ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Hilfe bei Zusammenstellung benötigt

Hilfe bei Zusammenstellung benötigt

Themenstarteram 2. Juni 2013 um 13:43

Ich habe einen 2012er Mondeo in Miccastone silber und wollte den Innen und Aussenzustand natürlich dauerhaft gut halten und mir darum ein vernünftiges (aber nicht zu teures) Autopflgeset zusammenstellen.

Bisher hatte ich immer Sonax und Swissöl verwendet , aber bei Swissöl sind Preis/Leistung nicht gerechtfertigt und bei Sonax war die Langzeitwirkung (beim Wachs) nicht so gut.

Da ich gerne alles von einem Anbieter kaufen möchte (allerdings nun nicht zwingend) , wollte ich , wegen der guten Bewertungen zu Produkten von Meguire greifen.

Als Lackreiniger wollte ich mir Ultimate Compound Lackreiniger zulegen

Schutzwachs sollte das Ultimate Liquid Wachs sein.

Für den Innenraum (nur die Kunststoffteile) , weiß ich nicht genau , was ich da nehmen soll.Möchte irgendwas haben , wodurch der Kunststoff einen frischen glanz hat und behält , allerdings nicht diesen speckigen glanz , den Cockpitspray hinterlässt.

Zudem brauche ich dann noch eine Poliermaschine , lese immer was von der Tornado T2000 oder T3000 , aber da diese ja über 100€ liegen , wollte ich mal wissen ob diese nun soviel besser sind als 50€ Poliermaschinen?Wollte den Wagen etwa 2-3 mal pro Jahr mit Wachs behandeln und darum weiß ich nicht ob dann nicht auch eine günstigere reicht?

Bei mir ist im Hinterkopf immer noch die Aussage aus einer Zeitschrift das Poliermaschinen für den Lack eher schlecht sind , da sich die Sonne dann 1000 fach im Lack bricht , wegen Kreisförmiger spuren im Lack.Stimmt das , oder war das eher früher so?

Dann liest man ja immer das nach der Behandlung mit Lackreiniger der Wagen ZWINGEND mit Wachs aufbereitet werden soll.Da frage ich mich nun , ob dabei irgendetwas , von der Werksscutzschicht des Lacks entfernt wird , oder warum muss das?

Frage daher , weil ich ja nicht , wenn z.B. nach 2 Monaten der Schutzwachs nachlässt , unbedingt wieder Wachs auftragen möchte , sondern eben nur im Frühjahr 1x und dann zum Winter 1x und in einem Streusalzreichem Winter noch 1x

Vllt kann mir da ja einer weiterhelfen.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Kashi1012

 

(1)Da ich gerne alles von einem Anbieter kaufen möchte (allerdings nun nicht zwingend) , wollte ich , wegen der guten Bewertungen zu Produkten von Meguire greifen.

(2)Als Lackreiniger wollte ich mir Ultimate Compound Lackreiniger zulegen

(3)Schutzwachs sollte das Ultimate Liquid Wachs sein.

(4)Für den Innenraum (nur die Kunststoffteile) , weiß ich nicht genau , was ich da nehmen soll.Möchte irgendwas haben , wodurch der Kunststoff einen frischen glanz hat und behält , allerdings nicht diesen speckigen glanz , den Cockpitspray hinterlässt.

(5)Zudem brauche ich dann noch eine Poliermaschine , lese immer was von der Tornado T2000 oder T3000 , aber da diese ja über 100€ liegen , wollte ich mal wissen ob diese nun soviel besser sind als 50€ Poliermaschinen?Wollte den Wagen etwa 2-3 mal pro Jahr mit Wachs behandeln und darum weiß ich nicht ob dann nicht auch eine günstigere reicht?

(6)Bei mir ist im Hinterkopf immer noch die Aussage aus einer Zeitschrift das Poliermaschinen für den Lack eher schlecht sind , da sich die Sonne dann 1000 fach im Lack bricht , wegen Kreisförmiger spuren im Lack.Stimmt das , oder war das eher früher so?

(7)Dann liest man ja immer das nach der Behandlung mit Lackreiniger der Wagen ZWINGEND mit Wachs aufbereitet werden soll.Da frage ich mich nun , ob dabei irgendetwas , von der Werksscutzschicht des Lacks entfernt wird , oder warum muss das?

