ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Hilfe ich bin mir über einen Kauf unsicher!!! Volvo V70 D4

Hilfe ich bin mir über einen Kauf unsicher!!! Volvo V70 D4

Volvo C70 2 (M)
Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 9:57

Hallo zusammen,

wir sind eine Familie mit zwei Kindern und demnächst einem Hund. Zur Zeit fahren wir eine VW Touran von Bj. 06 und dem 1,6 Liter Motörchen!

Nun hat sich Papa fast durchgesetzt und empfielt der Familie einen V70 D4 Euro 6 Automatik von 07/2014 mit 90tKm und einer Summum Ausstattung aus erster Hand vom Fachhändler. In der Ausstattung ist alles was ich brauche z.B. Pieper vorne/hinten, Schiebedach, Dynamische Fahrwerksregelung, Ambiente Beleuchtung, Bi-Xenon, Kurvenlicht, Kindersitze, auto. Heckklappe, Tempomat, beheizbare Frontscheibe, Leder, elektr. Sitzverstellung, Berganfahrhilfe ... ich könnte noch bis morgen so weiter machen.

Bei einer ersten Probefahrt mit einem änlichem Fahrzeug konnte ich meine Frau (war anfangs sehr skeptisch, Zitat:"Volvo? Wie, warum Volvo und nicht Audi oder BMW. Sieht aber schön aus.") überzeugen. Die Kinder waren begeitert!

Nun zu meinen Fragen an erfahrene Fahrer eines solchen schönen Fahrzeugs:

Wie zuverlässig ist das Fahrzeug? Wie sind seine inneren Werte? Wie hoch sind anfallende Kosten für Inspektionen oder Reperaturenusw.? Wie hoch ist der Verbrauch? Was habt ihr für sonstige Erfahrungen sammeln können?

Wir suchen einen zuverlässigen und auch bezahlbaren, sicheren Wagen! Der Wagen muss halten und sollte nicht anfällig sein für Reperaturen. Familie halt!

Ich freue mich auf eure Beiträge und werde entsprechend meine Kaufentscheidung hier mitteilen!

Beste Antwort im Thema

Ganz ohne Risiko ist das Leben zum Glück nicht zu bekommen. Im Übrigen endet es auch fast immer tödlich...

Der V70 ist ein ziemlich perfekt ausentwickelter Wagen, dem in den letzten Produktionsjahren nun fast jede Kinderkrankheit genommen wurde. Wenn einem das Konzept gefällt und man einen jungen Gebrauchten kauft, dazu eine Anschlussgarantie raushandelt, kann man nach meinem Dafürhalten wenig falsch machen.

Wenn man sich einen V70 kauft und bei der Standartwartung um +/- € 50,- feilschen muss, hat man grundlegend etwas falsch gemacht und sollte eine Nummer kleiner kaufen.

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten

Hallo,

bei meinem V70 D4 aus 4/2015 gibts außer zwei keine Mängel.

Ruckeln/Schlagen der Geartronic beim Einlegen des 7. Gangs führte zu vielen Werkstattaufenthalten und einem Getriebetausch nach 40.000 km, jetzt ruckelts nach weiteren 20.000 km wieder genauso, nun soll eine Spülung helfen. Man wird sehen.

AGR-Ventil war zweimal fällig, nach dem letzten Umbau mit Anschluss an den Kühlkreislauf solls besser werden. Auch hier: mal sehen, letztens nach der Autobahnfahrt leuchtete wieder die MKL, nach drei Neustarts ging sie wieder aus.

Sollte ich wieder einen gebrauchten V70 kaufen, dann definitiv einen mit der neuen D3-Version/150 PS und der unkomplizierten 6-Gang-Automatik, einer Kombination, die wir total unauffällig im V40 fahren... null Werkstattaufenthalte.

Inspektionskosten: 240 EUR für die kleine bis 480 EUR für die große mit allen Filtern, jeweils inkl. Öl 0W20.

Abschließend noch zwei Dinge: die Garantieverlängerung auf 5 Jahre macht Sinn, würde ich definitiv mit aushandeln, der Verbrauch liegt bei mir derzeit im Durchschnitt bei 6,3 l/100 km, und reicht von um 5 l als Minimum bei Überlandfahrten bis 16 l bei leerer Autobahn und 244 nach Tacho.

 

Gruß, Micha

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 11:52

Hallo micha,

danke für die Informationen!!!

Wie sieht es den bei dem Verbrauch aus? Du hast doch sicherlich dazu entsprechend deine Erfahrungen gesammlt!

