• Online: 12.368

3 (13)
VW Scirocco 3

Hilfe - Was kann ich tun ??? Motorschaden / Turbolader 160 PS 1.4 TSi - Keine Kulanz

Hilfe - Was kann ich tun ??? Motorschaden / Turbolader 160 PS 1.4 TSi - Keine Kulanz

Night_wax Night_wax

3 (13)
Themenstarter

Hallo,

 

ich muss mich mal hier melden und fragen, was ich noch tun kann.

So viel negatives Karma kann man im Grunde nicht haben wie ich in der letzten Zeit :(

 

Ich habe meinen Scirocco 160 PS 1.4 DSG seit April 2010. EZ ist 09/2009.

Habe ihn damals gekauft und alles war gut aber seit dem Jahr 2015 habe ich nur Probleme und nun bin ich aus der VW Gewährleistung raus und weiß nicht ob ich noch etwas tun kann um nicht komplett auf meinen Kosten sitzen zu bleiben, vielleicht hat ja jemand Infos für mich was ich noch tun kann.

 

April 2015:

Auf dem Weg zum Training ist ging es los. Die erste Motorstörung kam. EPC ist aufgeblinkt und die Motorleuchte sowie die Warnung kam Motor sofort aus. Habe das alles gemacht und habe meinen VW Händler angerufen, der die Sache behoben hat. Er hat anscheinend eine Zundkerze gewechselt und danach war das Problem behoben

 

4 Tage später, gleiches Fehlerbild mit gleichem Vorgang.

Es wurde wieder die Zündkerze gewechselt und alles lief wieder.

Hier sind mir keine Kosten angefallen, dass hat mein VW Händler so gemacht.

 

Juli 2015:

Auf dem Weg zum Flughafen (Urlaub) ist mir Freitag Abend der Turbolader kaputt gegangen. Nach 2 Stunden fahrt kam ich im Zielort an, habe den Wagen abgestellt und dann wollten wir ne halbe Stunde später noch was essen fahren und dann kam eine rieisge weiße Rauchwolke aus dem Auspuff sodass die ganze Straße im weißen Rauch stand und niemand mehr was gesehen hat bzw. es widerlich gerochen hat.

ADAC angerufen aber die haben schon vermutet das es der Turbolader war und konnten den Wagen im Grunde nur in die nächste Werkstatt fahren, aber diese würde ja eh nichts machen, weil ich dort nicht wohne und nur der Halter quasi Verantwortlich ist, dass der Wagen repariert werden soll und kein Vertreter, zumal ja nicht mal 100% klar war, was genau es ist und es kostet und ich Samstag morgens (7:00 Uhr nach Ibiza geflogen bin).

Urlaub versaut und nur am telefonieren, dass das Auto irgendwie wieder nach hause zum Händler kommt.

 

Dieser hat es dann auch bekommen und hat mir mitgeteilt das der Turbolader etc. kaputt sei und ein Schaden inkl. Arbeitszeit von 2900 EUR entstanden ist.

er konnte keine Kulanz gewähren, weil er es nur bis zum 5ten Jahr machen kann und das Auto nun im 6ten ist und es dann nur von VW direkt kulanterweise gesponsert werden konnte.

Damals hatte das Auto 58.000 km.

Habe das dann natürlich nicht gemacht, sondern bin in eine freie Werkstatt gegangen was ich vorher noch nie gemacht habe, sondern immer schön Inspektionen und Service bei VW Händler und so dann halt über 1000 EUR gespart habe.

 

Als ich bei der VW Hotline angerufen habe, sagten sie mir sie können nichts tun weil das Auto zu alt sei und auch wenn es so wenige KM hat, wäre das egal und sie mir nicht helfen können.

ich dann sowas wie super Service VW, sehr kulant, nie wieder VW etc gesagt, aber waren wumpe.

Dann jedoch nochmal Autobild Kummerkasten informiert und schwupps ne Woche später klingelt mein Handy, das sie erfahren haben das ich ja mein Auto verkaufen will und keinen VW mehr möchte und sie mir aber ein Angebot machen würden wenn ich nen Neuwagen/Jahreswagen irgendwo beim Vertragshändler kaufe und sie mir dann ein Angebot machen würden, ob sie einen teil übernehmen.

 

Dann wollte ich wie gesagt das Auto verkaufen, aber kam bis jetzt nicht dazu.

 

November 2015:

So und jetzt der Supergau, habe ja schon viel über den Motor etc gelesen und nun ist es mir auch passiert.

64800 KM auf der Uhr und es kamen die gleichen Warnsignale wie im April.

Aber anscheinend ist es diesmal Fehlzündung im 1. Zylinder erkannt und P0301 und Zylinder abschaltung etc. (sorry bin Laie und weiß diese Fachausdrücke die mir mein bekannter aus der Werkstatt gesagt hat nicht mehr genau).

Dann wurde heute noch die Kompression gemessen aber es kam keine Besserung in Sicht.

 

Jetzt müsste also ein Austauschmotor her und das sind ja auch keine 500 EUR.

Was gibt es für Möglichkeiten VW in Anspruch zu nehmen, denn es kann ja nicht sien das ein 37.000 EUR Auto was 6 Jahre und 2 Monate alt ist noch nciht mal 65000 KM auf der Uhr hat solche Macken hat und VW nichts macht weil das Auto zu alt ist ?!

 

Habe wieder Autobild informiert und die haben es weiter gegeben, aber mache mir da wie gesagt wenig Hoffnungen, denn das war im Juli schon nichts.

 

Hat jemand Erfahrungen und kann mir helfen, wäre für jeden Tipp etc. dankbar.

 

 

Grüße


12 Antworten

Spatenpauli Spatenpauli

Auto- und Schiffscruiser

Polo

Da wirst Du wohl keine Chance haben, daß Fahrzeug ist einfach zu alt.

MfG aus Bremen


HondaCB3 HondaCB3

Glaube nur bzgl der Steuerketten haben Sie ja die Kulanz ausgeweitet. Bei den anderen Sachen sind Sie sehr auf die 5 Jahre fixiert obwohl du auch alle Inspektionen etc bei einer Vertragswerkstatt gemacht hast.


Sasch_Golf3 Sasch_Golf3

3 (13)

Man muss hart bleiben, wir bekamen bei 114.000km - EZ 05/09 Anfang diesen Jahres noch 30% Kulanz. Dennoch lachhaft.... wahrscheinlich muss man jetzt noch mehr sparen aufgrund der umweltfreundlichen Diesel die man nachrüsten darf. :rolleyes:


riedochs riedochs

Entweder mit VW direkt Kontakt aufnehmen oder sich einen Motoren Instandsetzer suchen, der dürfte billiger sein als VW.

Ich bin froh meinen 1.4TSI mit 80tkm verkauft zu haben bevor etwas in die Fritten ging.

 

Hinterher keinen VW mehr kaufen. ;)


Tom-aus-McPomm Tom-aus-McPomm

Hilfe - Was kann ich tun ??? Motorschaden / Turbolader 160 PS 1.4 TSi - Keine Kulanz

Kulanz ist leider oft abhängig vom Autohaus und deren Kundenumgang. Hatte kürzlich das DSG-Mechatronik-Problem. Mein Roco ist ebenfalls im 7. Jahr - hat 76tkm runter. Mechatronik ist ebenfalls ein bekanntes Problem ... wenn gleich sich die Kulanz lt. Internetrecherche in Grenzen hält.

 

Mir wurde Kulanz über 100% Material (ca. 1400€) und 20% der Arbeitsleistung (80€ von insgesamt 400€) angeboten ... So habe ich für 320€ n "neues Getriebe" drin und bin damit sehr zufrieden.

 

Bei uns fährt mittlerweile die ganze Familie VW ... alle bei dem Freundlichen ... sicher sind die Rahmenbedingungen bei sowas nicht unwichtig. Und n fähiger Meister ist auch wichtig ... ich gehe nur zu 2 en von 4 vorhandenen ...


sc1rocco sc1rocco

3 (13)

Hallo,

 

hatte bei 43.000 km einen Kolbenbruch bei meinem 1,4L 118kW /DSG im September 2013 (EZ 04/2010).

VW wollt erst 100% Material- & 40% Arbeitskosten übernehmen. Nach ein bisschen Nerverei wurden dann 100%

übernommen und ich habe ca. 5.500,- € gespart.

Also dranbleiben und nerven!!!!

Aktuell dürfte VW viel am Wohl der Kunden gelegen sein.

 

MfG

sc1rocco


Lleow Lleow

Mich würde echt mal interessieren, was die Ursachen für diese reihenweisen Ausfälle dieses Motors sind. Ich habe bislang exakt eine Person getroffen, die nie Probleme mit ihrem 118kW Motor hatte. Und ein paar Statistiken wieviele Motoren insgesamt betroffen sind, wären auch mal ganz interessant. Gefühlt locker ein 2-stelliger Prozentbereich. Aber wenn man das hier so immer liest, kommt kaum einer ohne außerplanmäßige Werkstattaufenthalte über die ersten 100.000km. Und da aber auch immer meist mit ordentlichen Motorschäden.

Ich mein die Steuerkettenprobleme sind ja bekannt, aber sonst...? Werden die Dinger immer nur kalt getreten oder was? Echt sehr eigenwillig...


