ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Handbremsventil verliert Druckluft

Handbremsventil verliert Druckluft

Themenstarteram 31. August 2011 um 22:08

Hallo,

ich heisse Oliver, bin neu in diesem Forum und habe da gleich mal eine Frage.

Ich versuche zur Zeit einen LKW wieder her zu richten, jetzt ist mir aufgefallen, dass das Handbremsventil am Anschluss luft verliert. Ich war damit in der Werkstatt und die wollen für die Instandsetzung etwas über 400 Euro haben und das ganze Ventil austauschen. Da mir das zu teuer war bin ich nach Hause und habe selber mal nachgeschaut (bin selber KFZ-Mechaniker) allerdings a.D.

Die Luft entweicht am Anschluss zu einem Adapter, es sieht aus als wäre dort eine Plastikdichtung in die das Messingstück welches an den Luftschlauch angeschlossen ist eingeschoben wird. Das ganze wird dann auf das Handbremsventil geschraubt.

Selbst wenn man das Ventil tauscht, wäre die undichte Stelle nicht weg.

Die Dichtung selbst sieht aus wie ein hoher Ring und ist drehbar, kann man so etwas vieleicht selber austauschen? und wie bekommt man die da raus?. Aus meiner PKW-Zeit kenne ich die nicht. Zu der Werkstatt möcht ich nicht mehr, die Diagnose, welche eindeutig falsch ist hat schon 40,-Euro gekostet, weil ich es nicht dort machen lies.

Ich weiß, viel Text aber vieleicht hat ja jemand einen Rat für mich.

MfG Oliver

Ähnliche Themen
15 Antworten

u meinst die Push-to-Connect Pneumatic Airline Fittings, Quick Connect and Disconnect Fittings for Airline Tubing

http://www.omega.com/ppt/pptsc_lg.asp?ref=OM-AIR&Nav=

http://www.omega.com/pptst/OM-AIR.html

Rudiger

Hallo,

kannst Du mal ein Foto machen und es mal hier reinstellen?? Markiere die Stelle auf dem Bild bitte.

Gruß

Chris

Themenstarteram 1. September 2011 um 10:13

Hallo,

es handelt sich um den hellblau schimmernden Ring auf der rechten Seite. Die Bildqualität tut mir leid aber das ist das beste Foto.

MfG Oliver

Moin,

hab mir das Bild angesehen und kann die Anschlussart leider nicht erkennen, kannst du evtl noch ein Foto von etwas weiter weg machen so das dieses scharf ist und vielleicht etwas seitlich das man die Luftanschlüsse nicht in der draufsicht hat sondern auf dem Bild eine Diagonale draufsicht so das man die seiten und draufsicht sieht?

In was für einem fahrzeug ist das Handbremsventil eingebaut?

Muss man dafür etwas wegbauen um den Luftverlust zu sehen oder sich nur unters amaturenbrett legen?

Gruss jo

Themenstarteram 1. September 2011 um 11:27

Hallo,

hier noch mal ein Bild, wo man es sicher besser sehen kann. Von weiter weg geht nicht, dann kann man das Ventil nicht sehen.

Man muss wie die Manchette vom Schaltknüppel abziehen, damit man es sehen kann.

Der LKW ist ein 7,5 Tonner Renault Midlum 180 von 2001

Gruß Oliver

Themenstarteram 1. September 2011 um 11:30

Ach so, wenn man den Schlauch, der in den Anschluß geht, leicht hin und her bewegt, wird es schlimmer oder weniger bis hin zu dicht.

am 1. September 2011 um 17:16

Ich würde den 6-Kant vom Ventil abschrauben und auf ein Stecksystem von Voss (230) umrüsten.

Die Anschlüsse am Feststellbremsventil sind i.d.R. in M16 gehalten.

Also so wie es auf dem Bild aussieht bringt ein neues Ventil keine Abhilfe weil ja der Anschluss ins Ventil geschraubt ist, ich kenne mich aber persönlich mit Renault nicht aus.

Entweder wenn du die Leitung noch ein wenig nachziehen kannst schneid das ding ab und fahr zu nem teile händler (ne gut sortierte LKW werkstatt) und lass dir etwas ähnliches geben, wenn du die Leitung trenntst kannst du aber mit dem LKW nicht mehr fahren und du brauchst evtl ein Werkzeug zum verpressen der neuen Leitung, daher rate ich hiervon ab wenn dir sowas nicht zur verfühgung steht.

Fahr zu ner andern Werkstatt zeig dennen den Luftverlust und dann sollte es keine 50 Eurokosten das Ding zu ersetzten ausser das Teil kostet mehr wie 10 Euro, das wär das in meiner Ansicht sinnvollste, schließlich ist dies immernoch ein Teil der Bremsanlage!!!

Oder du Fixierst den Schlauch an der Stelle an der er nicht mehr bläst, das wär die billigste lösung wenn ihr das Fahrzeug eh nicht mehr lange fährt...

Gruss jo

Leute...

Das ist (wie Rüdiger schon sagte) eine ganz einfache Steckverbindung die man für 5 Mark in jeden Teileladen kriegt. Altes Teil raus, neues rein, fertig!

barbed push-on fitting so siehts aus, Frage ist nur was das Billigteil auf Deutsch heisst.

edit: Die Werkstatt hört sich entweder nach Dummköpfen oder Abzockern an...

 

Gruss, Pete

Du brauchst nur die Zange zum festhalten der Leitung sonst wird das bischen sch.. mit dem neuen reinklopfen. Läuft hier unter Voss Steckkupplung mit Rohranschluss.

Hallo Oliver

 

Schau mal, ob deine Kamera ein "Makro" Einstellung hat,

die wird meistens mit einer Blume gekennzeichnet.

 

Viktor

Themenstarteram 2. September 2011 um 21:24

Hallo,

ich glaube die barbed push-on fitting werden nicht funktionieren, die sehen aus als wenn sie starr sind. Bei meinem System ist das Teil an dem der Schlauch hängt und der Anschluss der ans Handbremsventil geschraubt ist flexibel in ein ander gesteckt, das ist auf der dichten Seite auch so.

Ich glaube ich werde das Ding einfach ausbauen und zu einer Renaultwerkstatt fahren, die werden das Teil sicher kennen.

Ich habe keine LKW Werkstatt gefunden, die in meiner nähe ist und war froh, dass eine DAF-Werkstatt den Ölwechsel und eine Durchsicht gemacht hat nachdem ich den LKW gekauft habe.

Hätte ich mal lieber nicht, hat nachher alles zu sammen ca. 2400,- Euro gekostet. :(

Und eben noch der Kostenvoranschlag für das Handbremsventil und das abdichten des Koffers (1800,-).

Wie gesagt es wurde nach der undichten Stelle gesucht, mit Leckspray und angeblich ist das Ventil defekt.

Ich denke, sie haben nur gehört, dass es in der nähe des Handbremsventil zischt und haben das Teuerste in der nähe genommen.

Aber ich möchte mich noch für die zahlreiche Hilfe hier bedanken, es wird sicher keine 400,- Euro kosten.

MfG Oliver

Nein, das Teil mit "swivel" (drehkopf?) in 45 Grad Ausführung kostet ganze 4.95. Hier sind die echten, mit Drehkopf.

Zoker hat ja den Deutschen Namen dafür gesagt. Sollte also kein Problem sein das irgendwo zu finden. :)

Gruss, Pete

Themenstarteram 2. September 2011 um 22:26

Hallo,

kann man das bewegliche Teil einfach raus ziehen, vieleicht mit Gewalt oder muss mann dafür eine Sicherung lösen?

Und wofür ist der blau Ring?

Gruss Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Handbremsventil verliert Druckluft