ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. In Probezeit mit NOCH-NICHT-Absolviertem Aufbauseminar mit 77 KM/H zuviel geblitzt worden

In Probezeit mit NOCH-NICHT-Absolviertem Aufbauseminar mit 77 KM/H zuviel geblitzt worden

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 8:00

Hi an alle!

Folgendes:

Ich hatte da mal einen kleinen Unfall und hab keine Punkte aber dafür eine Nachschulung und die Geldstrafe bekommen.

Angemeldet hab ich mich schon bei der Fahrschule, jedoch hat der Fahrlehrer gemeint dass wir die Nachschulung erst dann machen wenn die Gruppe voll ist.

Also warte ich auf einen Bescheid von ihm!

Es geht mir nicht darum,- sondern:

Man hat mich in der zwischenzeit am Ende einer Autobahn (100 Zone) mit 77 km/h zuviel auserhalb geschlossener Ortschaft geblitzt. Sprich: 177 Km/h :( :( :(

Was wird da auf mich zukommen?MUSS ICH JETZT DIE NACHSCHULUNG 2 MAL machen oder wie ? :(

WER KENNT SICH DA AUS ?! DAS WÄRE SEHR HILFREICH !!! DANKE AN ALLE!

Beste Antwort im Thema

Moin,

in Deinem Fall wäre wohl sogar die Anordnung einer MPU zu wünschen...

Hats Du denn aus der ersten Nummer nichts gelernt? Stimmt, konntest Du ja nicht, das Seminar war ja noch nicht.... :confused:

Manchmal finde ich es schon erschreckend was für Fahrer sich auf den Strassen tummeln dürfen...

Gruss

Marcus

145 weitere Antworten
Ähnliche Themen
145 Antworten

375 € Bußgeld zuzüglich 23,50 € Gebühren und Auslagen, 3 Monate Fahrverbot und 4 Punkte. Die Führerscheinstelle kann die Teilnahme an einer verkehrspychologischen Beratung anordnen, da hier zwei Verstöße innerhalb kurzer Frist vorliegen. Möglicherweise muß auch die Prüfung noch mal wiederholt werden. Näheres unter www.strafzettel.de Im übrigen gibt es keine " 100er Zone ". :rolleyes:

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 8:35

Klar das Geld ist mir wirklich sowas von egal.

Aber MUSS ich dann noch mal eine Nachshculung machen.

Sprich stehen dann 2 Naschulungen in der Warteschlange`!?!

Oder wir d das dann als insges. berechnet ?...

MpU auhc?

wieso dass..???

Moin,

in Deinem Fall wäre wohl sogar die Anordnung einer MPU zu wünschen...

Hats Du denn aus der ersten Nummer nichts gelernt? Stimmt, konntest Du ja nicht, das Seminar war ja noch nicht.... :confused:

Manchmal finde ich es schon erschreckend was für Fahrer sich auf den Strassen tummeln dürfen...

Gruss

Marcus

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 8:44

Hmm ja ok ..

die 375 € und die gebühren. 25 € nochmal was..

Kostet die MpU?

Auf was für kosten muss ich denn noch kommen=!?

MPU kostet 323,64 . Vorherige, persönliche Beratung: 55,00 . Im übrigen werden die beiden Verstöße zusammengezogen, was allerdings auch nicht viel an den Konsequenzen ändert. Bei der Überschreitung ist es durchaus möglich, daß die Führerscheinstelle eine MPU anordnet, zumal bereits ein anderer Fall vorliegt.

Prinzipiell ist die zweite Stufe der Probezeitmaßnahmen noch nicht mal wirklich erreicht - das Aufbauseminar muß ja noch abgeleistet werden. Solange das nicht passiert ist (bzw. die gesetzte Frist dafür noch nicht abgelaufen ist), kann keine weitere PZ-Maßnahme eingeleitet werden.

Davon abgesehen: Ein Aufbauseminar gibt es nur einmal, bei der ersten Stufe der PZ-Maßnahmen. In der zweiten Stufe gibt es nur eine Empfehlung zur Teilnahme an einem Seminar, das auch noch einen Punkteerlaß beinhaltet. In der dritten Stufe wird die Karte dann ohne wenn und aber gelocht.

Die 77km/h zuviel werden dich auf jeden Fall für ein Vierteljahr zum Fußgänger machen und angesichts der wirklich heftigen Überschreitung kommt vielleicht sogar eine Verdoppelung des Bußgeldes in Betracht (Vorsatz). Eine MPU halte ich für unwahrscheinlich.

Liegt alles im Ermessen der Führerscheinstelle, sie kann , sie muß nicht. Allerdings wissen wir ja auch nicht, was mit dem Unfall war. Eine Bagatelle scheint das ja wohl auch nicht gewesen zu sein....:rolleyes:

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 9:21

Jaaaahh so einn sch*ei*S....ich brauch den lappen für die arbeit mein chef killt mich . und bahn und bus passen auch nicht......

das hat als fahrerflucht gegalten.

hatte eine busshaltetafel echt nur ganz leicht angefahren.....:S ( war im toten winkel )

das auto gehört aber meinem dad.

was sagst du dazu ?

brief hab ich schon bekommen.

auch ist auf der vorderen seite mein bild ... hmm.......?

was meinst du? MFG

Moin,

wenn der erste fall als Fahreflucht behandelt wurde.... Viel Spass als Fussgänger.

Einsicht ist bei Dir anscheinend nicht vorhanden, oder?

Gruss

Marcus

Zitat:

Original geschrieben von funky-golf

Jaaaahh so einn sch*ei*S....ich brauch den lappen für die arbeit mein chef killt mich . und bahn und bus passen auch nicht......

das hat als fahrerflucht gegalten.

hatte eine busshaltetafel echt nur ganz leicht angefahren.....:S ( war im toten winkel )

das auto gehört aber meinem dad.

was sagst du dazu ?

brief hab ich schon bekommen.

auch ist auf der vorderen seite mein bild ... hmm.......?

was meinst du? MFG

Ja, ja, ja, jetzt das große Heulen anfangen, ohne jeden Ansatz von Selbstkritik. Da denke ich immer wieder selbst die für nächstes Jahr vrogesehene Verschärfung der Sanktionen ist noch viel zu milde.

Aber wahrscheinlich hast Du bisher noch nie an Gesteze und die Folgen deren Übertretung gedacht und das hätte auch nichts genutzt.

Mein Tip an Dich (nicht nur im Straßenverkehr): beschäftige Dich mit dem was Du tust und den möglichen Kosequenzen - im Vorfeld. Dann kannst Du Dir sowas wie hier ersparen.

Sorry, aber ich würde mir an Deiner Stelle erst mal Gedanken über die eigene Fahrweise machen, denn 77 km/h zu viel (und das noch dazu in der Probezeit)

finde ich ganz schön unverantwortlich.

Vielleicht hast Du ja etwas Zeit zum Nachdenken wenn Du zum Fußgänger werden solltest. Daß Du schon reif für den Führerschein bist zeigt ein solches Verhalten nämlich nicht....

Denke auch das Du das du in Bus und Bahn besser aufgehoben bist...bevor wirklich schlimmeres passiert.

Eine gewisse geistige Reife sollten man eigentlich jeden 18 oder 19 jährigen zugestehen können,leider gibt es immer wieder ausnahmen.

Wer so fährt hat in einem Auto als Fahrer nichts zu suchen

Herzlichen Glückwunsch. 77 zu schnell am Ende einer Autobahn. Wie schnell wolltest Du denn in Verkehr reinrauschen? Kannst Du in der Probezeit ein Auto bei der Geschwindigkeit überhaupt beherrschen? (Ich gehe jetzt mal davon aus, das die Verkehrsführung dann einspurig wird mit einordnen etc...

Also ich denke, dass ein befristeteer Führerscheinentzug für Dich zu wenig ist. Wenn es nach mir ginge könnteste in 5 Jahren nach Prüfung der persönlichen Reife wieder zur Fahrschule gehen und Dir den Schein neu erwerben!

Zitat:

Original geschrieben von R 129 Fan

Im übrigen gibt es keine " 100er Zone ". :rolleyes:

wie meinst du das???

.......(100)....hier ist eine ZONE in der man 100 fährt..................(70) <---das soll schilder darstellen.

zum TE

vielleicht will er am bonusprogramm der stadt flensburg teilnehmen, wo man ab 18 punkten ein fahrrad bekommt :D :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. In Probezeit mit NOCH-NICHT-Absolviertem Aufbauseminar mit 77 KM/H zuviel geblitzt worden