ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Handwerkzeuge von BGS

Handwerkzeuge von BGS

Themenstarteram 22. März 2013 um 14:18

Hallo Zusammen,

BGS Handwerkzeuge. Hat jemand gute Erfahrung damit?

Gibt es auch be Eday.....

Kann jemand mir diese Empfehlen mit einem guten Gewissen.

Also vor kurzem kannte ich auf nicht Sonic Werkzeuge. Aber nun bin ich echt begeistert.

BGS wäre da noch mal bißchen günstige. Will endlich weg von Gedore.

Gruß

Daniel

 

166 Antworten

BGS ist meines Wissens Importware aus Fernost ...

 

 

 

PS: Man muß nicht gleich zu jeder Frage, die einem in den Kopf schießt, einen Thread eröffnen. Selber recherchieren (z.B. google) ist absolut "in". ;)

Ich kaufe Proxon. Das macht im täglichen Werkstatteinsatz 2-3 Jahre und dann werf ich das komplett weg und kauf bei den Preisen alles neu.

Les mal vergleichstest bei selbst ist der mann und co... Hab mir dann das beste preisleistungs technisch rausgesucht... und bei Wisent gelandet... (Bauhaus). Wisent hatte sogar schon Chargen da stand Hazet dahinter...

Zitat:

Original geschrieben von Mark-86

Ich kaufe Proxon. Das macht im täglichen Werkstatteinsatz 2-3 Jahre und dann werf ich das komplett weg und kauf bei den Preisen alles neu.

Hier geht es um BGS :p

Aber gut das du es einwirfst, ich schätze beide Qualitativ ähnlich ein, zumindest habe ich mit beiden gearbeitet.

Es stimmt was die Vorposter gesagt haben, es handelt sich um einer der x-Deutschen Werkzeugimporteure wie Mannesmann, Condor Werkzeuge, Famex, etc. etc.

Das hat mit der Qualität aber primär nichts zu tun, wer die letzten Zehn Jahre nicht hinter einem Stein verbracht hat weiss, dass in China etc. mittlerweile sehr ordentliche Sachen hergestellt werden.

Das grösste worin sich diese Hersteller unterscheiden ist die Qualitätskontrolle. Die Produkte sind meistens die selben. Die Qualität ist aber absolut verwendbar.

Es kann mal passieren das eine Nuss etwas abweicht oder ein Maulschlüssel falsch gestanzt wurde. Dafür gibt es aber etwas, das nennt sich Sachmangelhaftung. Passt es nicht lässt du es austauschen, funktioniert bei den meisten guten Händlern. Die Thematik hattei ch aber auch bei Proxxon.

Ich persönlich hab ein bisschen Handwerkzeug von Condor-Werkzeuge, die kaufen ziemlich das selbe ein wie BGS und die Teile sind vergleichbar, ja sogar identisch bis auf die Prägung bzw. den Aufdruck.

Zumindest waren die Teile von BGS die ich in der Hand hatte die selben wie Condor-Werkzeuge.

Das Werkzeug ist für den Gebrauch ok, die Maul/Ringschlüssel wirken etwas schwach, Probleme hat ich damit allerdings noch nie. Natürlich ist es Meilenweit von Markenwerkzeug à la Gedore, HAzet oder Snap-on entfernt, für den Hobbygebrauch ist es allerdings absolut ausreichen.

Die Ratschen sind fein verzahnt und drehen noch nicht durch, bei mir musste kein Teil ausgetauscht werden.

I habe zwei Drehmomentschlüssel, einen Satz ring/Maulschlüssel, einige Inbusschlüssel und einen 1/2, 3/8, 1/4 Zoll Ratschenkasten und bin sehr zufrieden.

