ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Handwäsche: Nicht zufriedenstellendes Ergebnis

Handwäsche: Nicht zufriedenstellendes Ergebnis

Themenstarteram 1. Juni 2011 um 15:55

Hallo zusammen,

ich habe mich heute aus dem Büro geschlichen, um die (gefühlt) erste Handwäsche meines Lebens durchzuführen und bin mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Genau genommen hätte ich mir Geld, Arbeit und Zeit sparen können, in ne Anlage fahren und das Ergebnis wäre deutlich besser gewesen. :(

Aber da Übung ja bekanntlich den Meister macht, wollte ich mal kurz zum Besten geben, was ich alles problematisch fand und Euch fragen, wie ich das verhindere bzw. ob das normal ist...

BTW ich bin natürlich brav nach FAQ vorgegangen.

1.

Problem: Insektenreste gingen nicht wirklich gut weg.

Lösung: Ok, geschenkt, beim nächsten Mal länger mit APC "anlösen". Ging heute nicht, hab sie einfach mitversiegelt. :D

2.

Problem: Noch während der Handwäsche (trotz Sonnendach) ist das Waschwasser auf dem Wagen wieder getrocknet und der Wagen sah aus, als wäre ich durch Dreckwasser gefahren. War das immer noch der Schmutz oder hinterlässt das Shampoo (Born2bemild) ebenfals solche Schlieren?

Lösung: ? Ich kann ja schlecht dauernd das Wasser direkt mit dem Trockentuch aufnehmen.

3.

Problem: Auch nachdem ich den Wagen mit klarem Wasser abgespült hatte, trat direkt das Problem aus 2. wieder auf.

Lösung: ?

4.

Problem: Anschließend bin ich mit GC ProPolish drüber, hab es aber nach der Motorhaube gelassen, weil sich anschließend mehr von den klitzekleinen Kratzern im Lack befand als vorher. Es war auch eindeutig vom Polieren, da die Kratzer entsprechend der kreisenden Polierbewegung meiner Hand waren. Hatte die Gripper inkl. Pads genutzt, um genau sowas zu vermeiden.

Lösung: ?

5.

Problem: Wachsen...tja, was soll ich sagen? Ich hab geschlagene 2 Stunden gebraucht, den Wachs wieder abzutragen und sehe selbst jetzt noch so "Fettschlieren" die auch nicht weggehen, wenn ich mit dem MFT nochmal drüber gehe. Das Ergebnis ist also nicht mehr als ok, es hat aber ewig gedauert... Ich hab den Wagen zum Schluss in die pralle Sonne gestellt, weil das Wachs gar nicht mehr runter wollte.

Lösung: ?

6.

Problem: Was mache ich nun mit den Waschhandschuehen, Tüchern und Pads?

Lösung: Ich wollte Sie bei 40 Grad waschen, aber kann ich die Pads (die, die beim Gripper dabei waren und diese 1 EUro Schaumstoffpads von Lupus) einfach dazutun?

Ihr seht, ich bin nur halb zufrieden. Ich hab 100 EUR und 4 Stunden investiert und hab immernoch Mückenreste am Wagen, mehr kleine Kratzer als vorher und der Wachs ist auch nicht gerade das höchste der Gefühle. :(

Aber ich hoffe, dass es beim nächsten Mal etwas besser läuft...

Danke schonmal vorab!

Beste Grüße,

Karsten

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von werds

[…]

Detailer ist Lackreiniger, auch kann man dazu eine IPA 50/50 Mischung nehmen.

[…]

Mööp! Detailer sind keine Lackreiniger! Detailer sind im Grunde genommen Trockenwäschen und werden nicht vor dem Wachsauftrag eingesetzt.

Lackreiniger (schlechter Begriff, Lackreiniger sind im herkömmlichen Sinne eigentlich sehr scharfe Polituren) im Sinne von Pre-Wax-Cleanern enthalten schwere, polierende Öle aber, wenn überhaupt, nur sehr milde Abrasiva. Mit den Pre Wax Cleanern wird vor dem Wachs- oder Versiegelungsauftrag der Lack noch einmal gereinigt, oxidierte Lackschichten entfernt, geglättet und aufgefrischt. Man erreicht eine hochgradig glatte und glänzende Lackoberfläche, die nach der Behandlung zwingend mit einem Wachs oder einer Versiegelung konserviert werden muss.

