ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ich bastel mir einen Zugwagen - oder bin ich ein Träumer

Ich bastel mir einen Zugwagen - oder bin ich ein Träumer

Themenstarteram 22. November 2014 um 19:57

Hallo motortalker

ich trage mich seid geraumer Zeit mit dem Gedanken uns einen alltagstauglichen Zugwagen mit Schlaffunktion aufzubauen .

Mttlw. bin ich mir sicher das die Basis

es ein Bus sein soll

er Allradantrieb haben soll

er zwei Schiebetüren haben soll

er fahrtauglich sein soll

Soweit so einfach

langfristig stelle ich mir vor

1/Bremsanlage erneuern/verstärken

2/Fahrwerk erneuern verstärken

3/Getriebe/Antrieb erneuern/verstärken

4/Unterbodenschutz erneuern/verstärken

5/Motor austauschen gegen 6-8 Zylinder Diesel

6/ Fahrgastbereich umbauen ( Alltag 6 Einzelsitze- Urlaubsmodus 2 Einzelsitze + Bett )

7/ Fahrerkabine auffrischen

8/ Aussenlakierung

Und nun komme ich zu meiner Frage

Ist soetwas möglich oder bin ich ein Träumer ?

Wenn es möglich ist - was würde soetwas kosten - Eigenarbeit maximal 10%

Euer Träumer

 

 

Beste Antwort im Thema

You can buy it here, chevy, ford, ......

http://www.quigley4x4.com/.../FordModeland4x4PricingGuide.aspx

Have fun

Rudiger

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Ja dann bleibt doch eigentlich nur n VW Bus ^^

Themenstarteram 23. November 2014 um 8:36

Zitat:

@Mad_Max77 schrieb am 23. November 2014 um 03:35:17 Uhr:

Chevrolet Astro Van, der dürfte deinen Wünschen schon mal am nächsten kommen.

http://suchen.mobile.de/.../181692143.html?...

stimmt Kommt der Idee schon ziemlich nahe

Träumer

Themenstarteram 23. November 2014 um 8:47

Zitat:

@Ja-Ho schrieb am 22. November 2014 um 23:57:00 Uhr:

Na dann ein VW T Syncro.

Evtl auch ein Pickup mit Aufbau.

Hmm Pick Up - auch eine interessante Fahrzeugklasse

Aber ich denke auch mit King Cab im Alltag zu kleiner Fahrerbereich

Träumer

Ich hoffe dir ist bei einem "Astrovan" abgesehen von den Ausmaßen und dem Kraftstoffverbrauch klar, dass der in Deutschland schwierig zu reparieren ist und du dann öfters aus Teile aus den USA warten wirst, die bis sie hier sind sehr teuer sind und sehr lange brauchen...

Themenstarteram 23. November 2014 um 8:55

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 23. November 2014 um 08:19:28 Uhr:

Ja dann bleibt doch eigentlich nur n VW Bus ^^

Nicht zwangsläufig

Ich denke ich werde mal gucken welcher Passagierbereich auch aufgräumtesten/grössten und doch aussen "kompakt" ist um nachträglich was einbauen zukönne.

Der Vivaro zB scheint aufgrund seiner "Würfelform" ( graderer Wände) besser geeignet für Innenausbau

Den Viano hingegen bekommt mann schon ab Werk mit 6 Ender Diesel = weniger technischer Umbau nötig

Die Multivans sind im Innenraum schon "fertiger" zumindestens was das Schienensystem angeht

Ford transit oder Peugot Boxer etc. müsste ich dahin gehend auch noch prüfen

Träumer

Dir ist schon klar, das ein VW Bus wie ein PKW fährt und ein Transit/Ducato/Boxster wie n Lieferwagen?

Dann ist da natürlich noch das Budget über welches wir gar nicht gesprochen haben.

Wie oft übernachtet ihr wirklich in nem Bus?

Mein Kumpel fährt ganz überzeugt VW Bus, der übernachtet darin auch, wenn er mal zum Angeln fährt, eine Nacht. Aber sonst? Man hat keine Waschmöglichkeit, keine Toilette, kann sich darin kaum drehen und wenden, das ist in meinen Augen alles eher selten nutzbar.