RainMan2 RainMan2

Zitat:

@Lleow schrieb am 26. Dezember 2015 um 09:02:33 Uhr:

Mich würde echt mal interessieren, was die Ursachen für diese reihenweisen Ausfälle dieses Motors sind. Werden die Dinger immer nur kalt getreten oder was? Echt sehr eigenwillig...

ja, würde mich auch interessieren. Ich habe Daimler-Motoren mit Turboladern bis 800.000 km ohne Probleme gefahren. Und hier verrecken die Lader wie die Fliegen ... mehr oder weniger ist sogar noch der Aufkleber aus dem Regal drauf sichtbar ...

 

Zu den Steuerketten etc ... Ich habe die Dinger über Jahre ausgelegt und konstruiert (Motoren BMW M5, M3 etc). Hier sind einfach elementare Grundsätze übersehen worden (keine Rücklaufsperre im Kettenspanner) und auch billige Ketten mit unpassender Laschendimensionierung und auch Qualitätsprobleme beim Stanzen gewesen.

 

Mithin auch von VW verursacht, denn die fordern von den Zulieferern immer "Billig, Billig, Billiger". Seit Lopez wollen die das Zeugs eh am liebsten geschenkt haben. Das sind dann die Folgen. Und wenn die mit dem Material so "kulant" sind, diese Kosten holen die sich oft vom Zulieferer wieder rein wegen Mängelrügen.

 

Alles in allem ein Scheiss Spiel der Marktwirtschaft. Geiz ist immer noch geil.


Rocco Rosso Rocco Rosso

Zitat:

@Lleow schrieb am 26. Dezember 2015 um 09:02:33 Uhr:

Mich würde echt mal interessieren, was die Ursachen für diese reihenweisen Ausfälle dieses Motors sind. Ich habe bislang exakt eine Person getroffen, die nie Probleme mit ihrem 118kW Motor hatte. Und ein paar Statistiken wieviele Motoren insgesamt betroffen sind, wären auch mal ganz interessant. Gefühlt locker ein 2-stelliger Prozentbereich. Aber wenn man das hier so immer liest, kommt kaum einer ohne außerplanmäßige Werkstattaufenthalte über die ersten 100.000km. Und da aber auch immer meist mit ordentlichen Motorschäden.

Ich mein die Steuerkettenprobleme sind ja bekannt, aber sonst...? Werden die Dinger immer nur kalt getreten oder was? Echt sehr eigenwillig...

Außerhalb des Service sind bei mir nur 3 Glühlampen kaputt gegangen. Zwei Parklichter und einmal das Abblendlicht. :)


Night_wax Night_wax

3 (13)
Themenstarter

Hilfe - Was kann ich tun ??? Motorschaden / Turbolader 160 PS 1.4 TSi - Keine Kulanz

Also habe denen nochmal geschrieben und angerufen aber bekomme weiterhin nur ein Angebot wenn ich einen neuen VW kaufe ??

 

Lachhaft deswegen wird es sicherlich kein VW mehr werden obwohl sie mich mit diesem mickrigen Angebot bei VW gerne halten möchten, aber Never.

Und war immer beim Händler und habe da auch jede Inspektion gemacht und gute Kontakte zum Chef nur der sagte mir er kann nur bis zum 5ten Jahr was machen danach geht es nur über den Hersteller


Tom-aus-McPomm Tom-aus-McPomm

Zitat:

@Night_wax schrieb am 2. Januar 2016 um 18:35:36 Uhr:

... und gute Kontakte zum Chef nur der sagte mir er kann nur bis zum 5ten Jahr was machen danach geht es nur über den Hersteller

Das ist definitiv Quatsch ... Mein Auto ist im 7. Jahr ... den Chef des Autohauses kenne ich nur flüchtig ... ich wende mich aber nur an die fähigen Meister und argumentiere sachlich. Andere Hersteller sind auch fehlerfrei ... da will ich gar nicht wechseln wollen (solltest du dir auch noch mal überlegen ... lies mal in den anderen Foren ...).


Rocco Rosso Rocco Rosso

Kulanz ist eben keine Garantie.

Manchmal wird sie gewährt, ist auch von der Laune, Glück und Ähnlichem abhängig. Freundlich zu bleiben, egal wie man sich behandelt fühlt, ist da unabdingbar. Wenn man sich schriftlich an VW wendet sollte das auch Hand und Fuß haben - man muss wissen was man wie formuliert. Ich habe da auch keine Erfahrungen, ich würde mein Anliegen verfassen und ein paar Freunde und Bekannte nach ihrer Meinung fragen.....


VW Scirocco 3: Hilfe - Was kann ich tun ??? Motorschaden / Turbolader 160 PS 1.4 TSi - Keine Kulanz
schliessen zu
Fahrzeug Tests