Frage daher , weil ich ja nicht , wenn z.B. nach 2 Monaten der Schutzwachs nachlässt , unbedingt wieder Wachs auftragen möchte , sondern eben nur im Frühjahr 1x und dann zum Winter 1x und in einem Streusalzreichem Winter noch 1x

Vllt kann mir da ja einer weiterhelfen.

(1) Macht keinen Sinn, jeder Hersteller hat gute und schlechte Produkte im Programm. Meguiars ist zudem in Deutschland sehr teuer.

(2) Was ist für dich ein Lackreiniger? Die Bezeichnung ist nicht bei jedem Hersteller gleich. Einmal ist es ein milder, vorwiegend chemischer Reiniger, und einmal eine besonders stark abrasive Politur.

Was hast du also damit vor? Wenn du eine eine mittlere Politur suchst, mit der du Swirls und leichte Kratzer entfernen willst, ist Ultimate Compound ein gute Wahl, wenn auch nicht ganz günstig.

(3) Das wird, wie alle Flüssigwachse die ich kenne, nicht lange halten, dann könntest du gleich bei dem Sonax Wachs bleiben, welches du jetzt benutzt.

Gute, günstige Produkte die lange halten:

-Collinite #476s

-Finish Kare 1000P (auch als Felgenversiegelung verwendbar)

-Finish Kare 2685 Pink Paste

-Armor All Shield

-Sonax Xtreme Protect & Shine Hybrid

(4) Ich nutze derne das Chemical Guys Natural Shine Pleasant Matt Shine Dressing. Hält sehr lange und sieht nicht speckig aus. Wenn die Kunststoffe nicht drecig sind, reicht eine Vorreinigugn mit einem feuchten Tuch aus. Andernfalls könntest du vorher zu einem Allzweckinnenraumreiniger Wie Surf City Garage Dash Away greifen

 

(5) An welche Maschine für 50 € denkst du denn? Für diesen Preis kenne ich nur entweder völlig überteuerte Spaghetti-Töpfe aka Türstopper oder billige Rotationsmaschinen. Lies hier mal die FAQ , da sind die verschiedenen Varianten von Poliermaschinen beschreiben. (Den Rest solltest du auch gleich lesen, am besten mehrmals)

(6) Im Allgemein ist das Blödsinn, im Speziellen verursachen Rotationsmaschinen bei falschem Umgang Hologramm, auf di die Beschreibung zutrifft.

(7) Die Werksschutzschicht ist nichts anders als Wachs. Das wäscht sich also mit der Zeit herunter und du solltest nachwachsen.

Des weiteren brauchst du vermutlich noch reichlich Zubehör zur Verarbeitung der ganzen Produkte. Liste am besten mal auf (genaue Produktbezeichnung und Hersteller) was du schon alles hast.

Da der Roman, den ich gerade geschrieben habe, nahezu 100%ig deckungsgleich mit Moe´s Antwort ist, poste ich ihn nicht, sondern stimme einfach zu und belege einen Volkshochschulkurs für schnelleres Tippen ;)

Gruss DiSchu

Themenstarteram 2. Juni 2013 um 15:10

Lackreiniger brauche ich nur , um kleinere Teerflecken o.ä. wegzumachen , aber in erster Linie , weil man ja liest , dass das erforderlich ist bevor man Wachs aufbringt , wegen der Langzeitwirkung.

Bisher habe ich nur die Meguire Produkte , die ich schon genannt habe.Dann habe ich Innenraumreiniger von Liqui Moly (falls erforderlich muss ich die genaue Bezeichnung raussuchen)

Desweiteren habe ich 2 Microfasertücher und einen Sack Putzlappen von Ebay.

Die 50€ Poliermaschinen standen bei Amazon (wurden auch nicht so gut bewertet)

Hab bisher nicht so viel Wert auf Fahrzeugpflege gelegt.

Mit Ultimate Compound wirst du Teerpickel und sonstige Anhaftungen nur schwer beseitigen können. Mit vielen Lackreinigern (stark abrasiven Polituren) kann man sowas machen, weil die häufig voll mit Lösungsmitteln sind. Das UC ist übrigens weder nach der einen oder nach der anderen Definition ein Lackreiniger.

Was du brauchst ist Lackreinigungsknete.

