ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Im Oktober nach Italien

Im Oktober nach Italien

Themenstarteram 23. September 2015 um 17:38

Hi.

Meine Freundin und ich planen in den letzten beiden Oktober Wochen eine Tour nach Italien in die nähe von Pisa.

Diese Tour wollen wir natürlich mit dem Motorrad machen.

Jetzt suche ich ein Paar erfahrungen von Leuten die zu dieser Zeit auch schon solch eine Tour gemacht haben.

Speziell würde mich eine Route durch die Alpen interessieren.

Welche Strecken könnt ihr dafür empfehlen wenn man auf Autobahnen verzichten möchte?

Wie sieht die Schneelage zu dieser Jahreszeit auf den Pässen aus?

Wir werden eine Übernachtung bei der An- und Abreise machen. Derzeit Plane ich diese kurz vor Österreich in der Nähe von Mittenwald.

Den Tag darauf ist dann der Zweite Teil der Strecke geplant. Da geht es dann an Insbruck vorbei in Richtung Brenner.

Motoplaner zeigt mir dort eine Strecke die parallel zur Autobahn verläuft.

Ist die schon mal einer von euch gefahren und kann mir etwas zu der Strecke Sagen?

Danach geht es über Bozen weiter in Richtung Pisa. Ich denke der Teil sollte dann auch wieder leicht zu fahren sein.

Ich freue mich auf eure Antworten und Erfahrungen.

Gruß

Ähnliche Themen
65 Antworten

Hi Punto,

Vor Abfahrt ins Alpenportal gucken.

http://www.alpen-journal.de/alpenservice/alpenpaesse.html

Bozen ist gut, aber Brenner ist langweilig: Dreispurig, man könnte es richtig knallen lassen,

aber dummerweise wird an dieser Hauptverkehrsader viel geblitzt.

Da gibt es genug schöne Alternativen. Z.B. Timmelsjoch.

Hi Punto,

Die Strecke parallel zur Brennerautobahn ist die Brennerlandstrasse. Die bin ich schon oft gefahren und im Gegensatz zu langen Wochenenden dürfte um diese Zeit dort nicht mehr soviel Verkehr sein.

Ist auf jeden Fall eine schöne Alternative zur gebührenpflichtigen Brennerautobahn auf Österreichischer Seite. Insgesamt kommt es in dieser zeit stark auf die Wetterlage an.

Bei schönem Wetter kann man durchaus noch ein paar höhere Pässe mitnehmen aber sollte es schlecht sein kannst du auch am Brenner schon Probleme mit Schneefall bekommen.

Ja, die meinte ich...die 182.

Hier isse mal. Bisschen nervig anzuschauen, aber dann siehst Du schon mal.

(Hatte sie irgendwie noch breiter und vor allen Dingen noch schneller :D in Erinnerung.)

https://www.youtube.com/watch?v=ZyHfqpLMWG8

Die Strecke ist in Ordnung, die Jahreszeit kritisch. Aktuell Schnee. Kenne die alte Brenner Straße sehr gut. Ab Mitte September kannst Du Schnee auf den Pässen haben. Timmeksjoch ist zu. Stilfser Joch auch. Grödner und Sella sind wahrscheinlich noch offen, aber schwer gesalzen.

Seht zu,dass ihr schnell die Alpen hinter Euch bringt. Ab Bozen, Richtung Gardasee wird es dann besser. Unbedingt den aktuellen Wetterbericht beachten. Wahrscheinlich müsst Ihr Ende Oktober die Autobahn nehmen. Aber vielleicht gibt es ja eine Klimaerwärmung.

Timmelsjoch ist nicht gesperrt, aber Schnee mit Kettenpflicht, bis zum 2. Oktober.

Der ist vorgestern gefallen...muss aber nicht heissen, dass es später im Jahr nicht wieder

auf ist.

Musst Du wissen: geht's mir eher um die Alpen, oder eher um Pisa?

Ist das Ziel der Weg, oder eher das Ziel??

Aber der Kandidat hat recht: Wenn das Wetter nicht aussergewöhnlich gut ist,

wenig Tourenerfahrung vorliegt und Freundin mit dabei...Brennerlandstrasse.

Frag mal den Camion-Rebel. Der müsste dieses WE wieder aus dem Urlaub zurück sein. Der fährt beruflich seit Jahren wöchentlich die Route über den Brenner, der kennt sich da aus.

