ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Import oder hierzulande =?=

Import oder hierzulande =?=

Themenstarteram 4. Januar 2005 um 18:50

6uten abend,

ich wollte mal fragen, ob man den Nissan Acura RSX auch hierzulande bei einem händler kauffen kann, oder ob man sich den importieren lassen muss ?

psswm

div

mfg Ruff

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hy

Was ist den das für ein auto habe ich noch nie gehörzt

nein

ja aber nicht rentabel

Acura hat 0 mit nissan zu tun das ist ne tochter firma von Honda und der Acura RSX ist der neue Integra in japan

Themenstarteram 5. Januar 2005 um 21:57

hi

@dexter:

was meinst du mit "nein" ?

ist das auf die erste oder zweite frage bezogen ?

und @gies:

ich sage nur "AUTOTUNING SPECIAL: SAMURAI":

da gibt es einen (und ich habe mich nicht verlesen) "Nissan Acura RSX"

zu deinem trost:

hab auch nicht gedacht, dass es so ein auto gibt ;)

mfg Ruff

Oh, da hat aber wohl einer bei der tuning zeitschrift mal wieder beim NFSU zoggen den überblick verloren was^^

Nein, den Acura RSX/Honda Integra gibt es offiziell nicht in D.

Den Acura RSX gibts aber glaube ich in England, bin mir aber nich sicher

ist das die mit dem K11 drinn???

Bullshit ;)

Acura ist eben die US Marke von Honda und auch eher auf Premium ausgelegt.

Der RSX ist der neue Integra und den gibt es eben als RSX in den USA von Acura und als Integra von Honda aus Japan.

Die Autos sind neu, hier nicht verkauft, kein Abgasgutachten usw. also rentiert es sich nicht.

Und da merkt man mal wieder wie wenig Ahnung die Schreiberlinge in diesen Zeitschriften haben.

Themenstarteram 5. Januar 2005 um 22:48

hi,

hmm...also, ich hab jetzt gerade noch mal drin rumgeblättert und hab was "herrausgefunden".

und zwar, ist dieser "nissan acura rsx" unter der kathegorie "auto-computer-designer".

also hat der designer warscheinlich 2 autos "gemischt" und daraus halt einen nissan und acura gemacht.

aber jetzt mal was anderes:

ist es nicht sorry, scheisse, wenn man in (übertrieben gesagt) fast jedem land für eine marke/modell einen anderen namen hat, nur um sie zu unterscheiden ??

mfg Ruff

wann erschin die Zeitschrift??

Themenstarteram 5. Januar 2005 um 23:25

07/2004

(Juli/2004) ;)

p.s: die zeitschirift heisst nur "AUTOTUNING", in der "Flying Snake" enthalten ist.

flying snake ist ein ford escort cabrio mit lowrider fahrwerk, sl-heck und flügeltüren.

genau den, gibt es hier ----> KLICK

mfg Ruff

Das hat Marketing technische Gründe. Und im Falle Acura auch was mit den Importzöllen der USA zu tun kannste aber alles im Internet nachlesen...

Moin,

Unterschiedliche Namen auf unterschiedlichen Märkten machen unter Umständen SCHON sinn.

z.B. heißt der Toyota MR2 in den USA und im französischen Sprachbereich MRS. Weil MR2 auf französisch ausgesprochen "Merde" = Scheiße heißt. Und da gibt es eine ganze Latte an Namen.

Dann gibt es Namenswechsel wegen Image. Hierunter fällt z.B. der Almera, der auf Märkten wo der Sunny einen GUTEN RUF hat/hatte immer noch Sunny heißt.

Und dann gibt es Firmen wie Infinity, Lexus, Scion, Acura. Deren Hauptsitz ist in der Regel in den USA, auch wenn die Autos nachwievor japanisch sind. Bei einigen Modellen wird dann sogenanntes "Badge-Engeneering" betrieben, also Logo A ab, Logo B dran (z.B. Toyota Altezza - Lexus IS). Der Grund dafür, diese Modelle sind HÖHER positioniert als die einfachen Modelle. Nehmen wir das Beispiel Toyota ... auch in den USA bekannt für GUTE Gebrauchsfahrzeuge mit guten Eigenschaften und guter Qualität. Trotzdem bis vor wenigen Jahren das Image eines "Bauernautos", also für einen Fahrer mit relativ wenigen Ansprüchen. Resultat, Autos wie der Crown wurden zwar stets wohlwollend getestet waren aber kommerziell selten der Hit. Mit dem Image bekommt man logischerweise KEIN BEIN im Luxussegment auf den Boden. Also erfindet man eine neue Marke, baut dieser ein Image auf und es klappt, wie man an Lexus in den USA sehr gut sieht. Wenn man sich das am Beispiel Toyota ansieht. Lexus für den gehobenen Level, Toyota für den Basismarkt und Scion für die junge Käuferschicht. Nebenbei hat das für einige Hersteller noch einen netten Nebeneffekt. Diese Marken gelten als US-Hersteller und umgehen so einerseits das japanische Zulassungsrecht und bieten Modelle mit MEHR als 280 PS an (z.B. Infinity!) und laufen theoretisch schneller als 180 km/h. Zudem spart man sich Steuern und Zoll, und in Japan klebt man wieder ein Nissan oder sonstwas Logo drauf, und spart auch Zoll/Steuern.

Wichtiger dürfte aber vorallem das Image sein, denn Image ist für die heutigen Hersteller wichtiger denn je.

MFG Kester

Wieso sieht dieser "Flying Snake" so verdammt scheiße aus? Vom SL hat er nur die Hecklichter, mehr nicht.

Du scheinst nicht so viel Ahnung zu haben, wenn es um Autohersteller geht.

Nissan Acura RSX... lol ich lach mich ***

Hab ihn gerade in meiner Tuning Zeitschrift gefunden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Import oder hierzulande =?=