ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Honda CR-V Allrad frage..

Honda CR-V Allrad frage..

Honda CR-V 2 (RD)
Themenstarteram 23. Januar 2012 um 1:09

hab mal ne fragen zu unsern cr.v RD8 Baujahr 2001 ..150PS Benzin und Automatik ..

 

wie oder wann schaltet sich der allrad hinzu ?

sind vorgestern mal bisschen bei Schnee gefahren aber iwie is nur immer vorne durchgegangen ..

 

Beste Antwort im Thema

Ja so ist das

Die Zeitungen schreiben über dieses Allradsystem schon seit Jahren nichts gutes,“ setzt immer aber auch immer viel zu spät ein „

Es ist auch nicht möglich für bestimmte Deutsche Autozeitungen, was Positives über Honda zu schreiben. Dann gäbe es kein Geld mehr von V........ Na Ihr wiest schon.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin,

der Allrad schaltet sehr verzögert zu... Grundsätzlich laufen an Vorder- und Hinterachse jeweils eine Hydraulikpumpe im selben Kreis. Bei Drehzahlunterschieden ergibt sich eine Druckdifferenz, welche dann die Kupplung zur Hinterachse schließt. Das System funktioniert ohne Elektronik, in der Hinsicht ist es recht robust und ausfallsicher - leider aber auch arg lahm, man kann auch problemlos auf nasser Straße die Vorderräder zum Durchdrehen bringen, bis die Hinterachse zu Hilfe kommt.

Meistens geht man automatisch vom Gas sobald man merkt, dass irgendwo etwas durchdreht - aber das wäre hier der falsche Fahrstil. Ohne beständige Drehzahldifferenz zwischen den Achsen tut sich an der Hinterachse nichts.

Gruß

Derk

Hallo,

kleiner Tipp: Es hilft auch, dein VSA auszuschalten. Somit drehen die Vorderräder bewusst früher durch (weil ASR ausgeschaltet) und die Hinterachse bekommt somit schneller den Befehl mit zu arbeiten.

Gruß

CR-V Joe

Moin

Eigentlich beißen sich ja die beiden Systeme. Wenn das VSA ( ASR ) kein durchdrehen der Vorderräder mehr zu lässt, würde es nie dazu kommen das die Hinterräder aktiviert werden.

Bei meinem alten RD8 (Schalter) sprach die Schlupf-Regelung VSA sehr spät an, so das der Allrad

auch an der Sliprampe immer gut Funktioniert. Mein Neuer hat jetzt Automatik, bin mal gespannt wie das klappt. Fängt grade bei uns in Hamburg an zu Schneien, gehe gleich mal Testen, mit VSA und ohne.

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 13:03

wo kann man das VSA ausschalten ?

Zitat:

Original geschrieben von Maul123

wo kann man das VSA ausschalten ?

Bei meinem RD9 liegt der Schalter neben der Scheinwerferhöhenregulierung. Das ist ein Doppelschalter (der Untere ist für den Tempomat). Auch mal in der Bedienungsanleitung nachschlagen ;) :D

Zitat:

Original geschrieben von Maul123

wo kann man das VSA ausschalten ?

gabs das bereits 2001?

Grüsse

T.

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 16:07

weis nicht..

ich schau mal wenn das auto wider da ist ..

die 2. Generation ist es ja .. also nicht der alte.

Ich hatte heute Gelegenheit, die oft gehörte Kritik:

Zitat:

der Allrad schaltet sehr verzögert zu.

auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

Es gab auf etwa 10 km Länge bei 7 - 10% Steigung durchgehende Schneefahrbahn, und ich versuchte

mindestens 5 Mal durch brutales Gasgeben zu erreichen, dass sich die Vorderräder wenigstens für den

Bruchteil einer Sekunde durchdrehen, bevor sich der Hinterradantrieb dazuschaltet.

Es war mir nicht möglich!

Der Wagen schoss wie eine Rakete los, und alle 4 Räder griffen zugleich ein.