MfG

Habs oben mit eingefügt ;-)

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 12:13

Huhu, ich bin e noch einmal!

Micha, bist du den sonst mit dem Fahrzeug zufrieden (bis auf das Getriebe - darf nicht sein -, AGR Ventil muss doch eigentlich halten!)?

Wie sieht es mit der Alltagstauglichkeit aus? Zu groß, oder schwer oder oder oder ... Wie funktionieren die technischen Gimicks im Alltag?

Wenn man bedenkt das wir jetzt einen 11 Jahre alten Touran fahren dann ist die Ausstattung des begeehrten Objekts für mich einfach nur ... HAMMER! Aber hoffentlich nicht anfällig!

Gruß

Bin durchaus zufrieden, bin noch in jedes Parkhaus gekommen und auch wieder raus... an die 4,80 m gewöhnt man sich. Kurvige Landstraßen mag mein Zweitonner trotz Sportfahrwerk nicht sonderlich, das Revier ist die Autobahn. Und da fühlt man sich nach 800 km, als ob man gerade eingestiegen wäre. Super Sitze, leise, schnell, sparsam, allen Platz, den wir für vier Leute brauchen inkl. Gepäck. Hab noch nicht einmal die Dachbox gebraucht.

Technische Gimmicks: keine Probleme, hab die el. Sitze, el. Heckklappe, Navi, heizbare FS, alle Pieper rundum usw., jedoch außer CitySafety auch keine Assistenten an Bord.

Ich würde mich an deiner Stelle nicht verrückt machen lassen. Foren sind ja traditionell Tummelplatz für Problembären. Wer nichts zu meckern hat, schreibt auch nichts und das dürfte wohl die Mehrheit sein.

Wir fahren auch einen D4 in Summum-Ausstattung, allerdings aus 2016 und zusätzlich zu der von dir gegebenen Ausstattungsliste noch mit dem Assistenzpaket. Dieses kann ich dir nur dringend empfehlen. Es steigert den Komfort doch erheblich und schlägt sich bei einem nicht mehr in Produktion befindlichen Gebrauchtwagen auch nicht so wahnsinnig im Preis nieder.

Ansonsten ist der Wagen seit 35.000km völlig problemfrei auf der Straße. Die 8-Gang-Automatik in Kombination mit dem Motor finde ich sehr gut. Familienkompatibel sollte der Laderaum allemal sein. Ich habe einen Verbrauchsschnitt von 6,4l, wobei sich (nordwestdeutsche) Landstraßen und Autobahn die Wage halten.

Da kann ich mich dem Matze voll anschliessen, ebenfalls 16er D4 GT Summum, mittlerweile 52 tkm. Davon die ersten 17 tkm ohne uns, als Mietwagen.

Lambdasonde ist einmal auf Verdacht ausgetauscht worden, das Navi hat sich einmal aufgehängt, war ein Defekt an der Dachfinne. Ansonsten nix.

Wir haben uns in noch keinem Wagen so wohl gefühlt wie im V70 - es ist einfach entspannend, trotz des Chaos, welches heutzutage auf den Straßen herrscht. Du setzt Dich rein und fühlst Dich wohl und sicher. Reichlich Platz, auch für Urlaubsgepäck mit Hund im Kofferraum. ...8-Gang-Geartronic ist prima, Elastizität des Motors mehr als ausreichend....Verbrauch im Jahresmittel um die 6 Liter.

Wenn Ihr eher zum Cruising tendiert als zum Kurvernräubern, sei euch der V70 wärmstens ans Herz gelegt.

Anschlußgarantie Pro mitverhandeln oder abschliessen, lässt einen zumindest bei größeren Schäden im Bereich Motor / Antrieb ruhiger schlafen, aber Vorsicht - die Versicherung ist keine Rundum-sorglos-Garantie. War doch neulich im Forum zu lesen, dass beispielsweise defekte Stellmotoren für die Aussenspiegel nicht enthalten sind. Und einiges andere auch nicht.

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 19:34

Hallo!

Da ich ein absoluter Kopf-Mensch bin, vor einem Kauf alles abkläre, freue ich mich über eure Auskünfte.

Es ist schwer sich in dem ganzen Internetforen zu orientieren.

Im Bekanntenkreis fährt keiner Volvo. Vielleicht weil die Marke halt ncht jedem so geläufig ist. Alle fahren halt VW, Audi, BMW oder Mercedes. Vielleicht aber auch weil man meint das Volvo fahren "teurer" ist. Jedenfalls stimmt das bei dem Versicherungsbeitrag nicht, im Vergleich zu BMW (da sind die Beitäge ja unverschämmt!).

