ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Heute in der Zeitung

Heute in der Zeitung

Mercedes
Themenstarteram 21. Febuar 2016 um 13:37

...stand, dass nach VW nun auch Mercedes in den USA eine Klage wegen Manipulationsverdacht am Hals hat. Geht wohl vorrangig um Bluetec- Modelle...

Weiß jemand Genaueres?

Beste Antwort im Thema

Ich weiß, dass ich einen verdammt geilen Wagen habe!

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich weiß, dass ich einen verdammt geilen Wagen habe!

Zitat:

@helmutyx59 schrieb am 21. Februar 2016 um 13:37:29 Uhr:

...stand, dass nach VW nun auch Mercedes in den USA eine Klage wegen Manipulationsverdacht am Hals hat. Geht wohl vorrangig um Bluetec- Modelle...

Weiß jemand Genaueres?

Hallo

Schau mal hier:

http://www.motor-talk.de/news/daimler-klage-unbegruendet-t5597325.html

Gruss Chris

Zitat:

@helmutyx59 schrieb am 21. Februar 2016 um 13:37:29 Uhr:

...stand, dass nach VW nun auch Mercedes in den USA eine Klage wegen Manipulationsverdacht am Hals hat. Geht wohl vorrangig um Bluetec- Modelle...

Weiß jemand Genaueres?

In USA hast du schon ne Klage am Hals wenn du heißen Kaffee ausschenkst :rolleyes:

oder du , als Hersteller nicht geschrieben hast das Katzen nicht in die Waschmaschine gehören

Zitat:

@Mr.Sideburn schrieb am 21. Februar 2016 um 13:46:35 Uhr:

Ich weiß, dass ich einen verdammt geilen Wagen habe!

Das "SAGEN" die Volkswagenfahrer auch!:p "Grundsätzlich" stimme ich dir zu. Schließlich habe ich nur das gekauft was mir angeboten wird. Und das empfinde ich absolut so "GEIL" wie du! Wer von uns hat schon die Möglichkeit in die "INNEREIEN" unserer gefahrenen Vehikel zu schauen? Aber falls es stimmen sollte was so kolportiert wird was dann? Also die Frage von unserem Threadersteller und die demnächst folgende Antworten finde ich schon sehr spannend! Schließlich betrifft es ja unsere "GEILEN" Fahrzeuge. ;)

Gruß

Ein (1) Kunde hat eine Sammelklage auf Verdacht eingereicht.

That's it.

So etwas lohnt eben in den USA, denn man kommt schnell in die Zeitung/ins Fernsehen und der Beklagte hat so oder so schlechte Karten. -> anderes Rechtssystem!

Themenstarteram 21. Febuar 2016 um 17:46

Ja, das ist mir bekannt und ja, ich / wir haben " verdammt geile Wagen ". Das sehe ich genauso. Und ich habe mir das Auto bestimmt nicht nach Umweltaspekten ausgewählt. Schon gar nicht, wenn man bedenkt, dass jedes größere Schiff stündlich tonnenweise Schweröl verballert. Sicher ohne adblue. Darüber spricht niemand.

Dennoch bin ich der Meinung, dass die angegebenen Werte in etwa der Realität entsprechen sollten. Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit, Verbrauch und nun eben auch Schadstoffausstoß reden wir uns wieder schön? 70tausend Neupreis sind m.E. ein ordentlicher Vertrauensvorschuss vom Kunden.

Bei anderen Fabrikaten ist hier im Forum niemand so tolerant...

Zitat:

@Op_St_der neue schrieb am 21. Februar 2016 um 15:15:02 Uhr:

Zitat:

@Mr.Sideburn schrieb am 21. Februar 2016 um 13:46:35 Uhr:

Ich weiß, dass ich einen verdammt geilen Wagen habe!

Schließlich habe ich nur das gekauft was mir angeboten wird. Und das empfinde ich absolut so "GEIL" wie du! Wer von uns hat schon die Möglichkeit in die "INNEREIEN" unserer gefahrenen Vehikel zu schauen?

Moin!

Ich war letztens in Texas bei Freunden und natürlich kam das Thema VW auf den Tisch...

Interessant aber waren einige positive Aussagen der Amis, nämlich sinngemäß wie:

daß es doch eine erstaunlich gute technische Meisterleistung sei, so etwas zu entwickeln und jahrelang in den Verkehr zu bringen. So etwas könnten nur die Deutschen leisten...!

Ja, es kommt immer auf den "point of view" an!

Auch bin ich mir sicher, daß die wenigsten Leute sich über Schadstoffausstoßwerte vor einem Autokauf Gedanken machen. Besonders nicht in den USA.

Aber in den USA jemanden zu verklagen, daß können 95% aller Amis, wenn die Rechtslage einwandfrei zu beurteilen ist! Denn dann gibt´s schnell cash, nachdem 75 % vom erzielten "Lohn" erst mal der Rechtsanwalt einstreicht...

(Ich erinnere an den Prozess gegen McDonald, weil sich ein Kunden beim Verschütten des Kaffeebechers an den Oberscheinkeln verbrühte. Denn er hatte gewußt, daß der Kaffee in den USA nur soundsoviel Grad haben darf. Dieser betroffene McD hatt den Kaffee-Automat leider zu hoch eingestellt. Und das kostete die 3 Mio USD, wenn ich mich recht erinnere...

Nachtrag:

Ein Volkswagen Ingenieur packt aus.

https://www.youtube.com/watch?v=w0DU0A4U9TM

... es geht doch um die Stickoxid Werte, also ich kenn meine nicht, ihr? Außerdem ist doch wohl jedem klar, das Du au der Straße andere Werte bei Verbrauch, Emissionen erreichst, wie im Labor....

Zitat:

@PSE schrieb am 21. Februar 2016 um 18:40:44 Uhr:

Ungefähr so:

http://youtu.be/qSR8OXFDLmU

:)

Genau das ist der Punkt. Es geht den USA nur darum der deutschen Wirtschaft zu schaden, weil sie selber nichts mehr auf die Reihe bekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen