ForumRenault
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Hinweis zum Druckschalter der Servolenkung

Hinweis zum Druckschalter der Servolenkung

Renault
Themenstarteram 19. Mai 2020 um 19:42

Hallo zusammen,

 

kontrolliert bitte bei Gelegenheit zu Eurer eigenen Sicherheit den Druckschalter Eurer Dacia- oder Renault-Servolenkungen!

Der gleiche Typ Druckschalter (Renault-Teil) ist offensichtlich nicht nur beim Dacia Logan, sondern auch in anderen Renault- und Dacia-Modellen verbaut (siehe Aufstellung unten). Bei unserem 2014er Logan MCV sitzt er in Fahrtrichtung rechts vorne unten.

Gestern fuhr meine Frau mit ihrem Logan MCV auf unseren Stellpatz neben dem Haus. Beim Einlenken fiel schlagartig die Servounterstützung komplett aus und das ganze Servoöl ergoß sich über die Einfahrt.

Ursache war der Druckschalter der Servo-Lenkung, den ich dann heute ersetzt habe. Die Bilder im Anhang zeigen nun den defekten Druckschalter und Grund für diesen Thread.

Der Druckschalter ist (gerade mal) 6 Jahre alt. Ich hätte ja kein Problem damit, wenn ein Teil nach dieser Zeit kaputt geht ... aber so etwas in der Art habe ich noch nie gesehen - auch mein Sohn nicht in der Werkstatt.

Der Druckschalter ist an allen Schlüsselflanken eingerissen - ausgebrochene Löcher in den Schlüsselflanken, die da nicht hingehören. Lediglich die eine, ebenfalls abgebildete Flanke (Bild 1) hat "nur" einen Riss ohne Lochbildung. Das hellere Teil mit dem Anschluß für den Stecker hat sich durch die Risse bereits teilweise von dem Alu-Teil gelöst. Dabei sitzt das Teil an einer gut geschützten Stelle ... mechanische Beschädigung ausgeschlossen!

Das ist ganz sicher auch nicht schlagartig passiert. Die Risse müssen sich über einen längeren Zeitraum gebildet haben. So sieht der Schalter übrigens in neu aus: LINK

Somit für Euch als Hinweis, bei einer anstehenden Inspektion oder sonstigen Arbeiten am Fahrzeug mal sicherheitshalber auch einen Blick von unten auf diesen Druckschalter zu werfen. Das Teil kostet nicht die Welt (Preis hab ich aktuell noch nicht) ... je nachdem, ob Original oder OEM unter 30€. Bei Rissbildung den Druckschalter lieber schnellstens tauschen, als dass Euch das Servoöl irgendwo in der Pampa abfliest

Gruß

NoGolf

Teilenummer: Mein Ersatz ist von VEMO, TN VEMO 4046001512186 / V46-73-0017

Möglicherweise betroffene Fahrzeuge lt. Vergleichstypenliste VEMO - Dacia:

DACIA Dokker Express (Baujahr 12.2012 - ..., 75 - 102 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG), Diesel)

DACIA Dokker Kombi (KE_) (Baujahr 11.2012 - ..., 75 - 102 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG), Diesel)

DACIA Duster SUV (Baujahr 04.2010 - 01.2018, 86 - 125 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG), Benzin/Ethanol, Diesel)

DACIA Lodgy (JS_) (Baujahr 03.2012 - ..., 83 - 110 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG), Diesel)

DACIA Sandero I (SD) (Baujahr 06.2008 - ..., 72 - 105 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG), Benzin/Ethanol)

DACIA Sandero II (Baujahr 10.2012 - ..., 73 - 90 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG), Diesel)

DACIA Solenza (B41_) (Baujahr 02.2003 - ..., 63 - 75 PS, Benzin, Diesel)

Möglicherweise betroffene Fahrzeuge lt. Vergleichstypenliste VEMO - Renault:

RENAULT Clio II Schrägheck (BB, CB) (Baujahr 09.1998 - ..., 58 - 98 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG))

RENAULT Espace III (JE) (Baujahr 11.1996 - 10.2002, 114 - 190 PS, Benzin)

RENAULT Espace IV (JK) (Baujahr 11.2002 - ..., 133 - 170 PS, Benzin)

RENAULT Kangoo I (KC) (Baujahr 08.1997 - ..., 58 - 95 PS, Benzin)

RENAULT Kangoo I Rapid (FC) (Baujahr 08.1997 - ..., 58 - 95 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG))

RENAULT Laguna II Schrägheck (BG) (Baujahr 03.2001 - 12.2007, 103 - 135 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG))

RENAULT Laguna II Grandtour (KG) (Baujahr 03.2001 - 12.2007, 103 - 135 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG))

RENAULT Laguna III Schrägheck (BT) (Baujahr 10.2007 - 12.2015, 110 - 173 PS, Benzin, Benzin/Ethanol, Diesel)

RENAULT Laguna III Grandtour (KT) (Baujahr 10.2007 - 12.2015, 110 - 173 PS, Benzin, Benzin/Ethanol, Diesel)

RENAULT Megane II Schrägheck (BM, CM) (Baujahr 11.2002 - 06.2008, 82 - 163 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG), Benzin/Ethanol, Diesel)

RENAULT Megane II Coupé-Cabriolet (EM) (Baujahr 09.2003 - 12.2009, 103 - 163 PS, Benzin, Diesel)

RENAULT Megane II Grandtour (KM) (Baujahr 08.2003 - 10.2011, 98 - 113 PS, Benzin, Benzin/Ethanol, Diesel)

RENAULT Megane II Limousine (LM) (Baujahr 09.2003 - ..., 82 - 116 PS, Benzin, Benzin/Ethanol, Diesel)

RENAULT Safrane II Schrägheck (B54) (Baujahr 07.1996 - 12.2000, 113 - 190 PS, Benzin, Diesel)

RENAULT Scénic I (JA0/1, FA0) (Baujahr 09.1999 - 09.2003, 95 - 115 PS, Benzin, Benzin/Autogas (LPG))

RENAULT Trafic II Bus (JL) (Baujahr 03.2001 - ..., 82 - 120 PS, Benzin, Diesel)

RENAULT Trafic II Kastenwagen (FL) (Baujahr 03.2001 - ..., 82 - 120 PS, Benzin, Diesel)

Servolenkung Druckschalter
Servolenkung Druckschalter
Servolenkung Druckschalter
13 Antworten

Danke für deinen Hinweis. Aber das Problem ist schon seit Jahren bekannt.

Themenstarteram 19. Mai 2020 um 23:51

Bei Dacia konnte ich dazu keine Hinweise finden ... den Thread hatte ich nämlich ursprünglich im Dacia Forum erstellt. In Absprache mit meinem hiesigen Mod-Kollegen @DJ BlackEagle wurde der Thread dann hier zu Renault verschoben und bei Dacia verblieb der Thread nur als direkte Verlinkung hierher. Das eventuell als Erklärung ... bei Renault hatte ich tatsächlich nicht nachgeforscht.

Aber kann ja auch nix schaden, .. und wenn nur ein "Betroffener" rechtzeitig sensibilisiert wird, der das Problem bislang nicht kannte

Gruß

NoGolf

Danke für den Hinweis.

Frage: wofür ist dieser Druckschalter und was bewirkt er.

Mein Kangoo FC mit DCI Motor und ohne Klima hat das Teil nicht.

Themenstarteram 20. Mai 2020 um 13:11

@PKGeorge

Der Druckschalter kennt meines Wissens zwei Zustände: on/off

  • Bei "Normaldruck" in den Seroleitungen der Lenkung liefert er kein Signal (off)
  • Bei hohem Druck in den Seroleitungen (z.B. Lenken im Stand) liefert er ein Signal (on) ans Steuergerät. Das Steuergerät erhöht in dem Fall zur Unterstützung der Servopumpe die Leerlaufdrehzahl

(diese Kurzbeschreibung ist sicher noch verbesserungswürdig ;))

Zitat:

@Nogolf schrieb am 20. Mai 2020 um 13:11:12 Uhr:

 

(diese Kurzbeschreibung ist sicher noch verbesserungswürdig ;))

Ja o.k. ist erstmal verstanden!

Dieser sche... Schalter ist bei mir schon zwei mal geplatzt. Leider kann man Renault/Dacia nicht für die Folgekosten verantwortlich machen (Abschleppen weil Lenkung nicht mehr funktioniert, Ölbeseitugung, Austausch, Leihwagen, Verdienstausfall...)

Kann man den Schalter nicht einfach weglassen und dafür einfach einen Blindstopfen einsetzen?

Zitat:

@Bolzenkiller schrieb am 13. Juni 2020 um 20:53:24 Uhr:

Dieser sche... Schalter ist bei mir schon zwei mal geplatzt. Leider kann man Renault/Dacia nicht für die Folgekosten verantwortlich machen (Abschleppen weil Lenkung nicht mehr funktioniert, Ölbeseitugung, Austausch, Leihwagen, Verdienstausfall...)

