ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. HILFE IRGENDWAS LÄUFT VÖLLIG SCHIEF!! FREEZ PLUGS BOMBT ES RAUS.

HILFE IRGENDWAS LÄUFT VÖLLIG SCHIEF!! FREEZ PLUGS BOMBT ES RAUS.

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 18:00

hallo ich fahre ein 1961er cadillac, ich schilder euch den verlauf ich habe die kopfdichtungen erneuert, beim ersten zünden danach waren sofort 2 freezplugs (zylinderwand undicht.. am sonntag bin ich auf der autobahn gefahren, ca. 10 km mit 60 meilen dann hat es einen fetzten schlag gegeben und der vorderste freezplug der rechten bank ist rausgeknallt.. 12 liter wasser meim hintermann auf die scheibe.. außerdem habe ich immer luftblässchen.. bzw leichten schaum oben im kühler das aber schon ne woche zuvor... das wasser hatte eine rostbraune farbe.. was könnte das sein? bitte um hilfe. aja und ich habe zur zeit kein thermostat drinnen aber da sollte er ja erstrecht nicht überhitzen..

danke kev

Ähnliche Themen
32 Antworten

Moment,.. Bis grade wusste ich nicht mal was ein "FREEZPLUG" ist,.. kurz gegooglet und gut,...

Zusammenfassung, Freezplug = Kühlmittelkanal Verschluss?

Wenn Richtig:

Dein Motor scheint einen Druck aufzubauen. Normalerweise sollte er einen Unterdruck Aufbauen.

Druckaufbau im Motor = Undichtigkeit im Brennraum und/oder Ventile. (genau kann ich es nicht bestimmen)

Wenn ich den Freezlpug FALSCH Interpretiert habe,:

EHRLICH GESAGT: Wüsste ich so ohne weiteres nicht,...

Allerding spricht in meinen Augen "schäumendes Kühlwasser" für einen wenigstens ähnlichen Defekt!

Grüße Heiko

P.S. Ich hoffe ich werde Korrigiert falls ich hier Blödsinn schreibe?! :-)

Scheint mir als ob du irgendwas bei dem Tausch der Kopfdichtung verkackt hast. Da drückt dein Motor wohl die Abgase in den Kühlkreislauf und an der schwächsten Stelle gibt der nach. Nur hätte ich erwartet das es dir irgendeinen Schlauch zerfetzt, bevor es dir die Froststopfen raushaut.

Dichtungen alle richtig eingekauft? Richtig rum aufgelegt? Korrektes Drehmoment zum anziehen eingestellt? Köpfe vorher mal auf Verzug gecheckt?

Einen schönen Gruß,.. Astrodriver,...

Lag ich also mit meiner Vermutung richtig?!

Grüße

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 18:33

ja das habe ich mir auch schon gedacht, aber könnte es auch mit den kolbenringen zu tun haben? also meinst du dass er verbrennungkompression in den kühlkreislauf ablässt und dadurch der druck im kühlkreislauf zu hoch wird?

Bingo, das wäre meine erste Idee.

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 18:42

ja okay kann es auhc mit den kolbenringen zu tun haben? weil dann hol ich mir jetzt nen revolver :D ne kopfdichtung nochmal machen is ja kein stress :D

Vergiss das bitte mit dem Revolver?! ;-)

Mach mal nen Kompressionstest auf allen Zylindern, das wird Klarheit schaffen.

Es Müssen nicht die Kolben oder die Ringe sein,.. Die chanchen stehen im Regelfall recht gut das es eher mit den Köpfen zusammen hängt.

Gruß

Heiko

das der Motor nicht überhitzt wenn kein Thermostat drin, ist ein altes Märchen.

Gerade deswegen überhitzt er. Das Kühlwasser fliest zu schnell im Kühlkreislauf und hat keine Zeit mehr zum abkühlen im Kühler. Die Temperatur schaukelt sich immer weiter hoch, überhitzt irgendwann und der Druck steigt bis irgendwas nachgibt.

Gruß

Ist es nicht Aufgabe des Kühlerverschlussdeckels diesem Druck nachzugeben oder hat der Cadillac so eine Pressure Cap nicht?

Hmmm, Das problem hatte ich noch nie, weder bei meinem Renault Diesel, Subaru GL, Ford Sierra, Volvo ect. Im Sommer wurden die grade mal warm genug um nicht zu schnell zu verschleissen.

Der Kühlerdeckel kann sicher den Druck ablassen der durch das Überhitzen entsteht. Den Druck den ein "Kompressor" mit gut sieben Liter Hubraum aufbaut, kann er aber nicht bewältigen.

Kolbenringe sinds nicht, dann würde der Druck ins Kurbelgehäuse gehen, von dort übers PCV wieder in den Ansaugtrakt. Der Kühlwasserkreislauf bliebe unberührt.

Zitat:

Original geschrieben von CopCar

Ist es nicht Aufgabe des Kühlerverschlussdeckels diesem Druck nachzugeben oder hat der Cadillac so eine Pressure Cap nicht?

Hat er.

Und bei meinem gehts von da mittels eines Schlauches weiter in das drucklose Überlaufgefäß.

Beim Abkühlen saugt er sich das wieder in den Kühlkreislauf zurück.

Da muss schon was Gravierendes passiert sein, dass die Froststopfen raufliegen.

Oder sie waren nicht wirklich fest drin.

Selbst ein Kopfdichtungsschaden würde kaum so schnell so viel Druck auf den Kühlkreislauf bringen.

BTW:

Riecht denn das Kühlmittel nach Abgas?

Die Luftbläschen lassen sowas ja vermuten.

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 21:29

naja was heißt es riecht nach abgasen, das konnte ich jetzt nicht feststellen die temperatur ist aber zu dem zeitpunkt als der froststopfen geflogen ist bei ca. 180 farenheit gewesen. allerdings muss ich ergänzen dass er bei 60 meile schon am limit der drehzahl angekommen ist. also nichtmal die hälfte der eigentlichen leistung war vorhanden.. er ist aber net ausgegangen.. er ist tapfer weiter gelaufen.. und noch dazu muss ich ergänzen dass mein öl grad mal 400 km alt ist und tierisch nach sprit stinkt..

Freezeplugs sollen doch eher eine Sollbruchstelle sein, damit im Winter bei zu wenig Frostschutz nicht der Block oder Kopf gesprengt wird, dann springt so ein Froststopfen raus... Also scheinst Du tatsächlich zuviel Druck im Kühlkreislauf zu haben, wobei der eher am Kühlerverschluss entweichen sollte.

Gruß SCOPE

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. HILFE IRGENDWAS LÄUFT VÖLLIG SCHIEF!! FREEZ PLUGS BOMBT ES RAUS.