Ich kann daher alle Jene, die wegen dieses Kritikpunktes Sorge haben, sich einen Honda CR V zu kaufen,

beruhigen, diese Kritik ist unberechtigt und kann von mir nicht nachvollzogen werden.

Beste Grüße

Orteo

Ja so ist das

Die Zeitungen schreiben über dieses Allradsystem schon seit Jahren nichts gutes,“ setzt immer aber auch immer viel zu spät ein „

Es ist auch nicht möglich für bestimmte Deutsche Autozeitungen, was Positives über Honda zu schreiben. Dann gäbe es kein Geld mehr von V........ Na Ihr wiest schon.

Themenstarteram 30. Januar 2012 um 23:00

mh..

ich such mir mal ne Eis platte und teste mal ;) dann seh ich ja wann er packt

 

und so schlecht ist Honda ja auch nicht ;)

zb.. bei fast Jeden VW wo mir in der Werkstatt haben ist irgend was faul..

und das bei nicht mal 100000 km ;)

unser Honda hat jetz 130000 und hatte noch nie was

Zitat:

Original geschrieben von Orteo

Ich kann daher alle Jene, die wegen dieses Kritikpunktes Sorge haben, sich einen Honda CR V zu kaufen,

beruhigen, diese Kritik ist unberechtigt und kann von mir nicht nachvollzogen werden.

Orteo - einerseits hat Honda das System über drei Modellgenerationen hinweg schon verbessert, daher weisen die älteren Modelle eine längere Verzögerung auf als die neueren - dazu kommen Dinge wie die Traktionskontrolle, die bspw. ein RD1 nicht hatte. Deshalb wäre es hilfreich, wenn Du zu Deiner Feststellung auch das Modell nennst?

Andererseits - es ist durchaus nicht so, dass ich an der Stelle meine aus Zeitschriften angelesene Meinung wiedergegeben habe. Den RD1 habe ich schon gefahren, aktuell fährt in der Familie noch ein RD8, zum Vergleich kenne ich sowohl das Verhalten vom Freelander (Viskokupplung) als auch das von meinem RX4 (ebenfalls Viskodose). Bei Freelander und RX4 ist die Verzögerung gegenüber RD1 und RD8 spürbar kürzer, was aber mit Verspannungen beim Rangieren erkauft wird. Von der Anschaffung hat das Allradsystem auch uns (in diesem Fall meinen Vater) offensichtlich nicht abgehalten, aber wenn man den Vergleich hat, sieht man eben dass es bei anderen Fahrzeugen besser geht ;).

Das "brutale Gasgeben" war an der Stelle auch die "richtige" Fahrweise, denn damit dreht es vorne halt am Schnellsten durch. Die Meisten geben aber eher sachte Gas, und gerade dann dauert es halt länger, bis hinten etwas ankommt.

Gruß

Derk

Hallo,

eine kleine Randbemerkung bei einem solchen Vergleich ganz wichtig die Reifen!!!

Man kann Allradsysteme nur vergleichen wenn,

alle die gleichen Reifenmarke, Profiltiefe, Luftdruck, Reifenbreite usw. haben. Bei der Traktion von Fahrzeugen

ist der Reifen wichtiger als alles andere...

Und der Honda kann auf festgefahrener Schneedecke mit "richtigen" Winterreifen mit jedem anderen "Softallrader"

ohne Probleme mithalten. Das richtige Auto für den Winterurlaub.

Anderst sieht es aus wenn der Untergrung lose ist (zb. Sand) da graben sich die Vorderräder zu schnell ein und von

der Hinterachse kommt zu wenig. Bei Vergleichen mit Freunden Tiguan und X-Trail kamen beide Fahrzeuge nicht wirklich

weiter. Einen Nachteil hat der Honda, er setzt verdammt schnell auf...

Im Skiurlaub mit dem Nissan (Noname Winterreifen) hatte der Nissan beim anfahren am Berg keine Chance, auch nicht

im 50:50 Modus...

Also nicht immer alles glauben was man liest...

Grüße

Jörg

(CR-V 2,2 Bj. 2009 ca. 61Tkm ohne Probleme)

Deine Antwort
Ähnliche Themen