Wenn du die Renault Mobilitätsgarantie hast, ist auch abschleppen und IIRC zumindest eine gewisse Zeit ein Ersatzfahrzeug mit drin. Allerdings ist in der Auflistung u.a. der Scenic I, bei dem es die Mobilitätsgarantie bis zum nächsten Wartungsintervall noch nicht gab (die Zeit war immer kürzer).

notting

Der Servolenkungsdruckschalter ist auf einen Maximaldruck von 70bar ausgelegt. Die Servopumpe hat ein Bypassventil (In der Pumpe selber) welches den Maximaldruck auf 70bar begrenzen soll.

Hängt dieses Bypassventil kann der Druck auch höher sein. Eine Flügelzellenpumpe kann auch Drücke über 100bar liefern. Der Druckschalter wird das nicht lange aushalten und Bersten.

Das könnte zumindest die Ursache des geborstenen Druckschalters sein. Möglich ist auch ein Produktionsfehler des Druckschalters. Auch sowas kommt mal vor.

Im übrigen, Renault / Dacia verwendet in allen Fahrzeugen mit Servolenkung diesen Druckschalter. Man braucht da also keine Liste. Der Druckschalter wird nicht nur von einem Hersteller geliefert, es gibt mindestens zwei Lieferanten wenn nicht sogar mehr. Aus Gründen der Sicherheit in der Produktion wird das überal so gehandhabt. Man verlässt sich nicht auf nur einen Lieferanten. Die Teile für die Produktion werden nicht haufenweise Bevorratet, dass würde entsprechende Lager und Logistikkosten nach sich ziehen. Es wird alles JiT (Just in Time) angeliefert.

Der Druckschalter war wie bereits von einem anderen Mitglied bemerkt schon immer eine Problemstelle, 70bar sind nun mal kein Pappenstiel. Irgendwan erliegt jede Dichtung, jede Kontaktdurchführung dem Druck, der mechanischen Belastung und muss ausgetauscht werden. Solche Schäden kündigen sich an. Erstmal ist ein entsprechend geringer Ölverlust der hier und da mal einen kleinen Fleck am Boden hinterlässt. Wenn man diese Warnzeichen übersieht oder Ignorriert hat man dann so wie beim Themenstarter das Debakel und ein Tottalausfall ist die Folge.

Naja, Warnzeichen gab es bei mir keine. Beide Schalter gingen im ungefähren Alter von 4 Jahren kaputt. Da ist leider nichts mehr mit Garantieen.

Jedesmal bei Rangieren auf einem Parkplatz. Schlagartig war die Servounterstützung weg und eine Ölpfütze unterm Auto.

Da blieb nur noch ohne Servo zur Werkstatt und ordentlich Kohle abdrücken, für Ölbeseitigung, Reparatur und drei Tage Leihwagen. Nur wegen so einem scheiß Schalter. Am liebsten würde ich den Schalter rauswerfen und einen Blindstopfen einsetzen.

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 21:50

Zitat:

@Bolzenkiller schrieb am 15. Juni 2020 um 21:43:51 Uhr:

Naja, Warnzeichen gab es bei mir keine. ...

Jedesmal bei Rangieren auf einem Parkplatz. Schlagartig war die Servounterstützung weg und eine Ölpfütze unterm Auto. ...

1:1 - beim Auto meiner Frau gabs auch keine Vorzeichen - also vorher keine Ölflecken unter dem Fahrzeug

Und ebenfalls in dem Moment, wenn der meiste Druck auf dem System lastet ... Volleinschlag

Aber die Erklärung von @camelffm-2 bezüglich des Bypassventils finde ich hochinteressant. So weit hatte ich "die Tiefen des Systems" nicht erforscht ;)

Ergänzung: mein Junior arbeitet ja in einer freien Werkstatt. Der erste Dacia, der nach dem Vorfall zwecks Inspektion zu ihm in die Werkstatt gebracht wurde, hatte bereits die Rissbildung am Schalter. Der Kunde war super zufrieden, dass dieses Problem nach dem Austausch nun fürs Erste nicht mehr auf der Straße zuschlagen kann ;) ... und das für eine vergleichsweise geringe Summe

Hallo,

Kann mir jemand sagen, wo beim Sandero 2, BJ 2015, 90PS der Schalter ist und ob er überhaupt einen hat?

Ich hatte das Auto heu eh in der Werkstatt und ein kurzer Blick brachte nur die Aussage: entweder ist er durch Verkleidungen verbaut, ev hat er gar keinen...

Vielen Dank für eure Hinweise

Ab Baujahr 2012 bis heute ist der Druckschalter als Ersatzteil erhältlich. Somit müsste dein Sandero einen haben

https://www.der-ersatzteile-profi.de/dacia/sandero/servolenkung-g1784

Danke für die Antwort: ja denk ich auch, dass er einen hat. Offensichtlich zu finden ist er nicht, wo ist er genau?

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Hinweis zum Druckschalter der Servolenkung