ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. IVECO Eurocargo ML75E Nach langer Standzeit Bremse öffnet nicht BITTE DRINGEND UM HILFE

IVECO Eurocargo ML75E Nach langer Standzeit Bremse öffnet nicht BITTE DRINGEND UM HILFE

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 10:03

Mein Iveco Eurocargo ML75E steht seit ca. 6 Monaten auf einem Platz.

Nun öffnen die Bremsen nicht mehr.

Druck ist aufgebaut über 8 bar

Baujahr: 1995

Id.Nr.: ZCFA75A0002167359

Bitte um Tips

Iveco
Ähnliche Themen
47 Antworten

Geht überhaupt die Lampe der Handbremskontrolle aus wenn du die Handbremse öffnest? Merkst du wie die Luft überströmt oder geht das Ventil leer druch. Etweder hast du nicht genügend Vorratsdruck oder deine Bremse ist festgerostet.

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 11:58

Lampe geht nicht aus, es strömt auch keine Luft über

wie kann ich weiter vorgehen?

erst einmal am Vier-Kreisschutzventil eine überbrückungsleitung von einem Prüfanschluß eines anderen Luftkreises,

auf den Handbremskessel legen,damit die Luft andere Wege geht!

der Handbremskessel sollte der sein,wo keine Luft drauf ist!

Evtl Federspeicher am hinteren Teil an der Mutter zurückdrehen(evtl SW 24mm)!

Bremsbeläge können aber trotzdem festgerostet sein an der Bremsscheibe/ Bremstrommel!

 

mfg

 

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 13:09

DANKE, habe aber keine Ahnung von Vier-Kreisschutzventil od. dergleichen, kann ich denn die Kessel mit einem Kompressor aufpumpen?

Ja geht natürlich!

oder einen sogenannten Prüfanschluß verwenden,die haben ja zu 90% ein M16x1,5 mm Gewinde und

mit einem solchen Prüfschlauch mit 2 solchen Anschlüssen als Notschlauch verwenden!

dier Prüfanschlüsse sind fast immer an den Luftkesseln verbaut!

 

mfg

Wenn mich nicht alles Täuscht sitzt das Schutzventil rechts vor den Luftkesseln, nach dem Lufttrockner. Wird wohl eingefrohren sein, kannst mal mit einem Hammerstiel leicht draufklopfen ob es sich dann löst. Am Lufttrockner ist ein Füllanschluss, da kannst du direkt befüllen mit einem Kompressor, brauchst aber 10 Bar denn ich mein erst ab ~8,5 überströmt der Handbremskreis. Luftkessel für die Handbremse ist evtl der hinten im Rahmen, oder es gibt keinen. Die zwei Rechts sind 1. und 2. Bremskreis. Handbremskessel direkt füllen löst zwar die Handbremse, wenn das Schutzventil aber nicht aufmacht und du einen Luftverlust hast dann geht unterwegs die Handbremse zu und die Hinterachse blockiert.

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 16:24

DANKE !

klopfen hat leider nichts gebracht -

Druckmanometer geht auf über 10 bar - beide Zeiger

habe nun Bremse fotografiert - hat 3 kessel - linker und rechter Kreis ist mir auch klar - und das Teil das wie ein Ölfilter aussieht ist wohl der Lufttrockner - der hat auch einen Prüfanschluß - und da kann ich den dritten Tank befüllen ????????????

Iveco-bremse-009
Iveco-bremse-008
Iveco-bremse-007
+1

Du kannst es mal versuchen an dem Prüfanschluss zu füllen, der kleine Kessel hinten ist der Renerationsbehälter für den Luftrockner (Das weise runde teil), nicht der für die Handbremse. An der Hinterachse im Rahmen sollte noch ein weiterer Kessel sitzen, der müsste für die Handbremse sein. Aber irgendwo wird wohl ein Ventil nicht aufmachen wenn der keine Luft bekommt.

