ForumMotorrad Sport und Motocross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Motorrad Sport und Motocross
  5. Hyosung rx 125 springt nur durch anschieben an...

Hyosung rx 125 springt nur durch anschieben an...

Themenstarteram 2. September 2013 um 10:55

Hallöle zusammen,

bin so ziemlich (fast) am Ende mit meiner Fehlersuche und bräuchte dringend ein Rat was ich noch machen könnte.

Habe die Hyosung RX sehr günstig bekommen, sonst wäre es wohl ein anderes Moedell geworden, aber egal.

Mein Problem sieht wie folgt aus, betätige ich den E-Starter, kann ich gleich mein Überbrückungskabel rauskramen, nutze ich den Kickstrarter, hat man das Gefühl es fehlen mindestens noch drei bis vier Hübe um überhaupt etwas zu erreichen. keine einzige Zündung...

Beim Anschieben im ersten Gang schaffe ich es nach 20 Metern, im zweiten Gang nach 40...., aber auch nur beim spielen mit dem Choke und Gas.(schreibt man das so??)

Gelernt habe ich mal, dass man bei Verbrennungsmotoren bei der Fehlersuche nach dem Prinzip WOLKE vorgeht.

Wasser, Öl, Luft; Kraftstoff, Elektrizität....

Wasser und Öl mal dahin gestellt, Luft sieht auch alles gut aus, nix verdreckt, alle wege offen.

Kraftstoff: Leitung frei, nix geknickt, Vergaser komplett gereinigt, alle Kanäle offen, alle Federn richtigen Sitz, auch Funktion gegeben. Schrauben (Leerlauf / Standgas) in allen Positionen gehabt, keine Veränderung. Also Kraftstoff schließe ich aus.

Zündfunke hat sie, auch mit E-Starter, aber zündet nicht darüber. Zündkerze ist hellbraun, eher n bissel zu dunkel, also zu fett das Ganze und nach langem gejaule natürlich nass.

Blieb mir in der Findung nur noch das Ventilspiel, welches sich nach dem Abnehmen des Deckels als völlig verkorkst darstellt. Auslass vorne links 0,00 / rechts 0,15 Einlass rechts hatte 0,00 und links 0,2....

Habe alle auf 0,10 gebracht, zusammengebaut, aber nöööööö.....

Zündung ist eine CDI Kontaktlos....

Hat einer irgendwo im Nähkästchen eine patente Lösung für mich, n Tip, ne Anregung, irgendwas?????

Vielen Dank schon mal für eure Meinungen und hoffentlich Lösungen, weil anschieben ist ein Arsch.

Ach so, wenn sie an ist, läuft sie recht gut, nimmt Gas an, aber könnte irgendwie besser sein...

MfG

McKAY

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo McKAY.

Das mit der WOLKE ist nicht schlecht,

das is aber die sogenannte Abfahrtskontrolle für den Strassenverkehr.

 

Ventilspiel:

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

Habe alle auf 0,10 gebracht, zusammengebaut

Also, Ventilspiel muss sein,

das korrekte paarweise gleiche Spiel zu erstellen ist im Prinzip eine übungsbedürftige Gefühlssache und wird selbstverständlich im OT vorgenommen, doch A-0,10 / E-0,10 ist mit Sicherheit nicht richtig, wenngleich das nicht das Motorstartprob deines Bikes ist.

Hersteller spezifische Angaben beachten für das Ventilspiel, doch 0,10 am EV muß gehen.

Weil das AV mehr Hitze abbekommt [und sich dadurch der Ventilschaft mehr dehnt] benötigt das AV ein par Hundertstel mehr Clearenz, 0,15 sollten genügen.

 

Wenn deine Grundgemisch und Teillastabstimmung iO ist, ausreichend und Zündpunkt genau der Funken vorhanden ist und der Lufi frei, dann liegt es wo anders.

 

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

Ach so, wenn sie an ist, läuft sie recht gut, nimmt Gas an, aber könnte irgendwie besser sein...

Diese Aussage und die 20-Meter schieben, deuten auf Druckverlust hin.

Hast du schon mal Kompression gemessen?

Manche Leut verkennen den Federdruck der Ventile bei Überschneidung mit Kompressionsdruck!

Wenn der Motor dann läuft, dann baut er schon etwas Verdichtungsdruck auf, aber nicht ausreichend für gute und spontane Leistung.

