ForumAstra J & Cascada
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Hilfe! Radlager ?

Hilfe! Radlager ?

Opel Astra J
Themenstarteram 7. Mai 2024 um 8:36

Hallo,

Ich fahre ein Opel Astra j 1.4 Turbo. Der ist bei 105tkm und ich habe den von einer Rentnerin bei 98tkm gekauft.

 

Ich habe ein paar Fragen und hoffe kann hier Hilfe bekommen..

1. Nach einer 600km Strecke hat es in der Stadt angefangen vorne am radkasten nach verbranntem Plastik zu riechen. Dieser Geruch kam ebenfalls aus dem Klima. Könnte das der Bremssattel sein oder eher was anderes ?

2. an dem Gehäuse unter der Ölleitung des Turbos ist eine kleine Leckage *Lach* das ist wahrscheinlich eine Dichtung der Ölleitung. Ich kann zwar etwas Schrauben, aber falls ich das selber machen würde, und die alte Ölleitung mit der neuen tausche.. würde beim demontieren von der alten Ölleitung das komplette motoröl rausfließen (wenig wissen von der Ölleitung)? Müsste ich dabei etwas beachten (schmieren o.Ä.)

3. ab 30kmh bzw. dem 3. Gang fängt der Wagen an zu summen. Man hört es sowohl im innenbereich, als auch im aussenbereich. Ich habe dafür ein Video aufgenommen. Ist es das Radlager? Oder die Antriebswelle eventuell ?

Freue mich auf eure Tipps.

11 Antworten

Zu 3 klingt für mich nach dem typischen Dynamogeräusch für das M32 Getriebe, würde mich diesbezüglich mit einer der 2 Firmen in Winterberg in Verbindung setzen (Google einfach M32 Winterberg)

Welches Baujahr hat der Astra? Wenn er aus den Jahren 2011-2012 kommt, wäre das M32 Problemgetriebe wahrscheinlich die Ursache der Geräusche. Mit einer Reparatur nicht so lange warten, das wäre nicht harmlos.

Themenstarteram 7. Mai 2024 um 9:42

Zitat:

@Plueschi schrieb am 7. Mai 2024 um 10:49:48 Uhr:

Zu 3 klingt für mich nach dem typischen Dynamogeräusch für das M32 Getriebe, würde mich diesbezüglich mit einer der 2 Firmen in Winterberg in Verbindung setzen (Google einfach M32 Winterberg)

Was würde das für mich heißen ? Dieses Dynamogeräusch deutet auf ein Getriebewechsel oder instandsetzung ? Was würde mich sowas ungefähr kosten..

Themenstarteram 7. Mai 2024 um 9:43

Zitat:

@CD_Astra_J schrieb am 7. Mai 2024 um 10:54:21 Uhr:

Welches Baujahr hat der Astra? Wenn er aus den Jahren 2011-2012 kommt, wäre das M32 Problemgetriebe wahrscheinlich die Ursache der Geräusche. Mit einer Reparatur nicht so lange warten, das wäre nicht harmlos.

Es ist aus dem Jahr 2010. Die Werkstatt hat wenig Kapazität haben Sie mir gesagt.. deshalb habe ich hier den Eintrag gemacht.. danke für deine Antwort

Zitat:

@Turbo_1.4 schrieb am 07. Mai 2024 um 11:43:44 Uhr:

Es ist aus dem Jahr 2010. Die Werkstatt hat wenig Kapazität haben Sie mir gesagt.. deshalb habe ich hier den Eintrag gemacht.. danke für deine Antwort

Welche Werkstatt? Die in Winterberg?

Vor 6 Jahren hat mich dass bei HAS ca. 1000€ gekostet. War aber auch eine Samstag Sonderaktion somit etwas höhere Arbeitskosten

Falls die Kupplung auch noch gewechselt wird natürlich mehr

Themenstarteram 7. Mai 2024 um 14:48

Zitat:

@Bobtail88 schrieb am 7. Mai 2024 um 12:55:18 Uhr:

Zitat:

@Turbo_1.4 schrieb am 07. Mai 2024 um 11:43:44 Uhr:

Es ist aus dem Jahr 2010. Die Werkstatt hat wenig Kapazität haben Sie mir gesagt.. deshalb habe ich hier den Eintrag gemacht.. danke für deine Antwort

Welche Werkstatt? Die in Winterberg?

Nein Opel hier bei mir um die Ecke.. habe bei has noch nicht angefragt..

