ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges Kurzstreckenfahrzeug mit hoher Km-Laufleistung gesucht

Günstiges Kurzstreckenfahrzeug mit hoher Km-Laufleistung gesucht

Themenstarteram 11. Juni 2016 um 15:26

Hallo allerseits,

Also ich bin ab demnächst auf der Suche nach einem neuen gebrauchten Fahrzeug. Das allerdings ist nicht ganz einfach, da meine Anforderungen nicht direkt gering sind ?? Und gleich vorab: Weder Google noch die Suche hier hat mir ein Ergebniss gebracht

Also es ist so dass ich Landwirt bin , allerdings überbetrieblich arbeite. D.h. Ich mache für andere erkrankte oder verhinderte Bauern stallarbeiten etc. und das 7 Tage die Woche an ca. 320-340 Tagen im Jahr. Die Straßen ändern sehr stark von Bundesstraße und Stadt bis Landstraßen und Feldwege aus Kies. Ebendo die Entfernungen von Zuhause gehen von 2-25 km. Meist fahre ich um 5 Uhr zuhause weg, was im Winter bezüglich Schnee hier im Voralpenland oft problematisch ist, da der Winterdienst um diese Uhrzeit noch nicht alle Straßen geräumt hat. Diese Strecke wird dann mindestens 2 mal am Tag manchmal 4 mal gefahren. Hinzu kommt eine feste Arbeitsstelle untertags die auch je nach aktuellem Stallort bis zu 60km entfernt liegt, manchmal aber auch nur 20 km. Außerdem bereise ich, wenn ich mal Zeit habe sehr gerne die nahegelegenen Berge Seen etc.. Aufgrund meiner Tätigkeiten sitze ich doch relativ oft mit mehr oder weniger dreckiger Arbeitskleidung im Auto, such wenn ich darauf achte keine extrem dreckige Kleidung an zu haben. Verischerung und Steuer sollten auch bezahlbar sein, zumal ich 22 und mänlich bin.

Jetzt such ich für mich ein Auto das ich günstig fahren kann.

Dabei frage ich mich wie komme ich allgemein am günstigsten hin?

Auto neu kaufen, Tageszulassung, Jahreswagen oder älter?

Wie viele km darf er beim Kauf haben, da ich ja doch mindestens 30000 km fahre im Jahr?

Wann sollte ich ihn verkaufen, sodass er noch einigermaßen einen Wert hat? 80000 100000 km?

Welche Ausstattung sollte er haben, dass er gut wieder verkauft werden kann? Ich selbst habe an Navi, Vollleder und Sitzheizung gedacht.

Scheckheft bei Vertragswerkstatt pflegen lassen? Bzw überhaupt aufs Scheckheft achten?

Kombi Coupe Pickup?

Persönlich habe ich auch Ansprüche:

Es sollte ein Diesel sein mit mind. 150 Ps

Großer Kofferraum wie Kombi wäre schön

Frontantrieb oder besser Allrad, wegen Winter

Anhängekupplung

Bestenfalls Vollleder bezüglich Dreck im Auto

Hohe Wartungsintervalle und zuverlässig

Autos mit 150000 km aufwärts schließe ich aus, da ich auf mein Auto angwiesen bin und keine Zeit für die Werkstatt habe, außer es würde sich wirklich rechnen.

Auch habe ich schon an 2 Autos gedacht.

Z.b. Einen Golf und einen ausrangierten Post Caddy allerdings wird da Versichering und alles sehr teuer

Gefallen würden mir z.b. Audi A4 Avant 2.0 Tdi gleiches als Bmw 320xd allerdings schätze ich die werden zuteuer sein. Wie steht es um Seat Leon St oder Scoda Octavia? Evtl sogar einen Ford Ranger?

Ich möchte auf jedenfall nichts alla Nissan Hyundai Peugeot Renault Opel oder Dacia

D.h. Mehr die Premiumvariante.

Budget wäre um die 20000 +/- 10000

Ich entschuldige mich außerdem für den Satzbau und Rechtschreibfehler, da ixh geschrieben habe wies mir eingefallen ist und mit dem Handy ??