Zitat:

Original geschrieben von werds

[…]

Pads zusammen mit den MFT kannst böse übrerraschungen erleben, würde die vorsichtshalber lieber separat waschen.

[…]

Welche Überraschungen?

Zitat:

Original geschrieben von werds

Auch mit Lammfellwaschhandschuhe daselbe ;)

Mööp! Lammfellwaschhandschuhe gehören nicht in die Waschmaschine! Niemals!

Grüsse

Norske

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von petersi1ie

Hallo zusammen,

ich habe mich heute aus dem Büro geschlichen, um die (gefühlt) erste Handwäsche meines Lebens durchzuführen und bin mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Genau genommen hätte ich mir Geld, Arbeit und Zeit sparen können, in ne Anlage fahren und das Ergebnis wäre deutlich besser gewesen. :(

Aber da Übung ja bekanntlich den Meister macht, wollte ich mal kurz zum Besten geben, was ich alles problematisch fand und Euch fragen, wie ich das verhindere bzw. ob das normal ist...

BTW ich bin natürlich brav nach FAQ vorgegangen.

1.

Problem: Insektenreste gingen nicht wirklich gut weg.

Lösung: Ok, geschenkt, beim nächsten Mal länger mit APC "anlösen". Ging heute nicht, hab sie einfach mitversiegelt. :D

2.

Problem: Noch während der Handwäsche (trotz Sonnendach) ist das Waschwasser auf dem Wagen wieder getrocknet und der Wagen sah aus, als wäre ich durch Dreckwasser gefahren. War das immer noch der Schmutz oder hinterlässt das Shampoo (Born2bemild) ebenfals solche Schlieren?

Lösung: ? Ich kann ja schlecht dauernd das Wasser direkt mit dem Trockentuch aufnehmen.

3.

Problem: Auch nachdem ich den Wagen mit klarem Wasser abgespült hatte, trat direkt das Problem aus 2. wieder auf.

Lösung: ?

4.

Problem: Anschließend bin ich mit GC ProPolish drüber, hab es aber nach der Motorhaube gelassen, weil sich anschließend mehr von den klitzekleinen Kratzern im Lack befand als vorher. Es war auch eindeutig vom Polieren, da die Kratzer entsprechend der kreisenden Polierbewegung meiner Hand waren. Hatte die Gripper inkl. Pads genutzt, um genau sowas zu vermeiden.

Lösung: ?

5.

Problem: Wachsen...tja, was soll ich sagen? Ich hab geschlagene 2 Stunden gebraucht, den Wachs wieder abzutragen und sehe selbst jetzt noch so "Fettschlieren" die auch nicht weggehen, wenn ich mit dem MFT nochmal drüber gehe. Das Ergebnis ist also nicht mehr als ok, es hat aber ewig gedauert... Ich hab den Wagen zum Schluss in die pralle Sonne gestellt, weil das Wachs gar nicht mehr runter wollte.

Lösung: ?

6.

Problem: Was mache ich nun mit den Waschhandschuehen, Tüchern und Pads?

Lösung: Ich wollte Sie bei 40 Grad waschen, aber kann ich die Pads (die, die beim Gripper dabei waren und diese 1 EUro Schaumstoffpads von Lupus) einfach dazutun?

Ihr seht, ich bin nur halb zufrieden. Ich hab 100 EUR und 4 Stunden investiert und hab immernoch Mückenreste am Wagen, mehr kleine Kratzer als vorher und der Wachs ist auch nicht gerade das höchste der Gefühle. :(

Aber ich hoffe, dass es beim nächsten Mal etwas besser läuft...

Danke schonmal vorab!

