Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Hinterachsbremse

Hinterachsbremse

Saab 9-3 YS3D
Themenstarteram 1. November 2015 um 14:48

Erst mal Hallo

Habe meiner Frau und mir einen SAAB gekauft.

Sehr schönes Auto mit Lederausstattung und vielem mehr.

Händer hat mir zwei Jahre Tüv Gemacht und zu einem nach meiner ansicht mit kaufpreis 450.- € abgenommen.

Gestern habe ich die Winterreifen montiert und erschreckent festgestellt das die hintere Bremsanlage total Verrostet ist und die Scheiben auch so wie es ausieht ist das aber schon länger da der rost schon denn Sattel ziemlich aufgelöst hat.

Tüv war am 03.2015 mit einem recht gutem Ergebniss.

Achse 2 190 zu 220

Feststell 180 zu 190

Wer von euch kann mir das mal erklären?????????????????????

Frage 2

Ist da eine kompi bremse eingebaut Scheibe und Trommel ????

Und wo bekomme ich am schnellsten ersatz her.

Danke schon mal im vorraus.

Gruss Stephan vom Bodensee

12 Antworten

Hallo,

zuerst Mal - die Hinteren Bremsen setzen sich gerne mal fest. Ich habe die letzten 80 tsd km einen hinteren Sattel ersetzen müssen und 2 mal den Kolben wieder gängig machen müssen. Das ist eine ziemlich nervenaufreibende Sache, da die Sättel hinten umständlich zu demontieren sind. Das liegt daran, dass das Filetstück der Bremsleitung nicht direkt am Sattel verbaut ist, sondern nach einigen cm starrer Leitung an der Achse.

Die Bremswerte werde ich mal in meinem TÜV-Bericht nachsehen.

Ja, es ist Trommel- und Scheibenbremse verbaut. Ich habe an Scheiben und Klötzen vorne wie hinten gelochte von Zimmermann drauf und bin damit sehr zufrieden. Preis/Leistung ist auch gut.

Gruss Stephan aus der Nähe vom Bodensee ;)

PS: Was hast denn genau für einen SAAB? km?

Ich habe vor zwei Wochen, nach 15 1/2 Jahren Wartung mit den normalen Verschleißteilen, auch die Sättel ersetzt.

Ein Sattel war fest und ich hatte keinen Bock auf Selbstüberholung.

Pro Sattel ca. 55 EUR im Tausch.

Vor ein paar Jahren, beide Achsen mit ATE bestückt. Soweit auch zufrieden, sämtliche Komponenten der Handbremse ebenfalls erneuert. Nur die Handbremse beidseitig zum gleichmäßigen Bremsen zu bringen scheint unmöglich an meinem Saab..... :0)

Zitat:

@Knaecke2 schrieb am 2. November 2015 um 00:21:42 Uhr:

Vor ein paar Jahren, beide Achsen mit ATE bestückt. Soweit auch zufrieden, sämtliche Komponenten der Handbremse ebenfalls erneuert. Nur die Handbremse beidseitig zum gleichmäßigen Bremsen zu bringen scheint unmöglich an meinem Saab..... :0)

...kann ich kaum verstehen! Ist doch keine Hexerei und wenn SAAB vielleicht zu teuer ist, dann muss jede Opelwerkstatt so etwas können. Etwas fummelig ist die Justierung der Bremsbacken. Die Verlegung des Handbremskabels ist recht blöd, vor allem links wegen des Auspuffs, aber bei guter Qualität der Komponenten -es gibt auch billige Kabel, die rosten im Stundentakt und erzeugen sofort Ungleichheit- und bei sorgfältiger Arbeit, absolut machbar.

Themenstarteram 2. November 2015 um 8:37

Einen 9-3

Typ XS3DD55J6X2067049

Bauj 24.03.1999

Hub 1985

KW 96 bei 6100

Farbe Schwarz

Innen Leder Schwarz

Bilder von der Bremse mache ich noch !

War gerade bei einem Kolegge de war ganz erstaunt über den zustant und meinte ihn einer Fachwekstatt würde mich keiner mehr zufahren lassen.

Lass ihn jetzt auch stehen ???

Bekommt mann die Scheiben Klötze und Sattel auf die schnelle wo her wer weiß da eine gute Adresse ???

Gruss und Danke

Zitat:

@900 II TALLADEGA schrieb am 1. November 2015 um 17:35:33 Uhr:

Hallo,

zuerst Mal - die Hinteren Bremsen setzen sich gerne mal fest. Ich habe die letzten 80 tsd km einen hinteren Sattel ersetzen müssen und 2 mal den Kolben wieder gängig machen müssen. Das ist eine ziemlich nervenaufreibende Sache, da die Sättel hinten umständlich zu demontieren sind. Das liegt daran, dass das Filetstück der Bremsleitung nicht direkt am Sattel verbaut ist, sondern nach einigen cm starrer Leitung an der Achse.

Die Bremswerte werde ich mal in meinem TÜV-Bericht nachsehen.

Ja, es ist Trommel- und Scheibenbremse verbaut. Ich habe an Scheiben und Klötzen vorne wie hinten gelochte von Zimmermann drauf und bin damit sehr zufrieden. Preis/Leistung ist auch gut.

Gruss Stephan aus der Nähe vom Bodensee ;)

PS: Was hast denn genau für einen SAAB? km?

HalloDiddel,

für die Hinterachse gibts komplette Sätze bei den klassischen SaabTeile-Lieferanten:

skandix.de

skanimport.de

Scheibe und Trommel sind ein Stück.

Die Handbremsbeläge wechseln ist etwas fummelig, wg.recht ungünstig einzubauender Bajonett-Sicherungen für die Belagbefestigung.

Wenn Du die Stifte hierfür auch ausbauen willst, ist es ein ziemlicher Krampf.

Hinsichtlich der Sättel sollte jemand mit FAchkenntnis schauen, ob hier Tauschsättel von Nöten sind.

Bei der 131 PS Version kannst Du getrost auf gelochte Scheiben etc. verzichten.

Die übliche massive STandardscheibe tut hier ihren Dienst.

Gruss

Jazzer2004

P.S. Am 14.März 2011 habe ich in der Rubrik 9-5 unter "Bremsen hinten" hierzu ein paar nette Fotos eingestellt.

Themenstarteram 2. November 2015 um 12:22

Also ohne Sattel geht es gar nicht mehr die sind wirklich DEFEKT da geht garnichts mehr kann man mit dem

Schrabendreher abgratzen.

Gruss ud Danke Stephan

Zitat:

@jazzer2004 schrieb am 2. November 2015 um 11:44:30 Uhr:

HalloDiddel,

für die Hinterachse gibts komplette Sätze bei den klassischen SaabTeile-Lieferanten:

skandix.de

skanimport.de

Scheibe und Trommel sind ein Stück.

Die Handbremsbeläge wechseln ist etwas fummelig, wg.recht ungünstig einzubauender Bajonett-Sicherungen für die Belagbefestigung.

Wenn Du die Stifte hierfür auch ausbauen willst, ist es ein ziemlicher Krampf.

Hinsichtlich der Sättel sollte jemand mit FAchkenntnis schauen, ob hier Tauschsättel von Nöten sind.

Bei der 131 PS Version kannst Du getrost auf gelochte Scheiben etc. verzichten.

Die übliche massive STandardscheibe tut hier ihren Dienst.

Gruss

Jazzer2004

P.S. Am 14.März 2011 habe ich in der Rubrik 9-5 unter "Bremsen hinten" hierzu ein paar nette Fotos eingestellt.

...."Die Handbremsbeläge wechseln ist etwas fummelig, wg.recht ungünstig einzubauender Bajonett-Sicherungen für die Belagbefestigung."...

Macht man ganz unfummelig mit einen Röhrchen, welches man durch das große Loch der Radnabe steckt und damit dann den Federteller runterdrückt und gleichzeitig etwas dreht. Damit der Stift sich nicht dreht bzw. zurückdrückt, fixiert man ihn von hinten mit dem Finger So funktioniert sowohl die De- als auch die Montage ganz einfach.

Huelse
Themenstarteram 3. November 2015 um 14:29

So ware gerade bei meinem Gutachter meiner wahl.

Er meint das gleiche wie konnte das Auto über denn TÜV kommen????

Diese Hinderachsbremse war schon seid dem Tüvtermin nicht mehr in Betrieb.

Da frage ich mich WIE unser TÜV Arbeitet.

Mann Kauft ein Auto bei einem Händler und bekommmt TÜV und hat dann so einen scheiss an der backe.

Heute kam dann noch raus das die rechte Stoßdämpferaufnahme stark angerostet ist und schon einen Sichtbaren riss im oberren Bereich hat.

Schicke sobalt ich zeit habe auch bilder.

Gruss vom Bodensee Stephan

Hallo Diddel,

falls es eine vordere Stoßdämpferaufnahme ist: Hier gibts eine günstigen Rep.Satz.

Muss allerdings von jemand mit qualifizierten Schweißkenntnissen eingesetzt werden.

Gruss

Jazzer2004

Zitat:

@wvn schrieb am 3. November 2015 um 11:21:11 Uhr:

...."Die Handbremsbeläge wechseln ist etwas fummelig, wg.recht ungünstig einzubauender Bajonett-Sicherungen für die Belagbefestigung."...

Macht man ganz unfummelig mit einen Röhrchen, welches man durch das große Loch der Radnabe steckt und damit dann den Federteller runterdrückt und gleichzeitig etwas dreht. Damit der Stift sich nicht dreht bzw. zurückdrückt, fixiert man ihn von hinten mit dem Finger So funktioniert sowohl die De- als auch die Montage ganz einfach.

Hallo WVN,

das Röhrchen sieht "handgestrickt" aus - oder ist es ein Saab-Spezialwerkzeug?

Zu deinem Hinweis, den Stift mit Finger zu fixieren: Beim 9-5er hat das nicht funktioniert: Einer der Stifte sitzt hier sehr gekonnt zur Hälfte hinter der Nabenbefestigungen.

Andere Kollegen im Forum bauen daher gleich die Nabe ab.

Gruss

Jazzer2004

Hmmm, beim 9-3 ist das eigentlich auch so. Man kann den Stift aber dennoch halten. Wie auch immer.

Das Röhrchen ist selbstgemacht, stammt von einem festen Teil der Hydraulikleitung.

Deine Antwort