ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Haltbarkeit Zahnriemen

Haltbarkeit Zahnriemen

Themenstarteram 15. August 2017 um 18:42

Liebe Freunde,

ich habe mal eine spezielle Frage zum Zahnriemen allgemein:

Beispiel:

Ich kaufe einen Zahnriemen und lagere ihn im Keller ein, auf der Packung steht verwenden bist

spätestens 2021

Frage: Kann ich diesen Zahnriemen unbedenklich dann 2021 einbauen und ihn 10000Km fahren oder spätestens nach 6 Jahren wechseln. (Fahrzeug VW Bora Bj 1999 2.0 / benziner )

Viele Grüße Henry 17215

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@sirpomme schrieb am 15. August 2017 um 20:47:31 Uhr:

Hi,

der Zahnriemen ist wie ein Reifen aus Gummi.

Auch hier verflüchtigen sich die Weichmacher und der Gummi wird hart und spröde.

Im dunkelen, kühlen Keller geht das langsamer wie unter Tageslicht.

was lese ich hier so? einfaches gummi, stahlseil?:D

leute, wir haben das jahr 2017. und nicht 1955.

conti sollte wissen, was sie machen

ich empfehle z.b. seite 5:

Zitat:

Er besteht aus hochfestem, faserverstärktem

Polymer mit eingebetteten Zugsträngen.

Für anspruchsvolle Antriebe mit hohen Anforderungen

an Temperatur, Alterungsbeständigkeit

und dynamischer Festigkeit werden

HNBR-Elastomere (Hydrierter Acrylnitrilbutadien-

Kautschuk) eingesetzt. Dieser Werkstoff

ist hoch alterungsbeständig und kann bis ca.

140 °C eingesetzt werden.

Rückengewebe

Hoch belastete Zahnriemen werden auf dem

Riemenrücken mit einem temperaturbeständigen

Gewebe aus Polyamid verstärkt, das

gleichzeitig die Verschleißbeständigkeit der

Kanten erhöht.

Zahngewebe

Das Polyamidgewebe schützt die Zähne vor

Verschleiß und Zahnabscherung. Bei hohen

Belastungen werden Gewebe mit PTFE-Anteilen

verwendet.....

auf meinen letzten zahnriemen stand jedenfalls bei lagerung:

expire day - none

ich gehe mal davon aus, dass euch der zahnriemen im keller ohne funktionsverlust locker überlebt.

aber vielleicht macht ihr euch nur sorge um den ururenkel als erben?!?

wenn da irgendwelche echten verfallsdaten stehen bei lagerung, taugen die entweder

1.) eh nix (und man sollte zu einem anderen hersteller greifen)

2.) es dient der gewinnmaximierung ähnlich dem millionen jahre alten himalaya-salz, mindesthaltbarkeit 2020:D

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten

Weist du denn so sicher, das du deinen jetzigen Wagen 2021 noch fährst?

Ich würde den Zahnriemen dann "frisch" kaufen.

Themenstarteram 15. August 2017 um 18:51

ich wollte ihn deshalb kaufen weil ich nicht weiss wie die Ersatzteilversorgung bis dahin sein könnte, das war mein Hintergedanke ansonsten hast du Recht mit deiner Antwort.

Danke dir für deine schnelle Antwort zum Thema, allgemein würde es mich schon interessieren ob es da Erfahrungen gibt, was die Lagerung und Verwendung betrifft.

Ich werde es wohl nicht begreifen, warum man diese Info zurückhält?

Aus deiner Sicht ist die Frage natürlich berechtigt. Ich würde aber einen anderen Weg versuchen. Also ich würde mal einen Hersteller (z. B. Contitech) anfragen, ob eine Produktionseinstellung geplant ist. Die Riemensätze werden ja nicht nur für einen Fahrzeugtyp produziert.

Ich glaube aber nicht, dass die Lagerung dem Produkt schaden wird. 10 tkm wird der dann wohl locker überstehen. Genau weis man es halt nur hinterher.

 

Gruß

Wie kommen wohl die vielen Oldtimer und Youngtimer an ihr Zeug, die sind einiges älter, und Sterben bestimmt nicht an Zahnriemen-Unterversorgung. Da gibts noch ganz andere Teile für.

Wenn der Zahnriemen lichtgeschützt und unter Normalbedingungen gelagert wird sollte da kaum was passieren. Auspacken würde ich ihn damit kein Lagerknick entsteht im Stahlseil. Gummipflegemittel kann man auch drauftun wenn man will um ein Austrocknen (Versprödung) des Gummi zu verhindern.

Wenn es sich hier um einen Steuerzahnriemen handelt würde ich den lieber frisch kaufen, und nicht Jahre liegen lassen.

Es gibt einfach keinen Grund sich so etwas auf Halde zu legen.

Hi,

der Zahnriemen ist wie ein Reifen aus Gummi.

Auch hier verflüchtigen sich die Weichmacher und der Gummi wird hart und spröde.

Im dunkelen, kühlen Keller geht das langsamer wie unter Tageslicht.

Zitat:

@sirpomme schrieb am 15. August 2017 um 20:47:31 Uhr:

Hi,

der Zahnriemen ist wie ein Reifen aus Gummi.

Auch hier verflüchtigen sich die Weichmacher und der Gummi wird hart und spröde.

Im dunkelen, kühlen Keller geht das langsamer wie unter Tageslicht.

was lese ich hier so? einfaches gummi, stahlseil?:D

leute, wir haben das jahr 2017. und nicht 1955.

conti sollte wissen, was sie machen

ich empfehle z.b. seite 5:

Zitat:

Er besteht aus hochfestem, faserverstärktem

Polymer mit eingebetteten Zugsträngen.

