ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Haltbaren V8 oder Alternativen gesucht

Haltbaren V8 oder Alternativen gesucht

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 21:15

Hallo liebes Forum,

Ich werde mir demnächst ein neues Auto zulegen, bin aber mit der Auswahl etwas überfordert. Vielleicht hilft mir ja jemand Klarheit zu finden und kann von bestimmten Marken und Modellen abraten oder vielleicht was empfehlen.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick:

-ich möchte etwa 15.000€ ausgeben, habe dann noch genug Geld in Reserve für Reparatur und optische Verbesserungen

-gerne bis zu 15 Jahre alt, kann aber auch gerne modern sein

-V8 Motor (Sauger oder Turbo ist egal), wichtig ist die entsprechende Power (300PS+)

-sollte halbwegs solide sein. Klar kann man immer ein Montagsauto haben und irgendwas ist immer, aber an sich sollte er solider sein und mich ein paar Jahre begleiten

-Kombi, Limo oder Coupé (nur keine Cabrios mehr)

-darf gerne lang sein, auf dem Land gibst keine Parkplatzprobleme.

-Anhängerkupplung, falls mal was mehr transportieren werden muss, ist aber eher selten

Ich selber hatte schon einen BMW 645/650 einen E500, einen CLS500, Audi A7 und S5, S4 und S8 D3 im Auge. Platz im KFZ ist eher kein Problem, meistens bin ich alleine oder zu zweit unterwegs

Ich kann mir vorstellen wie blöd das jetzt wirken mag ein Auto mit Leistung und Haltbarkeit für so wenig Geld an zu fragen aber vielleicht haben ja paar Leute hier noch Ideen und we ich nicht auf dem Schirm hatte oder anderweitig Empfehlungen.

Danke euch schon mal :-)

Ähnliche Themen
73 Antworten

Deine Angaben eiedersprechen sich etwas. Haltbarkeit ist das eine aber ein V8 für 15.000 hat halt schon einiges suf dem Buckel. Der ist zwar zuverlässig als Neuwagen gewesen aber nach ein paar 100.000 km hat sich das erledigt.

Ob es nun unbedingt ein 300 PS V8 sein muß hinterfragt ich msl nicht. Geht es dir um Fahrsport oder um hohes Tempo oder doch eher um Komfort?

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 21:32

Ich bin mir natürlich bewusst dass das ein kritisches Tegan ist und auch für Autos 150.000 km Aufwärts offen. Da kann dann immer was sein.

Ich hatte halt bis jetzt noch oben 2.0 TDI Q5, der leider seit gestern Geschichte ist und einen E350 mit einem 260PS V6, der aber nur eine Art Dauerleihgabe von einem Bekannten war.

Und jetzt habe ich mir halt gesagt mit dem nächsten Auto hätte ich zumindest wenigstens die Leistung wieder Bzw auf lange Sicht gleich etwas mehr um auch lange zufrieden zu sein.

Also 250 packen die alle und ich werde die auch nicht entriegeln. Never touch a running system.

Er soll schon Spaß beim fahren machen aber muss jetzt nicht das Kurvenmonster sein.

Ein guter Allrounder ist sozusagen gesucht

Dann wäre son " fetter" V8 wohlmöglich ein Schlachtschiff wie eine S Klasse nicht das Richtige für Dich. Wie wäre es denn mit einem 3er BMW oder eine MB C Klasse? Ruhig als M bzw. AMG. Da hast du ordentlich zunder aus 6 oder 8 Zylindern und sportwagenänliches Fahrverhalten. Auch den Audi A4 gibt es als RS Avant. Die sind für 15.000 Euro auch noch ganz gut dabei und nicht runtergelutscht.

