ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. ich brauche unbedingt eine ausrede

ich brauche unbedingt eine ausrede

Themenstarteram 12. Januar 2008 um 1:33

also ich hab ein auto in wert von 12700 gekauft. nur mein vater ist dagegen er sagte zu mir höchstens 10000 euro darf ein auto kosten.

und jetzt will er dann bald den vertrag sehen und in dem vertrag stehen die 12700 drin.

ich brauche unbedingt eure hilfe

wäre echt super nett.

danke

Ähnliche Themen
35 Antworten

Wer hat es bezahlt? Du oder er?

Wenn er: Dann wird er eh erfahren was der Spaß gekostet hat.

Wenn du: Kann es deinem Dad egal sein, du bist schließlich volljährig.

Wenn er sagt er bezahlt dir ein Auto für 10.000 Euro, nehm die 10 Riesen und zahl die restlichen 2700 aus eigner Tasche.

 

Wie wär es wenn du den Kaufvertrag "verlegst"? ;)

Themenstarteram 12. Januar 2008 um 1:51

ne bezhlt hab ich es aber er flippt dann voll aus da ich es eh auf finanzierung gemacht habe.

wie verlegen, verstehe ich nicht ganz

Na sag halt du findest den Vertrag nicht, du musst ihn erst suchen... Und dann vergisst du das einfach.

Oder du bist ehrlich, denn früher oder später wird er es bestimmt eh erfahren.

Themenstarteram 12. Januar 2008 um 2:01

das kauft er mir niemals ab, niemals.

ich kanns ihm nicht sagen der bringt mich um ;)

noch was auf lager???

Je nachdem wo du die Kiste gekauft hast, mal fragen ob sie dir nen Vertrag ausstellen über einen Kaufpreis von 9.999 Euro ;) Nett fragen kost ja nix! So nu geh ich aber ins Bett, wenn das nix bringt müssten mal andere ihre Ideen hier Vorschlagen :D

Themenstarteram 12. Januar 2008 um 2:10

ja gute idee aber hab ich schon probiert, der händler sagte das kann er nicht weil er sonst evtl. probleme mit finanzamt bekommen könnte.

Scann das ding ein und bearbeite es selbst auf 10000€ , sollte nich so schwer sein geht sogar mit paint .

Themenstarteram 12. Januar 2008 um 2:19

hey cooooooool echt cool, danke das mach ich würde sogar klappen.

danke für deine mithilfe

lol

was für Probleme....du wusstest doch vorher das er das nicht gut finden wird, wieso kaufst du dann ein teureres Auto? :confused:

@Stierblut

Du hast doch sicherlich vor dem Kauf ein Lastenheft angelegt mit den Anforderungen, die der zu kaufende Wagen erfüllen muß. Ferner gehe ich davon aus, daß du anschließend den Markt erforscht hast und feststellen mußtest, daß alle verfügbaren Fahrzeuge, die diesen Leistungskatalog erfüllen konnten, grundsätzlich teurer als 10.000 € waren.

Leg deinem Vater doch einfach die komplette Marktanalyse vor (ich nehme an du hast sie in schriftlicher Form vorliegen) und versehe sie eventuell vorher noch mit einigen ergänzenden Kommentaren.

Damit solltest du deinen Vater davon überzeugen können, daß das Budget mit 10.000 € zu niedrig angesetzt war.

Zitat:

Original geschrieben von Stierblut

also ich hab ein auto in wert von 12700 gekauft. nur mein vater ist dagegen er sagte zu mir höchstens 10000 euro darf ein auto kosten.

und jetzt will er dann bald den vertrag sehen und in dem vertrag stehen die 12700 drin.

ich brauche unbedingt eure hilfe

wäre echt super nett.

danke

Ganz ehrlich, sag ihm die Wahrheit!

Lügen bringt in solchen Fällen so gut wie gar nichts.

Vergiss das mal mit dem Scannen und Bearbeiten.

1. Merkt man bei genauem hinschauen den Unterschied, und 2. muss das alles realistisch bleiben! Dass ein auto mehr Wert als 10000 ist merkt man schon (jedenfalls wenns 3000€ mehr sind)

Kann aber deinen Vater verstehen. Volljährig hin oder her, ich würde meinen Kindern (hab noch keine) auch mit >20 verbieten, sich Autos zu kaufen, die einen gewissen Rahmen sprengen.

z.B. ein neuer Golf unmittelbar nach der Ausbildung wo er/sie gerademal 1300 im monat verdient o.ä.

Zitat:

Original geschrieben von ToniX20SE

Volljährig hin oder her, ich würde meinen Kindern (hab noch keine) auch mit >20 verbieten, sich Autos zu kaufen, die einen gewissen Rahmen sprengen.

z.B. ein neuer Golf unmittelbar nach der Ausbildung wo er/sie gerademal 1300 im monat verdient o.ä.

Ich würd's nicht so pauschalisieren wollen. Kommt immer auf die Rahmenbedingungen an. Da uns der TE ja noch nicht über die Einsatzanforderungen, die er an sein Fahrzeug stellt, informiert hat, können wir hier im Moment sowieso nur im Nebel stochern.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von ToniX20SE

Volljährig hin oder her, ich würde meinen Kindern (hab noch keine) auch mit >20 verbieten, sich Autos zu kaufen, die einen gewissen Rahmen sprengen.

z.B. ein neuer Golf unmittelbar nach der Ausbildung wo er/sie gerademal 1300 im monat verdient o.ä.

Ich würd's nicht so pauschalisieren wollen. Kommt immer auf die Rahmenbedingungen an. Da uns der TE ja noch nicht über die Einsatzanforderungen, die er an sein Fahrzeug stellt, informiert hat, können wir hier im Moment sowieso nur im Nebel stochern.

Ich gehe mal stark davon aus, dass der TE nicht älter als Anfang 20 ist, und erst vor kurzem seine Ausbildung (oder sein Studium) beendet hat. Während der Ausbildung (des Studiums) kriegt man ja keine Finanzierung, und viele Jahre danach keinen Stress mit Papi ;)

Und da findet man genug Auto für 10000€, egal was für Anforderungen man ans Auto stellt ;)

Zitat:

Original geschrieben von ToniX20SE

Während der Ausbildung (des Studiums) kriegt man ja keine Finanzierung, und viele Jahre danach keinen Stress mit Papi ;)

Und da findet man genug Auto für 10000€, egal was für Anforderungen man ans Auto stellt ;)

Kumpel von mir hat sich im ersten (!!) Lehrjahr nen neuen Swift gekauft und finanziert den auf Raten. (soviel zum Thema in der ausbildung geht das nicht, und ja das läuft über ihn, nicht über seine Eltern!) Total bescheuert wie ich find, dafür gehen schon rund 25% des Nettolohns drauf, welches beim Lehrling eh net so hoch ist. Und das für nen fahrenden Einkaufswagen :D

Welches Auto der TE hat, würd mich aber mal intressieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. ich brauche unbedingt eine ausrede