ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Immer noch Probleme mit PN

Immer noch Probleme mit PN

VW Jetta 2 (19E)
Themenstarteram 26. Juni 2012 um 8:13

Hallo,

ich habe immer mein Problem mit dem PN, das der im Leerlauf immer schwankt.

Vor 2 Wochen habe ich mich da mal ran gewagt und alle Leitungen von Steuergerät zu den Steckern am Vergaser durchgemessen. Also ein Widerstands Messung durchgeführt und alle Leitungen lagen bei etwas ~0,2Ohm. Dann habe ich noch den Vergaser abgenommen, alle Bohrungen und Leitungen durchgepustet und ein wenig gereinigt.

Habe alles nach der Anleitung von ruddies-berlin gemacht aber es hat nur Zeitweise geholfen.

Die ersten Paar Tage danach lief das Auto ganz normal im Leerlauf, es wurde aber jeden Tag mehr das der wieder mit der Drehzahl Schwankt. Wenn ich fahre, habe ich keine Probleme, nur im Leerlauf.

Außerdem was komisch ist, wenn ich im Stand auf der Bremse stehe und die Kupplung ganz eben schleifen lasse, dann läuft der Motor wieder ganz normal und schwankt auch nicht. Nur wenn keine Last drauf ist kommt das.

Habe schon alles versucht und nach geguckt. Unterdrück Schläuche sind alle heile und Leitungen zum Vergaser sind auch in Ordnung, hatte ich alles auf Korrosion geprüft und ersetzt falls notwendig. Aber nichts.

Was kann es noch sein? Die Stecker vielleicht, dass die einen Wackler haben? Meine Vermutung ist die, das es am Kabelbaum liegt, eventuell hole ich mir den auch neu wenn es sein muss.

Ähnliche Themen
42 Antworten

Hallo,

habe auch einen PN. Leerlaufschwankungen deuten fast immer auf einen defekten DKA hin. Drosselklappenansteller. Ist dieses weiße Teil am Vergaser, wo der große Stecker dran sitzt. Wechsel den mal. Ist mit 3 Schrauben am Vergaser befestigt. Mußt den Vergaser dann aber nochmal kurz runternehmen.

Bei ebay findest du auch son Typ aus Holland der die Dinger im Austausch anbietet bzw. Reperatursatz.

Ansonsten einfach auch mal Verteilerkappe und Finger wechseln. Tippe aber eher auf den DKA.

Themenstarteram 26. Juni 2012 um 21:38

Ich habe den DKA schon durchgemessen wie es halt bei Ruddies-berlin beschrieben ist und auch schon ein anderer getestet worden. Leider ohne erfolg. Danach trat immer noch das gleiche Problem wieder auf.

Nach dem reinigen und durchmessen lief er ja, das ist genau das was mich gewundert hat. Jetzt läuft der aber wieder so schlecht.

Vielleicht sollte ich mir mal alle elektronischen Bauteile am Vergaser neu kaufen. Kann ja auch sein das die, die richtigen werte ausgeben, wenn ich sie so durchmesse, aber im Betrieb fehlerhaft sind. Obwohl ich eigentlich schon alles einmal durch getestet habe.

...ich tip auf das Drossel-Klappen-Poti...;)

Zitat:

Original geschrieben von Jan565

Ich habe den DKA schon durchgemessen wie es halt bei Ruddies-berlin beschrieben ist und auch schon ein anderer getestet worden. Leider ohne erfolg. Danach trat immer noch das gleiche Problem wieder auf.

Nach dem reinigen und durchmessen lief er ja, das ist genau das was mich gewundert hat. Jetzt läuft der aber wieder so schlecht.

Vielleicht sollte ich mir mal alle elektronischen Bauteile am Vergaser neu kaufen. Kann ja auch sein das die, die richtigen werte ausgeben, wenn ich sie so durchmesse, aber im Betrieb fehlerhaft sind. Obwohl ich eigentlich schon alles einmal durch getestet habe.

kannst ja mal den blauen temperaturfühler wechseln, das war beim kumpel mal das problem. und danach dann am besten einen anderen vergaser einbauen vom schrotti oder ebay.