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 22:10

Zitat:

@StephanRE schrieb am 6. Dezember 2020 um 22:04:34 Uhr:

Dann wäre son " fetter" V8 wohlmöglich ein Schlachtschiff wie eine S Klasse nicht das Richtige für Dich. Wie wäre es denn mit einem 3er BMW oder eine MB C Klasse? Ruhig als M bzw. AMG. Da hast du ordentlich zunder aus 6 oder 8 Zylindern und sportwagenänliches Fahrverhalten. Auch den Audi A4 gibt es als RS Avant. Die sind gür 15.000 Euro such noch ganz gut dabei und nicht runtergelutscht.

Ich hatte auch schon an Autos kurz gedacht, habe aber bei RS, M und AMG immer das Problem, das sich denke dass die nicht lange existieren. Während so ein E500 beispsweise vermutlich eher ruigh gefahren wurde sind die High-End Modelle vermutlich nur den ganzen Tag über die Piste geprügelt worden ohne Rücksicht auf Verluste.

Natürlich kann das auch auf zb eben den E500 zutreffen aber da sehe ich es eher unwahrscheinlich.

Von der Sache sowie Leistung wäre ich mir einem C63, M3 oder RS4 natürlich auch mega zufrieden, wobei ich auch erstmal schauen muss was die in der Anschaffung kosten

Wer einen E 500 fährt der ist da eher noch ruppiger mit unterwegs wie son AMG. Der E 500 ist oft ein Dienstwagen. Der wird ohne Rücksicht auf Verluste geprügelt der AMG ist eher privat und wird gepflegt und nur bei schönem Wetter gefahren. Das wäre dann das andere Extrem. Du mußt Dir halt jedes Fahrzeug individuell ansehen. In der Preis / Leistungskategorie sowieso.

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 22:24

Zitat:

@StephanRE schrieb am 6. Dezember 2020 um 22:22:08 Uhr:

Wer einen E 500 fährt der ist da eher noch ruppiger mit unterwegs wie son AMG. Der E 500 ist oft ein Dienstwagen. Der wird ohne Rücksicht auf Verluste geprügelt der AMG ist eher privat und wird gepflegt und nur bei schönem Wetter gefahren. Das wäre dann das andere Extrem. Du mußt Dir halt jedes Fahrzeug individuell ansehen. In der Preis / Leistungskategorie sowieso.

So habe ich das noch garnicht gesehen.

Da muss ich dir recht geben. Was ich mir anschaue landet eh erstmal auf dem Prüfstand in der Probefahrt, das ist bei solchen Autos ja schon fast ein Muss

Probefahrt ist sowieso bei Gebrauchtwagen ein Muß. 1. Willst du wissen ob das Auto OK ist und 2. Auch ob es paßt. Vom Platz her vom Sitzgefühl etc. Ich würde Dir auch zum Gebrauchtwagencheck raten.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 6. Dezember 2020 um 22:22:08 Uhr:

Wer einen E 500 fährt der ist da eher noch ruppiger mit unterwegs wie son AMG. Der E 500 ist oft ein Dienstwagen. Der wird ohne Rücksicht auf Verluste geprügelt der AMG ist eher privat und wird gepflegt und nur bei schönem Wetter gefahren. Das wäre dann das andere Extrem. Du mußt Dir halt jedes Fahrzeug individuell ansehen. In der Preis / Leistungskategorie sowieso.

Das kann nur jemand schreiben, der noch nie einen AMG selbst unterhalten musste. Ein AMG für 15.000€ und weniger ist ein Fahrzeug, das seine Lebensdauer hinter sich hatte und bereits viele Kilometer gelaufen ist und in der Mehrzahl der Fälle nicht mehr in erster oder zweiter Hand ist.

Die Ersatzteile für einen AMG, alternativ auch BMW M oder Audi RS sind exorbitant teuer im Vergleich zu den "schwächeren" Varianten mit großem Motor.

Sicherlich sind die Fahrzeuge im Kaufpreis vordergründig erschwinglich, allerdings sind die Unterhaltskosten weiterhin auf dem hohen Niveau des Neupreises oder man fährt das Auto sprichwörtlich auf und riskiert den Wartungsstau.

