ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ich will einen Oldsmobile TORONADO 455er restaurieren und bin anfänger

Ich will einen Oldsmobile TORONADO 455er restaurieren und bin anfänger

Themenstarteram 8. Juni 2011 um 0:25

Hallo zusammen

ich bitte euch um Tipps, Tricks, Rat und infos.

Ich habe mir ein Oldsmobile Toronado 1966er 455er 7.5L gekauft und will ihn restaurieren.

Frage:

1. Welches öl und wieviel muss ich benutzen?

2. Gibt es restaurationsleitfaden oder so was zum downloaden oder kaufen?

3. wo kann ich ersatzteile besorgen?

4. Was muss ich beachten

5. Was hatt das auto für schwächen?

6. Hält das auto evt. Leistungstunings aus? oder wass muss dafür gemacht werden?

usw...

Bin über jeden tipp und erfahrungsrat froh.

bitte ihr profis, hilft mir meinen traum zu verwirklichen.

mfg rado

7.5L Monster
Massiv
Schmutzig
+4
Beste Antwort im Thema

1. Welches öl und wieviel muss ich benutzen?

Kaufe dir bei EBAY USA ein Shop & Body Manual, da steht alles drin

2. Gibt es restaurationsleitfaden oder so was zum downloaden oder kaufen?

Siehe 1.

3. wo kann ich ersatzteile besorgen?

Ebay USA, ansonsten besorge dir ein Hemmings-Katalog, das íst ein Anzeigenmagazin das so dick ist wie ein Roman, ruhig ein gebrauchtes, da stehen hunderte Adressen drin

4. Was muss ich beachten

Auf deinen Geldbeutel, darauf, das die vorderen Antriebswellen sauteuer und sehr schwer zu bekommen sind, das es Unsummen kostet wenn der wagen auch nur aussehen soll wie Jay Lenos

5. Was hatt das auto für schwächen?

Wenig. Bis auf die Antriebswellen eigentlich ein Alltagswagen der wie alle rosten kann

6. Hält das auto evt. Leistungstunings aus? oder wass muss dafür gemacht werden?

Leistungstuning? Ein 455er Motor mit Frontantrieb und du willst Leistungstuning??????

Mach den erstmal dann fahr den erstmal. Und dann überlegst du die Frage nochmal

usw...

Bin über jeden tipp und erfahrungsrat froh.

bitte ihr profis, hilft mir meinen traum zu verwirklichen.

mfg rado

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Hallo!

 

Schönes Auto, fahre selber einen 70er Toro.

 

Ersatzteile sind teilweise nur sehr schwer zu bekommen, www.fusick.com ist eine der wenigen Adressen und auch dort ist die Auswahl sehr begrenzt.

 

Wünsche dir viel Erfolg!

1. Welches öl und wieviel muss ich benutzen?

Kaufe dir bei EBAY USA ein Shop & Body Manual, da steht alles drin

2. Gibt es restaurationsleitfaden oder so was zum downloaden oder kaufen?

Siehe 1.

3. wo kann ich ersatzteile besorgen?

Ebay USA, ansonsten besorge dir ein Hemmings-Katalog, das íst ein Anzeigenmagazin das so dick ist wie ein Roman, ruhig ein gebrauchtes, da stehen hunderte Adressen drin

4. Was muss ich beachten

Auf deinen Geldbeutel, darauf, das die vorderen Antriebswellen sauteuer und sehr schwer zu bekommen sind, das es Unsummen kostet wenn der wagen auch nur aussehen soll wie Jay Lenos

5. Was hatt das auto für schwächen?

Wenig. Bis auf die Antriebswellen eigentlich ein Alltagswagen der wie alle rosten kann

6. Hält das auto evt. Leistungstunings aus? oder wass muss dafür gemacht werden?

Leistungstuning? Ein 455er Motor mit Frontantrieb und du willst Leistungstuning??????

Mach den erstmal dann fahr den erstmal. Und dann überlegst du die Frage nochmal

usw...

