ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. IVECO undichte Kraftsofftanks

IVECO undichte Kraftsofftanks

Themenstarteram 10. Dezember 2009 um 16:04

Hallo liebe Leser, wir haben in jüngster Vergangenheit verstärkt die Problematik das an unserem IVECO Fuhrpark die Kraftstofftanks undicht werden. Die Fahrzeuge sind regelmäßig nicht älter als 18 bis 22 Monate und haben 45.000 bis 65.000 km Laufleistung. Bezüglich dises Mangels an der Sache waren wir bei IVECO Wacker und IVECO Fuhrmann in der Werkstatt. In allen Fällen wurden unsere Kulanzanträge wie folgt abgelehnt : "Ein modernes Fahrzeug ist ein komplexes technisches Produkt, was aus vielen unterschiedlichen Komponenten besteht. Es liegt dabei auf der Hand, dass von diesen vielen Bauteilen einzelne im Laufe der zeit auch mal kaputt gehen können. Dabei ist ein Ausfall nicht immer von der Laufleistung oder der Beanspruchung abhängig. Insofern vbesteht bei allen technischen Produkten ein gewisses Risiko, dass nach einer bestimmten Nutzungsdauer Reparaturen notwendig werden." So schrieben die Leiter Technical Service und Customer Care Manager ...

Wir sehen dies als groben Missstand an. Für Iveco ist das als NORMAL, dass sich IHRE Kraftstofftanks nach nur 18 Monaten auflösen und eine Gefahr für Fahrer und Umwelt darstellen. Nicht ein Cent wird für den Ärger und die sehr teueren Reparaturen angeboten. Wenn wir und auch alle Leser zukünftig über neue Fahrzeuge nachdenken, sollten wir uns alle daran erinnern uns als Geschenk zum neuen Auto von IVECO gleich einen Ersatz Kraftstofftank mitliefern zu lassen oder möglicherweise bei anderen Herstellern nachzufragen - dort wo Tanks länger als 18 Monate oder 45.000 km halten.

Warum tut ein Hersteller so etwas? Welche Erfahrungen haben Sie mit den undichten IVECO Kraftstofftanks? Raul Bielke Buchbinder Autovermietung

Beste Antwort im Thema

naja von mir aus macht die erfahrung mit anderen herstellern.Wenn ihr dann bei ******** auch schwere mängel mängel findet können wir uns ja nochmal sprechen

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Es reicht wenn man am Tank auf das Gewinde wo der Einfüllstutzen draufgeschraubt wird Dichtband winkelt und alles wieder zusammen baut. Ist dicht und bleibt dicht. Neuer Tank bzw. Tankstuzen braucht es eigentlich nicht.

 

Nur gibt es die Reperatur auch nicht auf Kulanz.

Also ich habe keinen IVECO aber das nach 18Monaten der Kraftstofftank weggerostet ist ist sicher nicht normal!

Wie lange gibt IVECO Garantie auf die Fahrzeuge?

Was sagt IVECO Deutschland zu diesem Missstand? Hat man denen Fotos geschickt?

 

Miss die Tanks aus und besorg Dir andere oder Chromstahltanks. Wenn Ihr wieder IVECO kauft könnt Ihr die gleich rumschrauben... :D 

Peach, das ist alles Plastik. Tanks, Stutzen, Leitung usw. Die Probleme traten auch schon sporadisch bei den S2000 auf (meistens bei Fahrzeugen die mal mit dem Tank aufgesessen sind), das mit dem Dichtband funktioniert am besten.

 

mit Zubehörtanks gibt es auch nur ärger, das fängt ja schon beim Tankgeber an.

 

Bei den Cargos reicht ein neuer Tankdeckel wenn er am Stuzen undicht ist.

Achso ich dachte die seien aus Metall und wären durchgerostet......

 

 

Das wär dann aber nach 18-22 Monaten ne äusserst miese Qualität . :D

Darum schrieb ich ja oben..... IVECO heisst ja nicht umsonst so... ^^

Also mich würde mal intressieren wo die Tanks denn Undicht sind???-

Ist es nur ein bestimmter Fahrzeug Typ??.

