ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. iveco-daily radlager hinterachse wechseln

iveco-daily radlager hinterachse wechseln

Themenstarteram 17. Mai 2009 um 21:11

hallo bei meinem iveco-daily bj.2003 ist das radlager hinten defekt und muß gewechselt werden ist aber irgendwie im getriebe an der hinterachse befestigt wie kann mann die steckachse lösen um das lager zu wechseln mfg haas

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Zwillingsbereifung oder Einzelbereifung?

Zwillingsbereifung bekommst du evtl noch selber hin. Aber das ist ein Kompaktlager das Eingepresst ist, da wird es beim auspressen und einpressen scheitern.

Einzelbereifung ganz bestimmt nicht, da bringst du ihn in am besten in die Iveco Werkstatt, das ganze ist leider etwas sch... zu wechseln und dir fehlt eh das Werkzeug dazu. Ich meine die Lager sind auf die Steckachse aufgepresst. Und die Steckachsen gehn auch nicht so einfach zum rausziehn.

Hallo,

die Steckachse beim Single geht problemlos raus. Du mußt dazu zuerst die komplette Bremszange abschrauben, dann die beiden Stifte herausdrehen, mit denen die Bremsscheibe auf der Nabe befestigt ist. hinter der Nabe befinden sich 5 Sechskantschrauben SW 17, die du herausschraubst. Anschliessend kannst du die Steckachse herausziehen, evtl. must du anfangs mit einem Schonhammmer etwas nachhelfen. Bei Iveco wird dazu ein Adapter auf die Nabe geschraubt und mit einem Gleithammer gezogen.

Das Lager selber ist mit einer Nutmutter gesichert, zur Demontage wird aber eine Presse benötigt, ebenso um das neue Lager aufzupressen. Die Nutmutter muß dann mit 300 - 350 Nm wieder angezogen werden. Wenn du die Steckachse draußen hast sollte so ziemlich jede Landmaschinenwerkstatt das Lager montieren können.

Gruß

SAM

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Zwillingsbereifung oder Einzelbereifung?

Zwillingsbereifung bekommst du evtl noch selber hin. Aber das ist ein Kompaktlager das Eingepresst ist, da wird es beim auspressen und einpressen scheitern.

Einzelbereifung ganz bestimmt nicht, da bringst du ihn in am besten in die Iveco Werkstatt, das ganze ist leider etwas sch... zu wechseln und dir fehlt eh das Werkzeug dazu. Ich meine die Lager sind auf die Steckachse aufgepresst. Und die Steckachsen gehn auch nicht so einfach zum rausziehn.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Zwillingsbereifung oder Einzelbereifung?

Zwillingsbereifung bekommst du evtl noch selber hin. Aber das ist ein Kompaktlager das Eingepresst ist, da wird es beim auspressen und einpressen scheitern.

Einzelbereifung ganz bestimmt nicht, da bringst du ihn in am besten in die Iveco Werkstatt, das ganze ist leider etwas sch... zu wechseln und dir fehlt eh das Werkzeug dazu. Ich meine die Lager sind auf die Steckachse aufgepresst. Und die Steckachsen gehn auch nicht so einfach zum rausziehn.

Hallo,

die Steckachse beim Single geht problemlos raus. Du mußt dazu zuerst die komplette Bremszange abschrauben, dann die beiden Stifte herausdrehen, mit denen die Bremsscheibe auf der Nabe befestigt ist. hinter der Nabe befinden sich 5 Sechskantschrauben SW 17, die du herausschraubst. Anschliessend kannst du die Steckachse herausziehen, evtl. must du anfangs mit einem Schonhammmer etwas nachhelfen. Bei Iveco wird dazu ein Adapter auf die Nabe geschraubt und mit einem Gleithammer gezogen.

Das Lager selber ist mit einer Nutmutter gesichert, zur Demontage wird aber eine Presse benötigt, ebenso um das neue Lager aufzupressen. Die Nutmutter muß dann mit 300 - 350 Nm wieder angezogen werden. Wenn du die Steckachse draußen hast sollte so ziemlich jede Landmaschinenwerkstatt das Lager montieren können.

Gruß

SAM

Vielen Dank an SAM??

Bei meinem Iveco Dayli Bj. 2009 war das rechte Radlager kaputt und Differentialöl trat aus.

