ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Hohlraumschutz Mazda 5

Hohlraumschutz Mazda 5

Themenstarteram 30. Oktober 2006 um 16:41

Hallo zusamen, ich habe meinen neuen Mazda5 erhalten und mir etwas genauer angesehen. Vom Motorraum kann man in die vorderen Kotflügel schauen und ich war erstaunt das ich keinerlei Hohlraumschutz gefunden habe. Auch der Unterboden ich total sauber. Ich will nicht wissen wie der 12 Jahre ohne Durchrostung durchhalten soll. Oder ist das normal bei den neuen Autos?

Ähnliche Themen
12 Antworten

Re: Hohlraumschutz Mazda 5

 

Zitat:

Original geschrieben von matra83

Oder ist das normal bei den neuen Autos?

Hallo. So blöd es auch klingt, aber es ist anscheinend für viele Hersteller (alle gottseidank nicht) gang und gebe, wenig UB-Schutz aufzutragen. Leider spart auch Mazda viel zu viel damit. Das ist aber nicht die Lösung! Im Gegenteil!

Am Besten: Selbst Unterbodenschutz und Hohlraumschutz machen /bzw. machen lassen und das Problem ist gelöst.

Re: Hohlraumschutz Mazda 5

 

Zitat:

Original geschrieben von matra83

Hallo zusamen, ich habe meinen neuen Mazda5...ich war erstaunt das ich keinerlei Hohlraumschutz gefunden habe.

Ich habe hier die gleiche Frage zum M6-Facelift gestellt.

In der Fachpresse ist z.Z. immerwieder zu lesen, dass viele Neufahrzeuge regelrecht mit Wachs geflutet werden. Diese bekommen dann auch eine ausgezeichnete Bewertung beim Rostschutz.

Als ich (vor dem Kauf) des M6-Facelift in den einsehbaren Bereichen (Türabläufe usw.) keine Hohlraumversiegelung vorgefunden habe, ging ich zunächst von einer verzinkten Karosse aus. Doch das ist laut Händler auch nicht der Fall.

Hat von euch vielleicht jemand "Insider"-Informationen zu diesem Thema?

Es wird doch nicht tatsächlich nur eine Tauchgrundierung/-Phosphatierung oder Ähnliches sein!? Darauf gab es vor 15-20 Jahren maximal 6-8 Jahre gegen Durchrostung. Und länger hat so eine Karosse dann meist auch nicht ohne größere Rostschäden gehalten.

 

Hier noch ein interessantes Ergebnis eines vor kurzem durch einen Totalschaden beendeten Korrosionsschutz-Langzeittests:

Audi80; Bj.87; ca. 220tkm; 10 Jahre Garantie gegen Durchrostung; bis Okt. 2006 ohne jegliche Nachkonservierung praktisch rostfrei

Vollverzinkung machts möglich!

Gruß telma

also ich habe auch nachkonservieren lassen. war erschrocken als ich mal drunter schaute! mein golf 3 war 14 jahre alt und bei über 25 grad trippte überall das wachs raus. es klapperte nichts und kein rost war zu sehen ohne unterboden wäsche und es war kein garagenwagen. nun bin ich mal gespannt was mit mein M3 in laufe der jahre wird. ich dachte mir mit mazda kaufst du qualität aber ich bin mir da nicht mehr so sicher. aber ich denke mal die sparerei an allem beim neuwagen wird überall das gleiche sein. sparen sparen sparen und am ende ist der kunde der doofe und der muss es ausbaden! man wird überall angeschissen ab beim sockenkauf über fahrrad kauf bis zum autokauf nur noch nach dem motto gehts noch billiger herzustellen. ich behaupte zu sagen das heute fast nur noch schrott hergestallt wird denn jede firma versucht hier und da noch ein gramm material zu sparen. schrecklich!

Themenstarteram 31. Oktober 2006 um 10:15

Hallo das kann man sich doch als Kunde eine Fahrzeuges von weit über 20000 Euro nicht bieten lassen. Wenn ich bei mir drunter schaue dann ist der unten absolut trocken. Kein Wachs usw. Ich fange doch nicht bei einem neuen Wagen an auf eigene Kosten die Hohlräume und den Unterboden zu fluten. Außerdem kann ich das nicht so gut wie der Hersteller. Von der Garantie ganz zu schweigen. Wie oben schon beschrieben ist selbst auf den inneren Kotflügel überhaupt nicht aufgetragen. Teilweise ist es grau bei einer schwarzen Außenfarbe. Aber natürlich nur vom Motorraum zu sehen wenn man in die Ecken schaut. Wie sieht das denn in zwei Jahren aus wenn unten jede Schraube und Träger angerostet ist. Wenn in einem Jahr alles verostst ist braucht man auch nicht mehr anzufangen.