Haben bei uns auch schon einige undichte Tankverschlüsse ,Tankgeber gehabt haben die aber eigentlich immer wieder dicht bekommen.:)

Sei es durch Dichtband oder mal einen neuen O-Ring am Tankgeber.

Aber eigentlich haben die anderen Herrsteller auch ihre Probs damit oder.

Was sagt der Flotten Betreuer von Iveco der für die Firma"Buchbinder" zuständig ist dazu??.

Da ich lese firma buchbinder gehe ich mal von daylis aus.wir hatten mal welche wo der schlauch der vom tankeinfüllstutzen zum tank runtergeht,das der sich aufgelöst hat.allerdings empfinde ich das nicht als ein gravierenden Mangel.ich würde eher sagen das das schonmal passieren kann.zudem kommt noch das in unserem Einzugsgebiet auch viele Autos von buchbinder unterwegs sind.ich habe aber noch keine wegen diesem problem in der Werkstatt.

P.S. wenn mann einen so großen Fuhrpark besitzt sollte man vielleicht in erwägung ziehen einen WRV vertrag abzuschließen.

Themenstarteram 12. Dezember 2009 um 12:49

Hallo liebe Talker, melde mich zurück, da ich sehe, dass dieses Thema für viele Talker von Interesse ist. Die Probleme treten häufig in der EuroCargo Baureihe auf. Es sind durchweg Kunstsofftanks und es sind die Schweißnähte / Verklebungen der Tanks, von den unzähligen Tankverschlüssen und Tankgebern will ich an dieser Stelle gar nicht sprechen. Diese Diskussion würde dann noch über Korrosion an Rahmen, Auspuffrohr, Katalysator / Rußfilter, AdBlue Anlage, Achsköpfe Hinterachse, Bremssättel fest, Turbolader, Korrosion am Fahrerhaus, elektr. Steuergeräte, Hochdruckpumpen bis Einspritzventile gehen. Vermutlich habe ich in diese Baureihe noch die Hälfte vergessen. Aber zu den Tanks - wir haben von den ausführenden Werkstätten schriftliche Bestätigungen, dass es keinerlei äußere (Gewalt) Einwirkungen an den Tanks gibt, kein Aufsätzen bzw. Anstoßverletzungen - trotzdem interessiert sich die Garantie- und Kulanzabteilung nicht für die Probleme Ihrer Kunden. Leider haben wir erfahren, dass der Hersteller IVECO trotz interner Kenntnis dieser Problemitiken und interner Kommunikation darüber, sich gegenüber dem Kunden, in dem Fall der Buchbinder Autovermietung mit einem sehr großen IVECO Fuhrpark, sehr distanziert verhält. Die Nutzung dieser und anderer Kommunikationsplattformen wird dem Hersteller IVECO helfen mehr Verständnis für die Problme Ihrer Kunden zu erlangen und den häufig auftretenden Problemen und Missständen in der Garantie- und Kulanzabwicklung Abhilfe zu schaffen.

Sehen Sie Möglichkeiten, derartige Tanks kostengünstig in den Werkstätten instand setzen zu lassen, oder hilft tatsächlich nur der Austausch dieser Tanks, bislang zu Lasten des Käufers / Kunden?

Also ,ich kenne die Probleme eigentlich nur von den Tankdeckeln bei den EuroCargos.

Aber wenn wir mal das Gewinde ein bisschen nachgearbeitet haben und einen neuen Deckel montiert haben war die Sache eigentlich erledigt .

Von Rissen oder Undichtigkeiten an den verklebungen habe ich noch nichts gehört.

Und die anderen sachen die aufgezählt wurden ist auch nur einiges dran.

Und sind die Fahrzeuge in der Langzeit Vermietung???.

Habe da schon einiges erlebt ,es gibs ja auch Fahrer die hören einfach nichts ,aber auch wirklich nichts .