 

Tschüss

Es ist doch immer fast aufregend,

wenn da einer verzweifelt nach Hilfe schreit,

und dann unter allen Umständen kein Feedback erscheint :eek::cool:!

 

Ich überlege mir schon lange

meine Praxis erprobten Ratschläge für mich zu behalten, denn bestenfalls melden sich Grünschnabel zu Wort, die weder von Tuten noch von Blasen Ahnung haben, inklusive der Themenstarter welchen die Eierschalen noch hinter den Ohren kleben und für sinnlosen Quatsch noch Punkte verteilen :eek::rolleyes::cool:!

 

Tschüss

Themenstarteram 4. September 2013 um 12:36

Zitat:

Original geschrieben von 4-Ventiler

Hallo McKAY.

Das mit der WOLKE ist nicht schlecht,

das is aber die sogenannte Abfahrtskontrolle für den Strassenverkehr.

 

Ventilspiel:

Zitat:

Original geschrieben von 4-Ventiler

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

Habe alle auf 0,10 gebracht, zusammengebaut

Also, Ventilspiel muss sein,

das korrekte paarweise gleiche Spiel zu erstellen ist im Prinzip eine übungsbedürftige Gefühlssache und wird selbstverständlich im OT vorgenommen, doch A-0,10 / E-0,10 ist mit Sicherheit nicht richtig, wenngleich das nicht das Motorstartprob deines Bikes ist.

Hersteller spezifische Angaben beachten für das Ventilspiel, doch 0,10 am EV muß gehen.

Weil das AV mehr Hitze abbekommt [und sich dadurch der Ventilschaft mehr dehnt] benötigt das AV ein par Hundertstel mehr Clearenz, 0,15 sollten genügen.

 

Wenn deine Grundgemisch und Teillastabstimmung iO ist, ausreichend und Zündpunkt genau der Funken vorhanden ist und der Lufi frei, dann liegt es wo anders.

Zitat:

Original geschrieben von 4-Ventiler

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

Ach so, wenn sie an ist, läuft sie recht gut, nimmt Gas an, aber könnte irgendwie besser sein...

Diese Aussage und die 20-Meter schieben, deuten auf Druckverlust hin.

Hast du schon mal Kompression gemessen?

Manche Leut verkennen den Federdruck der Ventile bei Überschneidung mit Kompressionsdruck!

Wenn der Motor dann läuft, dann baut er schon etwas Verdichtungsdruck auf, aber nicht ausreichend für gute und spontane Leistung.

 

Tschüss

Themenstarteram 4. September 2013 um 12:44

Moin, ja danke für die Info`s, aber fühltest du dich auf den Schlips getreten weil ich nicht sofort geantwortet habe?

 

Hallo McKAY.

Das mit der WOLKE ist nicht schlecht,

das is aber die sogenannte Abfahrtskontrolle für den Strassenverkehr.

Ich habs von der Marine, so werden dort Störungen analysiert und Seeklar gemacht.

 

Also, Ventilspiel muss sein,

das korrekte paarweise gleiche Spiel zu erstellen ist im Prinzip eine übungsbedürftige Gefühlssache und wird selbstverständlich im OT vorgenommen, doch A-0,10 / E-0,10 ist mit Sicherheit nicht richtig, wenngleich das nicht das Motorstartprob deines Bikes ist.

Hersteller spezifische Angaben beachten für das Ventilspiel, doch 0,10 am EV muß gehen.

Weil das AV mehr Hitze abbekommt [und sich dadurch der Ventilschaft mehr dehnt] benötigt das AV ein par Hundertstel mehr Clearenz, 0,15 sollten genügen.

 

Wenn deine Grundgemisch und Teillastabstimmung iO ist, ausreichend und Zündpunkt genau der Funken vorhanden ist und der Lufi frei, dann liegt es wo anders.

Zum Ventilspiel würde ich behaupten, dass es so nun gut ist, Kerze sieht Rehbraun aus und auch so ein ruhiger Lauf.

 

Diese Aussage und die 20-Meter schieben, deuten auf Druckverlust hin.

Hast du schon mal Kompression gemessen?

Manche Leut verkennen den Federdruck der Ventile bei Überschneidung mit Kompressionsdruck!

Wenn der Motor dann läuft, dann baut er schon etwas Verdichtungsdruck auf, aber nicht ausreichend für gute und spontane Leistung.