Für anspruchsvolle Antriebe mit hohen Anforderungen

an Temperatur, Alterungsbeständigkeit

und dynamischer Festigkeit werden

HNBR-Elastomere (Hydrierter Acrylnitrilbutadien-

Kautschuk) eingesetzt. Dieser Werkstoff

ist hoch alterungsbeständig und kann bis ca.

140 °C eingesetzt werden.

Rückengewebe

Hoch belastete Zahnriemen werden auf dem

Riemenrücken mit einem temperaturbeständigen

Gewebe aus Polyamid verstärkt, das

gleichzeitig die Verschleißbeständigkeit der

Kanten erhöht.

Zahngewebe

Das Polyamidgewebe schützt die Zähne vor

Verschleiß und Zahnabscherung. Bei hohen

Belastungen werden Gewebe mit PTFE-Anteilen

verwendet.....

auf meinen letzten zahnriemen stand jedenfalls bei lagerung:

expire day - none

ich gehe mal davon aus, dass euch der zahnriemen im keller ohne funktionsverlust locker überlebt.

aber vielleicht macht ihr euch nur sorge um den ururenkel als erben?!?

wenn da irgendwelche echten verfallsdaten stehen bei lagerung, taugen die entweder

1.) eh nix (und man sollte zu einem anderen hersteller greifen)

2.) es dient der gewinnmaximierung ähnlich dem millionen jahre alten himalaya-salz, mindesthaltbarkeit 2020:D

Macht was ihr wollt, wenn ihr das Auto zwischendurch verkauft, oder es einen wirtschaftlichen Totalschaden hat, werdet ihr sehen was ihr von eurem Ersatzteillager habt.

Genauso kannste dir auch nen Auspuff oder Radlager oder ......

da hinlegen.

Meine Meinung: Dann kaufen wenn man es braucht.

Außerdem kann Conti schreiben was es will, auch Zahnriemen die im Keller liegen altern, wie könnte es auch anders sein. Wenn nicht, dann könntest du den auch in 20 Jahren noch einbauen.

Warum sollte man das machen ?.

Zitat:

@tweaker_de schrieb am 15. August 2017 um 21:44:43 Uhr:

Macht was ihr wollt, wenn ihr das Auto zwischendurch verkauft, oder es einen wirtschaftlichen Totalschaden hat, werdet ihr sehen was ihr von eurem Ersatzteillager habt.

Genauso kannste dir auch nen Auspuff oder Radlager oder ......

da hinlegen.

mache ich auch:) für meine youngtimersammlung habe ich die teile gern griffbereit.

Zitat:

@tweaker_de schrieb am 15. August 2017 um 21:44:43 Uhr:

Meine Meinung: Dann kaufen wenn man es braucht.

ich kaufe, wenn ich die günstigsten konditionen bekomme. und weil ich keine lust habe, auf teile zu warten. ist aber zugegebenerweise hobby und nicht für die allgemeinheit repräsentativ.

Zitat:

@tweaker_de schrieb am 15. August 2017 um 21:44:43 Uhr:

Außerdem kann Conti schreiben was es will, auch Zahnriemen die im Keller liegen altern, wie könnte es auch anders sein. Wenn nicht, dann könntest du den auch in 20 Jahren noch einbauen.

sicher werden die altern. aber unter den bedingungen im kühlen keller kannst du die zeit im verhältnis zu der zeit im motor (heiß und durchgewalkt:D) mindestens faktor 20-30, wahrscheinlich eher 100 an verlangsamung ansetzen.

ich hab übrigens zwei dauertester in sachen zahnriemen:

einen skoda octavia, nachweislich seit 1999 am laufen und nie einen zahnriemenwechsel gesehen; hat allerdings auch erst 69kkm 'runter'. macht 18 (achtzehn:eek:) jahre. müßte also bereits 3x gerissen sein:D

da warte ich bis zum bitteren ende :>

ein corrado 16v, 2009 in die sammlung gekommen; weil der zr noch sehr frisch aussah, drin gelassen und nur betriebsflüssigkeiten und das übliche kleinklein gewechselt.

mal sehn, wie lange ers macht:D

 

 

Wie sieht es aus mit Ventilschaftdichtungen,Simmerringen,Achsmanschetten usw. usf.

Alles auch auf Lager ?.

Ist INA oder CONTI Zahnriemen besser kann man

das pauschal sagen.

In meiner persönlichen Rangliste steht Contitech vor Gates, beim reinen Zahnriemen.

Die ganzen Set´s werden dann schon iwie zusammengewürfelt. Da kann man mAn. nur darauf vertrauen, das der Ersteller des Paketes, keinen Mist dazulegen. Unterm Strich glaube somit, dass die Markenverkäufer (Conti, Gates, Bosch, SKF, INA, Dayco......) da alle auf einem ähnlich hohen Niveau liegen.

Ich achte dann wieder auf die Küwapu und nehme eine Hepu, wg. Flügelrad aus Metall.

Gruß

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 1. November 2018 um 09:10:37 Uhr:

In meiner persönlichen Rangliste steht Contitech vor Gates, beim reinen Zahnriemen.

Die ganzen Set´s werden dann schon iwie zusammengewürfelt. Da kann man mAn. nur darauf vertrauen, das der Ersteller des Paketes, keinen Mist dazulegen. Unterm Strich glaube somit, dass die Markenverkäufer (Conti, Gates, Bosch, SKF, INA, Dayco......) da alle auf einem ähnlich hohen Niveau liegen.

Ich achte dann wieder auf die Küwapu und nehme eine Hepu, wg. Flügelrad aus Metall.

Gruß

Wasserpumpe mit Plastik Rad also nicht nehmen

weil die brechen können?

Deine Antwort
Ähnliche Themen