Die Fahren bis wirklich nichts mehr geht,aber auch wirklich nichts mehr.

Weil nach dem Motto "Das ist ja nicht meiner".

Wie sieht es eigenlich mit den Wartungen bei den Fahrzeugen aus,haben sie die normalen Kilometer Intervalle oder gibt es eine Sonderregelung??.

Ich würde sagen:

 

Schnellstmöglichst die Marke wechseln und das IVECO mittels eingeschriebenem Brief melden.

Irgendwann muss man mal die Rechnung machen von unzufriedenen Kunden, Arbeitsausfallkosten, Reparaturkosten gegenüber dem Preis-/Wertverlust bei vorzeitigem Tausch....

 

Je länger man so weiter macht umso teurer kommt es einem zu stehen. Weil die neuen Tanks halten ja auch nicht länger wie die alten.....

Themenstarteram 12. Dezember 2009 um 13:37

Zitat:

Original geschrieben von bloombang

Also ,ich kenne die Probleme eigentlich nur von den Tankdeckeln bei den EuroCargos.

Aber wenn wir mal das Gewinde ein bisschen nachgearbeitet haben und einen neuen Deckel montiert haben war die Sache eigentlich erledigt .

Von Rissen oder Undichtigkeiten an den verklebungen habe ich noch nichts gehört.

Und die anderen sachen die aufgezählt wurden ist auch nur einiges dran.

Und sind die Fahrzeuge in der Langzeit Vermietung???.

Habe da schon einiges erlebt ,es gibs ja auch Fahrer die hören einfach nichts ,aber auch wirklich nichts .

Die Fahren bis wirklich nichts mehr geht,aber auch wirklich nichts mehr.

Weil nach dem Motto "Das ist ja nicht meiner".

Wie sieht es eigenlich mit den Wartungen bei den Fahrzeugen aus,haben sie die normalen Kilometer Intervalle oder gibt es eine Sonderregelung??.

Sicher, unsere Fahrzeuge sind in der Vermietung und der selbstfahrende Unternehmer achtet sein Fahrzeug ohne Zweifel mehr als manch ein Mieter. Doch als wir die Fahrzeuge gekauft haben wurde nicht vereinbart, dass diese IVECO nicht für eine Vermietung geeignet sind .... und..... die gleichen Mieter fahren auch die Lkw anderer Hersteller - mit erheblich geringeren Problemen, Ausfällen und Pannen. Für uns ist wichtig, wie der Hersteller mit diesen DIngen umgeht. Der Wartungs- und Pflegezustand unserer Fahrzeuge ist okay. Viele Iveco Werkstätten machen erhebliche Umsätze mit uns.

Zitat:

Original geschrieben von Buchbinder AV

 

Viele Iveco Werkstätten machen erhebliche Umsätze mit uns.

Wie lange noch?

 

das problem ist ja auch ein image schaden.

wir sehen es mal so:

herr xy leit sich einen eurocargo weil er zuhause einen umzug macht. er stellt das fahrzeug bei sich vor die haustüre um einzuladen und in der zeit tropft der diesel auf den boden. er fährt zu seinem neuen wohnort und dort das selbe herr xy bemerkt es, und denkt sich "was haben den die für schrottkisten, da geh ich doch lieber zu einer anderen firma" und schon ist ein kunde weniger. und wenn ihn jemand fragt wie findest die firma dann heißt ja "die haben nur schrottkarren" und schon geht der nächste auch woanderst hin.

hier kann man nur abdichten und es notdürftig flicken, und dann beim nächsten mal wenn wieder fahrzeugtausch ist andere marken ansetzen.

wobei es egal ist ob es jetzt daimler oder vw ist da die eh auf dem gleichen band produziert werden oder renault.

wir haben einen crafter der im kurzstrecken betrieb tätig ist (schenker), wir haben eigentlich keine probleme bis jetzt fahrzeug hat jetzt zwischen 40 000 und 50 000km drauf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. IVECO undichte Kraftsofftanks