Ich habe selbst schon Fahrzeuge dieser Kategorie besessen, einmal als Gebrauchtwagen in dieser Preisklasse zu Beginn meiner Führerscheinkarriere, ansonsten als junge Gebrauchtwagen, Vorführwagen und als Neuwagen. Diese Fahrzeuge erfordern ein weit überdurchschnittliches Einkommen um diese zu Unterhalten. Inzwischen bin ich nicht mehr bereit vierstellige Summen in ein Fahrzeug zu investieren.

Wenn man schon darüber sprechen muss, ob eine Probefahrt und eine Gebrauchtwagenprüfung notwendig sind, dann muss man ganz klar vom Kauf abraten!

Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 23:15

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 6. Dezember 2020 um 23:12:10 Uhr:

Zitat:

@StephanRE schrieb am 6. Dezember 2020 um 22:22:08 Uhr:

Wer einen E 500 fährt der ist da eher noch ruppiger mit unterwegs wie son AMG. Der E 500 ist oft ein Dienstwagen. Der wird ohne Rücksicht auf Verluste geprügelt der AMG ist eher privat und wird gepflegt und nur bei schönem Wetter gefahren. Das wäre dann das andere Extrem. Du mußt Dir halt jedes Fahrzeug individuell ansehen. In der Preis / Leistungskategorie sowieso.

Ich habe selbst schon Fahrzeuge dieser Kategorie besessen, einmal als Gebrauchtwagen in dieser Preisklasse zu Beginn meiner Führerscheinkarriere, ansonsten als junge Gebrauchtwagen, Vorführwagen und als Neuwagen. Diese Fahrzeuge erfordern ein weit überdurchschnittliches Einkommen um diese zu Unterhalten. Inzwischen bin ich nicht mehr bereit vierstellige Summen in ein Fahrzeug zu investieren.

Wenn man schon darüber sprechen muss, ob eine Probefahrt und eine Gebrauchtwagenprüfung notwendig sind, dann muss man ganz klar vom Kauf abraten!

Solche Gedanken hatte ich eben auch schon und dass man mit den gut motorisierten “normalen” auf Dauer besser fahren würde. Beispiel E500, 650i oder ähnliche.

Aber hättest du denn eine Empfehlung für mich?

Selbst ein Fahrzeug, dass nicht aus dem Sportwagenbereich kommt ist unglaublich teuer im Unterhalt. Große Motoren haben ein hohes Gewicht, belasten das Fahrwerk weit mehr und die hohe Leistung geht auf den Antriebsstrang und die Reifen. Große Bremsen verschleißen zwar nicht schneller, kosten aber mehr beim erneuern.

Ich würde mich nicht auf die Anzahl der Zylinder fixieren, sondern ein Fahrzeug nehmen, welches mir gefällt und das im preislichen Rahmen liegt.

Alternative wäre vielleicht 2 Zylinder zu streichen und sich nach einem BMW 335i mit 306 PS aus dem Zeitraum 2008-2010 umzusehen. Da sollte das Budget für reichen.

@S_C_R_A_M_B_L_E_R

Über die Kosten sind wir uns einig. Da stimme ich dir zu 209% zu. Aber ist denn ein E500 wirklich günstiger im yunterhalt wie ein C Klasse AMG? Ich glaube das tut sich nicht viel. Exorbitant teuer sind alle.

Ja, der AMG ist bei sonst gleichen Vorraussetzungen bedeutend teurer. Allerdings mache ich mich bei einer Kaufberatung dieser Qualität nicht die Mühe die Unterschiede herauszusuchen.

Das gesamte Vorhaben würde ich ad acta legen, wenn zu den 15k Anschaffung nicht noch weitere 15k zur Verfügung stehen, die für den Unterhalt drauf gehen dürfen, ohne dass es Dir körperliche Schmerzen bereitet. Der Gedanke an 1,5k für einen Satz neue Reifen, 2-3k für einen neuen Satz Bremsen etc. Sollte einem nicht die Zornesröte ins Gesicht steigen lassen, sonst ist es die falsche Fahrzeugklasse :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Haltbaren V8 oder Alternativen gesucht