Bin über jeden tipp und erfahrungsrat froh.

bitte ihr profis, hilft mir meinen traum zu verwirklichen.

mfg rado

die hinteren radkästen sehen aber nich gut aus..hoffe du hast das alles beim kaufpreis berücksichtigt. dieser gammelstelle solltest du bei gelgenheit beikommen, besser wird das nich. dafür brauchts auch keine handbücher oder besonderes wissen...nur einen halbwegs fähigen karosseriebauer.

ansonsten schließe ich mich den tipps von oben an...die frage ist immer..was muss restauriert werden?? lies dich erstmal in die materie ein..lerne das fahrzeug kennen..dann kannst du abschätzen ob schönheitsoperationen reichen oder ob es eine frame-off resto sein muss.

und bitte bitte bitte nicht verbasteln. wo kommst überhaupt her? gibts noch paar mehr bilder..inneraum und so?

was die leistungskur angeht ist man soweit ich weis etwas eingeschränkt was ansaugbrücke und vergaser angeht da der toro aufgrund der bauweise eine sehr niedrige ansaugbrücke hat...performance brücken bauen jedoch höher...unterm strich ist die motorhaube im weg. ansonsten glaub ich braucht man bei einem gut laufenden 425er..insb. wenn er vorne mit bremstrommeln bestückt ist keine großartige leistungskur finde ich

im übrigen wie kommst du darauf dass du den 455er hast? wurde der motor gewechselt?

Zitat:

Original geschrieben von EightballZ

 

im übrigen wie kommst du darauf dass du den 455er hast? wurde der motor gewechselt?

vielleicht hat er sich auch im baujahr vertan. wobei ich das nicht glaube, da er den "split grille" nicht hat.

Themenstarteram 8. Juni 2011 um 14:16

hallo

viel dank für die antwort.

die arbeiten mache ich komplett selber. verbastelungen werden nicht von mir vorgenommen ( sind nicht eingeplant :-). ). ich will ein schönes auto.

der innenraum ist vergammelt, aber er hatte sitzüberzüge und sie sollten gründlich gereinigt werden.

die seitenscheibe ist defekt, der verkäufer ist ein amifahrzeugrestaurateur hobby mässig.

er hatt mir gesagt das es ein 7.5 liter ist, also ein 455er. das würde nacher in den fahrzeugbriefen die ich vom staat bestellen muss drin stehen.

Er meinte es sei ein selteneres modell, der motor dreht sollte aber nicht eingeschaltet werden ohne frischen service (Scheunenfahrzeug).

Das Auto wird morgen abend geliefert.

Bilder habe ich noch keine, ich werde sie aber morgen abend machen.

Wieviel öl geht in den motor?

ich habe 10l. 20w50 gekauft. ist das genug und stimmt die viskosität?

ich bin übrigens aus der schweiz (St. Gallen am bodensee).

mfg rado

Schönes Auto! Und die Substanz scheint auch noch ganz gut und weitgehend vollständig zu sein. Allerdings ist bei den Karosserieschäden dringend eine Grundsanierung anzuraten, die auch die Trennung von Rahmen und Karosse beinhaltet.

Die Literatur zu dem Wagen ist bis auf wenige fundierte Bücher (siehe oben) recht dürftig. Spezialisten für Teile oder entsprechende Gebrauchtteilehändler sind selten bis nicht existent. In Europa schon gar nicht. Die komplette Gelenkwelle ist sehr wohl erhältlich und mit 61 Dollar pro stück bei Rockauto auch nicht übermäßig teuer.

Tja, was soll man dazu sagen, Du hast Dir nicht erst ein Einsteigermodell gesucht, sondern gleich die Restaurations-Königsklasse, an der selbst Profis zu knuspern haben und in die wohl ein stattliches Vermögen hineingehen dürfte. Viel Glück dabei!

In den Motor gehen knapp 5 Liter Öl.

Die Bilder sehen so aus als seien sie von RD Classics.

Themenstarteram 8. Juni 2011 um 14:36

wie schwer ist eigentlich der wagen?

Zitat:

Die Bilder sehen so aus als seien sie von RD Classics.

Ja das habe ich mir bei Bild 5-7 auch gedacht. Aber das ist wohl der gewünschte Zustand des TE.

Ich will den TE zwar nicht entmutigen, finde es aber schon riskant zuerst das Auto zu kaufen und sich dann zu informieren.

Was hättest du gemacht, wenn es für den Wagen nur ganz seltene, extrem teure Teile gäbe? Auf jeden Fall wünsche ich dir Durchhaltevermögen bei diesem Unternehmen und vielleicht hälst du uns ja mit Bildern auf dem laufenden.

Themenstarteram 8. Juni 2011 um 15:05

ich habe mich vorher einwenig infoiert. kaputt sollte nicht viel sein. rost ist ja fast standard. es gibt auch andere modelle die die gleichen teile haben.

ich werde euch natürlich mit bildern und infos auf den neuesten stand der dinge halten

Zitat:

Original geschrieben von Rado850

wie schwer ist eigentlich der wagen?