Dennoch hoffe ich kann mir jemand helfen

Gruß Boerni

Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

@Boerni14 schrieb am 11. Juni 2016 um 15:26:53 Uhr:

Wann sollte ich ihn verkaufen, sodass er noch einigermaßen einen Wert hat? 80000 100000 km?

Scheckheft bei Vertragswerkstatt pflegen lassen?

Am besten gar nicht, wirtschaftlich macht ein Neukauf erst Sinn, wenn die nötigen Reparaturkosten den Wert des Fahrzeugs überstiegen würden, ansonsten ist ein Neukauf eine emotionale Entscheidung.

Solange du Garantie hast unbedingt zur Vertragswerkstatt gehen und die Intervalle einhalten, sonst verlierst du sofort alle Garantieansprüche.

Zitat:

Es sollte ein Diesel sein mit mind. 150 Ps

Du fährst (wenn ich das richtig verstanden habe) so gut wie gar keine Autobahn und großteils Kurzstrecken, so ein Fahrprofil mögen moderne Diesel und deren Abgasreinigung überhaupt nicht.

Ich rate unbedingt zu einem viel unkomplizierteren, problemlosen Benziner, auch wenn du mehr für Treibstoff zahlst sparst du dafür ja schon tausende € bei der Anschaffung und später auch bei Steuer, Versicherung, Wartung, Reparaturen.

Bei deinem Einsatzzweck macht Allrad Sinn, daher mein Tip: Subaru als Neuwagen / Tageszulassung, die wurden zum neuen Modelljahr überarbeitet, sind sehr zuverlässig, haben 5 Jahre / 160.000km Garantie und das beste Allradsystem in der Preisklasse.

Levorg mit Ledersitzen zb: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=217505648

(ohne Leder ab 24.000€ zu haben)

Beim Impreza hab ich kein Angebot mit Ledersitzen gefunden, falls normale Sitze in Frage kommen bekommst du den dafür mit 150PS schon ab 18.000€ zb: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=221859855

(mit 114PS und Getriebeuntersetzung gibt es den ab 15.500€, ist mit dem Motor halt lahm)

 

Noch zwei Alternativen mit Ledersitzen:

Suzuki S-Cross zb: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=223448189

Mazda CX-3, hat einen kleinen Kofferraum, aber Rücksitze kann man auch hier umklappen, vllt auch einen Blick wert (aber von den Vorschlägen der kleinste) zb: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=227664038

Mein erster Gedanke war ein Lada Niva 4x4, bis zum Satz mit dem Hauptberuf. Wie sicher, bzw. zukunftssicher ist die derzeitige Konstellation?

Irgendwie verstehe ich den Threadtitel nicht; der lautet: "Günstiges Kurzstreckenfahrzeug mit hoher Km-Laufleistung gesucht"

Wieso muss das Auto viele km runter haben?

Weiter unten schreibst du dann, dass du Autos mit mehr als 150.000 km Laufleistung ausschließt. Was denn nun?

der TE will vermutlich eine hohe KM-Leistung fahren, also er erwartet quasi vom zu kaufenden Fahrzeug die Eigenschaft, trotz zu erwartender Kurzstrecke, viele KM während seiner Nutzung zurück legen zu können.

http://m.mobile.de/.../226011190.html

Sowas wäre mein Vorschlag.

Wie lange soll es denn dauern mit zwei jobs? Was wäre überhaupt dein Budget? Ich finde einen neuwagen irgendwiezu schade für die Landwirtschaftliche Nutzung. Da kommt doch öfters hier und da mal vielleicht ein Kratzer oder Fleck worüber man sich dann ärgert.

Ich würde eher nach einem einfachen grundsoliden allradler mit neuen TÜV suchen. Die Werkstattaufenthalte halten sich normalerweise in Grenzen bzw sollten auch nicht viel öfters sein als bei Neuwagen, denn auch Neuwagen müssen regelmäßig hin, manchmal sogar öfters als gebrauchte da der Wagen vollgestopft mit Technik ist und bei jedem Standlichtbirchen das tacho wie ein bunter Tannenbaum leuchtet.