Themenstarteram 6. Dezember 2012 um 17:14

Habe heute einen Prüfschlauch ausgeborgt und jede (einzeln) Prüfleitung mit Luft versorgt. Leider kein Erfolg. Nun gibt es noch einen Prüfanschluss aber der sitzt genau zwischen Kessel und Tank sodass man den Prüfschlauch nicht anschließen kann. Ich möchte diesen Id..... kennen, der das konstruiert hat.

Jetzt weiß ich wieder nicht weiter.

Hallo!

wenn DU eine Scheibenbremse hast,wovon ich ausgehe(gibt auch Trommel)

kannst Du eine mechanische Notlösung  vornehmen,allerdings muß danachdie Bremse komplett zerlegt

werden und die Kolben des Bremssattels eingestellt werden,dasmit das Einstellmaß der Zylinder wieder hinhaut!

sonst wird die Handbremse nicht mehr funktionieren!

ein denke 22 oder 24 Maulschlüssel und die Gabel verstellen!

damit entspannst Du die Feststellbremszylinder!

aber vorsicht,oft brechen die Gabeln ab,beim lösen,ergo etwas Schmiemittel drauf machen!

 

mfg

 

Bremse-hinten

Zitat:

Original geschrieben von rosi03677

Hallo!

wenn DU eine Scheibenbremse hast,wovon ich ausgehe(gibt auch Trommel)

kannst Du eine mechanische Notlösung  vornehmen,allerdings muß danachdie Bremse komplett zerlegt

werden und die Kolben des Bremssattels eingestellt werden,dasmit das Einstellmaß der Zylinder wieder hinhaut!

sonst wird die Handbremse nicht mehr funktionieren!

ein denke 22 oder 24 Maulschlüssel und die Gabel verstellen!

damit entspannst Du die Feststellbremszylinder!

aber vorsicht,oft brechen die Gabeln ab,beim lösen,ergo etwas Schmiemittel drauf machen!

mfg

Was willst Du den da rumbasteln????

Der FSB hat die Löseschraube auf der anderen Seite.

Man sollte nur an die Bremsen gehen wenn man sich auskennt!!!!

 

@TE

Hole Dir einen Fachmann!!! Es kann nicht angehen, daß Dir unterwegs die Bremse zumacht und der Kahn ausbricht oder Du dann die Straße sperrst weil ne Achse blockiert.

So wie deine Trocknerpatrone aussieht, könnte die evtl. keine Wirkung mehr haben???

Eine festgegangene Bremse kann aber auch wie oben geschrieben durch Rost bedingt sein.

Laß das prüfen!!!!

P.S. Mein Kat steht auch jetzt wieder nachem ich leider an einige Unterlagen z.Z. nicht rankomme und Systemfehler habe.

Klar könnte ich einfach drauflos fahren, aber hinterher wahrsch. dann das doppelte Geld ausgeben.

Das rächt sich später.

Themenstarteram 7. Dezember 2012 um 11:46

Würde ja gerne in die Werkstatt fahren, aber geht doch nicht.

Auto abschleppen lassen ????? möchte nicht wissen was das kostet.

Zum Standort des Fahrzeuges will niemand kommen, hab ich schon versucht.

Hier kommen ja nur immer neue Fragen,aber keine Rückantworten!

es ist ja alles schon geschrieben worden,aber was ist beim Fahrzeug wirklich drin oder schon

gemacht worden!

 

mfg

Zitat:

Zum Standort des Fahrzeuges will niemand kommen, hab ich schon versucht.

DAs glaub ich nun nicht ganz- für gutes Geld fährt eine Werkstatt sonstwo hin.

Manchmal bringt es was ,einfach mit Fußbremse und Feststellbremse ein wenig zu spielen, irgendwann kommt sie dann- oder es ist etwas eingefroren, dann mußt du bis Sonntag warten-soll dann wieder etwas wärmer werden ich vermute der Iveco hat hinten Trommeln? dann können die Beläge an den Trommeln festgerostet sein, dann mußt du leider den Trommeln von der Seite ringsum ein paar kräftige Hammerschläge verpassen , bei Lösestellung der Feststellbremse, damit die Beläge wieder frei werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. IVECO Eurocargo ML75E Nach langer Standzeit Bremse öffnet nicht BITTE DRINGEND UM HILFE