Morgen werde ich eine weitere Probefahrt machen. Ich bin gespannt ob ich die Informationen dann verwerten kann.

Gruß

Über weitere Beiträge freue ich mich jetzt schon!!!

Ja, das sind die Aussagen von ABMV-Fahrern, die sich häufig nicht wirklich informiert und verglichen haben...vergleiche hierzu auch den Thread "Tschüß Volvo" in diesem Unterforum...

Nichtsdestoweniger ist Volvo-Fahren nicht günstig, aber im Vergleich zu den genannten Marken nun mal auch nicht teurer.

Wir freuen uns auf Deine Eindrücke von der Probefahrt...

Ich hatte einen V60 aus 2012 vier Jahre in Leasing, hätte genauso gut ein V70 sein können. Meiner hat bei 60.000 km mit Motorproblem begonnen (war aber der 5-Zylinder). Konnte nicht gelöst werden. Das klemmte auch an mangelhafter Unterstützung von Volvo (der deutschen Importgesellschaft).

Ein wesentlicher Unterschied zu VW und Co. ist, dass es keine günstigen Werkstätten gibt die mit der Marke Erfahrung haben. Beim Volvo ist viel individuelle Elektronik drin. Bei mir war die Lima defekt, das sind dann gleich 800 €. Inspektionen ging mit den LKosten, wenn aber etwas besonderes auftritt, dann wird es teuer und man hat keine richtigen Alternativen.

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 20:03

Ich finde die Inspektionskosten für eine kleine 240 € bzw. 480 € für eine große in Ordnung. Denke ein Volkswagen ist da nicht billiger, es sei den es ist der Up (Oelwchesel 110 €), den hat meine Frau. Die Werkstattkosten können ja echte Unbekannte sein, auch im Hinblick auf "wie oft geht etwas an dem Auto kaputt".

Weiters Beispiel: Beitrag zur KFZ-Versicherung VW Touran 365 €, V 70 D4 510 €, BMW 520d 897 €, Ford Mondeo 667 € - alles Jahresbeiträge. Da musste ich bei BMW aber auch bei Ford echt schlucken!

Gruß

Was eben klar sein muss (kam oben schon ansatzweise zur Sprache):

Volvo ist ein kleinerer Laden, anders als zB bei VW werden bei einem spezifischen Problem keine Spezialisten zu den Werkstätten entsandt.

Klar werden die Fehlercodes verschickt, die Umfelddaten und daraus eine Empfehlung/Vorgabe für die Werkstatt gemacht.

Aber dass sich Spezialisten wie damals beim muckenden VW-DSG die Problematik vor Ort am Kfz angesehen haben, die eben nicht im Fehlerspeicher abgelegt war, und die den Fehler aktiv mit am Auto selbst gesucht haben, das wird bei Volvo so nicht passieren.

Das war es was ich meinte: Inspektionskosten gehen noch, Reparaturen oder auch neue Bremsen können dagegen teuer werden. Ich kenne keine freie Werkstatt die sich wirklich am Volvo auskennt, sie haben auch nicht die Informationen vom Hersteller. Sorry an die Fanboys hier, aber die echten technischen Probleme sind hier schon überproportional im Vergleich zu anderen Foren. Ist ein toller Wagen, als mit höherer Wahrscheinlichkeit langfristig günstig würde ich ihn nicht einstufen.

Fahren den ‚alten‘ D4 mit 163, zwar nur Momentum aber fast überall Kreuzle (Standheizung/Schiebedach, 4x Sitzheizung, Blis, ACC, beheizte Frontscheibe usw nur kein Internet/kein beheiztes Lenkrad)

 

Fahren ihn seit rund 45000km davor 110000km nen V50

 

Der V70 is‘n Traum für uns: groß, geräumig, toll

 

Bisher nur 1 Problem gehabt aber mit rund 180€ noch im Rahmen.

 

Steuer bei <300€, Versicherung (Vollkasko) bei uns bei 450€/Jahr (Garage/20.000km/SF35/Fahrer > 35 Jahre)

 

Für den Urlaub haben wir ne große Dachbox aber wie hier schon geschrieben wurde - 1000km ohne Probleme und entspannt ankommen.

Urlaubsfahrt bei uns Verbrauch mit Dachbox bei 6,1 bzw 6,3l - Stadtverkehr + 0,8l

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Hilfe ich bin mir über einen Kauf unsicher!!! Volvo V70 D4