ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. haltbare und oldtimergerechte Porsche Ledersitzreparatur - Erfahrungen und Adressen ?

haltbare und oldtimergerechte Porsche Ledersitzreparatur - Erfahrungen und Adressen ?

Themenstarteram 5. April 2011 um 19:27

Hallo,

es geht um Porsche 911 SC Ledersportsitze, welche v. a. an den Seitenwangen stark abgewetzt bzw. durchgewetzt (Loch) sind. An einigen Stellen ist auch der Keder durchgewetzt.

Die Sitze sollen repariert werden, so dass sie wieder einige Jahre halten. Auf so glänzende "wie neu" Ergebnisse, wie oft auf vorher/nachher Werbefotos zu sehen ist, kann verzichtet werden.

Habt Ihr Erfahrungen mit Anbietern in dieser Richtung, insbesondere mit der Dauerhaltbarkeit von Sitzen, die von solchen Lederzauberern repariert wurden und entsprechende Adressen ?

Gruss

FP

Ähnliche Themen
13 Antworten

Was ist denn STA?

Ich hab mir beim letzten Mal halbtote Sitze besorgt, auf E-Bay eine Sitzgarnitur mit totem Fahrersitz die keiner haben wollte und gut gebrauchtem, sagen wir mal, patiniertem Beifahrersitz.

Den Kram habe ich einfach zum Autosattler gebracht, er hat die wichtigen Teile aus dem Beifahrersitz ausgetrennt und in meinen Fahrersitz genäht.

Kosten?

Etwa 600€ all in.

Themenstarteram 6. April 2011 um 11:39

STA ist der Anfang des Wortes STALKER. Ausserdem noch ein Landkreis südlich von München.

Wenn man einen Sitz mit den passenden Bezügen als Schlachtobjekt bekommt, ist das eine wunderbare Sache. In meinem Fall ist das allerdings aussichtslos, es handelt sich bei den Sitzen um eine individuell erstellte Kombination von Lederart, Lederfarbe und Kederfarbe. Nicht mal Porsche konnte nach entsprechender Recherche in den alten Produktionsdaten sagen, was damals genau kombiniert wurde.

FP

offtopic:

 

STA steht für Landkreis Starnberg.... ich wohn im Landkreis daneben...  :D

Themenstarteram 6. April 2011 um 12:00

offtopic:

"STA" steht weiter auch für "STures Arschloch". :D

@ DJ_Grony - wohnst Du denn im richtigen (oberbayerischen) Teil des Landkreis Landsberg oder in dem allgäuerischen Anhängsel westlich vom Lech ? :D

FP

Zitat:

Original geschrieben von Fuhr-Parker

offtopic:

 

"STA" steht weiter auch für "STures Arschloch". :D

 

@ DJ_Grony - wohnst Du denn im richtigen (oberbayerischen) Teil des Landkreis Landsberg oder in dem allgäuerischen Anhängsel westlich vom Lech ? :D

 

FP

Gottseidank im oberbayerischen Teil von LL.... Direkt am Ammersee, 3 km von der A96 weg....  :D

.....ohne Worte!

Images

ich geh mal davon aus, dass du aus dem Landkreis STA kommst...

daher eine Adresse eines hervorragenden Lederprofis: Klick

 

Der ist in Greifenberg... direkt an der A96....

Von Hörensagen soll der sehr gut sein....

konnte ich dir  damit weiterhelfen?

kannst ja, wenn du erfolgreich warst, hier posten, wie das Ergebnis aussieht....

Themenstarteram 7. April 2011 um 18:16

Zitat:

Original geschrieben von DJ_Grony

konnte ich dir  damit weiterhelfen?

Ja klar, das Du aus dem oberbayerischen Teil vom Lkr. LL kommst hilft mir sehr weiter, somit sind Deine Empfehlungen auch als qualifiziert einzustufen. :D

Zitat:

kannst ja, wenn du erfolgreich warst, hier posten, wie das Ergebnis aussieht....

Derzeit sammle ich die Adressen und mache von den Sitzen noch genaue Fotos der Schadstellen, um dann den in Frage kommenden Anbietern gleich anhand der Fotos zeigen zu können, um was es geht.