Themenstarteram 2. Juni 2013 um 16:35

Ich habe bisher auch ja noch nicht soviel nachgeschaut , was ich brauche , meistens lese ich nur die Bewertungen zu einem Produkt und suche mir dann das passende raus, aber bei einem fast neuwertigen Auto , dass auch lange so aussehen soll , wollte ich dann doch besser Ratschläge von euch haben , die sich ja sicher besser damit auskennen.Im Grunde brauche ich eben eine komplette Zusammenstellung und es gibt ja auch Unterschiede bei den verwendeten Materialien der jeweiligen Autohersteller , darum habe ich ja eben die Marke und Farbe meines Autos genannt.

Früher bei meinen Audis hat z.B. immer A1 sehr gute Resultate gebracht , während die A1 Produkte bei meinem Mk3 irgendwie nicht so gute Ergebnisse gebracht haben (denke mal die Autofarbe spielt da auch eine Rolle)

1995 habe ich bei meinem Audi B3 Johnson Flüssiges Hartwachs genommen und das hat wirklich lange gehalten (fast 6 Monate) , aber das gibt es ja leider nicht mehr.

Hast du dich schonmal durch die hiesige FAQ gegraben?

Themenstarteram 3. Juni 2013 um 14:17

Es gibt aber ja immer mal wieder neue Produkte , die mal mehr , mal weniger gut sind und dazu wollte ich halt wissen was man mir da so zu empfiehlt.

Welche Poliermaschinen bis 140€ könnt ihr eigentlich empfehlen?

Zitat:

Original geschrieben von Kashi1012

Ich habe bisher auch ja noch nicht soviel nachgeschaut , was ich brauche , meistens lese ich nur die Bewertungen zu einem Produkt und suche mir dann das passende raus, aber bei einem fast neuwertigen Auto , dass auch lange so aussehen soll , wollte ich dann doch besser Ratschläge von euch haben , die sich ja sicher besser damit auskennen.Im Grunde brauche ich eben eine komplette Zusammenstellung und es gibt ja auch Unterschiede bei den verwendeten Materialien der jeweiligen Autohersteller , darum habe ich ja eben die Marke und Farbe meines Autos genannt.

Früher bei meinen Audis hat z.B. immer A1 sehr gute Resultate gebracht , während die A1 Produkte bei meinem Mk3 irgendwie nicht so gute Ergebnisse gebracht haben (denke mal die Autofarbe spielt da auch eine Rolle)

1995 habe ich bei meinem Audi B3 Johnson Flüssiges Hartwachs genommen und das hat wirklich lange gehalten (fast 6 Monate) , aber das gibt es ja leider nicht mehr.

Auch wenn ich jetzt der vierte bin, der auf die FAQ hinweist, tu ich das jetzt auch nochmal - BITTE LESEN. Wir können dir hier ne ganze Latte an guten Produkten empfehlen. Diese nützen dir aber rein gar nichts, wenn du nicht weißt, wie man die benutzt!! Ein Ferarri nützt dir ohne Führerschein auch nichts. Und wenn du der Meinung bist, dass ein Produkt von der Wagenfarbe abhängig ist, dann hast du die FAQ noch nicht gelesen. Du arbeitest mit den Mitteln auf dem transparenten Klarlack und nicht auf dem farbigen Basislack!! Farbige Füllpolituren sind Augenwischerei, da hier Lackdefekte (Swirls, Kratzer,...) nur überdeckt werden und nicht beseitigt werden.

Und was ein flüssiges Hartwachs ist, musst du mir auch mal erklären. Entweder Flüssigwachs oder Hartwachs. Und dass du damit - und mit deinem Wissen - eine Standzeit von 6 Monaten erreicht hast möchte ich hier stark anzweifeln!

Nimm das bitte nicht persönlich, aber an dieser Stelle macht es keinen Sinn, dir Poliermaschinen mit passender Padauswahl zu empfehlen! Ich hoffe du verstehst, wie das hier gemeint ist.

mfg

Themenstarteram 3. Juni 2013 um 15:55

Das Produkt hieß nun mal "flüssiges Hartwachs" , wie die ihre Produkte nennen , kann ich ja wohl nicht beeinflussen , also war die Bemerkung überflüssig.

Die Bemerkung , dass ich mit meinem "Wissen" eine so lange Wirkung erzielt habe , finde ich auch deplatziert. Ich habe damals (1995) den Wagen nun mal einfach durch die Waschstrasse gefahren , poliert und eingewachst - fertig und es hat eben so lange gehalten.