Du magst Dir die Landaromen ja gewohnt sein, aber das sensible Städternäschen wird den Kuhmist riechen und selbige rümpfen. Und die Profi-Tierhaar-Alergiker werden mit roten Augen einen Bogen um Deinen Wagen machen. Kurz, Wiederverkauf dürfte zumindest einen guten Aufbereiter von Nöten machen. Glaub mir, meine Frau ist oft bei Schafherden und wir hatten auch Pferde. Irgendwas gelangt immer ins Wageninnere.

Diesel werden die 2km Fahrten nicht mögen, bis Du aus dem Stall kommst, ist der Motor längst wieder kalt, das geht selbst beim Benziner auf Verschleiss. Hybrid wäre da eine Variante, Mitsubishi Outlander oder Toyota RAV bieten sich an, z.T. sogar 4x4. Wobei wohl nur der Outlander inzwischen in Deinem Budget mit Leder verfügbar ist. Als Kombi gäb's auch den Peugeot 508 RXH mit einem Dieselhybrid, wobei der Allrad durch die Elektromotoren auf der HA ermöglicht wird.

Als reiner Diesel, wenn's denn so sein soll, wäre der Honda CR-V ein robustes Angebot, gibt's in Deinen Ausstattungswünschen als AWD so ab 20T€ ab Bj 12 und <= 50tkm gelaufen.

Navi und AHK lassen sich (meist) nachrüsten. Zumindest ein Navi aus dem Zubehörhandel ist garantiert günstiger und moderner/aktueller als die eingebauten bei den Herstellern. Sieht halt nicht so gediegen aus, aber dafür kannst Du die auch ausserhalb des Autos einsetzen. Smartphones bieten ebenfalls solide Navi-Software.

Themenstarteram 13. Juni 2016 um 20:26

Zuerst mal Danke für die vielen Antworten!

Das mit dem Threadtitel hab ich wohl missverständlich geschrieben!

Ich suche natürlich keim Auto das bereits viele km hat sondern ein Auto mit wenig km aber es wird eben viel bewegt!

Weil die Frage kam, wie sicher meine Arbeitssituation ist:

Unsicher :D wie alles in meinem Beruf

Genau deshalb will ich das Auto auch schnell weg haben können und nicht mit 300000 km immer noch fahren

Was ich noch vergessen habe, ist dass das Auto was her machen sollte aus diversen anderen geschäftlichen Gründen.

Bisher kam kein Deutsches Fahrzeug? Wie sieht es da aus? Eigentlich bin ich eher Mercedes Audi Bmw

Budget ist nicht das Problem sollte dennoch am Boden bleiben

Und bisher gings auch ohne Allrad außer bei einem 320i E36

Viele Grüße

Als überbetrieblich arbeitender Landwirt braucht man ein möglichst protziges Auto :confused:

Wieso denn das? Ich hätte jetzt eher gedacht, dass so etwas in unserer Neidgesellschaft schlecht ankommt und deine Arbeitgeber deswegen denken, dass sie dir zu viel zahlen.

Und wenn deine ganze Situtation so unsicher ist, warum willst du dann so viel Geld in das Auto investieren?

Das erscheint mir alles widersprüchlich, ohne Erklärung entsteht da imo der Eindruck, das es bei der Entscheidung eher um dein Ego geht.

Themenstarteram 13. Juni 2016 um 22:06

Habe nebenbei noch ein Kleingewerbe aber auch das Ego will bedient sein ja!

Es soll kein protziges Auto sein nur habe ich mit deutschen Autos bisher die besseren Erfahrungen!

Da stellt sich mir nur die Frage ob du dir auch denkst dass du deinem Schreiner zu viel für einen Tisch bezahlt hast wenn er sich einen Porsche kauft?

Unsicher ist die Situation deshalb auch nicht und ich habe immer Arbeit nur drehen die Verhältnisse schnell

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges Kurzstreckenfahrzeug mit hoher Km-Laufleistung gesucht