Themenstarteram 7. Mai 2024 um 14:51

Zitat:

@Plueschi schrieb am 7. Mai 2024 um 13:12:59 Uhr:

Vor 6 Jahren hat mich dass bei HAS ca. 1000€ gekostet. War aber auch eine Samstag Sonderaktion somit etwas höhere Arbeitskosten

Falls die Kupplung auch noch gewechselt wird natürlich mehr

Da muss ich mal schauen was die mir für ein Kostenvoranschlag machen werden. Müsste ca. 200km fahren. Es müsste sich schon lohnen… eine Werkstatt setzt Getriebe wohl in Polen instand und hat mir Austauschmotor eher vorgeschlagen, aber dann besteht das Risiko den selben Mist wieder zu riskieren.

Themenstarteram 13. Mai 2024 um 10:36

*update*

Ich habe mehrere Meinungen angehört und zum Entschluss gekommen, dass es wahrscheinlich ein Getriebeschaden ist.. m32.de habe ich ebenfalls kontaktiert. Die haben es mir ebenfalls bestätigt, dass es das Dynamogeräusch wäre. Nur Getriebeinstandsetzung liegt bei 1100-1500€ und Wechsel mit Kupplung und Schwungrad bei 1800-2200€…

Nun meine Frage an euch…

Auf eBay gibt es generalüberholte Austauschmotoren für 700.. würde es sich nicht lohnen?

Danke für eure Tipps.

Zitat:

@Turbo_1.4 schrieb am 13. Mai 2024 um 12:36:01 Uhr:

*update*

Nun meine Frage an euch…

Auf eBay gibt es generalüberholte Austauschmotoren für 700.. würde es sich nicht lohnen?

Danke für eure Tipps.

Ich kann dich vor solch einem Austauschgetriebe für 700€ nur warnen...

Wir hatten uns vor einigen Monaten einen Astra J (von Privat) gekauft (siehe hier).

Letztendlich war ich mit dem Astra bei HAS und es hat sich herausgestellt, das in dem Astra ein generalüberholtes, günstiges M32-Getriebe drin war...

Morgens halb 8 Auto abgegeben (dort in einem extra für Kunden bequemen Warteraum den Tag verbracht).

Gegen 9:30 Uhr rief mich der Chef an, ich solle in die Werkstatt kommen. Dort hat er mir das Übel gezeigt. Wie er vermutet hat war in unserem Astra ein typisches M32 Getriebe, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit in Pol*n auf die schnelle zusammengesetzt wurde...

Seriennummer am Gehäuse weggeflext, das Gehäuse auf die schnelle mit einer silbernen Spraydose lackiert, viele Zahnräder waren nachgeschweißt und mit der Flex nachbearbeitet. Viele kleine Risse an den Wellen/Zahnrädern, defekte/verschliessene Lager etc.

Leider konnte man nichts aus unserem Müll-Getriebe wiederverwenden, so dass ich 2500€ bezahlt habe für ein richtig generalüberholtes Getriebe (Gen2 Umbau).

Man muss dazu sagen, ich hatte HAS das Video (aus dem anderen Thread) vorab geschickt und der Chef hat mir am Telefon bereits gesagt, anhand der Dichtmasse und der Gehäusefarbe ist in unserem Astra mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Billig Getriebe aus dem Internet drin. Er kennt diese Art von "Wundertüten" und mit hoher Wahrscheinlichkeit werde ich mit 2500€ rechnen müssen für ein anderes, vernünftig überarbeitetes Getriebe welches rein müsste.

Vor Ort hat sich das ganze dann bestätigt... konnte ja das zusammengeworfene Innenleben selbst sehen und in welchem miserablem Zustand das war.

Aber schon bei der Rückfahrt (4 Std.) habe ich festgestellt, das der Astra besser beschleunigt und ruhiger läuft, ich bereue es nicht bei HAS gewesen zu sein. 2500€ für ein Getriebe in neuwertigem Zustand mit Ein- und Ausbau ist okay finde ich, die nächsten Jahre habe ich meine Ruhe mit dem M32.

Ich würde unter dem Batterieträger auf die Fläche des Getriebe schauen ob dort die Seriennummer noch da ist, ggf. muss man die Fläche etwas wischen weil verdreckt (nicht das auch bei deinem Astra mal das originale Getriebe gegen ein 700€ Getriebe getauscht wurde).

Wenn noch originales Getriebe, dann zeitnah den Schaden beheben lassen - dann dürftest du günstiger wegkommen, als ich damals.

Attention, nicht von AzstauschMotor auf AustasuchGetriebe kommen ... und eigentlich ist am AT-Motor das getreibe nicht drann. Und selbet wenn für 700€ beides, dann Zustand unklar ... und wenn man das noch in der Wektsatt wechseln muß kommt ja eh noch reichlich Geld dazu.

Deine Antwort