Ein Grosser Vorteil ist, dass auch "exotische" Grössen dabei sind (7er Inbus für BMW Schrauber), die es sonst in wenigen vollständigen Sätzen in Europa gibt.

hab auch n paar sachen von bgs und condor.im finish nicht ganz so gut wie markenware natürlich,aber fürn hobbyschrauber absolut tauglich bzw ausreichend.geschrottet hab ich soweit ich weiß bisher kein teil von denen,wobei man jedes (marken-)werkzeug killen kann wenn man es falsch oder über gebühr einsetzt ;)

was aber absolut nicht für längeren einsatz gemacht ist,ist das bremsbördelgerät.für mal ne leitung ok,aber wer viele machen will/muß sollte was ordentliches kaufen.

die leitungen rutschen gerne durch in der aufnahme oder sind schief gebördelt u.a. weil die rillung im werkzeug nicht perfekt ist um die leitung richtig fest zukrallen,auch n anruf bei bgs mit austausch brachte keinen wesentlichen erfolg.

dadurch kann man es kaum am auto direkt einsetzen,man bräuchte schon hydraulikfinger und -arme um es einwandfrei zu nutzen.daher immer im schraubstock und richtig anballern das halteteil für die leitung.

Themenstarteram 28. März 2013 um 9:47

Liebe Gemeinde,

hat vielleicht einer auch Erfahrung mit KS Tools?

Ist bißchen teuer als Proxxon, BGS, Condor, Famex und Co.

Gruß

Daniel

Für den Hobbybereich sicher auch nicht schlechter als die anderen Importeure.

 

Im Profibereich dürfte es ab Proxxon losgehen ...

Ich habe einen kleinen Knarrenkasten von BGS. Ist CV Stahl. Die Knarre läuft sauber.

Alles in Allem ordentliche Qualität. Wo sie her kommt ist Spekulation.

Zitat:

Original geschrieben von Focus-CC

Ist CV Stahl.

Das ist kein Qualitätsmerkmal, das CV bedeutet schlicht das es ein Chrom-/Vanadiumstahl ist. Für eine Qualitätsaussage müßte man schon das Werkszeugnis des Materials haben.

So sagt es nur aus das Chrom & Vanadium in der Legierung vorhanden ist.

 

:D Wie auch immer, an den aufgeschlagenen Knöcheln der Hand erkennt man die Nutzung untauglichen Werkzeugs.

Mein Kumpel hat BGS und mir liegt das nicht in der Hand.

Auch Verarbeitungstechnisch find ich das nicht so toll und das ist absolut kein Vergleich zu Proxxon.

Die Proxon Brocken sind fast genau so gut und langlebig wie die von Hazet, auch wenn z.B. die Ratschen nicht ganz so gut abgestuft sind.

KS-Tools hab ich Gelenknüsse von, die halten aber nicht lange und es war lt. meinem Werkzeughändler nicht möglich, EINE Nuss nach zu ordern. Schweineteuer ohne Service, kauf ich nicht mehr.

Bei Proxxon kriege ich auch alles Problemlos einzeln nach, für mich ist das wichtig.

Der geringe Unterschied von Proxxon zu Hazet rechtfertigt m.E. nicht den Preis und bei einfachen Dingen wie Gabelringschlüsseln ist das eh egal, das kann mitlerweile selbst Aldi und die kleinen Bits gehen bei allen, egal ob Proxxon, Hazet oder Facom gleich schnell kaputt.

Mit Gedora hab ich mal gearbeitet, das war qualitativ noch hinter Proxxon und konnte für das Geld garnix, und zwar absolut garnix. Jede Woche war was kaputt ^^

Die alten Gedoresachen halten ewig, aber das neue Gelumpe von denen hat damit leider nichts mehr zu tun.

Bei mir sind die Sachen aber auch in täglichem Einsatz.

Für jemanden der sich eine BGS-Kiste kauft ist wahrscheinlich auch egal, ob er dafür was nachbestellen kann oder nicht.