Beste Grüße,

Karsten

hallo,

1. Insektenreste mit Knete entfernen

2. Wagen war zu heiß, nachspülen mit Osmosewasser (wenn vorhanden) oder mit klar Wasser nachspülen und schnell trocknen

4. auch da wird die Wärme das Problem gewesen sein, der Detailer ist zu schnell angetrocknet und du hast geschmirgelt.

Das Pat vorher leicht anfeuchten oder den Detailer verdünnen bzw aufs feuchte Auto aufbringen

5. gleiche Problematik

6. MFT und Handschuh kannst in der Wama waschen, die Pads von Hand in nem kleinen Eimer mit etwas Waschpulver auswaschen

Beim nächsten mal wirds besser ;)

Themenstarteram 1. Juni 2011 um 16:15

Zitat:

hallo,

1. Insektenreste mit Knete entfernen

2. Wagen war zu heiß, nachspülen mit Osmosewasser (wenn vorhanden) oder mit klar Wasser nachspülen und schnell trocknen

4. auch da wird die Wärme das Problem gewesen sein, der Detailer ist zu schnell angetrocknet und du hast geschmirgelt.

Das Pat vorher leicht anfeuchten oder den Detailer verdünnen bzw aufs feuchte Auto aufbringen

5. gleiche Problematik

6. MFT und Handschuh kannst in der Wama waschen, die Pads von Hand in nem kleinen Eimer mit etwas Waschpulver auswaschen

Beim nächsten mal wirds besser ;)

1. Auch ne Idee. Werde ich mal ordern.

4. Was meinst du mit Detailer? Der, der in der Politurmasse drin ist?

5. Zu warm für Wachs? Ich dachte eigentlich, dass das eher besser ist, da er sich dann beser verarbeiten lässt?

6. Ok.

Danke schonmal vorab. Letzten Endes läuft es also darauf hinaus, dass ich mit dem Wagen vorher fast ne Stunde unterwegs war (Lack ist schwarzblau perleffekt) und die Oberfläche zu heiß? Das ließe sich beim nächsten Mal natürlich schnell abstellen.

Zitat:

Original geschrieben von petersi1ie

Hallo zusammen,

ich habe mich heute aus dem Büro geschlichen, um die (gefühlt) erste Handwäsche meines Lebens durchzuführen und bin mit dem

Das merkt man :D

Zitat:

Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Genau genommen hätte ich mir Geld, Arbeit und Zeit sparen können, in ne Anlage fahren und das Ergebnis wäre deutlich besser gewesen. :(

Wenn Du das in der prallen Sonne machst, oder das Blech noch zu heiß ist, dann verdunstest das Wasser. Zurück bleibt der gelöste Dreck, und die im Wasser enthaltenen Mineralien. Das gibt natürlich Flecken.

MfG

Knete ist Ideal zum lösen von so Fliegendreck ;)

Mit APC holst du dir das Wachs komplett runter

Detailer ist Lackreiniger, auch kann man dazu eine IPA 50/50 Mischung nehmen.

Der Wagen war schlichtweg zu heiß und die Außentemp. noch dazu, keine Chance ;)

hab meinen gestern auch komplett runtergewaschen (altes Wachs entfernt) bei ca 30° und in der Waschbox wars auch schattig, trotzdem war das Wasser schneller verdunstet als das du es abtrocknen konntest :D

Da du ja nu Wachs ( nennen wirs mal ;) ) draufgeschmiert hast, solltest demnächst mal ne komplette ordentliche Aufbereitung machen ;)

Auch wenn ich mein Wagen wasche bilden sich erst einmal Flecken, doch wenn ich klar nach gespült habe, den Detailer auf den Lack eingearbeitet habe und dann das Trockentuch über den Lack schwinge sieht der Lack tip top aus ohne irgendwelche Flecken, das selbst bei meinem dunklen Lack.

Wenn man einmal ein Grund drin hat, heißt der Lack poliert ist und ein Wachs bzw. Versiegelung (ohne eingearbeitet Fliegen) drauf ist, dann geht der Dreck beim nächsten Waschgang ganz einfach runter, auch tote Fliege.