Laut Wiki beläuft sich das Gewicht des '66er Toronade auf "1939-2041 kg".

Zitat:

Ja das habe ich mir bei Bild 5-7 auch gedacht. Aber das ist wohl der gewünschte Zustand des TE.

Oh, das ist gar nicht das selbe Auto! Bin ich erst jetzt drüber gestolpert.

Zitat:

es gibt auch andere modelle die die gleichen teile haben.

Von der Technik her (Zündkerzen, Anlasser, Servopumpe,etc.) ist das zum Teil richtig. Was den Toronado angeht, gibt es aber nur noch den Eldorado, der gewisse Teile des Antriebsstrangs mit ihm gemeinsam hat. Andere Oldsmobiles kommen da nicht in Frage. Eventuell gibt es auch bei Elektrikteilen etliche Übereinstimmungen (Schalter, Relais, etc.). Ganz schwierig wird es bei Teilen des Innenraumes oder bei Zier- und Außenteilen.

bzgl. ansprechpartner habe ich noch einen kontakt für dich..ist sogar ein landsmann:

http://www.fritschidesign.com/

hat einen 1st gen. toro komplett neu aufgebaut...er kann dir sicherlich in einigen fragen beistehen. schreib ihn einfach mal an, ist sehr nett.

Wow, scheint ja momentan ein regelrechter Toronado-Ansturm aufgekommen sein. Jahrelang liest man hier kaum Beiträge von dieser Serie hier im Forum und auf einmal tauchen gleich mehrere auf einmal auf :D

An dieser Stelle @all: Wie wäre es denn mal mit dem Toronado Sammelthread, wo wir all unser Wissen zusammentragen???

 

Scheint so, als häte Rado's Auto schon einiges durchgemacht - aber der Fall sieht keinesfalls hoffnungslos aus. Ist ja eh immer nur ne Frage des nötigen Kleingelds.

Schon ungewöhnlich, dass du nen über 40 Jahre alten Klassiker kaufst und dich erst hinterher über alle möglichen Sachen informierst.

Davon kann man jetzt halten, was man will, aber der Toronado stellt mit Sicherheit keine schlechte Wahl dar und mit der Ersatzteilsituation kann man auf jeden Fall leben.

Mein Toro stand fast 20 Jahre in der Scheune und ich habe ihn wieder auf die Straße gebracht. Ich schaue mal nach, ob ich noch den Kompressionstest vor und nach dem ersten Motorlauf finde - da liegen Welten zwischen :)

Zum Motoröl: Bei mir ist das Valvoline Turbo V 15W40 drin (kann man ganz gut im Internet bestellen). War die Empfehlung von meiner Werkstatt. Kann mich nicht beklagen.

Beim Ölwechsel wären wohl knapp 6 Liter fällig und wenn man dem Olds Service Guide von 1969 glaubt, beträgt das Intervall 4 Monate (?!) oder 6000km.

Am besten, du bestellst gleich ein Paar Liter mehr - glaub mir, kann nicht schaden.

Schwächen des Autos?? Es ist sehr sehr durstig und die Bremswirkung sollte dich zum voraussschauenden Fahrer machen, außerdem ist ein Abo beim Reifenhändler nicht verkehrt :D

Nein, mal im Ernst: Als der Toronado (bis dato das Projekt XP-784) im Jahr 1966 der Öffentlichkeit präsentiert wurde, waren die besten Ingenieure und Designer bei GM mehr als sieben Jahre daran beschäftigt und über 1,5 Millionen Testkilometer waren zurückgelegt worden. Der Toronado galt als hochwertig gebaut und als kaum reparaturanfällig - noch Fragen?

Ach ja, der Motor (und das ist auf dem Foto eigentlich recht eindeutig, finde ich) ist natürlich ein 425er (6964 ccm) Maschine. Der 455er kam erst 1968 zum Einsatz - ergo sollte der Motor original sein, so ist es ein 425er

Seite53
Themenstarteram 9. Juni 2011 um 0:05

danke für deine bemühungen. das auto ist ein schweizer auto. also sind alle papiere vorhanden (die ich auch bestelle). er schrieb in internet aus "OLDSMOBILE TORONADO 455 COUPE 1966 390PS Scheunenfund". er meinte das alles in den papieren stehen würde, und das er der grösste motor ist den er in seiner werkstatt momentan hatt. und er hatt auch einen siebenliter. das muss ich nachher auf dem motor nachprüfen.

welche motorkennzeichen muss den der 455er haben?

mfg rado

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ich will einen Oldsmobile TORONADO 455er restaurieren und bin anfänger