ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. [b]IVECO vibriert ab 35km/h -45kmh mit oder ohne gang!![b]

[b]IVECO vibriert ab 35km/h -45kmh mit oder ohne gang!![b]

Themenstarteram 22. September 2012 um 10:25

Hallo

ich habe ein iveco daily gekauft und wenn ich mit dem wagen fahre 1-3. gang gar keine probleme bis 30kmh aber ab 35 kmh fangt die komplette kabine zum vibrieren an bis 45 kmh(ab 45kmh hört er auf) mit 3.gang oder 4.gang oder ohne gang die vibration ist immer da... mein mechaniker hat beim kardanwelle den hinteren lager ausgetauscht aber das problem kommt mir vor das mit dem motor was zu tun hat..

bitte um hilfe muss das schnell reparieren

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo!

Tausch mal die Vorderräder einzeln mit dem Ersatzrad und probier das aus.

könnte ein Reifen sein!

Gruß

Themenstarteram 22. September 2012 um 14:36

Zitat:

Original geschrieben von Shamy

Hallo!

Tausch mal die Vorderräder einzeln mit dem Ersatzrad und probier das aus.

könnte ein Reifen sein!

Gruß

aber ab 50 bis 120 km geht er ohne probleme? kann das mit reifen was zu tun haben?

ja kann es.

probier es mal, kost doch nichts.

erstmal zumindest.

Themenstarteram 22. September 2012 um 14:41

Zitat:

Original geschrieben von Shamy

ja kann es.

probier es mal, kost doch nichts.

erstmal zumindest.

hast recht.. werde mal machen.. weil das ganze fahrerhaus vibriert extrem.. ich glaube die antriebswelle hat was? :S

Zitat:

Original geschrieben von yasincalik1986

... aber das problem kommt mir vor das mit dem motor was zu tun hat..

Wie kommst Du auf die Idee, wenn es ohne eingelegten Gang auch auftritt???

Es muss ein rotierendes Teil zwischen der Straße und dem Getriebeeingang sein. Die Kardanwelle hätte man durch Ausbauen und Anschleppen ausschließen können.

Gruß

Achim

Themenstarteram 22. September 2012 um 15:58

Zitat:

Original geschrieben von general1977

Zitat:

Original geschrieben von yasincalik1986

... aber das problem kommt mir vor das mit dem motor was zu tun hat..

Wie kommst Du auf die Idee, wenn es ohne eingelegten Gang auch auftritt???

Es muss ein rotierendes Teil zwischen der Straße und dem Getriebeeingang sein. Die Kardanwelle hätte man durch Ausbauen und Anschleppen ausschließen können.

Gruß

Achim

ja wenn ich in leergang lege.. vibrierts auch.. es is ein komische vibration es kommt und nach 5 sekunden geht er auf einmal weg auch wenn man 40kmh fährt nur 5 sekunden

Zitat:

Original geschrieben von yasincalik1986

Hallo

ich habe ein iveco daily gekauft und wenn ich mit dem wagen fahre 1-3. gang gar keine probleme bis 30kmh aber ab 35 kmh fangt die komplette kabine zum vibrieren an bis 45 kmh(ab 45kmh hört er auf) mit 3.gang oder 4.gang oder ohne gang die vibration ist immer da... mein mechaniker hat beim kardanwelle den hinteren lager ausgetauscht aber das problem kommt mir vor das mit dem motor was zu tun hat..

bitte um hilfe muss das schnell reparieren

Hallo,

bei mir hat die Werkstatt beim Lagertausch ebenfalls die Kardanwelle derart malträtiert, dass ich nachher, bei bestimmten Geschwindigkeiten, extreme Unwucht hatte.

Vom Einsatz von gezielter Wärme beim Lagertausch hat die IVeco Werkstatt offensichtlich noch nie was gehört.

Wenn die Kardanwelle nicht Schrott ist, ist nach dem Auswuchten der Spuk vorbei. Meine läuft seither absolut ruhig.

Ich würde aber die Kardangelenke auch noch prüfen.

Gruß

Reifen kannst Du Ausschliessen, die Vibrationen kommen kurz vor 80kmh.

Vibrationen bei geringer Geschwindigkeit sind Kraftstrang -Kardanwellen Vibrationen.

Das Deine Werkstatt das hintere Kardangelenk Ausgetauscht hat, ist ohne alles zu zerlegen richtig. Das Kardangelnk Verschleisst zu erst.

