ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Iveco bremst eine Seite nicht.

Iveco bremst eine Seite nicht.

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 16:36

Hi Leute,

mein Iveco Eurostar bremst auf der Nachlaufachse links überhaupt nicht. Habe auch das Problem dass ich teilweise Rechte Seite Druck im Luftbalg habe und links überhaupt nicht.

Da der Bremsdruck vermutlich über den Druck im Balg gesteuert wird könnte es sein dass die Bremse hinten links nicht angesteuert wird weil 0bar im Balg sind oder ist selbst bei 0 bar Bremsdruck da?

 

 

Würde mich um eure Hilfe sehr freuen, Danke

Ähnliche Themen
14 Antworten

Das glaube ich nicht, dass der Bremsdruck über den Balgdruck gesteuert wird, sonst würde die Bremse gei geplatztem Balg ja komplett ausfallen. Eurostar, hat der nicht teilweise noch Trommelbremse? Schon mal Rad runtergenommen?

Bei Scheibenbremse: ist der Sattel freigängig? Ist der Zylinder noch in Ordnung? Sind die Beläge festgerostet? Bei Trommelbremse: ist die Achse undicht? Ist die Bremswelle gängig? Der Versteller?

Funktioniert denn die Handbremse?

Doch der wird über den Balgdruck gesteuert. Du kannst nur soviel Bremskraft übertragen wie du Balgdruck im Balg hast, sonst sind die Räder Eckig gebremst da keine ABS Regelung an der Achse vorhanden ist. Hast du Balgdruck hast du auch eine Bremse. Das Betrift nur die Nachlaufachse, nicht die Antriebsachse.

Hupps, nicht aufgepasst. Ich war an der Antriebsachse.. Danke Zoker;)

...funktioniert quasi wie ein ALB bzw. ist ein ALB.

Je mehr Last auf der Achse ist, desto mehr Druck hat der Luftfederbalg und desto höher darf der Bremsdruck sein.

Das System hat nicht jeder Hersteller so verbaut. An der Nachlaufachse sitzen 2 Relaisventile. Iveco hat eine Traktionsregelung in der ECAS, auf der Antriebsachse ist immer der optimale Anpressdruck und die Nachlaufachse bekommt nur soviel Balgdruck wie es braucht je nach Beladung. Bei einer 1 zu 1 Regelung könnte man sich die Relaisventile sparen da der Balgdruck auf allen Tragbälgen gleich wäre und durch das ABS die 2te Achse mitgeregelt wird.

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 17:31

Also es kommt definitiv kein Bremsdruck an.. sowie auch keine Luft für Luftfederung. Könnte das Relaisventil für linke Seite defekt sein?

Bzw was könnte die Ursache sein dass nur links NLA keine Luft für den Balg ankommt?

Wenn ich rechte Seite den balgdruck verringere, regelt er sofort nach, aber eben nur für rechte Seite. Links bleibt immer leer

Das Relaisventil ist nur für die Bremse. Vermutlich ist der ECAS Magnetventil block kaputt. Online gibt es keine Unterlagen unter denen man die Pneumatische u. Elektische Steuerung genau anschauen kann.

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 19:58

Könnte es auch sein dass nur ein Sensor verrückt spielt und das Steuergerät deshalb kein Druck aussteuert?

Zitat:

@Peacemaker95 schrieb am 8. Dezember 2018 um 16:36:26 Uhr:

Hi Leute,

mein Iveco Eurostar bremst auf der Nachlaufachse links überhaupt nicht. Habe auch das Problem dass ich teilweise Rechte Seite Druck im Luftbalg habe und links überhaupt nicht.

Da der Bremsdruck vermutlich über den Druck im Balg gesteuert wird könnte es sein dass die Bremse hinten links nicht angesteuert wird weil 0bar im Balg sind oder ist selbst bei 0 bar Bremsdruck da?

Leider kann ich aus meinem "Fundus" Dir nicht punktuell helfen, da bisher noch keiner unserer Ivecos diese Verhalten gezeigt hat.

