ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. In DE sind größere Anteile der Autofahrer mordlustig wie anderswo?

In DE sind größere Anteile der Autofahrer mordlustig wie anderswo?

Themenstarteram 18. März 2013 um 12:28

Ich habe ein Video einerseits als original, andererseits (seitenverkehrt) als Kopie von einem Deutschen gesehen und die Kommentare die die deutschsprachigen Kommentierer abgegeben haben lassen alleine aufgrund ihrer Anzahl und Likes die manches haarstreubenden Kommentare so bekommen:

youtube.com/watch?v=8jR7Sg6UCzM

youtube.com/watch?v=5HkecNAeAK4

 

Man vergleiche die ausgeblendeten Beiträge bei beiden Videos bei den Kommentaren.

Sind die deutschen Verkehrsteilnehmer so derart motorradfeindlicher wie der Rest der Welt?

Beste Antwort im Thema

Ja, Frankreich ist wirklich entspannter gegenüber Motorradfahrern. Allerdings ist die kriminelle Bezeichnung "mordlustig" geschmacklos. Diese Unterstellung sollte der TE unterlassen.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Mitsumichi

Fahrt mal in Australien Auto, ihr wollt nicht wieder zurück kommen :D

Selbst in USA ist es Super! Man darf Rechts Überholen... Man darf Grundsetzlich an jeder Roten Ampel Rechts abbiegen ausser es wird durch ein Schild verboten. Ampeln sind auf der gegenüberliegenden Seite was gerade im Auto die Sicht auf die Ampel erleichtert! Einzig mangelt es an Kurvigen Straßen...

0-69
Dsc04615
Themenstarteram 18. März 2013 um 21:43

Zitat:

Original geschrieben von Mitsumichi

Fahrt mal in Australien Auto, ihr wollt nicht wieder zurück kommen :D

Was mir auch auffiel war, dass die Moppedfahrer sich an der Ampel nicht vorbeigeschlichen sind. Ob es die möglichen hohen Strafen sind oder weil durch die geringe Verkehrsdichte, der Verkehr meist flüssig ist. Ampeln sind sowieso selten, da wird mehr auf Wendekreise gesetzt :)

Ich will wieder zurück ;)

Liegt wohl an der viel geringeren bevölkerungsdichte wenn man nicht gerade in Perth oder Sidney wohnt.

Aber wenn ihr mal was ausgefressen habt wird wieder rumgeheult weil die dort viel konsequenter sind bei der Polizei.

Da kannst wegen 60 im Ort auch schon mal längere Fahrverbote ausfassen wenn der Cop das für richtig hält.

Einspruchsmöglichkeit gibts dort nicht so wie in DE und die Strafen sind auch sonst etwas höher wie in DE.

Dafür sieht man teilweise tagelang keinen Polizisten.

Und die Limits sind niedriger, meist 110 km/h auf Autobahnen.

Und die haben nicht nur einen komischen Winter mit bis zu 57° (Schatten wenn du einen findest) sondern fahren auch noch auf der total verkehrten Straßenseite rum.

Themenstarteram 18. März 2013 um 21:44

Zitat:

Original geschrieben von ABTS3

Zitat:

Original geschrieben von Mitsumichi

Fahrt mal in Australien Auto, ihr wollt nicht wieder zurück kommen :D

Selbst in USA ist es Super! Man darf Rechts Überholen... Man darf Grundsetzlich an jeder Roten Ampel Rechts abbiegen ausser es wird durch ein Schild verboten. Ampeln sind auf der gegenüberliegenden Seite was gerade im Auto die Sicht auf die Ampel erleichtert! Einzig mangelt es an Kurvigen Straßen...

Das "Turn on red" hängt vom Bundesstaat ab.

In NY darst das zum Beispiel grundsätzlich nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Schuttwegraeumer

Das "Turn on red" hängt vom Bundesstaat ab.

In NY darst das zum Beispiel grundsätzlich nicht.

Ok Sry war bisher nur in Nevada, Arizona und Californien :-)

am 18. März 2013 um 21:48

Na Schutti73 mach dir mal nicht so viele Sorgen um Youtubekommentierer. Das sind zum Großteil eher jüngere Teilnehmer, die über Funsites auf diese viralen Videos kommen und von Tuten und Blasen in der Regel noch keine Ahnung haben.

Themenstarteram 18. März 2013 um 21:49

Zitat:

Original geschrieben von ABTS3

Zitat:

Original geschrieben von Schuttwegraeumer

Das "Turn on red" hängt vom Bundesstaat ab.

In NY darst das zum Beispiel grundsätzlich nicht.

Ok Sry war bisher nur in Nevada, Arizona und Californien :-)

Die Verkehrsregeln sind teilweise Staatensache.

Zum Beispiel hat an einer T-Kreuzung in CA der geradeausfahrende Vorfahrt, die Einmündende Wartepflicht, also nix mit rechts vor links wie in den Nachbarstaaten.

Muss mühsam sein für Leute die innerhalb der USA viel rumreisen.

Pffh, wie in Europa...Da ist autoroute weder Autobahn noch motorway ;)

Zitat:

Original geschrieben von Mitsumichi

Fahrt mal in Australien Auto, ihr wollt nicht wieder zurück kommen :D

 

Was mir auch auffiel war, dass die Moppedfahrer sich an der Ampel nicht vorbeigeschlichen sind. Ob es die möglichen hohen Strafen sind oder weil durch die geringe Verkehrsdichte, der Verkehr meist flüssig ist. Ampeln sind sowieso selten, da wird mehr auf Wendekreise gesetzt :)

 

Ich will wieder zurück ;)

Geringe Verkehrsdichte???

Klar, hatte ich in Darwin, auf dem Stuart-Highway, auf der Ernest-Giles Road u. anderen Offroadstrecken. Ganz sicher nicht in Alice Springs (obwohl da das fahren einigermaßen entspannt war), Adelaide (erschreckend hohe Verkehrsdichte, wenn man aus dem Outback kommt, die haben plötzlich alle "einen an der Waffel"), Melbourne u. Sidney o. auch Cairns. Drängelnde Autofahrer habe ich auch da zur Genüge erlebt. Ansonsten ist es auch nicht immer nur entspannt, wenn dann irgendwo im Gelände, hunderte von Meilen von der nächsten größeren Stadt entfernt, die Sheriffs mit der Radarpistole hinter dem einzigen Busch im Gesichtskreis stehen u. die Einhaltung der 110km/h überwachen.

Ansonsten ist der Anteil an Idioten auch bei uns kaum höher als anderswo, nur die Anzahl der Stressituationen ist aufgrund der hohen Verkehrsdichte höher. In Paris, Rom, Madrid o. Barcelona macht dir niemand Platz, den musst du dir erkämpfen, oft genug mit dem "Messer zwischen den Zähnen". Allerdings tritt dann niemand nach, wenn man gewonnen hat, nicht so, wie die schwachsinnige Fahrerin im Video.

 

Grüße

Uli

Zitat:

Original geschrieben von ABTS3

Einzig mangelt es an Kurvigen Straßen...

Eigentlich auch nicht, man muss nur wissen wo man sucht, und wann keine Cops dort unterwegs sind.

http://www.youtube.com/watch?... zb.

Also Adelaide, Melbourne und Sydney hab ich nicht so schlimm wahrgenommen, aber da war ich eher selten zur Rushhour unterwegs, und von drängeln war aber sonst absolut nichts zu spüren. Ich bleib dabei, die Australier stressen sich einfach weniger gegenseitig.

Naja und zwischen den Metropolen ist sowieso nichts los dann konnte ich 50 km fahren bis mir dann der erste Wagen entgegen kam. Aber selbst wenn auf der Landstraße wer schneller war haben sich nicht überholt oder gedrängelt, die haben alle brav (etwa 5 km) gewartet bis die 'Überholspur' (ja, sowas gibt's dort ^^) kam und sind ohne hupen einfach vorbei gefahren. Naja und in der Nacht fährt man sowieso nicht schneller als 60 km/h, weil die süßen Kängurus einem vor die Karre hüpfen ^^

Edit: Aso, Kurven findet ihr südlich von Sydney, wenn man dort die Küste langfährt :)

Zitat:

Original geschrieben von Schuttwegraeumer

Zum Beispiel hat an einer T-Kreuzung in CA der geradeausfahrende Vorfahrt, die Einmündende Wartepflicht, also nix mit rechts vor links wie in den Nachbarstaaten.