Zitat:

Die alten Gedoresachen halten ewig, aber das neue Gelumpe von denen hat damit leider nichts mehr zu tun.

und genauso ist es bei proxxon

ich kenne einen fall von einen proxxon drehmomentschlüssel der vom Händler 3x ausgetauscht wurde wegen defekt

nach den 3x hat der Händler dem kunden einen hazet gegeben seitdem ruhe der hält

Hab Schraubendreher von BGS. Liegen gut in der Hand und sind ordentlich verarbeitet.

Nur der Koffer ist nicht der Hit. Dafür gabs das Ganze fürn Appel und n Ei in der Bucht.

Gruss Deden

Ich habe einen Satz Stehbolzenausdreher von BGS. Funktionieren einwandfrei und machen auch von der Verarbeitung her gesehen einen guten Eindruck. Ich kann nicht klagen

Zitat:

Original geschrieben von Felyxorez

Zitat:

Original geschrieben von Mark-86

Ich kaufe Proxon. Das macht im täglichen Werkstatteinsatz 2-3 Jahre und dann werf ich das komplett weg und kauf bei den Preisen alles neu.

Hier geht es um BGS :p

Aber gut das du es einwirfst, ich schätze beide Qualitativ ähnlich ein, zumindest habe ich mit beiden gearbeitet.

Es stimmt was die Vorposter gesagt haben, es handelt sich um einer der x-Deutschen Werkzeugimporteure wie Mannesmann, Condor Werkzeuge, Famex, etc. etc.

Das hat mit der Qualität aber primär nichts zu tun, wer die letzten Zehn Jahre nicht hinter einem Stein verbracht hat weiss, dass in China etc. mittlerweile sehr ordentliche Sachen hergestellt werden.

Das grösste worin sich diese Hersteller unterscheiden ist die Qualitätskontrolle. Die Produkte sind meistens die selben. Die Qualität ist aber absolut verwendbar.

Es kann mal passieren das eine Nuss etwas abweicht oder ein Maulschlüssel falsch gestanzt wurde. Dafür gibt es aber etwas, das nennt sich Sachmangelhaftung. Passt es nicht lässt du es austauschen, funktioniert bei den meisten guten Händlern. Die Thematik hattei ch aber auch bei Proxxon.

Ich persönlich hab ein bisschen Handwerkzeug von Condor-Werkzeuge, die kaufen ziemlich das selbe ein wie BGS und die Teile sind vergleichbar, ja sogar identisch bis auf die Prägung bzw. den Aufdruck.

Zumindest waren die Teile von BGS die ich in der Hand hatte die selben wie Condor-Werkzeuge.

Das Werkzeug ist für den Gebrauch ok, die Maul/Ringschlüssel wirken etwas schwach, Probleme hat ich damit allerdings noch nie. Natürlich ist es Meilenweit von Markenwerkzeug à la Gedore, HAzet oder Snap-on entfernt, für den Hobbygebrauch ist es allerdings absolut ausreichen.

Die Ratschen sind fein verzahnt und drehen noch nicht durch, bei mir musste kein Teil ausgetauscht werden.

I habe zwei Drehmomentschlüssel, einen Satz ring/Maulschlüssel, einige Inbusschlüssel und einen 1/2, 3/8, 1/4 Zoll Ratschenkasten und bin sehr zufrieden.

Ein Grosser Vorteil ist, dass auch "exotische" Grössen dabei sind (7er Inbus für BMW Schrauber), die es sonst in wenigen vollständigen Sätzen in Europa gibt.

ICH LACH MICH WEG China und Qualität .........fängt beim Sonnenschirm an (hält 2 Tage )hört beim Brötchen auf (kommt gefrostet im Container).......

Werkzeuge die was taugen und wo echter Stahl und Drehmoment gebraucht wird zB ein 55 Torx findet man selten .Aber hauptsache billig !

Auch frag ich mich was sind exotische Schlüsselgrößen ???? Keinesfalls ein 7er Inbus oder eine 15er ,16er Schlüsselgröße!!

 

MfG

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Handwerkzeuge von BGS