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 23. November 2014 um 08:51:52 Uhr:

Ich hoffe dir ist bei einem "Astrovan" abgesehen von den Ausmaßen und dem Kraftstoffverbrauch klar, dass der in Deutschland schwierig zu reparieren ist und du dann öfters aus Teile aus den USA warten wirst, die bis sie hier sind sehr teuer sind und sehr lange brauchen...

Also größer als ein aktueller VW Bus ist der auch nicht und eine LPG-Anlage kann man ja auch nachrüsten.

Und wieso sollen Chevy-Teile sehr teuer sein? :confused:

Wie wäre es denn hiermit:

http://www.mortarinvestments.eu/.../ural-375d-radiowagen-237?...

@mark-86:

Dass ein Transit wie ein Lieferwagen fährt - einverstanden; aber ein Ducato fährt mehr wie ein PKW als ein VW-Bus.

Dass man teilweise auf Ami-Teile warten muss - einverstanden. Aber auch nur auf Teile, die nicht zu den normalen Verschleißteilen zählen. Und wieso sind die teuer?

Für den Preis einer Kupplung für einen VW repariere ich einen Astrovan halb durch. :)

mfg

Themenstarteram 23. November 2014 um 12:21

Das Buget ist natürlich beschränkt und der dafür aber der Zeitplan lang

Ich bin gedanklich erst am Anfang des Projektes -

Gas kommt nicht wirklich in Frage - Tankstellennetz ist doch löchrig - und , wird meiner Meinung nach , nicht besser da Gas rückläufig ist - so meine Erfahrungen .

Zum Übernachten - ja es ist uns klar das es eng wacklig etc. sein wird - soll ja nur für 1-2 Nächte sein .

Entweder für ein Kurzwochende oder Exkursionen im Urlaub die dann auch mal weiter sein dürfen oder in einer Konoba/Taverne etc. bei bei Wein und Bier enden dürfen ;)

Gehalten / übernachtet wird normal auf CPs und da ist Sanitär anwesend oder inner Pampa - da ist duschen unwichtig ;) und ein Portopotti wird mitgeführt werden .

Träumer

Zitat:

@Traeumer-fragezeiche schrieb am 23. November 2014 um 12:21:51 Uhr:

 

Gas kommt nicht wirklich in Frage - Tankstellennetz ist doch löchrig - und , wird meiner Meinung nach , nicht besser da Gas rückläufig ist - so meine Erfahrungen .

Träumer

Wie bitte? Wo wohnst du denn??? :eek:

Gastanken gibt es doch mehr als genug!

Im Alltag Gas tanken, im Urlaub in der Pampa Benzin; passt doch. Da du selber am Anfang einen Umbau auf 6- oder 8-Zylinder mit auf der Liste hattest, ist der Verbrauch wohl auch nicht soo wichtig.

mfg

Zitat:

Dass man teilweise auf Ami-Teile warten muss - einverstanden. Aber auch nur auf Teile, die nicht zu den normalen Verschleißteilen zählen. Und wieso sind die teuer?

Für den Preis einer Kupplung für einen VW repariere ich einen Astrovan halb durch.

Was den Preis angeht, ist das doch Äpfel mit Birnen vergleichen. Wenn an dem VW ne Kupplung kaputt ist, dann bestellt die jede freie Werkstatt und in 3h ist die da. Beim Astrovan kannste die beim US Fritzen in Deutschland bestellen und die braucht mindestens 2 Tage. Fehlt dann was oder ist verkehrt, werden aus 2 Tagen 5 Tage, dann ist das Wochenende dazwischen, am Schluss steht die Karre dann 7, 8, Tage in der Werkstatt, wo der VW Fahrer übernächsten Tag das Auto abholt.

Fehlt dir nun irgend ein Relais, Steuergerät, oder du brauchst n paar Plastiknieten, kannst du anfangen zu basteln, oder auf die Teile aus Amiland warten, dann heists "dauert 2 Wochen" und nach 3 Wochen kriegst ne Karte vom Hauptzollamt und darfst das am Arsch der Welt abholen, stellst dann fest, ach, die Plastikbuchse muss man extra bestellen? und das ganze geht von vorne los.