Das mit der Kompression klingt gut, werde das als letzten Schritt in Angriff nehmen, bevor ich mir ne Werkstatt suche.

Habe auch noch einmal die Zündspule abgebaut und alle Kontakte gereinigt, dachte vielleicht Verlust an der Spannung durch verpekte Metallteile.

Aber kein Unterschied zu vorher...

 

Werde das mit der Kompression mal checken und gebe dann bescheid.

Gruß

 

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

 

Werde das mit der Kompression mal checken und gebe dann bescheid.

Ja, mach das.

 

Ich sag’s nochmals:

Wenn das alles so is wie du sagst,

und der Motor nur mit höherer Drehzahl anläuft,

und gar 'nur mit höherer Leerlaufdrehzahl läuft', dann ist das Druckverlust durch Verschleiß, verschlissene der KoRi, Verschleiß des Kolbens oder des Zylinders bzw alles zusammen.

 

 

Manche Leut können den Motor nicht starten weil ihr persönliches Verhalten falsch ist, denn beim Motorstart, besonders kalt, da wird kein Gas gegeben, denn beim Kalt-Motor starten erfolgt die Anreicherung durch den Choke!

 

 

 

Tschüss

Themenstarteram 5. September 2013 um 12:50

klingt logisch, danke noch mal und werde bescheid geben was bei raus gekommen ist.

vom gefühl her würde ich sagen das er genügend druck hat, also wenn luffi ab ist sehr gut spürbar und am auspuff auch. aber gut spürbar ist ja nicht gleich ausreichend. bin auf jeden fall gespannt.

danke und gruß

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

vom gefühl her würde ich sagen das er genügend druck hat

Gefühle können täuschend sein,

wenngleich ich sage, ich würde erkennen,

ob genügend Kompressionsdruck aufgebaut wird,

oder der gefühlsmäßige/spürbare Druck am Kickstarter der 'Federdruck' der Ventile [bei Überschneidung] ist.

Im Zweifel,

oder bei Erkenntniss,

dass der Druckaufbau zu niedrig ist - dann muss man eben messen :eek:!

 

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

also wenn luffi ab ist sehr gut spürbar und am auspuff auch.

Wenn der Motor bereits läuft :eek::confused:,

oder schon beim ankicken/anlassen :confused:?

 

An der Vergaserhuzze oder am Ansaugstutzen

muß sich beim kicken ein deutliches Vakuum aufbauen, das gleiche dann am Auspuff, wenn er denn dicht ist :eek::cool:!

 

 

Der Prüfpunkt für das Kompressions-Messgerät ist die Zündkerzenbohrung,

und der erforderliche Kompressionsdruck muss sich bei ganz normalem Kicken aufbauen, bzw mit der Drehzahl des Anlassers*, nicht durch schieben im ersten Gang mit 10km oder schnellerer Geschwindigkeit, sondern bereits nach dem ersten oder spätest beim zweiten Kick!

 

 

[*und nicht erst nach stundenlangem orgeln mit dem E-Starter, sondern so wie üblich gestartet wird]

 

 

 

Tschüss

 

Themenstarteram 12. September 2013 um 9:53

moin,

kompression soll = 10bar

kompression ist = 3bar

Tip also gold richtig. Danke hierfür.

Hab ich in der Werkstatt des Vertrauens messen lassen fürn 10er inne Kaffeekasse.

Zylinder, Kolben, Ringe und Fußdichtung sollten schon im Versand sein...

Dann hoffe ich mal am We das ganze umbauen zu können.

Viiiielen Dank noch mal.

Hi McKay,

ich würde sagen.

10bar sind schon heftig,

das erreiche ich bestenfalls bei meinen

erheblich höher verdichteten Pumpen für den Bahnsport.

Aber ganz klar, 3bar ist erheblich zu wenig.

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

Hab ich in der Werkstatt des Vertrauens messen lassen fürn 10er inne Kaffeekasse.

Wenn man Sport fährt,

und einiges selbst verschraubt,

dann legt man sich sowas selbst zu; gibt es auch billiger wie bei LOUIS!

Schau mal in der eBucht, da gibt’s so Dinger bereits erheblich unter 20€ - gib einfach ein: Kompressionstester!

Ich hab seit ~ 35J son Teil (Siehe Anhang), die einschlägigen Adapter hab ich selbst gefertigt, da die vom Hersteller gefertigten Gewindelängen bei M10 Kerzengewinde weder in 'Kurz' noch in "Lang (=19mm)" ausreichend sind.