Das Problem was ich sehe ist, bei einem Kaltlufteinbruch mit heftigen Schneefällen, der Ende Oktober nicht so ungewöhnlich ist, kommt ihr mit den Motorrädern nicht mehr über den Alpenhauptkamm. Entweder habt ihr Zeit und könnt auch mal einen oder zwei Tage warten, bis die Wetterlage sich zum besseren gewendet hat oder ihr müsst außen rum um die Alpen. Östlich oder westlich, je nach Ausgangslage.

Zitat:

@TDIBIKER [url=http://www.motor-talk.de/.../im-oktober-nach-italien-t5444923.html?...]

Musst Du wissen: geht's mir eher um die Alpen, oder eher um Pisa?

Ist das Ziel der Weg, oder eher das Ziel??

Genau. Aber die Brenner-Landstraße scheint eine gute Wahl zu sein.

 

Themenstarteram 29. September 2015 um 23:01

Hi.

Vielen Dank schonmal für die Tipps.

Gerade die Übersichtsseite mit den Pässen ist sehr gut.

Der Weg ist natürlich auch ein großes Ziel dieser Reise, aber in der Toscana ankommen ist das primäre Ziel. Von dort werden dann halt Tagestouren gemacht.

Der Weg dorthin soll natürlich auch soweit ausgereizt werden wie möglich.

Da wir aber zu zweit auf einer Maschine fahren, inkl. Gepäck, sind die Möglichkeiten, was schwierige Alpenpässe angeht, begrenzt.

Aber ich werde mal gucken was sich raus kitzeln lässt, die Strecke ist noch nicht fix.

Gruß

Themenstarteram 7. Oktober 2015 um 14:04

Also meine Route führt mich über den Brenner. Alternativen finde ich in der direkten Umgebung nicht. Oder habe ich dort einen Tunnel übersehen?

Wie läuft das denn wenn wirklich Schnee fallen sollte, wird die Autobahn gut frei gehalten?

Gibt es dann beschränkungen wie z.B. Schneeketten?

Das ist ja dann bei einem Motorrad schwierig...

Besteht für Motorräder eigentlich auch Warnwesten oder Verbandkastenpflicht in Österreich oder Italien?

Gruß

Die Autobahn wird gesalzen. Einen Tunnel gibt es (dort) nicht. Wenn es wirklich richtig saut und eine Kaltfront mit Schneegestöber anrückt, kannst Du nicht fahren. Ansonsten ist das aber easy.

Warnweste brauchst Du in I und A nicht. In A benötigst Du ein Verbandpäckchen, wobei eines für eine Gruppe reicht und auch nicht nach deutscher Norm gefüllt sein muss. Also unkompliziert.

Du musst kurzfristig das Wetter beobachten. Das kann man weder vorhersehen - noch planen.

Die Rückreise wird noch kritischer, da später.

Servus,

das mit der Warnwestenpflicht ist hier recht gut dargestellt https://www.adac.de/_mmm/pdf/Warnwestenpflicht_166056.pdf

Man muss sie zwar nicht mitführen, aber ich bin vor drei Wochen über den Brenner nach hause gefahren und es hat über die ganze Fahrt ( 8 Stunden vom Gardasee ) geschüttet. Zwischen den ganzen LKW war mir und meinen Kollegen nicht gerade sehr wohl, also da würde ich eine Warnweste empfehlen.

Ich wünsche dir viel Spass bei deineer Reise. Um diese Jahreszeit über die Alpen ist schon ambitioniert :D

susireiter

Themenstarteram 7. Oktober 2015 um 16:32

Hehe, ich bin ja echt gespannt auf was ich mich da eingelassen habe :D

Aber gut, Unterkünfte sind gebucht, es gibt also kein zurück mehr ;)

Meine Route sieht jetzt so aus, dass wir am ersten Tag ca. 600km fahren und vor der österreichischen Grenze übernachten. Am nächsten Tag geht es bei Tagesanbruch los, über den Brenner nach Bozen, am Gardasee vorbei in die Nähe von Florenz. Auch ca. 600km. Alles ohne Autobahn.

Rückreise dann genauso.

Was meint ihr, sind die Strecken an einem Tag realistisch oder doch etwas optimistisch?

Gruß

Besonders für die Dame des Hauses wird das ein harter Ritt.

Aber - klar, es geht. Ihr seid ja noch jung.

Alles ohne Autobahn! Das könnte knapp werden. Vor allem Tag 2 wird heftig.

Gib deiner Freundin halt wenig zu trinken, dann muss sie weniger, wird schneller müde und schläft die ein oder andere Etappe.

So mach ich's. Da kann man dann echt Strecke machen.

Aber 2x 600km....puh. Ob ihr euch dann noch liebt, wenn ihr wieder zuhause seid?

Deine Antwort
Ähnliche Themen