017 um 10:14

Hallo zusammen,

nach Totalschaden der alten Familienkutsche brauche ich einen neuen fahrbaren Untersatz. Ich suche auf jeden Fall einen Kombi und auf jeden Fall einen Wagen japanischen Fabrikats (persönliche Vorliebe) . Außerdem sollte es ein Benziner sein (oder gerne auch ein Hybrid) und auf jeden Fall Automatik statt Handschalter. Jährliche Fahrleistung immer so 18.000 km mit einem bunten Mix aus Autobahn, Landstraße und Stadtverkehr. Vom Budget her sind prinzipiell 20.000 Euro drin, allerdings würde ich gerne unter 15.000 Euro bleiben. Ich suche ein Auto, das ich noch lange fahren kann und das im besten Fall nicht ständig in die Werkstatt muss. Vom Fahrstil her geht es bei mir eher ruhig zu, auf der Autobahn ist mein Wohlfühltempo 120 km/h und auch sonst gleite ich lieber, als zu rasen. Den Toyota Auris finde ich gut, den Avensis auch. Vom Platz her wären beide in Ordnung. Den Honda Civic Tourer finde ich vom Kofferraum her genial, mit dem Design könnte ich mich auch anfreunden. Der Mazda 6 find ich vom Innenraum her genial. Mit anderen Herstellern habe ich mich noch nicht so befasst. Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps und evtl. interessante Fahrzeuge, die man auch noch ins Auge fassen könnte.

Beste Antwort im Thema

Hi,

ja theoretisch schon aber in der Praxis zeigen sich Prius und Co. auch auf der Autobahn relativ sparsam wenn man nicht gerade am Leistungslimit über die Autobahn brettert.

Natürlich ist der Einspareffekt im Stadtverkehr nochmals deutlich höher aber man spart praktisch in allen Bereichen, bei entsprechender Fahrweise .

GRuß Tobias

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Frage?

Themenstarteram 13. November 2017 um 10:43

Hm, zum Beispiel ob es im Bezug auf die Automatikgetriebe irgendwelche Modelle bzw. Hersteller gibt, von denen man lieber die Finger lassen sollte. Welche Modelle gelten als besonders langlebig? Gibt es bei den oben genannten Modellen bekannte Schwachstellen? Welche Motorvarianten sind gegebenenfalls bei den Benzinern empfehlenswert? Wie gesagt, ich bin eher der Typ, der seine Autos möglichst lange fährt, der mögliche Restwert spielt daher eine untergeordnete Rolle.

Hi,

bei der doch recht hohen Laufleistung würde ich da zum Auris Hybrid tendieren, zusammen mit dem ruhigen Fahrstil könnte da ein anständiger Verbrauch raus kommen.

Mazda ist generell ziemlich zuverlässig, ich bin auch sehr zufrieden mit dem ersten Mazda 6 als 2,3l mit Automatik. In deinem Budget gibt ja vielleicht schon das aktuelle Modell.

Grundsätzlich sind alle von dir genannten Modelle empfehlenswert.

GRuß Tobias

Ein Hybrid hat seine Stärke aber hauptsächlich im Stadtverkehr.

Sobald mehr Leistung oder Geschwindigkeit gefordert wird läuft auch der Motor mit.

Bei viel Stadtverkehr und stop and go ist der Hybrid zu empfehlen.

Hi,

ja theoretisch schon aber in der Praxis zeigen sich Prius und Co. auch auf der Autobahn relativ sparsam wenn man nicht gerade am Leistungslimit über die Autobahn brettert.

Natürlich ist der Einspareffekt im Stadtverkehr nochmals deutlich höher aber man spart praktisch in allen Bereichen, bei entsprechender Fahrweise .

GRuß Tobias

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 13. November 2017 um 12:49:49 Uhr:

Hi,

ja theoretisch schon aber in der Praxis zeigen sich Prius und Co. auch auf der Autobahn relativ sparsam wenn man nicht gerade am Leistungslimit über die Autobahn brettert.

Natürlich ist der Einspareffekt im Stadtverkehr nochmals deutlich höher aber man spart praktisch in allen Bereichen, bei entsprechender Fahrweise .

GRuß Tobias

Abgesehen vom Spritverbrauch finde ich auch die Wartungskosten vom Hybrid einen großen Vorteil.

Der Yaris in unserer Familie hat immer noch die ersten Bremsklötze drauf während andere vergleichbare Autos schon längst neue Klötze und Scheiben drauf haben.

Deswegen hätte ich auch zum Auris Hybrid geraten.

Der Honda ist auch recht zuverlässig und wegen seiner schlechten Verkaufszahlen in Deutschland meistens recht günstig zu bekommen.

Ergänzende Modelle (zu Mazda 6, Civic Tourer, Avensis, Auris, dazu), teils bis 14 Jahre, wo es bei "japanischen Marken" überall ne Automatik (mal Wandler, mal CVT) am Ottomotor in einem Kombi gibt, nur Kompakt- und Mittelklasse (nicht kleiner, nicht größer):

Honda Accord Tourer 2.0 oder 2.4

Lexus IS 300 SportCross

Mitsubishi Lancer Kombi 1.6

Nissan Primera Traveller 1.8 oder 2.0

Subaru Impreza Sportkombi 1.5, 2.0 in versch. Leistungsstufen

Subaru Legacy Kombi 2.0 oder 2.5

Subaru Outback (ein hochgelegter Legacy), gute Schlechtwegeeignung

Subaru Levorg -- sehr jung, aber kaum bekannt

Subaru dann generell mit Boxermotoren.

Suzuki Liana 1.6 - naja, so ein kurzer, aber hoher Pseudokombi

Toyota Corolla Combi 1.6 (vor dem Auris)

Wer ein 15-jähriges Auto zum H-Kennzeichen führt, fährt ja dann auch immerhin 15 Jahre damit. :-)

Und wer jetzt nach Totalschaden unter Druck ist, profitiert davon, wenn er mal viele Modelle kennt und sich so ein paar mehr Angebote zum Vergleich ranziehen kann. Denn sonst ist "Japanische Marke" und Kombi eine eher seltene Kombination.

Themenstarteram 15. November 2017 um 18:54

Danke für die Anregungen! Und mal als Zwischenfrage: habe jetzt mal ein erstes Angebot aus dem Autohaus eingeholt für einen Vorführwagen, einen Toyota Auris TS mit 2000 km auf dem Tacho. Listenpreis 27.390 Euro, angeboten wird er mir jetzt für 24.200. Das wäre sowieso ein bisschen über meinem Budget, aber generell hört sich das auch nicht so toll an, oder? Hätte mit höheren Preisnachlässen gerechnet. Bin Barzahler.

Dann mache dem Händler ein Gegenangebot so bei 22999 z.B.

Dann abwarten..

Hi,

habe schon gehört Barzahler sind gar nicht so beliebt. Bei Finanzierung springt nochmal ne Prämie für die Kreditvermittlung raus.

Bei Mobile finden sich Problemlos Auris TS mit Tageszulassung für ~ 21t€ da müsste man aber noch die Ausstattung vergleichen. Gefühlt sollte da noch was drin sein bei dem Preis.

Gruß Tobias

Muss es ein Kombi sein? Wie wär's mit nen Honda CRV? Fährt sich wie ein Kombi und hat viel Platz. Für 20.000 bekommst du schon einen Facelift. Wir hatten letztes Jahr einen und dann auf Kombi gewechselt und jetzt wollen wir wieder einen CRV als Facelift.

Welches KFZ ist es nun geworden ?

 

Gruß aus NRW

Edit: Ist ja nicht mehr aktuell.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Japanischer Kombi gesucht