Gruß Jan

Zitat:

Original geschrieben von Janer110680

Auch wenn ich mein Wagen wasche bilden sich erst einmal Flecken, doch wenn ich klar nach gespült habe, den Detailer auf den Lack eingearbeitet habe und dann das Trockentuch über den Lack schwinge sieht der Lack tip top aus ohne irgendwelche Flecken, das selbst bei meinem dunklen Lack.

Wenn man einmal ein Grund drin hat, heißt der Lack poliert ist und ein Wachs bzw. Versiegelung (ohne eingearbeitet Fliegen) drauf ist, dann geht der Dreck beim nächsten Waschgang ganz einfach runter, auch tote Fliege.

Gruß Jan

Beim TE war der Wagen viel zu heiß und die Insekten schon viel zu eingebrannt ;)

Der muß von Grund aufbereitet werden, alles andere ist meines erachtens verlorene Zeit und Mühe ;)

Zitat:

Original geschrieben von petersi1ie

 

6.

Problem: Was mache ich nun mit den Waschhandschuehen, Tüchern und Pads?

Lösung: Ich wollte Sie bei 40 Grad waschen, aber kann ich die Pads (die, die beim Gripper dabei waren und diese 1 EUro Schaumstoffpads von Lupus) einfach dazutun?

Hallo Karsten,

zu 6.

Die Tücher, Waschhandschuhe und auch die Pads (auch die 1€ von Lupus) kannst alle zusammen in die Waschmaschine stecken.

Ich persönlich nutze ein spezielles Mikrofaserwaschmittel, aber das sollte auch mit normalen Waschmittel gut sauber werden. (Wichtig das kein Weichspüler verwendet wird).

Anfangs war ich auch sehr vorsichtig und habe sie nur bei 40 Grad gewaschen und Pads und Tücher noch getrennt.

Aber mittlerweilse nehm ich 60 Grad weil es einfach sauberer wird und stopfe alles gleichzeitig rein. Bisher sind keine Probleme aufgetreten . Ich weiß nicht welche Tücher du hast, aber meine halten das alle aus.

Aber gerade bei den ersten Waschungen färben manche MFT schon sehr stark ab und wenn du dann natürlich alles gleichzeitig wäscht, dann kann es sein kann es sein, dass ein weißes Pad danach halt eher männlich rosa ist.

Ansonsten nicht entmutigen lassen. Wie meine Vorredner bereits sagten, gehe auch ich davon aus, dass der Lack einfach zu warm war.

 

Pads zusammen mit den MFT kannst böse übrerraschungen erleben, würde die vorsichtshalber lieber separat waschen. Auch mit Lammfellwaschhandschuhe daselbe ;)

Was das Wachmittel anbelangt, gibts auch von Perwoll das für Sport und Funktionstextilien und von DM das Fresh Sensation. MFT hinterher in den Trockner oder in das Weichspülfach etwas Essigessenz , falls kein trockner vorhanden ;)

Ok, ich hatte jetzt noch keine Probleme.

Aber es schadet natürlich bestimmt nicht , wenn man Tücher und Pads getrennt wäscht.

Aber auf was ich hinaus wollte, ist das die Pads bei mir alle die Waschmaschinenbehandlung aushalten und nicht extra von Hand gewaschen werden müssen.

 

zu 5. Ich denke die Fettschlieren kommen einfach von zuviel Wachsauftrag. Ich vermute, wenn es durch drüberwischen mit dem MFT nicht besser wird, dann ist das MFT einfach"voll".

Das Problem ist, man erkennt nicht sofort wann ein MFT nicht mehr aufnahmefähig ist. Man kann auch mit nem vollen Tuch, noch diese weiße Staubschicht abwischen, die sich nach dem antrocken des Wachses bildet. Aber die Fettschlieren eben nichtmehr.

Deswegen spart man sich auch viel Abpolieraufwand, wenn man öfter mal das MFT wechselt und am Ende gehe ich nochmal mit nem frischen Tuch drüber um genau dieses überschüssige Wachs aufzunehmen.