Ich wurde mal das Hanger Bearing -Carrier Bearing- kontrolieren.

Das kannst DU alles selber uberprufen. Fahrzeug AUSROLLEN lassen, Vorderrader Blockieren! Nicht die Handbremse oder Gang Einlegen.

HA Aufbocken, Nicht am Rahmen.

unter das Fahzeug, und JEDES Kardangelenk und Hangerbearing auf Spiel uberprufen. Um die Kardanwelle zu uberprufen, Schweissdraht und Schrabzwinge benutzen. Schweissdraht so biegen, das, so das dieser mit geringem Abstand SEITLICH an der Kardanwelle Anliegt. Geringen Abstand halten. Kardanwell drehen, und am Draht ein Auge behalten ob der Abstand gleich bleibt.

Rudiger

 

Themenstarteram 22. September 2012 um 20:49

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Reifen kannst Du Ausschliessen, die Vibrationen kommen kurz vor 80kmh.

Vibrationen bei geringer Geschwindigkeit sind Kraftstrang -Kardanwellen Vibrationen.

Das Deine Werkstatt das hintere Kardangelenk Ausgetauscht hat, ist ohne alles zu zerlegen richtig. Das Kardangelnk Verschleisst zu erst.

Ich wurde mal das Hanger Bearing -Carrier Bearing- kontrolieren.

Das kannst DU alles selber uberprufen. Fahrzeug AUSROLLEN lassen, Vorderrader Blockieren! Nicht die Handbremse oder Gang Einlegen.

HA Aufbocken, Nicht am Rahmen.

unter das Fahzeug, und JEDES Kardangelenk und Hangerbearing auf Spiel uberprufen. Um die Kardanwelle zu uberprufen, Schweissdraht und Schrabzwinge benutzen. Schweissdraht so biegen, das, so das dieser mit geringem Abstand SEITLICH an der Kardanwelle Anliegt. Geringen Abstand halten. Kardanwell drehen, und am Draht ein Auge behalten ob der Abstand gleich bleibt.

Rudiger

:) also dein text werde ich mein mechaniker zeigen.. das klingt sehr logisch .. ich denke dass mit reifen nicht zu tun hat.. weil auf der autobahn mit 120kmh gibt es keine vibrationen..

danke nochmals für die hilfe..

Ich hänge mich da mal an, um keinen neuen Topic aufzumachen.

Nach einem Mittellagertausch bei Iveco habe ich auch Vibrationen zwischen 50km/h und 70km/h. Die Antriebswelle ist 3 fach gelagert, das hintere wurde vor 2 Jahren gewechselt, das vordere noch original (Bj. 2002, ca. 85.000km).

Komischerweise war da vorher nichts an Vibrationen.

Beim nochmaligen Besuch der Werkstatt, meinte der Meister, die Welle hätte wohl etwas Spiel an der Steckverbindung.

Kann das daran liegen?

Oder eher, wie von einem Vorposter hier berichtet, durch nicht fachgerechten Ausbau?

Jedenfalls soll ich die Welle überprüfen und auswuchten lassen.

Bekommt man die ohne Spezialwerkzeug ausgebaut?

Bei GKN wird der Ausbau natürlich nicht gemacht, da wollte ich die Antriebswelle dann überprüfen lassen.

Generell wundere ich mich, daß bei so einer niedrigen Laufleistung schon 2 Lager defekt sind, gut das Gummi unterliegt natürlich auch einem Alterungsprozess.

Wie Steckverbindung??

Wurde die Welle etwa selbst zerlegt???

Bei Kardanwellen wird ja eine Seite "beschleunigt", während auf der anderen Seite in diesem Moment eine Art Bremswirkung eintritt (umlaufende Massen und "Drehradiusänderung" aufgrund Knick, mal laienhaft ausgedrückt).

Wenn man so eine Welle zerlegt ohne die Stellung der Anschlüsse auf der Welle selbst vorher zu markieren, gibt es Probleme.

Oder die aufgeschweißten Wuchtbleche wurden beschädigt (Abzieher??).

Auf alle Fälle einen Fachmann konsultieren, wenn sich so ein Ding zerlegt, dann richtig (nicht umsonst nehmen die Firmen "eigengebastelte" Wellen normalerweise nicht zwecks Wuchten an.).

Vor weiteren Aktionen, Rücksprache mit einem Wellenfachmann halten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. [b]IVECO vibriert ab 35km/h -45kmh mit oder ohne gang!![b]