Themenstarteram 27. Juni 2012 um 17:39

beide Temperatur Fühler kamen einmal neu. Weil es nämlich noch ein Problem gibt. Vielleicht ist das sogar die Ursache, ich weiß es nicht.

Es blinkt bei mir immer die Temperatur Leuchte am KI. Es reicht wenn ich die Zündung an habe, dann blinkt die erst 3 mal oder so, wie es normal auch der Fall ist, geht dann aus und nach ca. 15 Sekunden fängt die an zu Blinken. Da habe ich auch schon alle Fühler ausgetauscht und durchgemessen ob die Kaputt sind.

Kann man den PN nicht auch auslesen?

Ist der gebogene Schlauch vom Bremskraftverstärker zum Ansaugkrümmer heil?

Zuerst macht man eine Eigendiagnose (Fehler auslesen) und dann eine Stellglieddiagnose. Damit hat man schon ziemlich viel abgesucht.

"Es blinkt bei mir immer die Temperatur Leuchte am KI. Es reicht wenn ich die Zündung an habe, dann blinkt die erst 3 mal oder so, wie es normal auch der Fall ist, geht dann aus und nach ca. 15 Sekunden fängt die an zu Blinken. Da habe ich auch schon alle Fühler ausgetauscht und durchgemessen ob die Kaputt sind."

ich hatte auch mal den vergaser runter und danach ging die temperaturanzeige garnicht mehr. Später dann immer mal wieder. das problem besteht bis heute. habe aber ansonsten keine probleme, desegen suche ich auch nicht weiter. der zusammenhang würde mich aber trotdem interessieren.

Themenstarteram 28. Juni 2012 um 17:38

Fehler auslesen ist ja gerade das lustige, es wird 4-4-4-4 ausgeblinkt. Genau das wundert mich auch noch. Ein Auto ein Mysterium, also ich steige nicht mehr durch.

am 28. Juni 2012 um 19:08

Ich stimme (mal wieder) PKGeorge zu. Dk Poti gehört zu den Verdächtigen. Dafür spricht, dass bei höherer Belastung (Bremse/Kupplung) der Motor scheinbar runder läuft. Vielleicht wird bei grösserem DK- Winkel der verschmutze oder beschädigte Bereich verlassen, so dass das Poti dann einen rellen Wert liefert.

 

Ansonsten viielleicht mal den Schlauch zum AKF Ventil abklemmrn und schauen, was passiert.

...das DK-Poti für den PN-Motor kostet allerdings über 200€ bei VW...ein Defektes Poti hat noch nie in dem Steinzeit-PN-Steuergerät-Fehlerspeicher gestanden...kann aber von einem Elektroniker mit einem OZI ganzgenau überprüft werden...

am 28. Juni 2012 um 19:27

Ab und an findet man in der Bucht  "regenerierte" Teile, wie z.B. das hier

 

Habe ich letztens auch einen anderen User darauf gebracht (ich habe keine Aktien daran), aber leider bekommt man so häufig keine Rückmeldung, so dass viele Themen ohne Lösung enden. Finde ich total schade und bremst die Motivation, die Suchfunktion zuerst zu nutzen, ganz enorm.

Themenstarteram 28. Juni 2012 um 22:50

Das habe ich mir auch schon überlegt ob es nicht daran liegt, aber nein leider nicht.

Habe den Drosselklappen Ansteller, steller und Poti bereits von einem anderen Vergaser umgebaut, von dem ich weiß das die funktionieren. Und das alles ohne Erfolg.

Es muss aber doch eigentlich ein Elektronisches Problem sein oder nicht? Denn bei kleiner last, auch bei schleifender Kupplung nur läuft der Motor normal. Sogar wenn ich im 1. oder 2. Gang Standgas fahre, läuft der Motor normal.

...dann liegt der Fehler wohl in den Kabeln vom DK-Poti zum MSG...sind ja nur 3...wurden diese Widerstandsmäßig überprüft...?:rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen