ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Hilfe! Von welchem Fahrzeug sind diese Blinker?

Hilfe! Von welchem Fahrzeug sind diese Blinker?

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 15:37

Hallo zusammen!

Diese 3 Teile einer Blinkanlage stammen aus dem Nachlass meines oldtimerverrückten Bruders. Nur, zu welchem Fahrzeug gehören sie? Keiner der Oldtimer, die er fuhr (oder noch in der Halle stehen hatte - für schlechte Zeiten sozusagen), kommt da so wirklich in Frage. Vielleicht ein Zweirad?

Wenn mir jemand helfen könnte, wäre ich hocherfreut!

Blinker 1
Blinker 2
Beste Antwort im Thema

Vielleicht von nem Kirmeskarussel?

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Motorrad, Amerikanisch wie HD. Rote Blinker sind bei uns nur mit Ausnahme erlaubt. Die wurden deshalb evtl demontiert, das sieht wie Zubehörware aus für mich. Wenn die kein Prüfzeichen hat sagt der Prüfer Nö bei uns.

Das ist ne Nummernschildbeleuchtung integriert d.h. Einspuriges Fahrzeug.

Ähnliche Teile gab es für Fahrräder, quasi als Kinderspielzeug...

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 19:50

Danke, das ist ja schon mal eine Marschrichtung. Ich habe ja auch an Motorrad gedacht. Aber amerikanisch hätte ich jetzt nicht vermutet. Wäre aber schon toll, wenn man Genaueres herausbekommen könnte, da ich die Teile verkaufen möchte.

Für's Fahrrad ist das definitiv nicht, viel zu schwer und zu groß.

Das Große ist ca. 28 cm lang und die kleine Teile so ca. 10,5 cm. Vielleicht hilft das weiter.

Wenn man die öffnet, sind da irgendwelche Zahlen/Zahlencode drinnen erkennbar?

Eventuell könnte man noch auf Oltimerseiten sein Glück versuchen.

Vieleicht Fiat oder Citroen, keine Ahnung.

Vieleicht von einem altem Feuerwehrfahrzeug.

Materialien, du beschreibst das die Teile (schwer) sind und ICH vermute, könnte man so verbaut haben in den 60zigern.

Was ich mich frage ist, bei dem großen Teil, wie man das an einem Fahrzeug befestigt haben mag.

Nimmt man hier die Rückseite/Rückenplatte, schraubt die an, wie bekommt man dann das vordere Teil befestigt. Die Schrauben liegen ja Rückseitig um nun das vordere Teil zu arretieren.

Die Platte wird aufs hintere Schutzblech geschraubt (deswegen auch die Vertiefung), Deckel aufgesetzt und in die beiden Gewinde ganz außen jeweils eine Schraube rein, analog zu den vorderen Blinkern. Die Pfeile stehen ja ab und liegen nicht auf.

Das könnte eine Lösung sein.

Dann müßten aber die äußeren Enden, wenn sie dann an irgend einem Fahrzeug sitzen, überstehen.

Ob da so ist.

Ebenso dann fraglich, wenn die Enden freiliegend sind, welche Funktion haben die dann weiter innenliegenden rechteckigen Aussparungen. Sitzen die auf einem passgenauen Karosseriieteil als zusätzliche Halterungen?

Für mich so unlogisch im Moment nachzuvollziehen, das hier die mittig Ausformung auf einem Schutzblech, wie Mofa oder Fahrad sitzt.

Wie oben gefragt, wozu dann die möglichen weiteren Befestigungen/ Halterungen für einen eventuell passgenauen Sitz, hier dann weiter ausseliegend. Für mich so angenommen, muß auch hinten von einem breiterem Karosserieteil, ausgegangen werden.

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 13:38

So - geöffnet.

Irgenndwelche spontanen Ideen?

Bild #209901615
Bild #209901616
Bild #209901617

Die eckigen Aussparungen sind wohl nur dazu da, dass die Nieten der Lampensockel nicht nach hinten überstehen. Dass da ein anderes Bauteil einrasten soll oder passgenau draufsitzen soll, glaub ich nicht.

Durch die Rundung der kleinen Blinker sieht mir das so aus, als wären sie am damals großen runden Scheinwerfer angebracht worden.

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 13:48

Gruß an flashrigo!

Ich finde auch, angesichts der Breite von 28 cm, dass die motorrad-Theorie vielleicht doch nicht so schluüssig ist.

Es gibt auch keinen, wirklich keinen Grund, warum mein Bruder ein Motorradteil gehabt haben soll. Der ist nie Motorrad gefahren.

Ich zähle mal die Fahrzeuge vom ihm auf, die mir so einfallen:

Packard (riesen Schiff, keine Ahnung, welcher)

Borgward P 100

Glas 3000 V8

Mercedes 220

Facel Vega HK 500

Isabella Borgward Coupe

Porsche 356

BMW 1800

Teilweise zugelassen, teilweise in allen Stadien der Restaurierung.

Klingelt es da irgendwo bei jemandem?

Den Packard, Porsche, BMW und die Isabella hat er irgendwann weggegeben, aber das heisst ja nichts.

Man könnte einen Materialkundler hinzu ziehen der zb den (Kunststoff) vom Bestandteil des Materials erkennt.

Vieleicht einen Zeitraum benennen. Vieleicht sogar Länderspezifisch eingrenzen, wer- wann- wie wo etwas gewesen ist etwas so herzustellen. War ja ein längerer Prozess der Fertigung von diesem Material. Dann könnte man etweig sich durchstöbern an Fahrzeugmodellen und vieleicht fündig werden.

>Durch die Rundung der kleinen Blinker sieht mir das so aus, als wären sie am damals großen runden Scheinwerfer >angebracht worden.

Oder an Kotflügel die einst vuluminös waren.-) Wie zb ein früherer Käfer oder alte BMW Modelle

>Die eckigen Aussparungen sind wohl nur dazu da, dass die Nieten der Lampensockel nicht nach hinten >überstehen.

Könnte sein.

Wenn ich mir sein Bild so beschaue, ist die linke Aussparung oberhalb leicht durch etwas abgezeichent. Schwarz. Kann Dreck sein oder über die Jahre ein Abdruck von einem Gegenstück wo es gesessen hat.

Im allgemeinem kommt mir dieses Konstrukt nicht sehr Witterungsbeständich rüber. Am Fahrzeug, schwer schwer............

Also ich würde auch am ehesten auf amerikanisches Motorrad tippen. Die beiden einzelnen Pfeile gehören dann nach vorne.

Geh doch (wenn sowas mal wieder stattfindet) auf eine Art Harley Treffen und frag einen Teilehändler.....

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 10:24

Abgeht ist das nicht viel zu breit - 28 cm?

Und die Blinker vorne kommen dann ja neben das Licht. Das steht doch über. Den die bereits von jemandem geäußerte Vermutung, die stünden senkrecht, kann ich mir optisch nicht ganz vorstellen. Besonders wegen der halbrunden Kante. Das wird nämlich stimmen, was bereits gesagt wurde, die sitzen außen an einem Scheinwerfer.

So, und jetzt stelle ich mir den Motorradscheinwerfer vor, der links und rechts diesen Blinker direkt dran hat. Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich konnte auch nichts finden. Die meisten sitzen darüber oder darunter und auch weiter draußen, wenn ihr versteht, was ich meine.

Also nicht direkt am Scheinwerfer.

Ich glaube mittlerweile, dass das vielleicht für ein kleineres Auto war.

Entweder für ein sehr schmales auto,sSowas wie ein Kabienenroller. Oder ein klobiges Motorrad.

28cm sind doch nicht breit für ein Motorrad ala Harley oder Goldwing.

Hab auch bisschen gestöber gestern, aber nichtmal ansatzweise was in die Richtung gefunden.

Denke aber vom Style her auch eher in Richtung USA. Wüsste aber auch nicht wo man da Sinnvoll nachfragen könnte. Evtl. mal nach großen oldtimermuseen suchen und die mal anschreiben.

EDIT:

Könnte mir das auch an einem Roller (Vespa oder sowas) vorstellen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Hilfe! Von welchem Fahrzeug sind diese Blinker?