Gruß

Matra83

Hallo,

ein Bekannter von mir hatte im November 2005 hier Bilder von seinem 2,5 Jahre alten MX5 eingestellt, mit wie ich finde üblen Roststellen.

Von einigen hier im Forum wurde dies als harmlos abgetan.

Damals hatte ich an meinem 626GW auch noch keine Rostprobleme. Neuerdings habe ich jetzt allerdings auch Rost an den hinteren Radläufen und am Kofferraumdeckel.

Dies war vor kurzem hier auch als Beitrag zu lesen.

Wenn ich mir die ganzen Beiträge, die alle das Thema Rost und Qualität, betreffen so anschaue, dann glaube ich hat Mazda wirklich ein Problem.

Es genügt auf Dauer nicht, nur gut aussehende und in Pannenstatistiken gut abschneidende Autos zu bauen, auch die Langzeitqualität muß stimmen.

Solche Mängel deckt meist auch kein 100tkm Test auf, der in 1-2 Jahren runtergespult wird.

Das entdeckt halt leider erst der Kunde.

Gruß Peter

Hallo,

so ist es leider wirklich.An der Qualität wird immer weiter gespart.Fahre zwar zur Zeit noch einen VW Golf Variant,der gerade mal 3 Jahre alt ist.Ok,Rost ist kein Thema,aber was die Verarbeitung im Innenraum angeht,kann ich nur sagen OWEI.So ziemlich alles,was in einem Auto rappeln,klappern oder knistern kann,macht dies bei mir auch mit Freude.

Dabei wollte ich eigentlich bald eben auf Mazda,sprich den M6 Facelift umsteigen.Hatte auch schon eine Probefahrt gemacht,vor der ich auch sehr angetan war.Aber wenn ich von der Rostproblematik lese,dann komme ich immer mehr ins Wanken.

Hat sich denn beim M6 mit dem Facelift was getan in Sachen Rostvorsorge?Oder weiß jemand,was das ungefähr kosten würde,wenn man dem Wagen dann noch zusätzlich einen zusätzlichen Unterbodenschuzt + Hohlraumversiegelung spendiert?Und wen läßt man das am besten machen?Bin da halt eher unerfahren und weiß nicht,ob ich mir das dann selber zutraue.

Gruß Dirk

@ Dirk

schau mal auf Seite 2 bei "Krankheiten beim 6'er" (mein Post). Ich würde für die Nachbehandlung 110 Eus zahlen müssen. Die Nachbehandlung würde ich schon von einer Werkstatt machen lassen. Schließlich hast du dann die ausgeführte Arbeit auch schwarz auf weiß, wenn es mal vll. zu einem Kulanzantrag kommen sollte.

mfg

@ exmaniac

werde mir deinen Post gleich anschauen.Hm,da hatte ich ja dann doch mit höhreren Kosten gerechnet.Meinst du denn,das würde dann der Mazda Händler auch machen können.Dann könnte mir erst recht anschließend keiner mit Garantie kommen.Denke,bei dieser doch eher überschaubaren Summe könnte es ja durchaus sein,daß er auch mit sich handeln ließe.Aber das wäre mir das Geld dann schon wert,wenn es die Langlebigkeit heraufsetzen würde.

Gruß Dirk

Der Preis ist von meinem Mazda-Händler. So bin ich event. gleich auf der sicheren Seite.

also für nen mazda händler bin ich den preis dann schon ok.denke,daß ich das dann schon investieren werde.ist denn dein M6 schon ein facelift modell oder noch davor?und was gab es sonst evtl noch zu beanstanden bei deinem wagen?

um gottes willen macht das net bei mazda. mein händler der wollte mir für 50€ die achse versiegeln mit wachs der spinnt doch außerdem ist er seit august nicht in der lage meine winterreifen zu besorgen bis jetzt wo es schneien soll. tja leider bekomme ich ein satz von ihn schon beim kauf geregelt. nun habe ich unterbodenschutz bei der freien machen lassen für sage und schreibe 15€ . 2,5 flaschen berner unterbodenschutz in 25 mins zerstäubt untern wagen da wo es nötig war. das istz ein toppreis. also leute fahrt zur freien werkstatt und lasst es bloß net bei mazda machen, da werdet ihr abgezockt!

@ gedi

der Preis ist auch für ne Hohlraumkonservierung. Und eine freie hat mir ne Zeit von 1,5 bis 2 Stunden für alles genannt. Von daher find ich den Preis vom Händler auch OK.

Sicherlich, Unterbodenschutz in 25min aufsprühen sollte auch nicht teuerer sein, dass hätte ich aber fast selber machen können.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Hohlraumschutz Mazda 5