Es ist aber in der Tat so, wie das Schrauber erklärt.

http://inform.wabco-auto.com/intl/pdf/815/00/27/8150200273t2.pdf

Es gibt zwar Steuersysteme, welche auf der Nachlaufachse ABS/EBS aufweisen. Aber eher selten. Da Nachlaufachsen meist aufgebaut sind, dass sie zu Entlastungs- oder Hubachsen benutzt werden können, ist die Steuerung über Druck im Luftbalg einfacher und billiger.

- Sicherungen alle intakt?

- Luftleitung zum Luftbalg nicht gequetscht? Druck nötig für Bremsstärkenmessung

- Druckschalter 6.1.2 (Abb. 19)

- Danach wäre in der Tat das ECAS-Steuergerät oder Magnetventil der Steuerung zu prüfen

Aus Erfahrung mit den Iveco-Fehlermeldungen, ist auch nicht anzunehmen, dass da ein Fehler hinterlegt ist, welcher Dir helfen könnte.

Würden uns freuen, wenn wir eine Rückmeldung erhalten, was dieses Verhalten ausgelöst hat.

 

Zitat:

@Peacemaker95 schrieb am 8. Dezember 2018 um 19:58:21 Uhr:

Könnte es auch sein dass nur ein Sensor verrückt spielt und das Steuergerät deshalb kein Druck aussteuert?

Eher weniger, Dir fehlt der Druck im Balg, somit kann kein Sensor "verrückt" spielen. Das System erhält von der Druckmessung 0 Bar und somit ermittelt das ECAS "nicht bremsen".

Nach meiner Erfahrung ist in der Tat da zu suchen, warum Du keinen Druck im Luftbalg hast. Die Bremsprobleme werden sich dann sicherlich automatisch lösen, wenn Du diesen Druck "gefunden" hast.

Zitat:

@Peacemaker95 schrieb am 8. Dezember 2018 um 19:58:21 Uhr:

Könnte es auch sein dass nur ein Sensor verrückt spielt und das Steuergerät deshalb kein Druck aussteuert?

Dazu brächte ich die Wabco Nummer vom ECAS Block damit kommt man evtl auf ein Schaltschema. Das was ich auf die Schnelle gefunden habe ist das die Nachlaufachse in einem Block 2 Magnetventile und 2 Ausgänge für die Luftbälge der NLA hat, die Ansteuerung aber über ein Stecker erfolgen kann und beide Magnete gleichzeitig angesteuert werden. Theoretisch kann er dann nur beide Seiten gleichzeitig füllen. Es gibt aber auch Blöcke die Links und Rechts getrennt regeln können. Drucksensor musst du schauen ob du 2 oder 4 Drucksensoren an den Luftbälgen verbaut hast. Bei 4 Drucksensoren kann er links und rechts den Druck messen, da kannst du die Sensoren tauschen ob der Fehler auf die andere Seite wandert. Ich schlies jetzt mal nicht aus das er einen Druck anzeigt obwohl keiner da ist und die ECAS den Balg nicht ansteuert, aber ohne die richtigen unterlagen kann ich nicht sagen wie die Anlage genau funktioniert. Da gibt es zuviele Ausführungen von ECAS Magnetventilblöcken und Schaltschemen.

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 20:59

Kannst du damit etwas anfangen?

Asset.HEIC.jpg

Das kann links u. rechts einzeln regeln. Du kannst links etwas Druck auf den Balg geben, wenn du absenkst muss der raus gehen, wenn der nicht raus geht, schaltet das Magnetventil nicht. Du solltest auch noch schauen ob er 2 oder 4 Drucksensoren an den Luftbälgen hat.

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 21:56

Okay dann werd ich das mal ausprobieren.

Gibt es Firmen die sowas instandsetzen können oder muss das Teil neu?

Er hat an der NLA einen Drucksensor pro Balg oben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Iveco bremst eine Seite nicht.