Vielleicht war das einfach ein besseres Produkt , oder der Lack hat das Wachs besser aufgenommen , keine Ahnung.

Der Hinweis auf die FAQ ist wohl nett gemeint , aber darum kann man doch trotzdem etwas spezifischer fragen und vielleicht auf eine weiterbringende Antwort hoffen, von jemanden, der was empfehlen kann, aufgrund von Erfahrungen die er gemacht hat.

Wenn immer nur auf FAQ`s hingewiesen wird , dann kann man ja gleich zu jedem Thema des Autos (wie Motorisierung, Ausstattung etc) erstellen und die Möglichkeit fragen zu stellen gleich abschalten.

Also ich verstehs nicht... die Leute hier im Pflegeforum geben sich wirklich die größte Mühe. Immer wieder beten sie die gleichen Weisheiten, Mittelchen und Tipps runter, aber ständig werden die gleichen Fragen von Usern gestellt. Und das finde ich nicht das schlimmste. Mancher gibt sich dermaßen beratungsresistent, dass ich mich macnhmal frage warum hier überhaupt gefragt wird. Um eine Bestätigung zu bekommen, dass die Mittel im Keller doch was taugen?

Entschuldige bitte Kashi1012, ich möchte dich hier keinesfalls angreifen aber was bitte ist an deinen Fragen jetzt spezifisch?? Du hast bisher kaum was gefragt, was die FAQ nicht hätte klären können und MrMoe (um nur ein Beispiel zu nennen) hat dir auch in einer sehr schönen Aufstellung geantwortet!

Zitat:

Original geschrieben von Kashi1012

Die Bemerkung , dass ich mit meinem "Wissen" eine so lange Wirkung erzielt habe , finde ich auch deplatziert. Ich habe damals (1995) den Wagen nun mal einfach durch die Waschstrasse gefahren , poliert und eingewachst - fertig und es hat eben so lange gehalten.

Unter "fertig" und vor allem WAS da gehalten liegen Welten... Auch hier könnte man sich in die FAQ einlesen oder mal einen Blick in die zahlreichen Blogs werfen um ein Gefühl für Verarbeitung und vor allem das Ergebnis zu bekommen. Stichwort: Glanz, Beading, Standzeit etc usw...

Zitat:

Wenn immer nur auf FAQ`s hingewiesen wird , dann kann man ja gleich zu jedem Thema des Autos (wie Motorisierung, Ausstattung etc) erstellen und die Möglichkeit fragen zu stellen gleich abschalten.

Nein, abschalten braucht man die Möglichkeit nicht. Aber wenn du hier etwas mitliest, wirst du merken, dass alle hier bei jedem Produkt irgendwo auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Sei es die Politur bei der immer die gleichen 3-4 Empfehlungen gegeben werden oder der PreCleaner (2 Empfehlungen) oder die Empfehlung für ein Wachs, welche je nach gewünschten Preissegment immer gleich ausfällt oder die gleichen MFTs oder die gleiche Kunstoffpflege oder oder oder....

Nochmal sorry, will dir wie gesagt überhaupt nicht auf den Schlips treten aber auf mich wirkt es so wie oben beschrieben...

Um deine Frage in dem Stil zu beantworten den du dir wünschst:

Kauf dir eine Liquid Elements T3000 CPS mit 3-4 orangenen und 3-4 blauen Pads von Rotweiß!

In dem Preissegment sehr gut!

 

mfg TommyB

 

am 3. Juni 2013 um 19:19

Ich halte mich heute dagegen mal ganz kurz und bin so eitel, auf eines meiner Schriftstücke aus meinem Blog zu verweisen:

Klick mich!

Mit meinem heutigen Wissenstand würde ich allgemein behaupten:

Allein das Einlesen (die FAQ ist hier wirklich das Mindeste) lässt einen Wagen schon mehr glänzen, als der Kauf und die Verwendung von Produkten und Hilfsmitteln, mit denen man nichts anzufangen weiß.

 

MfG

el lucero

Themenstarteram 10. Juni 2013 um 16:46

So habe die FAQ gelesen und mich für eine Lackreinigung mit Meguire Deep Crystel Pre Cleaner und Collinite Wax #476 per Hand entschieden.Habe heute vormittag alles schön in Ruhe erledigt.

Hoffe nur , dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Hilfe bei Zusammenstellung benötigt