Anfangs hatte ich etwas Sorge, aber Dank der tollen Beschreibung konnte ich beide Achsen problemlos ausbauen. Bei der Iveco Werkstatt Lager umpressen lassen und wieder eingebaut. Gleich neue Spritzschutzbleche und neue Bremsbeläge montiert.

Differentialöl gewechselt, fertig?? Jetzt läuft er ?? wieder?? nochmals ein großes Dankeschön an SAM

Zitat:

@rwessiag1 schrieb am 16. April 2016 um 15:35:48 Uhr:

Vielen Dank an SAM??

Bei meinem Iveco Dayli Bj. 2009 war das rechte Radlager kaputt und Differentialöl trat aus.

Anfangs hatte ich etwas Sorge, aber Dank der tollen Beschreibung konnte ich beide Achsen problemlos ausbauen. Bei der Iveco Werkstatt Lager umpressen lassen und wieder eingebaut. Gleich neue Spritzschutzbleche und neue Bremsbeläge montiert.

Differentialöl gewechselt, fertig?? Jetzt läuft er ?? wieder?? nochmals ein großes Dankeschön an SAM

Freut mich, dass ich helfen konnte.

Gruß

SAM

am 21. Juli 2016 um 6:23

Hallo an Sam, kannst Du mir vielleicht auch helfen? Ich sitze mit meinem Wohnmobil auf Iveco Daily in Kanada fest. Beide ABS Sensoren an der Hinterachse sind verschmort, d.h. die Kabel liegen blank in dem Bereich der Durchführung zum Polrad. Frage: Kann ich die Sensoren wechseln, ohne dass ich die Radnabe abziehen muss. Das bedeutet ja auch die Scheibenbremse mitsamt der Trommelbremse auszubauen. Kanadische Werkstätten trauen sich da nicht ran. Falls Du mir Tips geben kannst, wäre ich Dir sehr dankbar. Iveco Daily 65C17, EZ 2011. Zwillingsreifen hinten, CAN Bus-System

Die Nabe muss runter, sonst kommst du nicht an den ABS Sensor. Wenn du schon die Induktivsensoren hast brauchst du auserdem den Abstandshalter zum einstellen des Polradabstands zum Sensor, wenn du ihn wechseln willst. Die Achsmutter bekommt 400-500NM. Wenn du siehst wo die Kabel beschädigt sind, dann versuch sie doch zusammen zu löten, mehr wie nicht funktionieren kann es ja nicht.

Hallo

klann man den Sensor nicht ausbohren ,ohne das ganze Gedöns zu zerlegen !?

mache ich doch bei Aufliegern oder LKW an der VA auch ,

wo ich keinen Bock habe alles zu Zerlegen !

Bohrer max bis 18 mm

mfg

Der hat eine Trommel Handbremse, da kommst du nicht an den ABS Sensor.

Moin liebe Gemeinde,

Gestern hat es mir das Radlager Wörtlich zerlegt.

Die Steckachse hab ich schon raus, und es flogen nur noch kleine Teile raus zum teile liegen sie mit dem Fett in der Achse.

Nun steckt auch noch das halbe Radlager drin jemand ne Idee wie ich es da rausbekomme.

Erstmal vielen Dank einen schönen Rest Sonntag.

Image.jpg

Innenabzieher, zwei Oder drei arm.

Rudiger

Oder mit einem Dremel zuleibe rücken, geht auch.

 

mfg

Habens mit nem abzieher versucht es bewegt sich nichts.

Quer zur Lagerschale aufschneiden; Dremel oder etliche Sägeblätter. Danach ist die Spannung raus.

 

mfg

Moin

mann muß die Spannung aus dem Lageraußenring herausbekommen und

das geht nur wie es Go..esZorN beschreibt .

Drehmel oder Luftschneider .

wobei ich da einen `Lufttrennschleifer` bevorzuge da die Trennscheiben

bedeutend länger halten wie ein Sägeblatt einer Lüftsäge oder

die Schleifkörper eines Drehmels z.B.

ein Sägeblatt verglüht nur und ein Schleifkörper nimmt Rasant dort ab !

Gedanklich so etwas -

https://www.amazon.de/.../B001TWEFWM

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. iveco-daily radlager hinterachse wechseln