Von den Leuten aus Greifenberg habe ich auch schon gehört, und zwar aus dem Dunstkreis der Innenraum-Design-Abteilung eines bayerischen Autoherstellers. Wusste aber nicht genau ob die auch Lederreparaturen machen. Aber fragen kostet nix.

Von einem netten Forumsmitglied habe ich auch noch per PN einen indirekten Hinweis bekommen.

Aber nach wie vor wäre ich auch an grundsätzlichen Erfahrungen zur Haltbarkeit von Ledersitzreparaturen (Instandsetzen ohne Erneuerung der kompletten Lederbezüge Neubezug der Sitze ) interessiert.

FP

am 7. April 2011 um 19:15

Ich hab bisher bei drei Fahrzeugen die Fahrer-Sitze reparieren lassen: Triumph (Kunstleder), MX5 (Leder/Stoff-Kombi) und Alfa (Leder).

Alle beim Autosattler, der Triumph in Baden-Baden, die beiden anderen in Neustadt adW.

Jedesmal Top-Arbeit, Sitz wie original ohne Farbabweichungen, und bis zur Abgabe des Fahrzeugs (bei den ersten beiden, den alfa habe ich noch) keine weiteren Probleme.

Such dir einen Autosattler, der sein Handwerk noch klassisch gelernt hat (also vorzugsweise > 50 Jahre alt) und es gibt keine Probleme.

Gruß SRAM

bevor ichs vergesse: Zitat "(Instandsetzen ohne Neubezug der Sitze)" --> der Bezug wird immer abgezogen, anders geht das nicht. Das fragliche Teil wird durch trennen der Naht abgetrennt, ein neues angefertigt und dann wieder aufgezogen.

Zitat:

Original geschrieben von Fuhr-Parker

Zitat:

Original geschrieben von DJ_Grony

konnte ich dir  damit weiterhelfen?

Ja klar, das Du aus dem oberbayerischen Teil vom Lkr. LL kommst hilft mir sehr weiter, somit sind Deine Empfehlungen auch als qualifiziert einzustufen. :D

Damit meinte ich, ob ich mit dem Tip aus Greifenberg weiterhelfen konnte.. nicht mit dem, wo ich her bin.... :D

 

Zitat:

Original geschrieben von Fuhr-Parker

Zitat:

kannst ja, wenn du erfolgreich warst, hier posten, wie das Ergebnis aussieht....

Derzeit sammle ich die Adressen und mache von den Sitzen noch genaue Fotos der Schadstellen, um dann den in Frage kommenden Anbietern gleich anhand der Fotos zeigen zu können, um was es geht.

Von den Leuten aus Greifenberg habe ich auch schon gehört, und zwar aus dem Dunstkreis der Innenraum-Design-Abteilung eines bayerischen Autoherstellers. Wusste aber nicht genau ob die auch Lederreparaturen machen. Aber fragen kostet nix.

 

Von einem netten Forumsmitglied habe ich auch noch per PN einen indirekten Hinweis bekommen.

Aber nach wie vor wäre ich auch an grundsätzlichen Erfahrungen zur Haltbarkeit von Ledersitzreparaturen (Instandsetzen ohne Erneuerung der kompletten Lederbezüge Neubezug der Sitze ) interessiert.

FP

ich habe dir den Link dazu geschickt... wenn du auf der homepage rumschaust, siehst du, dass sie Reparaturen und Restaurationen an Oldtimern machen.....

Link: klick mich

brauchst also nicht fragen.. sie machens.... :)

ich kenn da einen Mitarbeiter...

@Fuhr-Parker:

 

und, was ist aus der Lederreparatur geworden? Wo bist du letztendlich gelandet??

Themenstarteram 10. Mai 2011 um 9:23

Noch gar nirgendwo.

Derzeit ist doch wieder die "Reparatur" durch Einbau einer neuen gebrauchten kompletten Innenausstattung im Gespräch.

Schaumermal was sich letztendlich ergibt. Ich bin ja eher ein Freund von fachgerechtem Reparieren...

FP

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. haltbare und oldtimergerechte Porsche Ledersitzreparatur - Erfahrungen und Adressen ?