Forumix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. Hyundai Tucson 177 PS Automatik

Hyundai Tucson 177 PS Automatik

Hyundai Tucson 2 (TL)
Themenstarteram 19. November 2017 um 20:16

Hallo ich möchte mir gerne in den nächsten Tagen einen Hyundai Tucson in der Premium Ausstattung kaufen mit Automatik und 177 PS Benzin Baujahr 2017.Habe leider mehrere Testberichte gelesen wo der Wagen immer bemängelt wird einmal soll die Lenkung sehr schwammig sein zum anderen einen sehr hohen Benzinverbrauch und die Motorgeräusche soll im Auto zu hören sein.

Jetzt würde ich gerne mal eure Meinung zum Hyundai Tucson hören da ich mein altes Auto verkauft habe und schnell ein neues brauche vielen Dank für alle Infos die ihr mir geben könnt.

Beste Antwort im Thema

Hallo,

bin den 1.6 T-GDI (177 PS) und DCT 18 Monate gefahren und war sehr zufrieden mit ihm.

Der Motor ist im Normalbetrieb sehr leise, kultiviert und hat genügend Kraft und Drehmoment um mit dem Tucson gut unterwegs zu sein.

Wie eigentlich jeder Motor wird er erst lauter wenn wirklich Leistung abgefordert wird, also im höheren Drehzahlbereich.

Auf 12000 Km lag mein Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor bei 8,6 Liter auf 100 Km, für mich ein sehr guter Verbrauch für so ein Fahrzeug.

Mein Fahrprofil sind ca. 80% Stadtverkehr mit Kurzstrecke und 20% BAB und Landstraße.

Das DCT schaltet sehr ordentlich, man muss sich an so ein Getriebe erst gewöhnen.

Da ich vorher über Jahre DSG-Fahrzeuge von VW gefahren bin, war dies für mich kein Problem.

Wie schon von "206driver" geschrieben, DCT ist kein Automatikgetriebe sondern ein Doppelkupplungsgetriebe.

Wenn du Automatik möchtest musst du zum Diesel greifen.

Der Tucson ist rundherum ein gelungenes Auto, ich hatte nichts zu meckern.

Mit der Lederausstattung war ich auch zufrieden, es wird ja behauptet das es kein richtiges Leder sein soll.

Du musst dir das selbst anschauen und für dich entscheiden.

Über die Lenkung kann ich ebenfalls nichts negatives berichten.

Ich empfehle dir eine Probefahrt und dann kannst du dir selbst ein Bild machen.

Von mir gibt es eine Kaufempfehlung für dieses Fahrzeug.

Ich hatte aber ein EU-Fahrzeug und einen erheblichen Nachlass zum deutschen Listenpreis.

Gruß, rubbel 2

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Verbrauch liegt bei mir mit der gleichen Ausstattung bei ca. 9 Liter. Motorgeräusche sind normal, erst ab 4000 Umdrehungen etwas laut. Lenkung o.k....ware ihn jetzt seit knapp 2 Jahre.

Themenstarteram 19. November 2017 um 20:52

Ok aber bist du noch zufrieden auch mit der Verarbeitung im Innenraum und so ? Hattest du bis jetzt schon eine Reparatur oder so

Wir haben ihn jetzt 5000km , bisher alles top,

Verbrauch knapp unter 9 Liter , Lenkung 1a, habe nichts zu bemängeln

Ich hab den Diesel, bewusst ohne Automatik (persönliche Vorliebe).

Verarbeitung, Reparatur etc. noch gar nichts. Er läuft, Punkt. An einem Schalter (Fensterheber) bröselt die Chrombeschichtung. Ist aber Pipifax.

Lenkung, ok, sie ist gewöhnungsbedürftig, aber das sind die elektrischen alle. Ich fahre noch einen alten JEEP Wrangler, klar, Welten dazwischen. Und direkt bin ich vorher einen Mercedes ML 350 von 2004 gefahren, der war auch ganz anders. Aber man gewöhnt sich dran und dann ist es absolut ok.