Wie wird es gehandhabt, wenn beide Seiten geradeaus fahren wollen?

Die können sich ja eben auch ganz besonders ins Gehege kommen.

am 19. März 2013 um 20:01

Zitat:

Original geschrieben von Mitsumichi

Ich bleib dabei, die Australier stressen sich einfach weniger gegenseitig.

Und ich gehe fest davon aus, dass es sich dabei um selektive Wahrnehmung geht. Als vor ein paar Monaten dieser Extreme Fall von Road Rage aus Australien die Runde in einem englischsprachigen Forum gemacht hat, war der allgemeine Tenor auch nicht anders als das was man hier im V&S Forum sieht:

http://www.youtube.com/watch?v=hoB3GBuhehA

Steht der Frau aus dem Eingangsvideo in nichts nach, im Gegenteil...

Fahrt mal in Kairo mit dem Bus. Das reicht. Selber fahren ist absolut nicht ratsam. Danach ist alles andere entspanntes Cruisen :eek:

Autofahren in mexikanischen Metropolen ist hat auch was. Mexico City ist der blanke Wahnsinn, in Monterrey reichen dicke Nerven. Wird man leicht während der Fahrt touchiert, dann wird nicht angehalten sondern es reicht gegenseitiges anfluchen. Die Autos fahren ja noch, also wieso die Versicherungen bemühen?

Teure Fahrzeuge wie Mercedes oder BMW sieht man nahezu nicht mehr in Monterrey. Zu gross ist die Gefahr, dass einem das Auto geklaut wird. Schlimmer ist es nur noch, wenn die Gangster daraus schliessen dass man Geld hat und einen gleich mit entführen, um ein Lösegeld zu erpressen.

Ach wie schön ist doch das Fahren in Deutschland.

Ich hatte im September meinen Spaß mit einem chinesischen Autofahrer, der mir erst zu dicht auffuhr um dann beim überholden abzudrängen.

Das war auf einer drispurigen Straße, wir in der Mitte.nIch musste a:sweichen und bin so haarscharf zwischen seinem Transporter und einem gerade ausparkenden Auto durchgekommen, das nur mein Hosenben kurzen Kontakt damot hatte.

Gschwindgkeit war etwa 60.

Adrnalin sein dank gab es drei Ampeln weiter eine Ohrfeige.

Adrenalin sei dank, bin ich bei meiner wutentbrannten Verfolbungsjagt dabei über eine sehr spät rote Ampel gebrettert. Glücklicherweise war kein Fußgänger unterwegs - darauf hatte ich im Zorn gar nicht geachtet.

Hab an jenem Tag wirklich sehr viel über mich gelernt....

,,umd ein Daumen hoch von einer chinesischen Beifahrerin bekommen.

Blibt die Frage offen, ob asiatische Führerscheine hier eigentlich anerkannt sind.

Wer glaubt, in Australien gäbe es keine motorradgeeigneten, kurvigen Straßen, war nur nicht an den richtigen Stellen unterwegs. Nur als Bspl einfach mal in der Umgebung von Cairns den Palmerston Hwy und den Gillies Hwy ausprobieren, derartiges findet man in D, zumal in der Länge, nirgends (u. m.E. nicht in ganz Europa). Um das zu genießen, leiht man sich in Cairns 'ne Duc und hat Spaß fast ohne Ende :) (kann man ja auch mehrfach befahren, denn nur einmaliges befahren sichert keinerlei Kurvenkenntnis ob der Anzahl derselben!).

 

Grüße

Uli

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. In DE sind größere Anteile der Autofahrer mordlustig wie anderswo?