 

 

Das mit dem zu dicken auftragen des Wachses, bzw. nicht mehr aufnahmefähiges MFT spielt wie du vermutest hast event. auch noch ne Rolle. Vermute aber auch das er (kenne das GC Pro Polish nicht) das Mittel auch schon nicht richtig verarbeitet bzw abgetragen hat und das ganze dann in nem geschmiere endete.

Wie heißt so schön

" aus Fehlern lernt man und darum das ganze nochmal von vorn" ;)

Zitat:

Original geschrieben von werds

[…]

Detailer ist Lackreiniger, auch kann man dazu eine IPA 50/50 Mischung nehmen.

[…]

Mööp! Detailer sind keine Lackreiniger! Detailer sind im Grunde genommen Trockenwäschen und werden nicht vor dem Wachsauftrag eingesetzt.

Lackreiniger (schlechter Begriff, Lackreiniger sind im herkömmlichen Sinne eigentlich sehr scharfe Polituren) im Sinne von Pre-Wax-Cleanern enthalten schwere, polierende Öle aber, wenn überhaupt, nur sehr milde Abrasiva. Mit den Pre Wax Cleanern wird vor dem Wachs- oder Versiegelungsauftrag der Lack noch einmal gereinigt, oxidierte Lackschichten entfernt, geglättet und aufgefrischt. Man erreicht eine hochgradig glatte und glänzende Lackoberfläche, die nach der Behandlung zwingend mit einem Wachs oder einer Versiegelung konserviert werden muss.

Zitat:

Original geschrieben von werds

[…]

Pads zusammen mit den MFT kannst böse übrerraschungen erleben, würde die vorsichtshalber lieber separat waschen.

[…]

Welche Überraschungen?

Zitat:

Original geschrieben von werds

Auch mit Lammfellwaschhandschuhe daselbe ;)

Mööp! Lammfellwaschhandschuhe gehören nicht in die Waschmaschine! Niemals!

Grüsse

Norske

UPPPS,

voll in die Nesseln gesetzt ;)

Precleaner gemeint, Detailer geschrieben, gut das DU das ins rechte Licht rückst. Bin wohl heut etwas durch den Wind ;)

Mit dem Lammfell meinte ich doch so, würde mein Sonüs niemals nie in die Wama geben ;)

Moin,

ich halte sowiso nix von wachshaltigen Produkten, aus Erfahrung sieht das Auto nach weiteren wäschen immer schlecht aus. Ich benutze immer nur macig - wonder von Caramba und das 2x im Jahr (Frühjahr und Herbst) und habe damit beste Erfahrungen gemacht. Das Auto muß vor der Behandlung auch nicht gewaschen werden und Teerpflecke und andere Flecke gehen damit weg, gleichfalls wird der Lack versiegelt.

Wenn wieder dreckig, dann fahre ich in der Waschbox mit Schaumbürste - spülen - dann Sprühglanz (wichtig kein Wachs), abledern ist nicht nötig, Wassertropfen perlen während der Fahr ab.

In der Waschanlage mit rotierenden Bürsten fahre ich grundsätzlich nicht, läßt nur den Lack schlecht aussehen.

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Moin,

ich halte sowiso nix von wachshaltigen Produkten, aus Erfahrung sieht das Auto nach weiteren wäschen immer schlecht aus. Ich benutze immer nur macig - wonder von Caramba und das 2x im Jahr (Frühjahr und Herbst) und habe damit beste Erfahrungen gemacht. Das Auto muß vor der Behandlung auch nicht gewaschen werden und Teerpflecke und andere Flecke gehen damit weg, gleichfalls wird der Lack versiegelt.

Wenn wieder dreckig, dann fahre ich in der Waschbox mit Schaumbürste - spülen - dann Sprühglanz (wichtig kein Wachs), abledern ist nicht nötig, Wassertropfen perlen während der Fahr ab.

In der Waschanlage mit rotierenden Bürsten fahre ich grundsätzlich nicht, läßt nur den Lack schlecht aussehen.

Jedem das seine ;)

Solange ich die Waschbürste nicht benutzen muß :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Handwäsche: Nicht zufriedenstellendes Ergebnis