Themenstarteram 19. November 2017 um 22:23

Ok und wie ist die Automatik

Ist keine Automatik, sondern ein Doppelkupplungsgetriebe.

 

Wahrscheinlich waren das dann Testberichte, wo der Tiguan als Maß der Dinge angesehen wurde oder?

 

Der Verbrauch hängt sehr stark von deinem Fahrverhalten ab. Ein Anhaltspunkt kann hier spritmonitor.de sein.

....ich würd' ihn mir erneut kaufen :-)

33000 km ohne Probleme, entspannt im Alltag, genügend kräftig, sieht gut aus, alles easy, würde auch genau gleich wieder kaufen.

Das DSG schaltet völlig ruckfrei, anfahren braucht etwas Routine bis man es gewohnt ist, aber das hat jedes DSG und ist prinzipbedingt.

Schlag zu!

Auf jeden fall kaufen, super Auto weder laut noch schwammig, DSG sehr gewöhnungsbedürftig gerade im Bergischen. War im Allgäu in Urlaub und musste die Halbe Zeit Manuel schalten in den Bergen, aber kein Problem machte sogar richtig Spaß bei dem starken Motor, habe sogar Zeitweise einen 1500kg Wohnwagen hintendran den du nach einer kurzen Zeit überhaupt nicht mehr merkst!!! Verbrauch liegt bei mir bei 12L Autogas, das war meine beste Entscheidung!

Themenstarteram 20. November 2017 um 10:58

Was sagt ihr zu dem Leder sollte mal das nehmen oder lieber nicht ?

Zitat:

@baby235 schrieb am 20. November 2017 um 10:58:21 Uhr:

Was sagt ihr zu dem Leder sollte mal das nehmen oder lieber nicht ?

Das ist in der Topversion sowieso drin, da gibts einen T einmal mit Alles ;-)

Hallo,

bin den 1.6 T-GDI (177 PS) und DCT 18 Monate gefahren und war sehr zufrieden mit ihm.

Der Motor ist im Normalbetrieb sehr leise, kultiviert und hat genügend Kraft und Drehmoment um mit dem Tucson gut unterwegs zu sein.

Wie eigentlich jeder Motor wird er erst lauter wenn wirklich Leistung abgefordert wird, also im höheren Drehzahlbereich.

Auf 12000 Km lag mein Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor bei 8,6 Liter auf 100 Km, für mich ein sehr guter Verbrauch für so ein Fahrzeug.

Mein Fahrprofil sind ca. 80% Stadtverkehr mit Kurzstrecke und 20% BAB und Landstraße.

Das DCT schaltet sehr ordentlich, man muss sich an so ein Getriebe erst gewöhnen.

Da ich vorher über Jahre DSG-Fahrzeuge von VW gefahren bin, war dies für mich kein Problem.

Wie schon von "206driver" geschrieben, DCT ist kein Automatikgetriebe sondern ein Doppelkupplungsgetriebe.

Wenn du Automatik möchtest musst du zum Diesel greifen.

Der Tucson ist rundherum ein gelungenes Auto, ich hatte nichts zu meckern.

Mit der Lederausstattung war ich auch zufrieden, es wird ja behauptet das es kein richtiges Leder sein soll.

Du musst dir das selbst anschauen und für dich entscheiden.

Über die Lenkung kann ich ebenfalls nichts negatives berichten.

Ich empfehle dir eine Probefahrt und dann kannst du dir selbst ein Bild machen.

Von mir gibt es eine Kaufempfehlung für dieses Fahrzeug.

Ich hatte aber ein EU-Fahrzeug und einen erheblichen Nachlass zum deutschen Listenpreis.

Gruß, rubbel 2

Kann Rubels Erfahrungen nur bestätigen.

Themenstarteram 21. November 2017 um 8:11

Sag mal gibt es Unterschiede zwischen den Baujahren 2016-2017 ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen