ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Handbremse eingefroren?

Handbremse eingefroren?

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 8:23

Hallo,

bin heute morgen mit meinem A3 Bj 98 zur Schule gefahren und hab leider gestern die Handbremse angezogen. Heute morgen war/ist es ziemlich kalt. Hatte dann am Anfang kaum Leistung, bei 50km/h ist er im vierten Gang bei Vollgas eher langsamer als schneller geworden und auch wenn ich dann im 5. Gang vom Gas gegangen bin, hat er ziemlich stark abgebremat. Das hat sich dann mit der Zeit gegeben, er fuhr später wieder relativ normal. Beim Parken wollte ich dann mal probieren die Handbremse anzuziehen, die ist aber komplett locker und zieht nicht an. Hab am Anfang irgendwie garnicht an die Handbremse gedacht, weil sie sich eigentlich ganz normal gelöst hat.

Kann mir jemand anhand der Beschreibung sagen, was damit jetzt los ist, oder was ich jetzt am Besten machen soll? Oder braucht ihr noch mehr Infos?

Ähnliche Themen
27 Antworten

stell ihn an einen warmen Ort wie tiefgarage etc wo es dauerhaft Plustemperaturen hat, wenn es nur angefroren ist dann sollte sich die wieder lösen.

durch deine gewaltfahrt kannst dir aber Bremsbeläge, Scheiben bzw trommeln und Radlager geschrottet haben. Weil zu viel Hitze mögen die nicht dauerhaft. d.h. wäre jemand mit sachkunde gut, der könnte das Problem auch gleich Händisch lösen und neu abschmieren dann sollte es keine Probleme mehr geben.

am 5. Dezember 2012 um 8:37

Hast Du mal die Hinterräder angefaßt, normalerweise werden die dann total heiß. Hast Du hinten Trommel- oder Scheibenbremsen? Bei Trommelbremsen stinkt es total nach verbranntem Gummi. Ich ziehe eigentlich nie die Handbremse an, nur wenn ich vor dem Hoftor anhalte, um es zu öffnen. Sonst lege ich nur den 1. oder den Rückwärtsgang ein, je nach dem. Hatte nämlich auch schon mal Ärger deshalb...

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 8:58

Warm abstellen ist heute schlecht, hab bis abends Schule und da steht er auf dem Parkplatz. Und meinst du wirklich dass das so schlimm ist? Am Ende wurde es ja besser, konnte normal fahren. Das ist ja das komische. Als ob die Handbremse ausgeleiert ist oder so, sie zieht ja auch nicht mehr an...

Und Scheibenbremse hab ich, nach Gummi hat es nicht gerochen, als ich ausgestiegen bin!

du wirst deine beläge soweit runter grubbelt haben das sie jetzt nicht mehr zieht. unter umständen kannst die einplanen zum ersetzen.

Bist im ADAC? Wen ja anrufen die kommen und schauen nach.

Durch die Hitze können sich die Scheibe verziehen, die Beläge verglasen und die Radlager ihr Fett verlieren.

Zitat:

Original geschrieben von brian_griffin

Als ob die Handbremse ausgeleiert ist oder so, sie zieht ja auch nicht mehr an...

Da werden wahrscheinlich noch immer die Züge vereist sein, daher das ausgeleierte Gefühl.

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 10:02

Bin ich leider nicht. Würde ich jetzt noch mehr kaputt machen, wenn ich zur Werkstatt fahre?

Ich ärger mich so über mich selbst, echt unnötig...

das problem mit der handbremse ist markenübergreifend.

am handbremsseil befindet sich am ende eine gummitülle.

diese gummitülle wird mit der zeit brüchig und es tritt feuchtigkeit in das handbremsseil, welche dann festfriert.

du kannst die handbremse zwar mit dem handbremshebel lösen, aber das festgefrorene seil bewegt sich keinen millimeter.

möglicherweise sind die beläge durch das losfahren verglast.

würde das seil und die bremsen kpl. erneuern->dann ist ruhe!

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 11:35

das kostet ja gewiss ne ganze menge.. kann ich denn wohl bedenkenlos zur werkstatt fahren oder nicht?

wie weit ist den die Werkstatt weg?

Deine Bremsen vorne gehen ja noch. d.h. Bremsen tut er noch, nur ESP wird nicht mehr gehen. D.h. langsam und vorausschauend fahren. Ab un zu mal anhalten und an die hinteren felgen fassen um zu sehen wie warm sie sind, wenn du nicht mehr anfassan kannst stehe bleiben und abkühlen lassen. Wenn es stinkt war es zu viel.

Zitat:

Original geschrieben von brian_griffin

das kostet ja gewiss ne ganze menge.. kann ich denn wohl bedenkenlos zur werkstatt fahren oder nicht?

kaputt ist kaputt.

für einen selbsschrauber sind das materialmäßig schätzungsweise zwischen 60 und 100€, jenachdem welche bremsenteile verbaut werden.

würde zu einer fairen freien werkstatt raten (keine kette).

in der vertragswerkstatt zahlst du schon mal die überteuerten "original ersatzteilpreise"

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 17:46

war jetzt in der werkstatt und mein mechaniker hat als erstes versucht die hebel von der handbremse hinten mit dem hammer zurückzuhauen. rechts bewegte der sich kein stück, links schon. und jetzt ist, sagt er entweder der bremssattel im arsch, der pro seite ca. 200 euro kosten soll oder ganz vielleicht ist es nur eingefroren. hab das auto jetzt in der garage meiner gro�?eltern stehn und versuch das mit einem heizlüfter aufzutauen. wenn das dann immer noch nicht geht ist der bremssattel (so hei�?t das doch oder?), sagt er. ist der echt so teuer? :(

Zitat:

Original geschrieben von brian_griffin

war jetzt in der werkstatt und mein mechaniker hat als erstes versucht die hebel von der handbremse hinten mit dem hammer zurückzuhauen. rechts bewegte der sich kein stück, links schon. und jetzt ist, sagt er entweder der bremssattel im arsch, der pro seite ca. 200 euro kosten soll oder ganz vielleicht ist es nur eingefroren. hab das auto jetzt in der garage meiner gro�?eltern stehn und versuch das mit einem heizlüfter aufzutauen. wenn das dann immer noch nicht geht ist der bremssattel (so hei�?t das doch oder?), sagt er. ist der echt so teuer? :(

guck mal bei ebay oder bei kfzteile24.de x1autteile.de.

da die schlüsselnummern reingehämmert und dann geguckt, da wirds günstiger sein als 200€ pro seite wenn man das dann auch noch selber machen kann ists nochmal billiger.

oft reicht es aber auch wenn man die einfach nur reinigt und neu schmiert. (jedoch nicht die beläge und die scheibe, nicht das noch einer auf diese idee kommt :) )

Handbremse mit dem Hammer zurückhauen, wenn die Seile fest sind... Aha!

Vielleicht solltest du nochmal wohin fahren, wo man sich mit Autos auskennt...

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 20:24

krass, hab das jetzt in der garage mit heizlüfter alles ein bisschen "erwärmt", mit dem hammer die festhängende handbremse wieder nach oben gehauen, und siehe da: es funktioniert wieder!!!

vielen dank für all eure antworten, auch wenn ja zum glück kein solches "horrorszenario" eingetroffen ist! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen