ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Fahrzeugfinanzierung - Benötige unbedingt Tipps!

Fahrzeugfinanzierung - Benötige unbedingt Tipps!

Themenstarteram 4. Juli 2011 um 21:23

Liebe Gemeinde,

ich fahre nun einen Kleinwagen, Toyota Starlet P9. Da wir uns einen Hund angeschafft haben, benötigen wir ein etwas größeres Auto.

 

Zu unserer Situation:

Freundin - Festanstellung 1000EUR/Monat

Ich - Neuer unbefristeter Arbeitsvertrag, Festanstellung 1000EUR/Monat

Verbindlichkeiten 450EUR/Monat

 

Wir beide sind 22 Jahre alt und haben keine Rücklagen, weil wir nie richtig zum Sparen kamen. Jetzt kam uns die Überlegung ein Auto zu finanzieren.

 

Geschaut habe ich über Auxmoney Kredit von Privat zu Privat oder direkt bei der Autobank, wobei der Privatkredit mit 1,7% günstiger war.

 

Jetzt die Frage, würdet Ihr ein Auto auf Kredit kaufen oder lieber sparen? Wir sind nicht so die Megasparer, die Verbindlichkeiten auch anfallende Raten werden immer pünktlich bezahlt sollte es zu einer Finanzierung kommen aber was ist klügel, warten oder zuschlagen?

 

Mir kam die Frage auf, hole ich mir ein einigermaßen wertstabiles Auto wie einen Audi A4 oder ein anderes Fabrikat wie etwa einen Opel? Mir geht es darum das neue Auto später wieder gut verkaufen zu können für die neue Anzahlung des neuen Autos später.

 

Gibt es Empfehlungen oder Eigenerfahrungen? Welche Modelle sind besonders zu empfehlen? Es soll ein Gebrauchter sein möglichst nicht älter wie 2 Jahre.

 

Es ist schwer zu entscheiden, wir malen uns auch schon aus wenn wir uns ein Auto zusammensparen und wir es bei einem Privaten am Ende kaufen, dass dann Reperaturkosten auf uns zu kommen würden, deswegen lieber ein etwas neueres Modell. Wir hatten 8 alte Autos bisher und alle waren wartungsintensiv. Wir wollen das neue Auto gut und gerne 6 Jahre lang fahren, eine Finanzierung habe ich mit 60 Monatsraten angedacht. Stichwort Autoland - Erfahrungen? Vielen Dank :D

 

Grüße

 

PS: Für den Fall der Barzahlung:

Da würde ich auf den Bereich Ladenhüter gehen. Letztens bei Grip habe ich gesehen dass es doch recht schöne Autos geben kann im Low Budget-Bereich, die viel Luxus drin haben, Leder und Klima.

Was gibt es da für spezielle Marken die günstig sind?

Beste Antwort im Thema
am 4. Juli 2011 um 22:15

Im Moment sind doch "Stresstests" so beliebt. Die Bahn macht das, die Atomindustrie auch... ihr solltet es auch tun.

Also: Die nächsten paar Monate einfach mal mit der neuen Einkommenssituation "üben" und schauen, wie viel tatsächlich jeden Monat übrig bleibt - ohne sich über Gebühr einzuschränken, aber auch ohne zu prassen.

Dann die sonst notwendigen Rücklagen (anderweitige Anschaffungen, Altersvorsorge etc.) abziehen, und man weiß in etwa, mit welchem Budget man rechnen kann.

Während dieser Zeit könnt ihr euch mal grundlegende Gedanken machen, was für ein Auto euch gefällt - im Moment scheinen mir die Überlegungen noch recht diffus zu sein. Weiterer Vorteil der Orientierungszeit: Danach ist eine realistische Anzahlung schon auf dem Konto. ;)

PS: Wo gibt es denn einen Privatkredit für 1,7% Zinsen an jemanden, der keinerlei Sicherheiten zu bieten hat?

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Wie hoch ist denn die zu erwartende Jahresfahrleistung und wie groß ist der Hund?

Themenstarteram 4. Juli 2011 um 21:46

Hallo! :D

Also der Hund ist ein Mischling, er ist mittelgroß. Fahrleistung bis 15000Km im Jahr. Nur zur Arbeit und einkaufen und mit Hund auf Hundeplatz. Uns schwebt auch ein Hyundai vor, ein Geländewagen. Es muss nicht der Neuste sein da gab es doch welche für 9000EUR? Wir haben aber auch Angst uns zu überschulden und uns zu ruinieren wir haben keine Schulden bisher.

Zitat:

Original geschrieben von PhilippDD

Hallo! :D

Also der Hund ist ein Mischling, er ist mittelgroß. Fahrleistung bis 15000Km im Jahr. Nur zur Arbeit und einkaufen und mit Hund auf Hundeplatz. Uns schwebt auch ein Hyundai vor, ein Geländewagen. Es muss nicht der Neuste sein da gab es doch welche für 9000EUR? Wir haben aber auch Angst uns zu überschulden und uns zu ruinieren wir haben keine Schulden bisher.

was sind denn die verbindlichkeiten von 450euro?

nur die miete? oder alles in allem, sprich inklusive futtern?

Themenstarteram 4. Juli 2011 um 22:05

Das ist die Warmmiete, der Strom, Fernsehen und Essen :) Haben eine günstige 2 Raumwohnung

am 4. Juli 2011 um 22:15

Im Moment sind doch "Stresstests" so beliebt. Die Bahn macht das, die Atomindustrie auch... ihr solltet es auch tun.

Also: Die nächsten paar Monate einfach mal mit der neuen Einkommenssituation "üben" und schauen, wie viel tatsächlich jeden Monat übrig bleibt - ohne sich über Gebühr einzuschränken, aber auch ohne zu prassen.

Dann die sonst notwendigen Rücklagen (anderweitige Anschaffungen, Altersvorsorge etc.) abziehen, und man weiß in etwa, mit welchem Budget man rechnen kann.

Während dieser Zeit könnt ihr euch mal grundlegende Gedanken machen, was für ein Auto euch gefällt - im Moment scheinen mir die Überlegungen noch recht diffus zu sein. Weiterer Vorteil der Orientierungszeit: Danach ist eine realistische Anzahlung schon auf dem Konto. ;)

PS: Wo gibt es denn einen Privatkredit für 1,7% Zinsen an jemanden, der keinerlei Sicherheiten zu bieten hat?

Themenstarteram 4. Juli 2011 um 22:21

Schon aus dem Grund kam mir das mit dem Privatkredit sehr merkwürdig vor. Wir lassen die Finger von einem Kredit haben wir entschieden und sparen lieber.

Da wären wir beim Thema "Ladenhüter" :) Kennt jemand Modelle die in Frage kommen würden? Preislich unter 5000EUR, wir müssen erstmal was zurück legen. Hab einen Kumpel der hat sich alles versaut durch seinen Kredit er ist mit 30 noch nicht im grünen Bereich.

Zitat:

Original geschrieben von PhilippDD

Das ist die Warmmiete, der Strom, Fernsehen und Essen :) Haben eine günstige 2 Raumwohnung

hundefutter drin? kein handy? kein internet? alle versicherungen drin? keine laufenden anderen kredite? (waschmaschine oder was weiß ich)

rechne mal, wie ein vorredner schon sagte, umgekehrt! es macht wenig sinn zu rechnen was die monatlichen fixkosten sind. letztlich habt ihr bislang nix gespart...das kann gründe haben oder aber das geld versickert im normalen leben irgendwo.

wenn ihr ohne künstlich zu sparen einen monat lebt, was ist dann noch auf dem konto?

diese summe muss für den kompletten (!) unterhalt des autos reichen.

also kreditrate, versicherung, wartung, sprit.....

seinen lebensstandard für ein auto einzuschränken geht im regelfall nicht gut aus.

egal welches auto man auch kauft...es ist schneller alltag als man denkt ;)

am 4. Juli 2011 um 22:33

Zitat:

Original geschrieben von PhilippDD

Liebe Gemeinde,

ich fahre nun einen Kleinwagen, Toyota Starlet P9. Da wir uns einen Hund angeschafft haben, benötigen wir ein etwas größeres Auto.

 

Zu unserer Situation:

Freundin - Festanstellung 1000EUR/Monat

Ich - Neuer unbefristeter Arbeitsvertrag, Festanstellung 1000EUR/Monat

Verbindlichkeiten 450EUR/Monat

 

Wir beide sind 22 Jahre alt und haben keine Rücklagen, weil wir nie richtig zum Sparen kamen. Jetzt kam uns die Überlegung ein Auto zu finanzieren.

Hehe, das kenn ich ;).

Gleich mein Rat: Spart noch einwenig und kauft dann bar.

Mit 22 hat man noch viel vor, auch finanziell- da steht eine Finanzierung irgendwann villeicht im Weg.

Wenn ihr doch finanziert, wäre es villeicht sinnvoll, wenn die Finanzierung über einen von Euch beiden läuft. Im Falle einer Trennung spart man sich dann evtl. lästige Aufrechnerei.

Es gibt gute gebrauchte Mittelklassewagen für ca. 5000€- das müsste doch zu schaffen sein, mit dem Ansparen.

Gruß Berti

"Billiger Ladenhüter" schön und gut, aber warum sind dieses Fahrzeuge den Ladenhüter geworden? Weil sie z.B. Ausstattungen oder Farben haben die keiner will. Wenn man sich so einen kaufft, muss man ihn meistens bis zum bitteren Ende fahren, oder eben auch für ganz wenig Geld wieder in Zahlung geben. Sowas würde ich mir ganz genau überlegen.

Wenn ich mir allerdings Euer Einkommen mit 2000 Euro so ansehe, bei 450 € laufenden Kosten, habt Ihr doch genug um ganz seriös einen günstigen Neuen zu finanzieren.

Nur als Beispiel (ob der mit Hund groß genug ist weiß ich nicht), einen Fiat Punto mylife.

Schickes Auto, gut ausgestattet für aktuell 9990,00 € Barpreis. Siehe hier .

Bei 20% Anzahlung (1998 €) bleiben noch 7992 € über. Auf 36 Monate finanziert sind das knapp 250 € monatlich, und nach drei Jahren ist es Euer.

Sowas solltet Ihr Euch locker leisten können, zumal Ihr kaum Steuern zu zahlen habt, der Verbauch sich in grenzen hält, Ihr zwei Jahre Garantie habt, und es eine feste kalkulierbare Größe über drei Jahre ist.

Wie gesagt, der Fiat ist nur ein Beispiel, gibt ja auch andere Angebote, aber so würde ich es machen.

ich würd mir mal die Ford Flatrate anschauen!!!

... und auch durchrechnen, ob man wirklich nen finanziellen Vorteil draus hat... ;)

Kein Hersteller schenkt dir etwas .. diesen Grundsatz sollte man sich immer vor Augen halten. Aber das bedeutet nicht das ein Angebot nicht doch zu einem passen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Fahrzeugfinanzierung - Benötige unbedingt Tipps!