Für meinen Verwendungsbereich benötige ich einen besonders langen Adapter, weil die Z-Kerze so tief zwischen den Kühlrippen sitzt, und ich will das Ding ja ein, und wieder ausdrehen können :eek::cool:.

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

Zylinder, Kolben, Ringe und Fußdichtung sollten schon im Versand sein...

Dann hoffe ich mal am We das ganze umbauen zu können.

Dazu noch ein Tipp:

Besorge dir nen 'guten' Drehmomentschlüssel,

aber wirklich einen guten, kein son Billigteil das gerade noch tauglich ist die Räder am PKW an zu ziehen damit die nicht davonfliegen.

Der Kopf deines Bikes wird nur mit 25Nm [gleichmäßig] angezogen, und son Neckermannschlüssel ist in diesem Bereich nimmer genau (wenn überhaut wo).

Technische Daten für deinen Chinakracher findest du hier.

 

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

Tip also gold richtig. Danke hierfür.

..... .........

Viiiielen Dank noch mal.

Für das Danke

gibt es hier nen 'Danke' Button wo man drauf drückt :D!

 

 

Viel Erfolg und

Tschüss

Kompressionstester-analog
Themenstarteram 12. September 2013 um 13:26

Man merkt schon DU bist ein Motor.... Fachwissen ohne Ende.

Mit dem Drehmoment hatte mir auch schon einer gesagt, ABER nicht gleich so präzise wie du :D

Hab einen guten Drehmomentschlüssel der bei der Bundeswehr erstanden, der reicht.

Aber wenn ich jetzt noch mal in Versuchung geleitet werde Kompression zu messen, werde ich mir garantiert son Dingen nach deinen Vorgaben anschaffen, oder modifizieren.

Hoffe den Umbau am We vornehmen zu können und erstatte auf jeden Fall Bericht, dass bin ich schuldig.

Dann suche ich mal den "Danke-Button"

 

Hi McKay.

Ich bin kein Motor,

und auch mein Fachwissen ist begrenzt,

lediglich behaupte ich [fachlich] zu wissen was ich hier schreibe, im Gegensatz zu einigen Anderen.

Ich bin halt etwas älter als du [und viele Andere],

und befasse mich seit ~ 60 Jahren mit Motoren, davon seit ~ 35J fast ausschließlich mit Viertakt-Renn- und Sportmotoren, man sagt auch Tuning dazu, nur bin ich kein 'Tuner' und mach dies rein als Hobby zum Spaß :D!

UA bin ich über 40J mit sehr großen Baumaschinen um gegangen, das brachte allg technische Erfahrung, und ein klein bissl Rennsport war auch noch !

 

Zitat:

Original geschrieben von T.McKAY

 

Hab einen guten Drehmomentschlüssel der bei der Bundeswehr erstanden, der reicht.

Keine Ahnung was du von der BW ergattert hast,

ein Drehmo fürn Panzer ist garantiert nicht das Richtige, währen die Drehmos aus der Luftfahrt allg tauglich sind.

Das Werkzeug soll einen kleinen Anwendungsbereich haben und wenig Streuung in der Auslösegenauigkeit.

Ich verwende einen HAZET 6290-1CT, das war mal der Mercedes unter den Drehmos, der hat ± 2% Auslöse-Genauigkeit; heute gibt es Elektronik-Schlüssel mit nur ± 1% Toleranz der Auslöse-Genauigkeit.

 

Ist der Zylinder ein Nicasiler oder ist der mit Graugussbüchse :confused:?

Ist das ein Luftgekühlter :confused:?

 

Tschüss

Hallo McKAY,

hast du ein Problem :confused:?

Hast du die Teile?

Oder hast du ein Prob mit der Steuerkette - den Steuerzeiten :confused:?

 

Tschüss

Hallo McKAY.

 

Wird das nun ein besonders langer Motor - ein Langhuber :confused:?

Oder hast du den Motor jetzt vollends geschrottet :confused:????

 

Tschüss

am 12. Oktober 2013 um 11:28

Hatte ich auch mit meiner Hyosung 12 ccm xrx sm. Ich habe einfach eine neue Batterie gekauft und jetzt läuft sie wieder einwandfrei. Vielleicht liegt es auch nur daran.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Motorrad Sport und Motocross
  5. Hyosung rx 125 springt nur durch anschieben an...