Bei VW gehst hin, egal was das ist, und kaufst das eben neu, heute bestellt, morgen da. Wir reden jetzt nicht von nem Spurstangenkopf, ner Wasserpumpe, n paar Bremsenteile, die kriegste für son Amiteil auch recht schnell ran, worüber sich natürlich jede freie Werkstatt richtig freut, weil die grade kein Werkzeug dafür haben, keine Ahnung, keine Unterlagen und auch die Teile selbst eher schlecht als recht bestellt bekommen. Aber brauch mal nen Schlüssel oder n Türschloss, dann geht aber die Rennerei los. Bei VW gehst hin, sagst die Leiste, die Clipse, das Steckergehäuse, alles kein Problem, bis zu nem gewissen Alter geht das wie bei Mercedes.

Ich hab meine Erfahrungen mit Amiteilen gemacht, das ist nur so lange entspannt, wie man das Auto nicht braucht. Kann man dann stehen lassen, bis die Teile da sind, wenn was fehlt, macht man Pause, macht weiter wenn das da ist. Das ist für n Hobbyauto, aber doch nix für n Alltagsauto welches jeden Tag laufen muss ^^

Ne Freundin von mir hat n Dodge gehabt, neu gekauft, als Alltagsauto, Komplettkatastrophe. Die Teile kosten in den USA alle recht wenig, darauf kommt Shipping, Zoll und Steuern, dann sind die alles, aber nicht mehr billig. Die Qualität war zum Brechen und die Werkstattstandzeiten waren für ein Alltagsauto mehr wie inakzeptabel. Sowas ist für Selberbastler mit Zweitwagen, aber nicht für jemanden der schon bei der Planung von einem Fremdleistungsanteil von 90% ausgeht !

Ne LPG Anlage funktioniert nur wenn du damit nur spazieren fährst, aber nicht wenn du da 2 Tonnen Anhänger mit ziehst und die Leistung brauchst. Da kauft man son Ding als Diesel und fertig.

Ich bau übrigends auch grade an nem neuen Wohnmobil, selbstverständlich auf Mercedes-Benz Basis. Im Moment operiere ich das Fahrgestell durch, egal was ich brauche, ist alles spätestens übermorgen da. Mir haben alle gesagt, ich soll n MAN kaufen, hab trotzdem n Mercedes gekauft. Hab ich festgestellt, fehlen die Schlüssel ^^

Nach 3h kam von Bosch der Zündschlüssel, nach 2 Tagen kamen von Mercedes-Benz die passenden Türschlüssel, mach das mal mit nem MAN der 37 Jahre alt ist oder mit Amiauto... No Chance...

Bei Fiat gibts das auch alles, aber meistens nur Baugruppenweise... Wenn du da die Hohlschraube vom Dieselfilter abreißt, gibts nur n ganzen Filterbock für 140€, bei Mercedes / Opel / Porsche / VW / BMW gibts die Schraube einzeln für 3€, bei Citroen ist das Teil wahrscheinlich auf unbekannte Zeit nicht lieferbar, und bei nem Ami? Da kannst du erstmal im Ersatzteilkatalog suchen gehen, nächsten Tag den Händler anrufen und der bestellt dir das in den Staaten mit und in 2 Wochen haste das, oder lässt es dir per Express schicken, kostet 1,50$ die Schraube und 30$ das Shipping plus Abholen aufm Hauptzollamt ganzer Nachmittag kaputt...

Themenstarteram 23. November 2014 um 14:18

Zitat:

@Mad_Max77 schrieb am 23. November 2014 um 12:46:58 Uhr:

Zitat:

@Traeumer-fragezeiche schrieb am 23. November 2014 um 12:21:51 Uhr:

 

Gas kommt nicht wirklich in Frage - Tankstellennetz ist doch löchrig - und , wird meiner Meinung nach , nicht besser da Gas rückläufig ist - so meine Erfahrungen .

Träumer

Wie bitte? Wo wohnst du denn??? :eek:

Gastanken gibt es doch mehr als genug!

In Deutschland bestimmt - aber wie sieht es im Ausland aus ?

Desweiteren sind Dieselmotoren in meinen Augen robuster und nicht so wählerisch wie Benziner/Gaser

Und Diesel sind im Zugbetrieb wegen des Drehmomentes besser

Und ich fahre aktuell ein Gas -Fahrzeug daher traue ich mir ein Urteil zu

Träumer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ich bastel mir einen Zugwagen - oder bin ich ein Träumer